Jump to content

6 Monate - wird nicht mehr satt!?

Rate this topic


Anni89
 Share

Recommended Posts

Hallöchen,

Dustin Leon ist jetzt 6 Monate Jahr alt & wurde bis jetzt gestillt, d.h ca. ab dem 5. Monat haben wir angefangen die Mittagsmahlzeit zu ersetzen durch Beikost bzw. Brei. Das hat die erste Zeit auch ganz gut geklappt, doch dann hatte er Probleme mit dem Kackern und wir haben den Brei wieder abgesetzt, jetzt bekommt er nur noch Obst oder Gemüse zum Mittagessen. Nun wird er aber seit 1-2 Wochen auch Abends nicht mehr satt vom Stillen, denn eigentlich schläft er durch, doch zur Zeit kommt er Nachts teilweise sogar mehr wie am Anfang - ca. alle 1 1/2 bis 2 Std. Ich vermute das er durchs Stillen nicht mehr so recht satt wird, doch mit dem Brei wollen wir Abends noch nicht anfangen, da er noch ziemlich anfällig ist für Probleme mit dem Stuhl. Auch tagsüber wird er vom Stillen teilweise nicht mehr richtig satt, er ist danach immernoch quenlig und möchte mehr. Wenn ich ihm zum Stillen zusätzlich ein Fläschchen mache trinkt er davon auch nochmal 100 ml.

Ab und zu geben wir ihm jetzt etwas Babykeks das es ein bisschen hält.

Ich habe jetzt das HIPP Gute Nacht Fläschchen gekauft, in der Hoffnung es sättigt ihn mehr wie's stillen und ist trotzdem verträglicher wie Brei. Die empfohlene Trinkmenge ist 190 ml, doch auch das reicht ihm nicht :confused: (habe auch schon versucht zusätzlich zum Fläschchen zu stillen). Gestern Abend habe ich dann die empfohlene Menge gute Nacht fläschchen & dazu nochmal 100 ml normale Milchnahrung gemacht. Es waren dann 300ml, davon hat er ca. 260 getrunken & hat 4 Std. geschlafen...

Nun meine Frage: Ist das denn normal dass er so viel hunger hat? Anfangs dachten wir es sei ein Wachstumsschub, aber das geht ja nicht sooo lange & müsste ja auch mal wieder vorbei sein oder?

Ich vermute eher, dass es nun durch die vermehrte Aktivität kommt, da er jetzt auch richtig auf dem Boden rumrobbt & den ganzen Tag in Bewegung ist...

Aber habt ihr da ein Tipp wie ich's am besten machen könnte bzw. soll ich nun wieder anfangen mit dem Brei? Bin mir einfach nicht sicher...

Lg, Anni

Link to comment
Share on other sites

Also, meiner trinkt abends abends auch extreme mengen...

ein wachstumsschub kann durchaus ein paar Wochen dauern. ich glaube, hier geht zur zeit der nachtschreck um: so viele babys die nicht mehr durchschlafen. meins auch nicht:(

ich glaube eigentlich nicht, dass es was mit der nahrung zu tun hat. ich habe versucht anstatt pre die 1er zu geben... ohne erfolg... und solche nahrungsexperimente haben hier schon so einige mädels ausprobiert und so weit ich weiß, alle ohne erfolg. Natürlich kann es aber sein, dass es bei euch anders ist. wie genau du da die nahrung umstellen könntest, weiß ich leider auch nicht.

ich denke selbst immer, das kann doch nicht immer der wachstumsschub sein, aber wahrscheinlich ist er es trotzdem. auch die mäkeligkeit am tag spricht dafür.

wünsche dir und uns allen, dass diese schwierigen phasen bald vorrüber sind und man wieder kraft tanken kann für die nächsten...;)

LG

Pia

Link to comment
Share on other sites

Ja, vielleicht hast du recht & es ist wirklich einer...

Ich weiß jedoch nicht, ob ich nun abends das stillen ganz weg lassen soll bzw. nachts. Wenn er nun Brei bekommen würde, würde ich ja auch stück für stück abstillen - aber er bekommt eben keinen sondern ein fläschchen...

