Jump to content

Schrebergarten

Rate this topic


Linda
 Share

Recommended Posts

Hi mädels,

mein Mann und ich hatten überlegt uns einen Schrebergarten zu zulegen. Und zwar unter anderem aus dem Grund weil wir hier zu hause zwar nen großen Balkon haben aber so richtig entspannen kann man hier leider nicht aus diversen Gründen. Na Markus gärtnert auch ganz gerne und für amelie wäre ein Garten ja auch toll. wir wollten ganz gern einen mieten, jetzt steht aber grad einer zum Verkauf und zwar:

Der Garten hat 250m², einen Teich (3x2m ungefähr) und eine gemauerte Laube. Die Laube hat eine richtige Toilette (kein Chemiedings), einen zum Schlafzimmer ausgebauten Dachstuhl und einen Geräteschuppen.

Der gute Mann gibt das Ganze nur ab, weil er jetzt ein Haus mit Garten hat.

Jetzt die Kosten:

Die jährliche Pacht beträgt ca. 250€.

Darin enthalten sind alle nötigen Versicherungen, Strom und Wasser.

Sollte man mehr Wasser benötigen, wird es entsprechend teurer.

Der Garten als solches kostet 3500 Euro.

Markus fährt nachher hin und sieht sich den Garten so schon mal an, die ganze Anlage als solches haben wir uns schon mal angesehen und ist sehr schön. Wir haben auch mit Schrecken schon Gemeinschaftsstunden gesehen.

Nun meine Frage, auf was müsste ich denn da so achten wenn ich mir den Garten mal mit dem Besitzer ansehe? Und was erwartet mich so in einem Schrebergartenverein? Wir sind eignetlich mehr so die Einzelgänger aber mit Kind ist dsa ja jetzt eh nicht mehr so möglich das ist uns schon klar.

Und ist es ratsam gleich einen Garten mit Teich zu nehmen das ist doch sicher ne Menge Arbeit so ein Teich?

Bin gespannt was ihr dazu zu erzählen habt (hoffe es hat überhaupt jemand etwas dazu zu erzählen ;) )

Link to comment
Share on other sites

Zum Schrebergartenverein kann ich dir gar nix sagen, aber zum Garten und dem Teich n bisschen was. :)

Also,

im Garten einfach mal gucken wie der Rasen aussieht. Wenn ihr nen englischen Kurzhaarschnitt auf ebener Fläche haben wollt sind kleine Blümchen und etwas Moos sehr schwer weg zu bekommen.

Dann würde ich mir den Boden anschauen, vor allem den der Beete. Auf sehr sandigem Grund wächst im allgemeinen nicht viel und düngen bringt dann auch nichts.

Wenn der jetzige Besitzer den Garten noch nutzt dürfte das Unkraut zwar nicht in die Höhe schießen, aber man kann ja trotzdem mal nach schaun.

250m² sind nicht wenig, also ruhig nach schmuddeligen Ecken ausschau halten. Löcher im Boden machen ne Menge Arbeit.

Eventuell mal fragen was so für Pflanzen im Garten wachsen. Wenn was giftiges bei is raus damit. :)

Beim Teich darauf achten das ihr ihn notfalls gut absperren könnt.

Ein Kleinkind is unbeaufsichtigt sonst schneller im Wasser als man gucken kann.

Solange ihr keine Fische im Teich habt ist dieser recht pflegeleicht. Pflanzen wird er schon haben und dann nur noch ab und zu mal das Laub rausholen.

Sind Fische drin müssen Vögel vertrieben und für genügend Sauerstoff gesorgt werden. Sowie regelmäßig füttern, im Winter aufpassen das er nich ganz zufriert, ... :)

Zur Laube selbst,

fragen was an Einrichtung drin bleibt, Stromleitungen ansehn, Dachrinne, Schädlinge?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Linda!

Meine Eltern haben sich gerade im Frühjahr einen Schrebergarten am Bergmannsheil gekauft. Ist super schön, aber halt auch ne Menge Arbeit. Kommt drauf an, wie gut in Schuß der Garten vom Vorbesitzer gehalten wurde. Meine Eltern sind seitdem mindestens zweimal in der Woche dort, damit nicht alles wieder zuwächst usw.. Ständig müssen irgendwelche Büsche und Bäume dort gestutzt werden. Hecken dürfen nur zu bestimmten Zeiten gestutzt werden, die bekannt gegeben werden. Zwischen eins und drei ist dort Mittagsruhe. Das finde ich persönlich echt blöde, weil ein kleines Kind ist immer mal laut, dem kann man nicht den Mund verbieten und wenn du dann so einen Griesgram nebenan hast, dann kann es schon mal Ärger geben. Das hatte meine Freundin zum Beispel.

Dann gibt es da noch diese sogenannten Pflichtstunden, die dort jeder leisten muß. In manchen Vereinen kann man sich da wohl auch von freikaufen, aber ich weiß nicht, ob das überall so ist.

Einen Teich haben meine Eltern auch, allerdings ohne Fische. Dafür haben sich aber ein paar Frösche angesiedelt :D , finde ich ganz nett.

