Jump to content

Möhrn und Blähung???????

Rate this topic


Sabbele23
 Share

Recommended Posts

guten morgen mädels,

ich hab mal eine frage. wir haben am sonntag mit karotten angefangen.

seit zwei tagen ist sie nachts ziemlich unruhig und hat bauchschmerzen, heisst das jetzt sie verträgt die karotten nicht oder ist das nur die umstellung? nach den karotten lege ich sie noch mal an.

am stuhlgang kann es nicht liegen, den hatte sie schon zwei tage hinter einander, kein durchfall sondern fester stuhlgang.

kann mir jemand einen tip geben.

bei pastinaken, sind es doch nur die wurzeln, die man gibt ich kenn mich da net aus, aber die aufm markt meinte gestern nur mit karotten, was ich aber nicht glaub.

Link to comment
Share on other sites

Pastinaken werden als allergenarmer "gehandelt" und werden auch als Einstiegsgemüse verwandt.

Ich nehme aber auch Karotten, weil bei uns absolut niemand mit Allergien und schon gar nicht bei Lebensmitteln, zu kämpfen hat.

Zu Deiner Frage kann ich Dir nicht so wirklich weiterhelfen, ich denke aber, dass es an der Umstellung des Darms liegt. Der muss ja jetzt viel mehr arbeiten als vorher. Du machst das schon ganz richtig mit dem Anlegen danach.

Darf ich fragen, wie viel Karotten Du gibst zur Mahlzeit? Also wie viele Löffelchen? Vielleicht gibst zusätzlich noch etwas Babytee, damit es nicht so schwer im Magen liegt.

Hat sie einen geblähten, also harten Bauch? Vielleicht können auch schon Zäpfchen oder einfach auch eine Reduzierung der Karottenmenge Abhilfe schaffen.

Ansonsten hätte ich gesagt, frag mal den KiA, was der dazu sagt. Ein Anruf wird da genügen, denk ich.

Link to comment
Share on other sites

also bei uns ist auch keiner in den familien allergisch auf lebensmittel deswegen habe ich auch mit karotten angefangen.

naja das sind schon ein paar löffelchen, genau hab ich sie nicht gezählt und die menge habe ich gestern schon reduziert, wieviel sollte man den so am anfang geben?

einen harten bauch hat sie nicht eigentlich ist der weich und fenchel tee gebe ich ihr auch dazu.

also glaubst du nicht das sie die karotten nicht verträgt sondern es liegt einfach an der umstellung. das beruhigt mich schon sehr.

sie bekommt auch kein ausschlag davon.

ich koche auch selber muss da dann noch was dazu, aber ich still ja noch die anderen mahlzeiten

danke

Link to comment
Share on other sites

also warum ich so früh anfange muss ich ja net unbedingt sagen oder?

aber ich möchte nächstes jahr im frühjahr wieder arbeiten gehen und sie nicht zweimal umstellen wollen auf fertig milch, von der ich eh nichts halt und dann noch mal auf feste nahrung. ich möchte langsam umstellen und dann nicht knall auf fall

ich denke mit ihren 17 wochen passt das schon. sie macht das schon ganz gut und natürlich lasse ich ihr auch zeit dabei

Link to comment
Share on other sites

Wenn sie die Karotten mag und bereit ist dazu, dann spricht ja nix dagegen. Vier Monate ist sie ja.

Und rechtfertigen brauchst Du Dich für gar nix!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es an der Umstellung liegt. Ist ja doch was ganz anderes einfach als Mumi, allein schon von der Konsistenz her!

Gewürze brauchst Du nicht verwenden beim Kochen. Das würde der kleine Magen alles noch nicht richtig vertragen.

So mit 3-4 Löffelchen fängt man an und dann sollte man täglich die Menge etwas steigern. Das hängt aber auch vom Baby ab, wie es die Beikost annimmt, aber bei Alea gibts da ja kein Problem, denke ich.

Meine Schwester hat jetzt ihr drittes Kind bekommen und die hab ich hinsichtlich aller nützlichen Infos diesbezüglich befragt.:D

So pi mal Daumen dauert es e ein paar Wochen, bis eine Mahlzeit ersetzt ist. Und dann kann man mit der zweiten beginnen. Wobei die Länge natürlich variieren kann. Bei manchen Babys ist die Mahlzeit bereits nach ein, zwei Wochen ersetzt, bei anderen dauerts eben länger. Und wenn Du nächstes Jahr wieder anfangen willst, zu arbeiten, dann ist jetzt e ein guter Zeitpunkt, um damit zu beginnen. Ein halbes Jahr wirste schon rechnen dürfen, bis alles komplett umgestellt ist und Alea es dann auch zulässt, von anderen gefüttert zu werden, besonders Abends...

Schau mal auf die HIPP-Seite. Dort sind sehr tolle und nützliche Infos bezüglich Beikost und wies gemacht wird oder gemacht werden kann! Ist auch ein Plan dabei, wenn Du nach dem vorgehen möchtest. Du kannst Dich auch per Email an HIPP wenden mit Fragen.

Link to comment
Share on other sites

danke für die guten tipps.

bei hipp bin ich auch angemeldet und bekomme ja auch ein newsletter und ein päckchen habe ich auch schon bekommen, da war ein zettel drin mit einführung der beikost, ich hoffe ich hab den noch.

also am sonntag hatten wir mit 2löffel angefangen am montag waren es dann bestimmt 6 so haben wir das gesteigert.