Link to comment
Share on other sites

Das nachts nicht mehr durchschlafen hat nichts mit den hunger zu tun normalerweise.

Diese Guten-Abend-Brei würde ich mal gar nicht geben, wegen dem Zucker.

Solange er solche Stuhlgang-Probleme hat, schau drauf, dass du ihm stuhlauflockerndes Gemüpse gibst (steht auf den Gläschen drauf, Blumenkohl zum Beispiel) und abends kannst du ihm statt Milchbrei (der stopft) einen Getreideobstbrei machen + noch etwas stillen.

Dazu nimmst du am besten Getreideflocken von Alnatura (milchfrei!) und ein Birnenmus oder das Apfelmark von Alnatura (steht beim DM in Lahr bei den Reformhaussachen, nicht bei den Babygläschen, ist ein großes Glas für nur 1 Euro 40 oder so - preislich unschlagbar und da ist auch nur Bio-Apfelmus drin - nicht anders als in den Gläschen). Das machst du halbehalbe als Brei und schaust mal, ob das okay ist mit seinem Stuhlgang.

Wenn er bisher durchgeschlafen hat, kommt das auch wieder. Eventuell lernt er einfach derzeit soviel, dass er mehr mama braucht, auch nachts.

Link to comment
Share on other sites

In diesem Gute Nacht Fläschchen ist nur normaler Milchzucker. Es ist ja kein Brei sondern ein Fläschchen mit Folgemilch und etwas getreide zur sättigung.

Die Stuhl-Probleme hat er trotz Getreide-Obstbrei, denn wir haben extra auf diesen Brei gewechselt.

Naja, und das Gefühl dass er von meiner Milch nicht mehr satt wid habe ich nur, da er mit Fläschchen länger schläft.

Ist es wichtig dass es milchfrei ist? Ich habe derzeit einen Getreidebrei mit Reisflocken... Den bereite ich immer mit Anfangsmilch zu, anfangs haben wir es ganz ohne Milch gemacht, aber da haben die Verstopfungen dann angefangen.

Link to comment
Share on other sites

Deiner Beschreibung nach macht dein Kleiner denke ich,gerade einen WAchstumsschub mit und diese können auf jeden FAll länger andauern!Wir haben das selbst jetzt noch,das Fynn wirklich manchmal ist wie ein Scheunendrescher und sogar Nachts noch nach seiner Flasche verlangt!Das hält dann acuh meistens 1-2Wochen an!

Ich denke nicht das du das stillen ganz aufgeben musst und du kannst ihn ruhig Abends stillen!Wenn es wirklich ein Wachstumsschub ist,legt sich das auch wieder!

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist auch, dass Getreide nicht in die Flasche gehört. Wenn du Getreide in der Flasche gibst, fehlt die Vorverdauung durch den Speichel, und das wiederum begünstig die Anlage von fettzellen. Das macht jetzt noch nichts, erst in der Pubertät kann sich das ungünstig auswirken.

Wenn du die Getreideflocken mit Pre zubereitest, ist das prima - dann tu einfach für den Stuhlgang Birne oder Apfel mit rein, dann sollte es funktionieren.

Und abends gestillt habe ich sehr lange - das war die letzte Stillmahlzeit, die wegfiel, auch als er schon abends Brot gegessen hat.

Link to comment
Share on other sites

DAs mit dem gute Nacht Fläschchen möchte ich auch nicht als dauerlösung, nur vorübergehend bis es sich etwas eingespielt hat.

Ja, ich habe schon umgestellt auf gut verdauliches. Er bekommt immer 2 Tage obst, 2 Tage Gemüse. Ich mache ihm Apfel, Birne, Zucchini oder Blumenkohl.

Trotzdem klappts nicht so recht...

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht hilft Dir mein kleiner Erfahrungsbericht:

Als Lukas anfing Beikost zu löffeln war ich super begeistert und dacht, dass ich ihn doch jetzt super einfach abstillen könnte. Da er sich doch mit Brei und Gemüse satt essen konnte.

Also stillte ich ihn nur noch morgends und abends.