Wir hatten auch mal überlegt uns einen Schrebergarten zuzulegen, aber wenn ich mittlerweile sehe, wieviel Zeit meine Eltern dort hineinstecken, die Zeit habe ich mit bald zwei Kindern einfach nicht. Dann gehe ich sie lieber dort besuchen.

Wenn ihr euch dafür entscheidet, dann viel Spaß damit :) ! Für die Kleine ist es bestimmt toll.

Link to comment
Share on other sites

ah das ist ja schon mal super alles zu lesen, mensch auf was man da so achten muss. :rolleyes:

ja diese pflichtstunden hab ich schon entdeckt, 2 samstage im monat jeweils von 9-12 (was für ne zeit).

ich bin mir auch unschlüssig ob das grad jetz tder richtige zeitpunkt dafür ist, weils ja doch ne menge an arbeit ist. wir gehen bald beide wieder arbeiten

Link to comment
Share on other sites

Hmm ja, ich hätte auch Spass an sowas.

Allerdings habe ich von diesen Vereinen auch schon gehört...gelten hier als ein wenig spiessig. Meine Großeltern hatten mal so was, und die haben ihn abgegeben (schon vor vielen Jahren), weil ständig gelästert und gemeckert wurde.

Der hat das und das in seinem Garten und wie kommt der denn dazu etc.

Einmal hatten sie Frösche im Teich. Die waren einfach so da, das war ein Riesenproblem für die anderen. Froschgequake fällt unter "Ruhestörung". Und ein Maulwurfhügel im Rasen ist "schlampig".

Sie hatten z. B. einen gemauerten Grill, der Nachbar nicht, und so war er immer am stänkern, wenn sie gegrillt haben.

Als mein Opa mal länger krank war und niemand zum Garten fuhr, bekamen sie Ärger, weil es nicht mehr so gepflegt war. Und wenn die lieben Nachbarn zum Kaffee kamen, wurde nur über die, die grad nicht da waren gelästert.

Als meine Kusine mal zwei Tage dort übernachtet hatte, weil sie zuhause rausgeflogen war, gab es erst recht Stunk. Von Privatleben keine Spur.

Soviel ich weiss, hat da jeder Verein seine Satzungen. Die würd ich mir vorher auf jeden Fall ansehen.

Vielleicht ist es ja heute ned mehr so wie früher, das kann ja sein.

Link to comment
Share on other sites

Nachbarn ist ein gutes Stichwort, könnt mir vorstellen das die ganz schön Stress machen können.

Vielleicht auch da mal vor Kauf vorbeischaun und gucken auf was für Leutchen man sich einlässt. Eventuell mal dezent aushorchen wer sonst so im Verein ist.

So ein Kleingarten kann ja auch ganz entspannte Partyzone werden und keinen störts, wenn sich an bestimmte Regeln gehalten wird.

Müsste man halt vor Ort abschätzen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man Birnen und Pflaumen mag ist doch toll. :)

Solltet ihr den Garten nehmen würde ich im Herbst allerdings dafür sorgen das nix unten liegen bleibt.

In unserm Birnenbaum hat sichs deswegen nämlich mal ein Wespennest gemütlich gemacht und man konnte den gesamten Herbst nicht am Baum vorbei ohne ein lautes Summen zu hören. ^^

Link to comment
Share on other sites

wir haben auch vor kurzen einen schrebergarten übernommen, 320m², zwei lauben und alles zubehör wie rasenmäher usw. für 1200€, pacht bezahlen wir 100€.

3wir haben auch einen birnen und einen plaumenbaum, was mich sehr stört, man ist nur am obst auflesen, haufen wespen usw. die birnen tuen sau weh wenn sie auf einen fallen, wir konnten gut 3 wochen den garten nicht benutzen weil ie extrem runtergefallen sind, eine hat mich erwischt. arbeit macht es ohne ende, man ist selten mal da um sich zu erholen.

man muss aufpassen was es für auflagen gibt, bei uns ist das ganz gut geregelt, nur 1 drittel müssen wir bepflanzen. andere müssen fast alles bepflanzen und das ist dann nix fürs kind...mit dem gartenteich würde ich höllisch aufpassen, da gabs schon extreme unfälle. wasser zieht die kinder magisch an...ja und dann gibts super viel abfall, da muss man oft mit hänger was wegfahren, daher ist es wichtig das man direkt an den garten fahren kann usw...

ich habs mir ehrlich gesagt auch einfacher vorgestellt, aber es ist ok.

das doofe ist nur das man mit kind nicht wirklich zu was kommt...man muss ständig aufpassen, weil sie z.b das faulige obst vom boden essen, faulige bären oder viehzeug in den mund stecken.

wenn nochj fragen sind dann frag einfach ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mal neben einer Schrebergartensiedlung gewohnt.

Da hab ich auch so einiges mitbekommen.

- Aufpassen das es keine "Spiessbürgersiedlung" ist

- Sind mehr junge Familien in der Siedlung oder nur ältere

- Wie sind die Pflichtzeiten

- WIe oft sind Pflichtabende in Form von Vereinssitzungen

- Welcher Anbau (Pflnazen, Büsche, Bäume)ist erlaubt

in dem waren Birken verboten....

- Wie sind die Gartennachbarn

nur so ein paar Tips von dem was ich mitbekommen hab :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.