Jump to content

Jannis 3 mon zu früh und mir geht es Fürchterlich

Rate this topic


Jessica79
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen.

Ich wollte Euch jetzt mal meine Erlebnisse aus den letzten Tagen erzählen. Wie sicher schon einige mitbekommen haben, drohte mir eine Frühgeburt.

Und genau dies ist jetzt eingetreten.

Jannis kam am Samstag den 15 sept ( 26+5 ssw ) um 17:52 Uhr per Kaiserschnitt auf die Welt.

Er wiegt 940 gramm und mißt 33 cm - Kopfumfang 26cm.

Im großen und ganzen geht es ihm gut. Atmet von anfang an selbstständig, hat Stuhlgang und nimmt die Nahrung recht gut auf.

Ich selbst bin gleich Sonntag früh nach der OP aufgestanden und bin zu Ihm auf die Intensivstation.

Ich habe es irgendwie überhaupt nicht regestriert, das dort wirklich mein Baby liegt. Mir ging es gut.

Bis gestern Morgen. Seid gestern weine ich nur, weiß nicht umzugehen mit meinen Gefühlen, drohe wirklich in einestarke depresion zu versinken, mir geht es einfach nur noch schrecklich.

Am Sonntag und Montag hatte ich keine Probleme Ihn zu berühren doch seid gestern, kann ich kaum noch zu Ihm gehen. Zu groß ist dieser schmerz Ihm mir anzusehen. ES TUT SOOO WEH.

Heute habe ich erfahren, das ich Ihn mir morgen auf die Brust legen darf, ich bin fast zusammen gebrochen, und weinte weinte und weinte.

Ich schaff das nicht, mit ihm zu kuscheln.

warum ist das so??? Ich möchte ihn sooo gerne berühren, aber ich kann es einfach nicht.

Und wieder sitze ich hier und weine laut stark.

Ich glaube ich bin dieser Situation nicht gewachsen, bin nicht stark genug.

Erging es Euch da auch so ? Oder ist dieses Gefühl nur bei mir so ?

Eure gerade total verheulte und zerstörte Jessica

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 106
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

hallo, lass dich erstmal knuddeln. ich selber habe die erfahrungen nie gemacht, bin auch wirklich froh darüber. nur habe ich schon oft davon gehört, das mamas keine bindung aufbauen konnten. meine cousine hätte sogar ihr kleines am liebsten aus dem fenster geworfen, wenn es geweint hat. sie hat es auch nicht füttern wollen usw. zum glück war der papa vom kleinen da. sowas kann man wirklich nur therapieren, so doof es klingt, aber es ist wichtig zeitig damit anzufangen, sonst bereut man es. ich wünsche dir viel glück dabei, ihr werdet das schon schaffen, ein baby ist was ganz besonderes.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jessica,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes!

Meine Zwillinge sind auch 13 Wochen zu früh (27+0) geboren, also eine ähnliche Situation wie bei dir. Ich hatte keine Probleme die beiden zu berühren, aber ich denke jeder geht mit so einer Situation auch anders um. Ich hatte dafür anfangs keine richtige Bindung zu den beiden. Klar, man hat sie besucht, mit ihnen geredet etc. Aber wenn wir nach Hause gefahren sind, war es auch ok, weil ich wusste, sie sind in guten Händen. Andere Mütter flippen ja aus, wenn sie ihr Baby mal für fünf Min. aus der Hand geben müssen.

Ich denke, du musst dich erst an diese schwere Situ gewöhnen und dich auf deinen Sohn einstellen und das dauert sicher ein bisschen. Mach auf jeden Fall das Känguruhen mit, denn diese Nähe braucht dein Kleiner und auch deiner Bindung zu ihm tut es gut. Kaputtmachen kannst du nix und die schwestern helfen dir bei allem.

Gib dir einfach ein bisschen Zeit....

LG Edi

Link to comment
Share on other sites

Ich war damals als ich mein mit 16 mein erstes Kind bekommen hab , auch in eine schwere Depression gefallen . Ich konnte mein Kind auch nicht anfassen oder überhaupt eine Bindung aufbauen !

Letzten Endes ist meine Tochter dann bis zum dritten Lebenjahr bei meiner Mutter groß geworden . Mittlerweile ist sie mir irgentwie fremd , sie ist eben nicht das Kind was ich groß gezogen hab und immer für sie da war . Es tut schrecklich weh !!!