Sein Stuhlgang war steinhart, er bekam entsprechen immer ein puterrotes Gesicht und es war sichtbar anstrengend für ihn.

Ich dacht das sein normal.

Als ich mich dann aus mehreren Gründen dafür entschied nicht abzustillen. Fand ich langsam eine Routine in der ich ihn morgens stillte, vormittags zum Nickerchen, nachmittags zum Nickerchen und abends zum Einschlafen. Und sein Stuhlgang wurde wieder breiig und er muss daran nicht mehr so hart arbeiten.

Von ner Freundin weiß ich dass ihre Tochter auch probleme mit der Verdauung hatte. Sie löste das auch mit mehr Flüssigkeit für ihre Tochter.

Ich glaube deshalb dass das Verdauungsproblem mit mehr Flüssigkeitszufuhr am besten zu beheben ist.

Zum Schlafproblem: Als ich zum 6 Monatscheck bei Lukas Kinderärztin war sagte sie mir gleich dass er ab jetzt nicht mehr so gut schlafen wird.

Nach dem Grund habe ich leider nicht gefragt, da Lukas zu dem Zeitpunkt immer noch alle 1-2 Stunden wach wurde. Er schläft erst seit dem 11. Monat so richtig regelmäßig druch.

Aber wenn Deiner schon druchgeschlafen hatte, bin ich mir sicher, dass das jetzt nur ne Phase für ihn ist und er bald auch wieder schön durchschlafen wird.

Ich habe gelesen, wenn das Kind immer zur selben Uhrzeit aufwacht, dass das anerzogen ist, weil man dann immer zu ihm geht. Das war mein Fehler.

Aber wenn das Kind zu unterschiedlichen Zeiten nachts aufwacht, dann währe das tatsächlich Hunger.

Hoffe Du kannst etwas damit anfangen.

Wünsche Dir bald wieder ausgeschlafene und ausgeglichene Tage

Anita mit Lukas

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube deshalb dass das Verdauungsproblem mit mehr Flüssigkeitszufuhr am besten zu beheben ist.

Das dachten wir uns auch, deshalb gebe ich Dustin nun zwischendurch immer etwas Tee. Er kommt am Tag auf ca. 50-80 ml. Gestern Abend hat er sogar auf einmal 80 ml getrunken...

Momentan fällt ja nur eine Stillmahlzeit weg, nämlig die am Mittag. Ansonsten Stille ich ihn Nachts, morgens, vormittags, abends & vor dem schlafen gehen. Nur momentan gebe ich ihm nach dem Stillen noch das Fläschchen dass er satt wird. Gestern Abend z.B hat er nach dem Stillen nochmal 200 ml aus dem Fläschchen getrunken. Die Probleme fingen aber schon an bevor er zusätzlich Milchnahrung bekam, daran kanns also nicht liegen.

Ich habe dann auch schon überlegt noch voll zu stillen, aber da er nun 1/2 Jahr alt ist, sollte man ja eigentlich schon mit der Beikost anfangen...

Ich habe gelesen, wenn das Kind immer zur selben Uhrzeit aufwacht, dass das anerzogen ist, weil man dann immer zu ihm geht. Das war mein Fehler.

Aber wenn das Kind zu unterschiedlichen Zeiten nachts aufwacht, dann währe das tatsächlich Hunger.

Das wusste ich auch nicht, aber dann muss es bei ihm wirklich Hunger sein, denn es ist immer unterschiedlich.

Machst du etwas Öl ins Gemüse? Du kannst in jeden Brei etwas Öl tun, es sollte allerdings ein hochwertiges Öl sein am besten (Olivenöl wird empfohlen, ich habe Distelöl genommen) dann klappt es evtl. auch besser.

Ja, das mache ich auch. Meistens nehme ich Olivenöl. Ich habe es auch schon mit Kürbiskernöl versucht, da Kürbis ja gut für die Verdauung sein soll - hat aber auch nicht geholfen...

