Jump to content

Samuel Leonidas 07/2007 alles andere als geplant :)

Rate this topic


Guest Citticatt
 Share

Recommended Posts

Guest Citticatt

geburtsbericht:

am 24.07.07 ging ich morgens zu meinem frauenarzt zur kontrolle. da hatte ich schon alle 5 min kontraktionen (ich depp dachte es seien wehen hahahaha wurde eines besseren belehrt!)

da ich so rückenschmerzen hatte, sodbrennen und die kontraktionen auch unangenehm waren legte ich mich halb auf den rücken, das schien das ctg beeinflusst zu haben denn die herztöne vielen bei jeder wehe bischen ab. also schickte mich der onkel doc ins kh zur kontrolle.um ca. 14 uhr dort angekommen zeigte das ctg fleissig alle 5-7 min einen hügel an aber die herztöne waren absolut ok. wurde untersucht, mumu 2,5 cm offen, leicht wulstig...tja was tun?? erstmal nen einlauf sagte die hebi. yeeahhh das hat spass gemacht -.-, sandra fein den darm entleert und ab ans ctg, meine mama sass neben mir und machte mich wahnsinnig mit ihren komentaren wie z.b. *aacchh die sind ja nicht mal so schlimm die wehen und oooohhh die herztöne sinken schnauf mal richtig* dachte ich muss sie kloppen! die wehen blieben da und irgendwann kam dann auch der werdende papa... weiter tat sich aber nix mumu war unverändert. es war jetzt ca. 17-18 uhr. der arzt meinte ich solle über nacht bleiben zur beobachtung da ich ja einen einlauf hatte. gut ich blieb.

über ncht würden die wehenabstände immer grösser aber sie waren noch da. am nächsten morgen kam ich wieder ans ctg...mumu unverändert, ab in den kreissaal, akupunktur, einlauf nummer 2, heisse wanne und warten...... die wehen wurden schmerzhafter aber mehr tat sich nicht. jeden abend sagte ich soooo ich geh jetzt wieder heim!!! dem sch..eiss hier tu ich mir nicht länger an!! aber ich blieb dann doch man weiss ja nie denn da ich kein auto habe wäre es zu stressig gewesen das ewige hin und her fahren wenn es denn doch mal richtig los ginge.

über nacht wurden die abstände wieder grösser zwischen den wehen aber sie waren schmerzhaft.

tag 3 (ich hatte inzwischen den kh koller!) puhlte wieder eine hebi in mir rum, mumu 3,5 cm offen, akupunktur und laufen, an diesem tag waren die wehen so schmerzhaft das ich nicht mehr reden konnte und stehenbleiben musste und sie kamen alle 5-6 min. da ich nachts nicht mehr als 2 std. schlafen konnte war ich körperlich so langsam am zahnfleisch wund laufen.....von der psyche ganz abgesehen. den ganzen tag quälte ich mich herum mit meinen wehen (da waren es schon richtige) aber keiner unternahm was.. ich fühlte mich elend und allein gelassen.

über nacht liesen die abstände wieder nach und jetzt war ich wütend! denn es konnte ja nicht sein ds man eine frau so herum laufen lässt tagelang und nichts macht. also ich ab zum arzt und gesagt *ich will nicht mehr macht endlich nen kaiserschnitt!!!* (ich hatte im gefühl das was nicht stimmte, denn es war als würde mein körper sich selbst ausbremsen)

da meinte der arzt neeee machen wir erstmal ne pda und nen tropfer..ok hauptsache irgendwas! also ab in den kreissaal meinen menne angerufen der dann gleich kam da war es ca. 15 uhr. erstmal 30 min. ctg dann kam der narkosearzt wegen der pda (hab mich vor angst fast eingesch.iss.en) jaja ich soll nen buckel machen looool versuch das mal mit so nem riesen bauch zwischen den beinen... pda wurde dann gelegt (habs mir schlimmer vorgestellt) und dann wurde alles in mir friedlich ich hatte nach 3 tagen endlich keine schmerzen mehr das war wie urlaub

tja aber jetzt ging eigentlich erst der richtige **** los.... die hebi rührte fleissig in mir herum zum mumu dehnen und was weiss ich...ok wenns spass macht dachte ich tut ja nicht weh *g*

nach ca. 1 std. fingerte die gute mal wieder in mir herum und da sprang durch ihre hilfe die fruchtblase mumu zu dem zeitpunkt ca. 6 cm.

