Jump to content

Hilferuf

Rate this topic


>Mo<
 Share

Recommended Posts

Mädels, ich brauche Euren Rat. Ich kann nicht mehr, meine Augenringe ziehen sich bis zum Kinn. Warum muss mein Kind nicht schlafen?

Vor einigen Wochen sah es hier noch so aus:

Nachtschlaf von 19:30 bis 5:30

Tagesschläfchen von 10:00 bis 11:30 und von 15:00 bis 16:00

Morgens eine Flasche, ansonsten viermal täglich Brei.

Seit etwa zweieinhalb Wochen gibt es nun bei jedem Schlafengehen Theater. Vorher war er immer ganz friedlich, nun schläft er nur noch auf dem Arm ein, wenn er geschaukelt wird. Außerdem schläft er vormittags noch max 30 bis 45 Minuten, nachmittags gar nicht mehr.

Ins Bett geht es nun meistens um 18:30, der Abendbrei um 18 Uhr ist schon ein Krampf, weil er nur heult - er ist natürlich müde!

Zwischen halb sieben und viertel vor sieben schläft er dann meistens ein, gegen Mitternacht wacht er wieder auf und schreit. Er lässt sich dann aber recht schnell beruhigen. Dafür wacht er so zwischen halb drei und vier wieder auf und ist eine bis eineinhalb Stunden wach. Erst ganz friedlich, spielt in seinem Bett und erzählt (schlafen kann ich dabei trotzdem nicht), später fängt er dann an zu meckern. Irgendwann schläft er nochmal für ein halbes Stündchen ein - und das war's dann.

Ich gehe auf dem Zahnfleisch. Ich brauche mal wieder Schlaf, ohne zwischendurch eineinhalb Stunden an seinem Bettchen sitzen zu müssen. Was ist denn nur mit ihm los? Er hat monatelang so schön durchgeschlafen!

Verändert hat sich hier nichts, außer dass er statt seinem GOB nun nachmittags eine Scheibe Brot mit Aufstrich bekommt. Das schmeckt ihm aber super und er verträgt es auch gut - daran sollte es also nicht liegen.

Ein Rat, irgendwer?

Link to comment
Share on other sites

Hey Mo,

das selbe "Problem" haben wir seit einer Woche mit Swanni! Vor jedem Schlafen gehen, brüllt sie rum, Mittagsschlaf geht gar nicht, höchstens mal ne halbe Stunde....heut nach um vier waren beide wach und erst am Spielen, dann am Heulen - bis viertel nach fünf...:(

...nen Rat hab ich leider nicht für dich, aber: du bist nicht allein!;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Edi,

DANKE! Das tut schonmal gut, zu hören, dass es nicht nur uns so geht. Und wahrscheinlich klemmst Du Dir auch schon Streichhölzer zwischen die Augenlider, oder?

Mein Kleiner sitzt hier gerade und guckt Tom und Jerry - ich habe einfach keinen Elan, jetzt mit ihm Ringe auf die Pyramide zu stecken oder sowas.

Link to comment
Share on other sites

Hm, vielleicht legst du ihn etwas später zum Nachtschlaf hin. 7 Uhr ist doch recht früh. Ich habe hier auch einen Wenigschläfer, kann dir nichts raten eigentlich. Kaya geht erst kurz vor Mitternacht ins Bett, würde ich sie früher schlafen legen, wäre sie nach 2 Stunden wieder wach. Und um 6 - 7 Uhr Morgens ist sie ausgeschlafen. So habe ich wenigstens 6 Stunden Schlaf, mit 2 - 3 Stillunterbrechungen zwar, mir reichts das schon.

Übrigens - meine Süsse schläft bis jetzt nicht durch.

Ich würde wirklich mal versuchen den Tagesablauf anders zu gestalten. Etwas später ins Bett, den Vormittagschläfchen weg, nur einmal Mittagsschlaf. Dein Sohn braucht jetzt halt weniger Schlaf.

