Jump to content

Was kommt finanziell auf die "Großeltern" zu?

Rate this topic


Recommended Posts

Hallo,

ich bin neu hier und freue mich wirklich, das Forum gefunden zu haben, hab schon einige sehr interessante Sachen gelesen.

Am besten erstmal zu meiner Situation:

ich bin 22, fange jetzt an Lehramt zu studieren, mein freund ist auch 22, beendet nächstes jahr seine ausbildung und will dann auch studieren.

Wir überlegen, ein Kind zu kriegen, wenn ich das 3te Semester beendet habe, wenn das alles so klappt.

Ich hab hier sehr oft gelesen, dass es eigentlich ganz gut ist ein Kind bereits im Studium zu kriegen.... "vernünftig" wäre ich wohl so Mitte 30 bis ich darüber nachdenken könnte.

Jedenfalls meine Frage: Mein Freund bekommt Bafög, ich kriege aber das Studium von meinen Eltern finanziert. Die können sich das eigentlich nciht leisten, das Bafögamt erkennt das aber nciht an.

Wenn cih jetzt ein Kind bekomme und mich ein Semester beurlauben lasse: kriege ich in dem Urlaubssemester dann Alg oder irgendwas oder müssen meine Eltern zahlen? und wenn ich dann studiere wieder... müssen meine eltern dann nur das zahlen, was sie mir jetzt auch zahlen und wenn das nicht reicht krieg ich irgendwie noch WOhngeld oder sowas (also so richtig im Thema bin ich noch nicht...)oder müssen dann erstmal meine Eltern mehr zahlen? Weil das können die nicht, das wird aber nirgendwo anerkannt mit Schulden und sowas...

Hm, ich hoffe man versteht worums mir geht ;)

Schonmal Danke im vorraus für alle Antworten!

Liebe Grüße,

keksflusen

Link to comment
Share on other sites

Hallo keksflusen,

erstmal willkommen im Forum :)

Den Kinderwunsch kann ich gut nachempfinden, ich bin auch in deinem Alter, Studentin und jetzt schwanger. Ob es eine gute Idee ist im Studium ein Kind zu bekommen hängt wohl auch ziemlich von den weiteren Rahmenbedingen ab.

Natürlich ist da erst mal das finanzielle wichtig. Also wie willst du dein Leben mit Baby finanzieren? Bisher unterstützen dich deine Eltern, das werden sie dann auch weiterhin tun müssen. Allerdings wäre es meiner Meinung nur fair von dir wenn du mal mit deinen Eltern redest bevor du schwanger wirst. Sicher ist es deine Entscheidung schwanger zu werden oder nicht, aber da du finanziell abhängig bist von deinen Eltern ziehst du sie da ja auch mit rein.

Zur Finanzierung: du bekommst als Studentin mindestens 300€ Elterngeld, zusätzlich gibts noch das Kindergeld von 154€ monatlich. Soweit ich weiß können Eltern, deren finanzielle Situation sehr eng ist einen Kinderzuschlag von 140€ monatlich erhalten.

Das finanzielle ist ja nur eine Seite, wie machst du das eigentlich dann mit der Betreuung des Kleinen?

Link to comment
Share on other sites

also wenn die eltern kaum das bafög finanzieren können, fände ich es sehr egoistisch jetzt schwanger zu werden...denn dann steht ihr alle zusammen finanziell auf sehr dünnem eis...

ich schließe mich svenne da nur an, sprich erst mit deinen eltern, immerhin ermöglichen sie dir deine zukunft..

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

zu dem kinderzuschlag: wir bspw sind zu hilfebedürftig, als das mit der zahlung dessen diese nicht mehr bestehen würde. summasumarum - wir bekommen den also nicht... penner...

jedenfalls mal zu deiner frage: dein freund bekommt 113€ kinderzuschlag auf das bafög oebndrauf als 100% zuschuss. und wenn das kind da ist könnt ihr wohngeld beantragen :).

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke erstmal für eure schnellen Antworten.

@svenne: schön gleich jemanden zu treffen der in meinem alter ist... hatte immer so das gefühl, das hier doch viele schon eher am ende des studiums sind.