durch den wehentropf sah ich das ich alle 1-2 min. wehen hatte die ich nicht spürte *herrlich* zwischendrin kam auch immer mal eine ärztin und eine oberärztin die auch in mir herumfuhrwerkte (mir egal dachte ich tut ja nicht weh...) dann war schicht im schacht mit der hebi ne neue kam, auch die fingerte fröhlich in mir herum und schaute tief ins dunkel mit dem komentar *aaach hat der viele haare ich würde ihn am liebsten daran heraus ziehen*, inzwischen war auch der stationsarzt da und bohrte fröhlich in mir. mumu war inzwischen auf 8,5 cm und es war ca. 22 uhr. (pda war schon verlängert worden) tropfer nummer 4 lief gerade durch mich hindurch als ich schüttelfrost bekam und erbrechen musste....es stimmte was nicht. es wurde fieber gemessen 38 grad, die ärztin kam nun öfters (irgendwie waren jetzt immer mehr leute da, jjuuhhuuu ich bin berühmt aber keiner wollte ein autogramm) die gute wühlte in mir als suche sie nach gold.... sie dehnte den restlichen muttermund und wenn ich alles in meinem zustand so richtig wahrnahm dann schob sie ihn wohl irgendwo drüber. ich zitterte immer schlimmer, fieber nun bei 39 grad es war ca. 23 uhr, es wurde mir antibiotika durch die adern gepumpt. ich sollte nun pressen wenn wieder eine wehe kam (ich spürte sie inzwischen wieder aber zum glück nicht ganz) also presste ich wie irre..dachte mir springen die augen aus dem kopf....sah aber immer wieder wie die ärztin den kopfschüttelte..... langsam war ich am verzweifeln weil sich nichts tat, die ärzte und hebammen waren ganz aufgeregt wegen dem fieber (sie sagten das sei eine aufgestiegene infektion durch den blasensprung *aha?? komisch die blase sprang doch erst im kreissaal also müssen die keime ja von denen stammen oder??*)

die wehen brachten mich fast um den verstand ich hatte so einen druck nach unten und presste wie doof, lag im dellierium und vernahm dann nur noch am rande die stimme der ärztin *wir müssen not op machen das hat keinen sinn* mein armes menne sass die ganze zeit kreide weiss da und sagte nicht viel, was hätte er auch sagen sollen ich bekam ja nicht viel mit.

die pda wurde nun ganz schnell hoch gespritzt, mein kreislauf lief schon lange im zickzack aber egal hauptsache bald vorbei. durch den wehenhemmer zitterte ich so schlimm das ich fast vom tisch viel. herrlich als die narkose wieder am laufen war, die schmerzen waren weg.

nun wurde ich in den op gefahren, mein süsser musste aussen vor der türe warten (scheint wohl so bei notsectios zu sein) er hörte aber jedes wort.

ich zitterte so schlimm das werde ich nie vergessen denn das schlimme ist man kann es nicht steuern. die schnippelten schon fleissig an mir herum als wir nur noch wie aus einem mund hörten *OHH MEIN GOTT WAS HABEN SIE FÜR EIN RIESEN KIND IM BAUCH!!!!!* muss dazu sagen ich bin ja nur 1.54 gross......

ok fakt ist ich hätte samuel nie auf normalen wege entbinden können mit 4210g 52 cm länge und ku 35,5 denn er blieb schon mit dem kopf in meinem becken stecken und die ärzte mussten ihn mit gewallt heraus ziehen. um 0.02 uhr hörte ich wir durch einen nebel den ersten schrei meines sohnes und es war so schön das ich weinen musste. er sieht aus wie mein freund ich habe wohl nur mein ei gespendet *lach* der papa durfte ihn dann auch halten und messen bis ich wieder zugeflickt war. mädels ich sag euch hätte der rest meines körpers so gezittert wie obenrum dann hätte ich jetzt ein zickzack muster am bauch

als ich fertig war durfte ich sammy auch noch kurz halten und wurde dann auf die aufwachstation gefahren, keine ahnung was die mir i.v. gegeben haben aber ich fühlte mich sau gut lol

gleich nach der op sank auch das fieber und ich hatte soooo durst!! ok ich hätte nicht gleich die ganze flache spezi trinken sollen denn ich dachte noch 2 tage danach ich muss sterben so viel luft hatte ich im bauch und nicht hat geholfen das sie richtig raus ging!