Link to comment
Share on other sites

Hi wollte mich auch mal einklinken. Mein Kleiner ist ja ca. ne Woche älter als deine Maus und wir haben auch ca. eine Woche früher mit Karotten angefangen. ich glaube, in dieser Zeit stellt sich mit und ohne Beikost die Verdauung um, bzw entwickelt sich weiter. Bei uns gabs auch mehr Pupserei, aber auch normalen Stuhlgang und ich hatte auch nie das Gefühl, dass er das Essen nicht verträgt. Inzwischen hat sich das auch wieder gelegt. Ich für meinen Teil habe mit Beikost begonnen, als ich dacht, er ist jetzt soweit und damit lag ich auch richtig. Jedes Kind ist anders, klar, es wird geraten bis zum 6. Monat zu warten, aber diese Empfehlung stützt sich ja auch nur auf Studien, bzw Statistiken und das sind Mittelwerte. Bei uns liegen auch überhaupt keine Allergien in der Familie und auch verdauungstechnisch gabs es nie ernstere Probleme. Und mein kleiner futtert die möhren als hätte er nie was anderes getan. Mach das so, wie du es für richtig hälst.

Link to comment
Share on other sites

Hi wollte mich auch mal einklinken. Mein Kleiner ist ja ca. ne Woche älter als deine Maus und wir haben auch ca. eine Woche früher mit Karotten angefangen. ich glaube, in dieser Zeit stellt sich mit und ohne Beikost die Verdauung um, bzw entwickelt sich weiter. Bei uns gabs auch mehr Pupserei, aber auch normalen Stuhlgang und ich hatte auch nie das Gefühl, dass er das Essen nicht verträgt. Inzwischen hat sich das auch wieder gelegt. Ich für meinen Teil habe mit Beikost begonnen, als ich dacht, er ist jetzt soweit und damit lag ich auch richtig. Jedes Kind ist anders, klar, es wird geraten bis zum 6. Monat zu warten, aber diese Empfehlung stützt sich ja auch nur auf Studien, bzw Statistiken und das sind Mittelwerte. Bei uns liegen auch überhaupt keine Allergien in der Familie und auch verdauungstechnisch gabs es nie ernstere Probleme. Und mein kleiner futtert die möhren als hätte er nie was anderes getan. Mach das so, wie du es für richtig hälst.

Das stimmt. Auch die Mumu verändert ja ihren Nährwert zum 3. Monat hin nochmals. Und das spielt sich halt dann ein.

Ich halte das auch für richtig. Man selbst kennt sein Kind doch am besten. Und warum soll man es quälen, wenn es einem schon bis in den Magen runter nachguckt, wenn man nen Joghurt ist?!

Wenn es noch nicht so weit ist, dann wird es das auch deutlich zu verstehen geben!

Und Pia Du hast vollkommen Recht. Jedes Kind ist anders.

Und klar, Studien sind informativ, jedoch meines Erachtens nur als Anhaltspunkte zu werten. Ich werd mein Kind nicht nur nach dem erziehen, was in Büchern steht.... weder in Sachen Schlaf, Essen oder sonstwas. Ich trag meine Infos von überall her zusammen und entscheide dann für MICH, was ich für das beste halte und bastele mir ne individuelle Lösung zusammen.:) Und riskant oder schlecht von Grund auf entscheidet man ja als Mutter ohnehin nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ich war gerade bei so einem Infoabend über "Gesunde Ernährung von Anfang an". Demnach machst Du alles richtig und ab dem 4. Monat kann man auf jeden Fall mit Gemüsebrei anfangen. Karotten oder Pastinaken sind wohl das gängigste Gemüse zu diesem Zweck.

Das Möhren evtl. Blähungen auslösen, habe ich selber schon mal vermutet. Ich habe mir Kartoffeln und Möhren durcheinander gekocht und hatte danach immer starke Blähungen. Vielleicht bekommst Du das ja noch raus. Mich würde es jedenfalls interessieren.

Übrigens gibt es beim aid und bei der Verbraucherschutzzentrale tolle Hefte zu dem Thema. Die kann man jeweils über das Internet bestellen.

Link to comment
Share on other sites

danke mädels für die nachfrage, freut mich sehr.

also ich denke es wird langsam besser, hab auch mal sab simplex gekauft, was ich ihr vor dem zu bett gehen gebe. sie mag wohl karotten denn wenn sie keinen löffel schnell genug bekommt fängt sie zu motzen an und ich habe das gefühl die mittagsmahlzeit ist schneller ersetzt als meine brust sich dran gewöhnen kann.

also von statistiken usw. halte ich manchmal auch nicht viel und wie ihr schon sagtet jedes kind ist anderst. ich habe einen pädagogischen beruf gelernt und da kann man auch nicht immer auf die handbücher zählen weil jedes anderst ist.

also noch mal danke für die nachfrage

also ich war auch grad mal auf der seite von aid, da sind auch rezepte zum selber kochen drin und auch über die ernährung in der SS ich finde die seite sehr gut und habe sie gleich mal in meinem ordner gespeichert. DANKE

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
guten morgen mädels,

ich hab mal eine frage. wir haben am sonntag mit karotten angefangen.

seit zwei tagen ist sie nachts ziemlich unruhig und hat bauchschmerzen, heisst das jetzt sie verträgt die karotten nicht oder ist das nur die umstellung? nach den karotten lege ich sie noch mal an.

am stuhlgang kann es nicht liegen, den hatte sie schon zwei tage hinter einander, kein durchfall sondern fester stuhlgang.

kann mir jemand einen tip geben.

bei pastinaken, sind es doch nur die wurzeln, die man gibt ich kenn mich da net aus, aber die aufm markt meinte gestern nur mit karotten, was ich aber nicht glaub.

Wenns sehr schlimm ist mit Blähungen kann mans auch mit Zäpfchen "Carum carvi" von WALA versuchen. Die sind aus Kräutern. Hat uns sehr gut geholfen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.