@hummelsumm: ja, ich seh das genauso wie du. ich will nicht schwanger werden würde wenn meine eltern dann die leidtragenden wären. und mit ihnen gesprochen hab ich auch ;)

@bianca: das finde ich so unmöglich mit diesen geldern die man nicht kriegt weil man zu bedürftig ist.... bei wohngeld ist das ja auch so :( kennst du da irgendwie die zahlen, ab wann man zu bedürftig ist?

das mit dem bafög ist auf jeden fall shconmal genial! *freu*

Also meine Eltern würden mir ja das studium auch finanzieren, wenn ich nciht schwanger werde. mit denen hab ich auch schon gesprochen, cih will ihnen halt nur nicht zumuten noch mehr zu zahlen, sondern nur das, was sie mir sowieso zahlen würden.

Und ich denke in der ersten Zeit mit Elterngeld und so geht das alles gut klar, die frage ist nur, was wird wenn es das elterngeld nciht mehr gibt. Kriegt man wirklich WOhngeld oder sagen die die eltern müssen zuerst einspringen?

von dem kinderzuschlag wusste ich noch nicht, da werd ich mich gleich mal informieren, danke für den tipp ;)

ich kann auch gar nciht abschätzen, wieviel geld man braucht für 3 Personen... Kinder sind ja am Anfang eigentlich gar nicht so teuer... ab wann werden sie denn teuer?

Mit der Betreuung... also die PLanung ist wirklich ja noch ganz am Anfang, mein Freund hat auch noch nicht endgültig zugestimmt, er will schon sehr gerne, aber wir müssen das erst nochmal alles überlegen...

ich hatte mir das so vorgestellt, dass wir unsere fächer in der uni aneinander ausrichten... leider kriegt er die vorgeschrieben, so dass ich mcih dann nach ihm richten muss... so dass dann immer jemand zuhause ist. und später dann an ein, zwei tagen in der woche ein paar stunden bei einer tagesmutter. ich würde das kleine nur ungern "abschieben" aber muss natürlich auch zusehen, dass ich mit meinem studium fertig werde...

ich kann mir auch noch gar nicht vorstellen, wie andere eltern das machen. das kind um 6 ins bett stecken und hoffen dass es nicht wieder aufwacht und man noch ein paar stunden was für die uni machen kann? oder ist man dann schon zu ko?

hm, alles noch in der planung. wie macht ihr das denn mit den finanzen und der betreuung und wann habt ihr zeit für die uni?

soo viele Fragen... tut mir leid.

Liebe Grüße,

keksflusen

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

boah also beim wohngeld ist es glaub so, dass man mit den eigenen geldern die miete zahlen können muss und den grundbedarf decken muss, ansonsten fällt man wieder durch.

und beim kinderzuschlag waren 1100€ im monat zu viert zu wenig, zählt man kigeld noch dazu 4x154, da wir zu dem zeitpunkt noch unter 27 waren.

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

zu deiner betreuungfrag: das jugenamt hat tagesmütter, je nach bundesland muss man sich gleich nach der geburt, wie in berlin, scvhon auf die warteliste setzen lassen oder aber hat glück, kleine gemeinden, schon drei monate später eine zu bekommen.

als student ahst du anrecht auf einen über 9h platz. nutzen wir aber auch nicht :). leo und flo sind derzeit von 8h-15.30h da mo-fr, wir könnten aber auch über nacht oder aber am we, da es halt ne 24h tm ist. erkundige dich beim jugendamt - tagesbetreuung.

ja ab wann werden sie teuer mmh... ab größe 98/ 116 würd ich meinen - da werden sprunghaft die klamotten teuerer, andererseits hat man keine windeln mehr und das kind isst normales essen. ich find, dass es von den kosten her geht. klamotten geben wir bestimmt so 40€ im monat aus, 95 für die tm, essen vll. so 150 würd ich grob schätzen, was reinhaut sind die wasserkosten - mehr wäsche, windeln derzeit noch - so 50, pflegeartikel so 20, ach und am anfang medis wie sab simplex - die kosten zwar mit internetapotheke nicht so viel wie in einer normalen apotheke, aber ist trotzdem teuer, na und halt bespaßungsaktionen vll so 50 im monat - ist aber alles halt mit zwei kindern gerechnet ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

ich habe auch ein kind und studiere noch. wir bekommen keinen kinderzuschlag, weil wir ein klein bisschen zu viel haben (mein freund geht schon arbeiten)

es gibt da so einen kinderzuschlag rechner auf der offiziellen hp des ministeriums für familie etc. (wie auch immer das heißt) da kann man das ausrechnen und am schluss sieht man vielviel man mind. haben müsste und max haben darf. kommt auch auf die miet und heizkosten an usw...