Link to comment
Share on other sites

Wenn du übrigens lieber noch voll stillen würdest, weil du einfach das gefühl hast, er braucht noch etwas Zeit (bzw. sein Verdauungssystem) kannst du das auch noch tun. Du musst nur gut drauf schauen, dass du dich gut ernährst. Lt. meinem Wissensstand kann man problemlos bis zu 8 MOnaten vollstillen (meine Hanna will nämlich auch noch nicht wirklich Brei ;))

Es stimmt zwar, dass in MuMi nur wenig Eisen ist, aber das ist besser verwertbar, als anderes Eisen, und von daher reicht es auch etwas länger, als die verbreitet genannten 6 Monate.

Übrigens: statt ihm hinterher das Fläschchen zu geben, würde ich versuchen, die Milchmenge durch immer wieder anlegen zu steigern - deine Milchmenge wird sich innerhalb ca. 3 tagen auf den erhöhten Bedarf einstellen - einzige Bedingung dafür ist: stillen, stillen, stillen und genug essen und trinken. aber das musst du selbst entscheiden, wohin eurer (Still)Weg führen soll.

Link to comment
Share on other sites

Wenn du übrigens lieber noch voll stillen würdest, weil du einfach das gefühl hast, er braucht noch etwas Zeit (bzw. sein Verdauungssystem) kannst du das auch noch tun.

Übrigens: statt ihm hinterher das Fläschchen zu geben, würde ich versuchen, die Milchmenge durch immer wieder anlegen zu steigern - deine Milchmenge wird sich innerhalb ca. 3 tagen auf den erhöhten Bedarf einstellen - einzige Bedingung dafür ist: stillen, stillen, stillen und genug essen und trinken. aber das musst du selbst entscheiden, wohin eurer (Still)Weg führen soll.

Naja, eigentlich habe ich mit der Beikost schon agefangen, weil ich das Gefühl hatte er braucht mehr & das denke ich auch jetzt noch. Aber ich hätte gerne so lange gestillt, bis er kein Fläschchen mehr braucht, d.h ich stille langsam ab & ersetzte immer eine stillmahlzeit.

Ich weiß das die Milch so eigentlich mehr werden müsste, doch trotz alle 1-2 Std. nachts anlegen & tagsüber normal (habe nicht von anfang an fläschchen dazu gegeben, erst seit ich merke es klappt trotz vielem stillen nicht). klappts nicht. Ich habe das Gefühl es wird immer weniger & weniger.

Habe auch schon Globuli genommen die die Milchproduktion bei Wachstumsschüben antreiben soll, hat es danna uch 2-3 Tage aber es hat wohl auch nicht gereicht. Vielleicht sollte ich die nochmal nehmen. Das werd ich jetzt mal tun.

Link to comment
Share on other sites

ich habe schon schon von soooo vielen leute - foren, spielgruppe u.s.w mitbekommen, dass es duchschlafprobleme ab 6 monaten gibt

wir selbst machen es auch grade mit, angeblich soll es mit 9 vorbei sein *hoff*

ich würde auf jeden fall weiter stillen. ich hab alles versucht am abend. stillen, brei, beides, flasche. egal was sie bekommt sie wird immer wach. nun stille ich wieder abends zum schlafen und hoffe es ist bald vorbei

Link to comment
Share on other sites

Dass er tagsüber häufiger kommt, kann durchaus am Schub liegen, dann stillst du ihn eben häufiger ;) Wenn du was für deine Milchproduktion tun willst, kannst du dir Stillkugeln (auch Milchbildungskugeln genannt) machen. Weiterhin solltest du darauf achten, viel zu trinken, min. 2 Liter am Tag, besser sind 3, wenn du eher wenig Milch zu haben meinst. Kohlehydratreich essen und ab und an ein Malzbier oder Hefeweizen.

Weißt du, wenn Babies öfter stillen, liegt das nicht nur an der Milch, sondern auch an dem Bedürfnis nach Nähe. Das ist nicht immer einfach auseinander zu halten. deswegen würde ich sagen: mach dir um deine Milch keine Sorgen, wenn du dich an obige Tips hältst. Du kannst ihn einmal in der Woche wiegen, um zu sehen, ob er zunimmt, aber wenn er seine 5 nassen Windeln am tag hat, fit und rosig wirkt, bekommt er normalerweise genug.