Link to comment
Share on other sites

Den Schlaf um 10 kann ich ihm nicht streichen. Um die Zeit ist er so todmüde, dass es nicht anders geht.

Und später ins Bett ist ne nette Idee, würde ich auch gern machen, aber spätestens um 7 ist hier nur noch Geschrei und ihn dann länger wachzuhalten, wäre die reinste Quälerei - für beide Seiten.

Link to comment
Share on other sites

Das frühe Aufstehen wäre ja auch gar nicht so schlimm. Und auch tagsüber braucht er von mir aus nicht unbedingt schlafen. Wenn er nicht mitten in der Nacht eine bis zwei Stunden wach wäre! Das ist es, was mich so schlaucht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mo

Mein bzw Dominik sein Kinderarzt meinte ganz zu anfang mal zu mir: Es sei völlig normal das das Kind so eine phase hat, das es Nachts wach ist, sie soll aber auch wieder vorbei gehen. Man soll auf keinem fall dem Kind aufmerksamkeit schenken, sprich mit ihm spielen etc.

Jannis ( 11 m ) hat auch momentan so eine phase, das er Nachts wach wird << aber wohl durch Hunger und Tagsüber schläft er seid 2 wochen auch nur noch gaaanz wenig. 2-4 mal am Tag über verteilt 10 min bis zu 1 Std.

Würde mir daher auch erstmal keine Sorgen machen und groß drüber nachdenken was anders sein könnte etc.

Vielleicht gibt es ich ja wieder*

Wünsch Dir weiterhin kraft.

Lieben Gruß Jessica

Link to comment
Share on other sites

Eine Idee einer noch unerfahrenen Mami:

Vielleicht packste ihn Abends einfach nochmal und ihr geht raus zum Spielplatz oder so. Derzeit ists ja noch hell und vielleicht lenkt ihn das um 18h von der Müdigkeit ab und wenn ihr dann nach Hause kommt, ist er richtig müde und schläft dann besser?!

Ist nur so ne Idee!

Wünsch dir viel Kraft!

Lg, Smilla

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mo,

hatte Joshua auch!

Übt Lenny grad was neues? Ist sicher ne Phase wo er sich wieder entwickelt, denke nicht, daß es am Essen liegt, oder hast schon mal nachts versucht ihm was zu essen zu geben?

Wenn ja, hat er getrunken und dann weitergeschlafen?

Würde er bei Euch weiterpennen?

Wenn er nicht bei Euch mit im Zimmer ist, würd ich es "ignorieren". Ist schwer, aber so merkt er eben, daß es sich gar nicht lohnt wach zu sein.

Ich hab auch wieder so nen Knaditaten hier, der abends gern erst gegen 22h ins Bett will, alles was ich probiere schlägt fehl und wenn ich mich zurück erinnere war die beste Masche, es als eine Phase abzustemplen und irgenwann gehts dann wieder.

Kann Dein Mann dich entlasten?

Link to comment
Share on other sites

Ja, mein Mann entlastet mich recht viel im Moment. Trotzdem ist der Schlafentzug hart.

Aber Du hast Recht - Lenny lernt gerade, Dinge auf- und ineinander zu stecken. Außerdem fängt er nun an, an beiden Händen zu laufen.

Wenn wir ihn zu uns ins Bett holen ist das immer der Moment, in dem das Geschrei anfängt. Vorher ist er immer recht friedlich, nur halt wach.

Wenn ich ihm ne Flasche gebe, schläft er hinterher weiter. Aber eigentlich war ich gerade froh, dass wir weg sind vom nächtlichen Füttern. Er isst tagsüber genug und ich will ihn nicht erst wieder daran gewöhnen, dass man nachts nochmal ne leckere warme Milch bekommen kann.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Edi,

Und wahrscheinlich klemmst Du Dir auch schon Streichhölzer zwischen die Augenlider, oder?