Ich weiß das meine Tochter anders wäre wenn sie bei mir groß geworden wäre und ich mich hätte besser um sie gekümmert ....

Naja , ich wollte dir nur sagen , das es viele gibt die es so ergeht aber bitte schieb dein Kind nicht ab , vesuche es immer wieder von neuem und hole dir Hilfe ....

Dein Kind wird es dir später danken ....bei mir ist es schon fast wieder zu spät :(

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich kann dich vestehen! Mein kleiner hatte zwar nen Kilo mehr bei der Geburt als dein Kleiner, aber wir hatten auch ne lange Zeit auf der Intensiv!

Mir ging es in der Zeit, wo er im Krankenhaus war gut, ich konnte damit umgehen! Erst als er zu Hause war, sah ich die Bilder, wenn ich meine Augen zu mach! So ein kleines Menschlein, sieht aus wie ein nackter Affe, man sieht alle Knochen, es ist nichts dran... etc pp.

Aber ich möchte dir ans Herz legen: Sein für dein Kind da, kuschle mit ihm, streichel ihn! Dein Kind braucht deine Nähe! Er richt es, dass du es bist und nicht irgendeine Kinderkrankenschwester! Niemand anders kann die echte Mutter ersetzen!

Es tut deinem Kleinen gut, wenn er auf deiner Brust liegt! Er richt DICH, er hört DEINEN Atem, er hört DEINEN Herzschlag! Das alles kennt er noch! Er ist dann bei SEINER Mama!

Wenn du jetz anfängst, dich vor deinem Kind zu scheuen, dann machst du bereits jetzt schon einiges "kaputt"!

Lassn ihn dir auf deine Brust legen, steichel ihn, rede mit ihm! Du wirst merken, es tut ihm gut und dir auch! Es ist doch dein Kind, du hast es unter deinem Herzen getragen!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sei nicht traurig. Dieses Gefühl der Hilflosigkeit kenne ich sehr gut. Meine Zwillinge sind 31 + 2 geboren und hatten 1485 und 1490 gramm bei der Geburt und waren 40 cm groß. Als sie geboren waren, fühlte ich mich so leer. Ich war noch nicht bereit für die Geburt und meine Kinder auch nicht. Ich fühlte mich als wenn ich als Frau und auch als Mutter versagt hätte. Ich wollte für meine Kinder alles tun und hatte versagt. Beinahe hätte ich sie umgebracht. Das waren damals meine Gedanken und meine Gefühle. Ich habe mich auf der Frühchenstation mit anderen Müttern unterhalten, die diese Gefühle und Gedanken auch hatten. Aber je besser es den Kindern ging, je mehr traten diese Gefühle in den Hintergrund und ein großes Glücksgefühl stellte sich ein. Als die Kinder nach 8 Wochen nach Hause durften, war ich trotz durchwachter Nächte die glücklichste Mama der Welt. Lass dir zeit für deine Gefühle und sprich mal mit anderen Müttern im Krankenhaus. Es hilft, wenn man merkt, dass es den anderen auch so geht. Lass dich drücken von Gundi

Link to comment
Share on other sites

vielleicht meint gundi, dass ihr körper die babys nicht mehr richtig versorgen konnte und sie sie deswegen fast umgebracht hätte.

@ jessica: lass dich mal drücken! es tut mir sehr leid, dass deine schwangerschaft so abrupt endete. ich rate dir, deine gefühle zuzulassen und um deine restliche schwangerschaft zu trauern! du brauchst dich auch nicht zu schämen, weil du jetzt noch keine richtigen glücklichen muttergefühle verspürst! lass dir versichert sein, dass die muttergefühle auf jeden fall kommen werden! vor dir und deinem kleinen sohn liegt noch euer ganzes gemeinsames familienleben und ihr habt im moment einen sehr schweren start! aber du wirst ihn lieben, er wird dich lieben und du wirst die beste mami sein, die er sich nur wünschen kann! das ist ganz sicher!!!

im moment musst du dich trösten und dich trösten lassen! sprich mit einer hebamme deines vertrauens und lass dir bestätigen, dass du weder etwas falsch gemacht und außerdem alles gegeben hast, was du zu geben imstande warst! lass deine gefühle zu! heul dich jederzeit aus! und führe dir vor augen, dass am ende jedes tunnels licht ist und dass nach regen immer wieder sonne kommt, so abgedroschen das hier auch klingt. aber es wird auf jeden fall wieder bergauf gehen und es wird tage voller glück geben!