ja und zum lernen... bei mir war das von anfang an kein problem... habe aber auch ein pflegeleichtes kind :-)... ich lerne immer so zwischendrin. entweder wenn sie schläft oder wenn sie im wohnzimmer in sichtweite spielt oder sich sonst irgendwie beschäftigt. und wenn sie quenglig wird, dann beschäftige ich mich mit ihr und verschiebe das lernen auf abends (sie geht jetzt mit 1 jahr so zwischen 8 und 9 ins bett. dadurch schläft sie entweder morgens länger oder tagsüber mehr) aber zur zeit sind ja semesterferien und da muss ich nicht lernen :-)

ab oktober wird sie 3 tage in der woche für 6 stunden auch zu einer tagesmutter gehen... aber ich muss ganz genau nachweisen, wann ich uni hab und wann der vater zuhause ist um aufzupassen etc. aber dafür wird es auch bezuschusst, weil es bei uns keine kinderkrippe gibt.

liebe grüße

anna

Edited by littleanna
Link to comment
Share on other sites

Guest Binski

Hallo keksflusen,

jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden!

Ich kann Deinen Kinderwunsch ehrlich verstehen und auch den Grundgedanken, lieber jetzt jung Mutter zu werden als irgendwann, wenn du Lehrerin bist mit genug Berufserfahrung (da gehen ja dann gut und gerne 10 Jahre ins Land bis dahin...)

Aber ich finde es schon irgendwie verantwortungslos, in Deiner finaziellen Lage ernsthaft über ein Kind nachzudenken! Du kannst doch kein Leben in die Welt setzen obwohl du eigentlich jetzt schon Probleme hast über die Runden zu kommen! Denk doch mal an das Baby... du willst doch deinem Kind auch was bieten können, oder?? Und nicht bei jeder Kleinigkeit sagen müssen: "Nein, wir haben kein Geld... das können wir uns nicht leisten... etc etc..!"

Also ich würde wirklich nochmal ernsthaft darüber nachdenken!!!

Ist nicht böse gemeint, ich hoffe das weißt du :)

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe das Problem nicht darin, zu dritt irgendwie über die Runden zu kommen, sondern dass das Geld an anderen Ecken fehlt, die einem wichtig wären.

Damit keine falscher Eindruck entsteht: ich bin mit 17 Mutter geworden, ich weiß, was ich sage. Überlebt haben wir immer (wie man sieht), aber es ist gemein zu sehen, wie andere Kinder gefördert werden und man das seinem eigenen verwehren muss.

Sportvereine, musikalische Früherziehung, reiten oder sonstwas für Angebote... wenn das Kind 3 oder 4 ist studiert ihr immernoch. Es wird nicht nur ein Säuglings/Studenten-Problem sondern ein auch Kleinkind/Studentenproblem.

Zoo, Schwimmen.... alles wird ausgetauscht gegen Enten-am-See-füttern, auf den Spielplatz gehen und wieder kein Eis auf die Hand. Das macht keinen Spaß.

Und bedenke, dass es vorrangig um DEINE Zukunft geht. Ich weiß, das will man nicht hören, aber Beziehungen gehen auch kaputt und Du stehst am Anfang des Studiums.

Link to comment
Share on other sites

Guest Binski

@Landschnute

JAAA - genauso war meine Nachricht auch gemeint :)

Sicherlich schafft man es immer irgendwie - aber wie gesagt, man will doch seinem Kind auch was bieten können! Das soll nicht heißen, das sich nur "Reiche" Kinder bekommen dürfen. Aber es sollte zumindest ein Einkommen vorhanden sein...

Und es ist ja nicht damit getan, dass man selbst sich schlecht fühlt (wenn des Kind kein Eis haben kann, nicht in den Zoo gehen kann etc etc...) Das Kind wird vermutlich auch von anderen Kindern wegen des sozialen Status gehänselt! Und wir alle wissen, wie grausam Kinder untereinander sein können...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.