Wenn das nicht so weh tun würde - auf jeden Fall!:D

Mein Freund hilft mir auch viel und teilweise leg ich mich dann vormittags nochmal hin....irgendwann wird das sicherlich wieder besser: Phase, phase, phase!:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Eine Idee einer noch unerfahrenen Mami:

Vielleicht packste ihn Abends einfach nochmal und ihr geht raus zum Spielplatz oder so. Derzeit ists ja noch hell und vielleicht lenkt ihn das um 18h von der Müdigkeit ab und wenn ihr dann nach Hause kommt, ist er richtig müde und schläft dann besser?!

Ist nur so ne Idee!

Wünsch dir viel Kraft!

Lg, Smilla

Smilla, das ist eine wirklich gute Idee... so mache ich es auch immer. Maya geht zwischen halb 9 und 9 ins Bett... geht sie vorher ins bett, ist sie schon nachts wieder wach. Natürlich ist das nicht immer leicht, denn wenn sie um 12 das letzte mal geschlafen hat, dann sinds 9 stunden bis zum Nachtschlaf... wir gehen dann meist nochmal zu DM oder so. *g* Oder wir setzen uns raus in den Garten oder gehen abends schwimmen, wenn Daddy da ist...

Man muss halt en wenig erfinderischer sein....

aber das nützt alles nix, wenn sie nachts halt aufwachen und spielen wollen... da muss man wohl oder übel durch... wir hatten da auch schon die eine oder andere Phase in dem Bereich. ;)

Link to comment
Share on other sites

Hi Mo.

Ist bestimmt ein Schub. Da gibts bei uns auch immer so ein Theater...

meiner schläft nun nur noch selten morgens, und wenn er mir doch einschläft, schau ich, dass ich ihn nach 15 Min. wieder aufwecke, das reicht ihm auch aus und anders würde er mittags nicht mehr schlafen wollen und dann ist natürlich jeglicher Rhythmus im Eimer. Dann schläft er Mittags so 1,5 bis 2 Stündchen und Nachmittags gibts dann Programm... muss ein, da er sonst abends auch nicht sehr müde ist... meiner will halt immer gefordert werden, braucht viel körperliche Ertüchtigung:D d.h. Spielplatz, spazieren gehen (sprich er läuft selber durch die Stadt *keuch*).

Ich denke, wenn er schon schön durchgeschlafen hat, kommt das auch wieder, denn dann kann er es ja. Ich würde auch die frühe Schlafenszeit beibehalten. Benjamin geht auch so früh ins Bett und schläft dann bis morgens halb acht oder länger.

Link to comment
Share on other sites

oh. das kommt mir ja alles so bekannt vor. :o

rick hat momentan auch so eine phase, wo er eigentlich nur probleme mit dem schlafen hat. an rhytmus ist hier mittlerweile gar nicht mehr zu denken.

früher ging rock so gegen 8 ins bett. aktuell eher mit uns um 11 oder halb 12. wach ist er trotzdem wie immer zwischen 6 und halb 8.

bei ihm kommt glaub ich mehreres zusammen. er ist gerade am zahnen und lernt auch unheimlich viel neues derzeit.

ich lass ihn jetzt den verpassten nachtschlaf nicht mehr tagsüber nachholen. mach ich aber erst seit 2 tagen und bisher natürlich ohne sichtbaren erfolg. :rolleyes:

ich glaube, da müssen wir einfach mit zähne zusammenbeißen durch. :o

Link to comment
Share on other sites

bei uns auch so, ich habe sie gestern auch auf den Spielplatz geschleppt, weil ich verhindern wollte, dass sie von um 5 bis 7 abend schläft, hat geklappt, aber ist keine Dauerlösung, sie war nämlich fix und foxy und dementsprechend gelaunt, das wird, kopf hoch!

Link to comment
Share on other sites

Huhu,

melde mich auch mal wieder (nach langer Zeit) zu worte :D .