Link to comment
Share on other sites

was du schreibst kenne ich genau von uns. ich hab ihr jetzt ab und zu auch schon mal ein fläschchen gemacht um 12. 250 und 1 1/2 stunden später kam sie wieder :confused:

deswegen stille ich jetzt wirklich nur noch -> also nachts bzw abends!

was hast du ihm denn für brei gegeben? also welches getreide?

bekommt er mittags nur gemüse pur oder mit kartoffel/fleisch?

an deiner stelle würde ich ihm mittags immer gemüse geben am besten auch mit fleisch schon wegen dem eisen. das alter hat er jetzt.

diese "babyportionen" die in gläschen sind reichen antonia auch nicht ;)

sie schafft mittags 250 - 270g. ich geb ihr bis sie den löffel verweigert und wenn ich zur nocht noch obst nach geben muss.

dann ist sie richtig gut satt und hält 4 stunden aus.

ich würde dann anfangen ihm nachmittags obstmus zu geben, dann hat er zwei brei mahlzeiten am tag.

du kannst obst ja auch pur geben, wenn du kein getreide geben willst.

antonia schafft vom GOB (aber auch vom obst pur) auch 250g und ist dann 3 stunden bis zum abend satt.

ich hab damit sehr gute erfahrung gemacht füttern bis sie wirklich satt ist. nach 190g z.b. war sie nach 2 stunden schon wieder hungrig.

vielleicht versuchst du es mal so! viel glück!

Link to comment
Share on other sites

Wichtelmama: du hast aber schon gelesen, dass der Kleine durch den Brei Stuhlgangprobleme bekommen hat? Und das Eisen in der MuMi reicht noch aus, Kartoffel und Fleisch würde zusätzlich stopfen, deswegen da leiber vorsichtig ;-)

Aber nachmittags Obst pur zu geben und den Getreidebrei abends sein zu lassen ist gar keine schlechte Idee.

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Tipps!

Ich würde ihn ja auch öfters stillen, doch er kommt wie gewohnt im 3 Std. Rythmus (gestern sogar eher 4 Std.) nur wenn ich ihn dann stille ist er nach dem stillen immernoch so quenglig wie vorher und möchte mehr. NAchts geht's jetzt auch wieder, da kommt er auch ca. alle 2-3 Std.

Zum Brei bzw. Gemüse/Obst: Als ich den Brei abgesetzt habe, hab ich so ziemlich alles ausprobiert:

Nur Gemüse, Nur Obst, dann gemischt mit etwas folgemilch statt Wasser & auch mal mit bisschen Hühnchen. Das ging ca. eine Woche, dann hat er das alles verweigert. Seit gestern hab ich's dann nochmal mit Brei probiert & das isst er anstandslos - es scheint ihm am besten zu schmecken.

Ich hab einen Bio getreide Brei Reisflocken von Milupa, habe den genommen weil ich 1. immer auf Bio gucke & 2. soll er für einen besonders sanften Einstieg sein, weshalb ich ihn auch mit folgemilch zubereite.

Vorher hatte ich einen Hirse Brei von Alnatura.

Vor ein paar Tagen hats dann auf einmal wieder mit dem Stuhl geklappt, doch anders gemacht haben wir nichts, ausser dass er das gute nacht fläschchen bekam...

nun werde ich sehen wie's jetzt nach dem brei ist, das letzte mal gekackert hat er gestern morgen (vorgestern nur, weil wir ihm ein Zäpfchen gaben)

Wir haben heute auch einen Arzttermin....

Link to comment
Share on other sites

Aaaalso, seit ein paar tagen klappts wieder normal mit dem stuhl und ich gebe Dustin mittags jetzt auch wieder regelmäßig brei, allerdings nur 1/4 der empfohlenen Menge laut Packung & viel mehr Obst bzw. Gemüse (vorher machte ich 1/2 Menge & weniger Obst).

Seit dem hat sich das mit dem riesen Hunger auch wieder eingespielt, er ist nach dem stillen so zufrieden wie vorher und heute nacht kam er nur 1 mal.

Ich vermute es hat einfach die sättigende Mittagsmahlzeit gefehlt....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.