wurde dann aufs zimmer gefahren und heulte erstmal da mein zwerg auf der kinderstation antibiotika bekam und überwacht wurde. die netten schwestern haben mir aber ein foto von ihm hoch geschickt das ich ihn angucken konnte. das hat mir aber nicht gereicht also bin ich 9 std. nach meiner op aufgestanden und alleine durchs krankenhaus gestiefelt in richtung kinderstation (die schwestern haben mich alle für irre erklärt) als ich ihn sah so hilflos mit kabeln und schleuchen vollgestopft brach eine kleine welt für mich zusammen..... aber es sah schlimmer aus als es war. wichtig war für mich das ich bei ihm war, stunden lang stand ich neben seinem bett unter schmerzen aber egal wir waren zusammen.

jetzt sind wir schon über eine woche daheim, er ist ein ganz süsser fratz der auch schon heraus hat wie man mama richtig nerven kann z.b. schnuller weit spucken oder nach halben fläschchen einpennen und nicht aufwachen wollen, sich dann vollkotzen weil man ja kein bock auf bäucher hat usw. aber er ist dennoch zum fressen der kleine.

für das was ich im kh erlebt habe brauchich wohl noch ein wenig um es zu verarbeiten denn verdrängen kann ma schnell aber es kommt dennoch immer wieder hoch. hätten die ärzte das gemacht was ich verlangt habe wäre es nie zu einer infektion gekommen und alles wäre harmonischer abgelaufen. ändern kann man es nicht mehr.

habe viele kleinigkeiten weggelassen und es ist dennoch soviel geworden

vielen lieben dank fürs lesen eure sandra

Link to comment
Share on other sites

Was wolltest Du denn, was die Ärzte anders machen?

Der Kopfumfang war doch eigentlich ganz ok, wieso hat der nicht durchgepasst? Und wieso stillst Du nicht?

Aber ich denke nach drei vier Tagen ist dann ein KS echt angezeigt, da wusste Dein Körper vielleicht in der Tat, dat passt nich...

Hoffe Du kannst dieses schulmedizinische Muttermundgefummle und Fremdbestimmtsein gut verarbeiten.

Hast eine schöne ironische Art, das zu beschreiben, ich hoffe es hilft Dir wirklcih, Distanz zu bekommen von alldem. Und Deinen Süßen zu genießen.

Alles Gute Euch! nordschmusel

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Guest Citticatt
Was wolltest Du denn, was die Ärzte anders machen?

Der Kopfumfang war doch eigentlich ganz ok, wieso hat der nicht durchgepasst? Und wieso stillst Du nicht?

Aber ich denke nach drei vier Tagen ist dann ein KS echt angezeigt, da wusste Dein Körper vielleicht in der Tat, dat passt nich...

Hoffe Du kannst dieses schulmedizinische Muttermundgefummle und Fremdbestimmtsein gut verarbeiten.

Hast eine schöne ironische Art, das zu beschreiben, ich hoffe es hilft Dir wirklcih, Distanz zu bekommen von alldem. Und Deinen Süßen zu genießen.

Alles Gute Euch! nordschmusel

also ich vermute das der muttermund nicht ganze 10 cm offen war und die eigentlich beschlossen hatten einen kaiserschnitt durch zu führen ich aber fröhlich pressen sollte wenn ne wehe kam, war denke ich nur ablenkung bis zu r op. allerdings hat es samuel dadurch den kopf total verschoben weil er ja nicht richtig durchpasste.

gestillt habe ich schon aber nicht voll da ich auch 4 wochen danach noch zu wenig milch hatte trotz pumpen ect.

verarbeitet habe ich es schon :) war eine ganz neue erfahrung und wie gesagt da das befummeln ja nicht weh getan hat denke ich ist es leichter damit um zu gehen.

wenn ich nochmal ein kind bekommen sollte wird das auf jedenfall ein kaiserschnitt sagt mein fa da ich schon 2 hatte und die gefahr einer ruptur viel zu gross ist.

danke das es dir gefallen hat :) lg sandra

Link to comment
Share on other sites

Guest Citticatt
Hallo Sandra,

vielen Dank für deinen ausfühlrichen Bericht.Herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Fratz, und eine schöne Kennlernzeit für euch.Ausserdem wünsche ich euch alles Gute.

Viele Grüsse

Nicole mit Ronja

vielen lieben dank nicole :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.