Unser Yannic ist ja nun 11 Monate alt und seit seiner Geburt haben wir eigentlich nur noch schlaflose Nächte. Er ist wirklich jede Nacht wach, und wird auch immer wieder zwischen seinen Schlafenszeiten wach. D.h. er geht abends um 19.00 Uhr ins bett und wird bis 23.00 Uhr mindestens wieder 2 mal wach. Da brauchen wir ihm dann zwar nur den Nuckel wieder zu geben und er schläft wieder ein aber er ist wach. Wenn nicht sogar 4 oder 5 mal in der kurzen Zeit. So dann wird er um spätestens 2.00 Uhr wieder wach... versuchen wir dann ihn in seinem Bett zu lassen bleibt er auch locker 2 oder 3 stunden wach mit einem riesen Theater (ist nicht so das er was hat, er will nur seinen Dickkopf durchsetzen). Geben wir verzweifelt auf und holen ihn in unser Bett schläft er ohne murren und knurren in Mamas arm wieder ein. Bzw. manchmal reicht auch schon nur unsere Matratze aus um wieder einzuschlafen. Haben ihn dann auch schon wieder in sein bett gelegt, aber selbst dann wird er wieder wach. Ist er in unserem Bett schläft er bis 6.00 Uhr oder 7.00 Uhr. Aber dann ist die Nacht zu ende. Mittags schläft er auch nicht mehr lang. Maximal eine Stunde dann ist er wieder wach (fit wäre übertrieben). Wie gesagt dieses Spiel geht seit 11 monaten so, ich hab die Hoffnung aufgegeben das sich da noch mal was dran ändert ;) . Und neues dazu lernen tut er im mom auch nicht wirrklich. Können schon laufen, klettern, telefonieren und ein wenig sprechen...

Also wenn jemand nen hilfreichen tip hat, wäre auch ich sehr dankbar :D

Link to comment
Share on other sites

hallöchen!

ich finde die spielplatz-idee gut. vielleicht ist 7 wirklich etwas früh fürs bett. wenn zu hause geweint wird, hilft bestimmt wirklich eine ablenkung, bzw etwas anderes das aufmerksamkeit weckt und wach hält.

roxy hat auch ne zeitlang halb acht geschlafen, aber seitdem sommer ist(lange hell) brauche ich sie vor neun nicht hinlegen und schon gar nicht wenn sie nicht schon kurz vorm einschlafen ist, dann gibt es bei uns auch nur geschrei.

nachts wird sie ca. 3 mal gestillt und wenn ich merke das sie bissl munterer wird oder bei uns sein will, schläft sie einfach zwischen uns weiter. ich weiß es gibt viele hier die das nicht gut finden, aber ich geh von mir aus, ich schlaf auch lieber an meinen freund gekuschelt als allein und zu dritt kuschelt es sich noch besser!

Link to comment
Share on other sites

Mädels, ich brauche Euren Rat. Ich kann nicht mehr, meine Augenringe ziehen sich bis zum Kinn. Warum muss mein Kind nicht schlafen?

Vor einigen Wochen sah es hier noch so aus:

Nachtschlaf von 19:30 bis 5:30

Tagesschläfchen von 10:00 bis 11:30 und von 15:00 bis 16:00

Morgens eine Flasche, ansonsten viermal täglich Brei.

Seit etwa zweieinhalb Wochen gibt es nun bei jedem Schlafengehen Theater. Vorher war er immer ganz friedlich, nun schläft er nur noch auf dem Arm ein, wenn er geschaukelt wird. Außerdem schläft er vormittags noch max 30 bis 45 Minuten, nachmittags gar nicht mehr.

Ins Bett geht es nun meistens um 18:30, der Abendbrei um 18 Uhr ist schon ein Krampf, weil er nur heult - er ist natürlich müde!