wenn du berührungsängste deinem kleinen gegenüber hast, würde ich ebenfalls mit einer hebamme sprechen. vielleicht kann sie dabei sein, wenn der kleine auf deine brust darf! wie die anderen schon schrieben: er braucht dich, er braucht den körperkontakt, aber DU brauchst ihn auch! ihr müsst euch doch erstmal richtig kennenlernen! lass ihn in dein herz und der rest wird ganz von selbst kommen! mutterliebe wächst mit jeden tag!

ich wünsch euch und besonders dir alles alles gute!

LG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jessica,

meine Tochter kam auch 3 Monate zu früh und ich hab auch so am 2. oder 3. Tag eine Depression bekommen.

Ich wollte es nicht wahr haben, das man mir einfach mein kind raus genommen hat, obwohl ich schon ab der 18. SSW wußte das sie viel zu früh geholt werden muß. Dann fühlte ich mich als totalen Versager, weil mein körper nicht in der lage war, Vanessa ausreichend zu versorgen, wenn ich Vanessa im Inkubator sah, haßte ich mich, weil ich dachte wegen mir muß meine Tochter das alles erdulden. :(

Es war eine harte Zeit, aber was mir geholfen hat, war

1. WEINEN, WEINEN, WEINEN, damit alles raus kommt und

2. darüber zu REDEN, sehr wichtig

irgendwann, weiß nicht mehr wann hats bei mir Klick gemacht und ich hab mir nur noch gedacht:

Ich bin mich ´hier selbst am bemitleiden, wo meine Tochter noch um ihr Leben kämpft, das kam so schlagartig und ab dann war es vorbei, ich wollte für meine Tochter da sein, ihr helfen, ihr zeigen das ich mit kämpfe, ich fing an, meine Tochter in volen Zügen zu genißen und die Dipresionen verschwanden. :D

Gib dir Zeit ;) Du mußt das erst alles verarbeiten, du mußt nur rechtzeitig die Kurve kriegen, sprech mit der Seelsorgerin in der Klinik, hab ich auch getan, laß dir helfen, wenn du zu tief in die Depressionen abruscht, wirds gefährlich .

Ich drück dir ganz fest die Daumen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jessica,

das tut mir wahnsinnig leid für dich, lass dich erstmal ganz dolle drücken.Ich selber war noch nicht in so einer Situation, kann dir daher auch leider keinen Rat geben.Kannst du nicht mit jemanden vertrauten darüber reden?Oder einam Arzt?Hebamme?Ich glaube irgendwie schon,das du es hinbekommst, ihn auf deine Brust zu legen, das bringt euch bestimmt viel näher, und du wirst ihn total doll lieb haben.Ich hoffe dir geht es gut nachdem du ihm näher warst.Es hat doch bestimmt alles gut geklappt oder?

Viele Grüsse

Nicole mit Ronja

Link to comment
Share on other sites

ach mensch jessica, es tut mir unheimlich leid das zu lesen.

und ich denke gerade diese erste intensivzeit muss man erstmal auf sich wirken lassen. das geht nicht von heute auf morgen. man plant normal, eigentlich bist du im kopf noch ss (hättest ja noch ein wenig zeit gehabt) und dann liegt dein armer kleiner so zerbrechlich dort und wirklich helfen (außer kuscheln, anfassen, etc) kannst du im grunde nicht. aber gerade das braucht dein kleiner mehr als alles andere.

vielleicht kann dir eine intensivschwester in kombi mit einer hebamme helfen, so dass der umgang mit ihm quasi das normalste der welt ist.

und: herzlichen glückwunsch zur geburt deines sohnes.

ich wünsche euch alles, alles gute und dass ihr bald nach hause könnt.

lieben gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben.

Vielen Dank für Eure zahlreichen tröstenden Worte.

Ich war jetzt eine ganze weile nicht hier, daher antworte ich Euch erst heute.

Jannis geht es ( wenn man es so sagen kann ) PRIMA.