Zwischen halb sieben und viertel vor sieben schläft er dann meistens ein, gegen Mitternacht wacht er wieder auf und schreit. Er lässt sich dann aber recht schnell beruhigen. Dafür wacht er so zwischen halb drei und vier wieder auf und ist eine bis eineinhalb Stunden wach. Erst ganz friedlich, spielt in seinem Bett und erzählt (schlafen kann ich dabei trotzdem nicht), später fängt er dann an zu meckern. Irgendwann schläft er nochmal für ein halbes Stündchen ein - und das war's dann.

Ich gehe auf dem Zahnfleisch. Ich brauche mal wieder Schlaf, ohne zwischendurch eineinhalb Stunden an seinem Bettchen sitzen zu müssen. Was ist denn nur mit ihm los? Er hat monatelang so schön durchgeschlafen!

Verändert hat sich hier nichts, außer dass er statt seinem GOB nun nachmittags eine Scheibe Brot mit Aufstrich bekommt. Das schmeckt ihm aber super und er verträgt es auch gut - daran sollte es also nicht liegen.

Ein Rat, irgendwer?

Hallo Simone!

Leider hab ich Dein Thema grade erst gesehen...

Bei uns war´s auch so, dass sich kurz vor dem 1. Geburtstag alles von hinten nach vorne und oben und unten umgekrempelt hat. Alles war total durcheinander. Wobei Johanna noch nie durchgeschlafen hat bis dahin und immer noch mehrmals wach war in der Nacht, auch mit Wachphasen bis zu 3 Stunden.

Auch ich hab damals nicht mehr gewusst, wie ich mich durch den Tag schleppen soll, aber irgendwie hab ich´s geschafft. Ich wusste auch nur, dass das offensichtlich wieder mal normal ist, dass die Kinder um ein Jahr so einen "Umbruch" haben! :( Schwierig zu handeln für die Eltern, aber man muss halt irgendwie versuchen, damit umzugehen - bleibt einem ja leider nix anderes übrig.

Ich hab mich dann mehr oder weniger nach Johanna gerichtet. Das war noch das Einfachste. Johanna ist schon immer gegen 5 Uhr aufgestanden. Ins Bett geht sie um 18 Uhr.

Sie hatte da auch sehr lange Wachphasen. Aber ich ließ sie gewähren. Mir war´s echt zu anstrengend, mich bei jedem Versuch zu ärgern und abzuarbeiten, damit ich sie doch wieder rausholen musste aus dem Bett. Zu der Zeit haben wir dann auch EINEN (Mittags-)schlaf eingeführt und bis jetzt im Großen und Ganzen beibehalten können. Hat auch was Positives, muss ich sagen.

Vielleicht kannst Du Dich mit Lenny auch darauf einigen. Und bis zur Schlafenszeit ihn irgendwie ablenken? Bei Johanna geht das prima, wenn sie mit anderen Kindern zusammen ist oder wir vorher noch schnell einkaufen gehen...

Oft ließ ich das Abendbrot ausfallen, weil sie zu müde war. Da noch das Essen zu versuchen, war der absolute Horror, endete nur in Streit und Essensschlacht. Johanna bekam dann nach dem Abendritual ihre Flasche und schlief gut ein.

Zu dieser Zeit war unsere "Nacht"flasche auch schon abgeschafft. Aber da hab ich sie wieder eingeführt. War bei uns auch so, wie bei Lenny und Dir jetzt! Aber es WIRD sich wieder ändern und Du kannst die Nachtflasche dann wieder langsam absetzen. Ich hab die Milch auch nicht so dick angemacht. Einen Löffel weniger Pulver und dann, als es sich wieder besserte, alle zwei Tage wieder einen Löffel weniger Pulver und dann schließlich nur wieder reines Wasser. Hat gut geklappt - Gott sei Dank! :o

Ich kann Dir leider nur berichten, wie ich versucht habe, die Situation zu meistern... Aber WARUM die Kinder in der Nacht so lange Wachphasen haben... Ich weiß es nicht, Simone!:(

Ich kann nur sagen, halte durch. Und leg Dich immer hin mit Lenny, wenn er schläft. Ich weiß, man hätte so Vieles zu erledigen, wenn die Kinder schlafen, aber stell das mal so lange zurück, wie Lenny Kopf steht. Leg Dich echt tagsüber hin, sooft es Lenny zulässt. Irgendwie musst Du wieder zu Kräften kommen. *knuddel*

Ein Schub spielt mit Sicherheit auch eine Rolle; da Lenny auch so wahnsinnig viel lernt! Und gerade, wenn sie Laufen lernen die Kinder, entwickeln sie sich auch geistig so schnell und so weit, dass sie selbst überfordert sind damit. Sie entfernen sich räumlich von Mama und Papa und können nicht wirklich gut damit umgehen. Klar, ist verständlich.... Und deswegen wachen sie auch mal kurz schreiend oder weinend auf in der Nacht... Im Traum wird diese neue Wahrnehmung und motorische Fähigkeit verarbeitet. So hat mir das unsere Osteopathin erklärt!

Kann es denn sein, dass Lenny in der Nacht "heimlichen" Hunger hat?! So war´s bei Johanna. Jetzt hab ich letzte Woche von einer 1er-Milch auf eine 2er-Milch umgestellt. Und siehe da, sie schläft jetzt oft durch, wacht bei Weitem nicht mehr so oft auf. Wahnsinn! Sie isst abends nicht sonderlich gut - hat sie noch nie.... Vielleicht fehlt Lenny einfach ne richtige Mahlzeit am Abend... Ich mein, weil Du ja geschrieben hast, dass das Abendessen immer öfter ein Kampf ist....

Mit gut 14 Monaten war das aber alles KOMPLETT überstanden, also diese Wachphasen und das Problem mit dem Schlafen auch tagsüber!!!

Den Schlaf um 10 kann ich ihm nicht streichen. Um die Zeit ist er so todmüde, dass es nicht anders geht.

Und später ins Bett ist ne nette Idee, würde ich auch gern machen, aber spätestens um 7 ist hier nur noch Geschrei und ihn dann länger wachzuhalten, wäre die reinste Quälerei - für beide Seiten.

Länger wachhalten gerade am Abend ist Quatsch. Da hatte Lenny schon so viel Input den ganzen Tag, dass er nur noch hohl dreht sonst... Das muss nicht sein.

Hab´s vorhin schon geschrieben... Vielleicht schaffst Du´s, Lenny mittags/vormittags ne halbe Stunde /Stunde länger hinzuhalten. Das würde auch für seine Laune abends etwas Aufschub bringen. War zumindest bei uns so.:o

Das frühe Aufstehen wäre ja auch gar nicht so schlimm. Und auch tagsüber braucht er von mir aus nicht unbedingt schlafen. Wenn er nicht mitten in der Nacht eine bis zwei Stunden wach wäre! Das ist es' date=' was mich so schlaucht.[/quote']

Leider ist´s so, dass die Kinder, wenn sie tagsüber nicht gut schlafen, auch nachts schlecht schlafen. Leider bedingt das einander. ... :(

Und bei uns ist´s in der Tat so, dass schlechter "Tagschlaf" einen schlechten "Nachtschlaf" nach sich zieht und umgekehrt. Und langsam pendelt sich´s dann aber auch wieder zum Positiven ein...

Zu Milch und Lernen hab ich ja oben schon was geschrieben.

Schön, dass Philipp Dich unterstützt! Vielleicht geht´s ja auch, dass er mal am WE den Nachtdienst übernimmt und auch frühmorgens mit Lenny aufsteht und Du noch zwei Stunden liegenbleiben kannst. Das hat mir schon was gebracht.

Ins Bett zu uns wollte Johanna übrigens auch nie. Da hat sie sich erst recht aufgeführt! :rolleyes:

Ich wünsche Dir viel, viel Kraft und Geduld und hoffe, dass sich die Situation bald entspannt!

Ganz liebe Gruße und ne gaaaaaaaaaanz dicke Umarmung!!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.