Alles ist unverändert. Er brauch weiter hin seine Sauerstoff zufuhr und hat ab und an mal noch atemaussetzer, wo er sich aber von allein wieder erholt. ( atmet von allein weiter ohne hilfe )

Er ißt jetzt 10 mal am Tag 10 ml Nahrung, die wohl aber wieder runter gesetzt werden, weil er schafft nicht gleichzeitig soviel Nahrung zuessen und zu atmen. Das fällt Ihm noch sehr schwer. Aber am sonsten geht es ihm gut.

Ja, und wie geht es mir ? Vom KS habe ich mich sehr schnell und gut Erholt, bildet sich alles supi zurück und war schon am 5 Tag nach der OP prima gut zu Fuß.

Auch habe ich meine angst überwunden und habe vor 3 Tagen zum erstenmal mit Jannis gekuschelt und heute um 11 Uhr kuschel ich wieder mit Ihm. Freue mich schon riesig drauf*

Auch habe ich jeden Tag das bedürfnis wenn ich bei Ihm bin...Ihn einfach aus dem Brutkasten raus zunehmen und mit Ihm zu kuscheln.

Ach so, und er hat in nur 3 Tagen schon 25 gr zugenommen. Bin ja wirklich gespannt, ob er heute wenn er gewogen wird, wieder so toll zugenommen hat.

Bin gerade total aufgeregt :D.

Lg Jessica

Link to comment
Share on other sites

Herzlichen Glückwunsch auch von mir aus der Ferne!!! Ich glaube dir gerne, dass es anfangs sehr schwierig war. Ich fühle mich jetzt auch noch nicht völlig bereit, und dabei bin ich sogar ein paar Wochen weiter als du es bei der Geburt warst. Aber es freut mich sehr, dass es deinem kleinen Schatz gut geht, und dass du dich auch immer besser fühlst. Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und eine schöne Kennenlernzeit!

Link to comment
Share on other sites

Auch hier möchte ich nochmal alles Gute zur geburt wünschen und dich mal ganz fest drücken. Es ist und war bestimmt nicht leicht für dich, aber du warst bis jetzt stark und wirst es auch bleiben. Sag dir immer wieder das dein kleiner Sohn dich braucht und du das auch schaffst. Alle Ängste und Sorgen sind total normal und zu verstehen.;) Ich wünsche euch alles Gute und hoffe der Kleine entwickelt sich gut.

Link to comment
Share on other sites

HUHU

Gestern habe ich das kuscheln wieder sehr genossen.

Hatte Jannis sogar auf meiner Brust liegen OHNE atemhilfe. Das lief echt super. Nach fast 1 1/2 std hatte er erst seinen ersten atemaussetzer.

UND: Wow er hat in den letzten 3 Tagen 60 gr an Gewicht zugelegt. War ja selbst überrascht.

Das beste kam dann heute... Heute Morgen als ich bei Ihm war, sah ich schon vom weiten...Huch Jannis ohne Mütze? ... Tatasache er brauch keine atemhilfe mehr...bin so happy. Hoffe es klappt auch weiter hin ohne atemhilfe.

Lg Jessica

Link to comment
Share on other sites

herzlichen glückwunsch auch von mir :D

das ist ja wirklich richtig suuuuuuuupi wie willensstark der kleine mann ist ..

und habe das erst zu spät gelesen.. das du das jetzt alles so geschafft hast dafür hast du meinen ganzen respekt ... und auch für alles andere schwere was noch auf dich zu kommen mag .. keine sorge du schaffst das .. du musst nichts erzwingen , denn es kommt alles von ganz allein :)

und auch weiterhin alles alles gute von mir :D

Link to comment
Share on other sites

HUHU

Gestern habe ich das kuscheln wieder sehr genossen.

Hatte Jannis sogar auf meiner Brust liegen OHNE atemhilfe. Das lief echt super. Nach fast 1 1/2 std hatte er erst seinen ersten atemaussetzer.

UND: Wow er hat in den letzten 3 Tagen 60 gr an Gewicht zugelegt. War ja selbst überrascht.

Das beste kam dann heute... Heute Morgen als ich bei Ihm war, sah ich schon vom weiten...Huch Jannis ohne Mütze? ... Tatasache er brauch keine atemhilfe mehr...bin so happy. Hoffe es klappt auch weiter hin ohne atemhilfe.

Lg Jessica

Das sind tolle Neuigkeiten, weiter so!!! Freut mich!!!:)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.