Jump to content

Baby vor dem Studium?!?!

Rate this topic


Recommended Posts

Hallo an alle in diesem Forum:)

Ich lese schon eine Zeit in diesem Forum,habe mich aber noch nicht überwinden können was zu schreiben.

Ich nutze einfach mal meine vielen Fragen auch dazu mich gleichzeitig hier bei euch vorzustellen.

Also ich bin 20,komme aus dem Raum Frankfurt und mache nächstes Jahr mein Abi.

Kommen wir jetzt zu dem was mich beschäftigt.

Ich und mein Schatz sind wirklich sehr glücklich und wollen demnächst zusammen ziehen.Wir haben beschlossen,dass wir nach meinem Abi heiraten möchten:D

Ich freue mich wirklich riesig,denn man sieht ja heutzutage nicht so viele Männer die relativ früh (er ist 23) heiraten möchten.

Wir haben sogar schon ans Kinder kriegen gedacht.Wir möchten beide schon bald Kinder haben und nicht erst noch Jahre lang warten.

Wir sind uns da auf jeden Fall einig und auch 100%-ig sicher!

Ich habe mir überlegt ob wir vielleicht zum Ende meines Abis anfangen sollten zu üben?

Ich möchte auf jeden Fall Tiermedizin studieren,denke aber nicht dass ich gleich zum Wintersemester 08 genommen werde,denn meine Abinote wird sicher nicht im 1,0-1,9 Bereich liegen,um durch die Bestenquote reinzukommen.Deshalb schätze ich dass ich auf die Warteliste komme.

Finanziell gesehen wären wir durch meinen Freund/Mann abgesichert(selbstständiger Autohändler)und Studiengebühren müsste ich mit Kind sowieso nicht zahlen.

Und nun meine Fragen:

-ist es überhaupt machbar mit Kind zu studieren?

-welche Schwierigkeiten kommen auf mich zu?

-habt ihr genug Zeit,um euch um das Kind,euern Partner,die Uni und alles andere zu kümmern?

-ich möchte auf gar keinen Fall mein Kind vernachlässigen und es ständig von anderen Betreuen lassen,sondern alles miterleben.ist das möglich neben dem Studium?

-viele schaffen nicht mal ein Studium zu überstehen,kann man denn dann Beides schaffen?

-wie sehr wird man vom Studieren eingenommen?Wie sieht der Stundenplan aus?Wie lange ist man täglich in der Uni?Wie lange lernt man zusätzlich noch am Tag?

-hat jemand schon mal auf der Warteliste gestanden?wie lange muss man da so im Schnitt warten?

So das waren erst mal alle Fragen die mir eingefallen sind:rolleyes:

Ich würde mich echt riesig freuen wenn mir einer von seinen Erfahrungen berichten könnte,mir jemand Tips geben könnte oder die ein oder andere Frage beantworten kann.

Vielen dank schon mal für die Mühe!:D

Gruß Sponge Bob

Link to comment
Share on other sites

Hallo!!!!

Und ersteinmal Herzlich Willkommen hier!!!!!

Ich studiere gerade noch, bin aber bald fertig und leider noch nicht schwanger!

Ich kenne aber einige Paare/Mütter, die mit Kind/Kinder studieren und möchte dir deshalb ein paar Tipps geben!

Denn jedes Studium ist anders, jeder Studienort ist anders und jeder empfindet das Studium anders.

Die Einen müssen mehr Zeit investieren, die anderen weniger.

Die Einen empfinden es als stressiger, die Anderen weniger.

Die Einen Studienorte sind kinderfreundlicher, die Aderen weniger..... etc.

Deshalb würde ich dir den Tipp geben, dein Studium ersteinmal zu beginnen und dann wirst du ganz individuell für dich selber sehen, ob du das auch mit Baby schaffen kannst!

Auch wenn du jetzt vielleicht ersteinmal etwas Wartezeit hast, denke ich, dass es vielleicht besser/ einfacher wäre, du fängst ersteinmal an zu studieren!

Zieh mit deinem Freund/Mann zusammen, mach in der Wartezeit vielleicht ein Praktikum (hilft dir dann auch früher ein Studienplatz zu bekommen und du siehst genau, wie deine Arbeit nach dem Studium mal sein wird!) und dann fang dein Studium an. Und dann wirst du sehen, ob der zeitpunkt für ein Baby gut ist oder eher noch etwas warten sollte....

Informiere dich auch über Betreuungsmöglichkeiten an deinem Studienort!

Denn diese sind sehr unterschiedlich!!!!

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Ich habe meine Tochter ein halbes Jahr nach dem Abi bekommen und dann mit dem Studium angefangen als sie 10 Monate alt war. Ich muss sagen, dass ich es so echt gut finde, denn als Student hat man auf jeden Fall mehr Zeit, als wenn man arbeitet. Ich habe grade das 1. Staatsexamen hinter mir und habe es mit der minimalen Semesterzahl geschafft. Meine Tochter geht seit 2 Monaten in den Kindergarten und seitdem brauch ich meine Mutter nur noch selten, die vorher immer aufgepasst hat. Allerdings sollte man schon eine vertraute Person im Hintergrund haben, die von Zeit zu Zeit mal aufpassen kann, denn bei mir lässt es sich nicht vermeiden, dass man auch ab und zu abends ne Pflichtveranstaltung hat. Mit Tiermed kenn ich mich allerdings nicht so aus. Mein einziges Problem sind die Kindergartengebühren, die hier in Ulm exorbitant hoch sind, da mein Freund leider nicht viel verdient...

Für Tiermedizin brauchst du mindestens 1,6. Ansonsten sind es 10-11 Wartesemester, Tendenz steigend. Also wenn du schlechter als 1,6 bist, musst du mindestens 5 Jahre Wartezeit einplanen. Ein Praktikum hilft dir da auch nicht weiter (alles nachzulesen auf der HP der ZVS).

Wenn du also finanziell keine Probleme siehst, würde ich an deiner Stelle möglichst bald nach dem Abi ein Kind bekommen, denn dann ist dein Kind 5 wenn du anfängst und aus dem Gröbsten raus. Wenn du erst nach dem Studium eins bekommst, würde es ja mindestens noch 11 Jahre dauern und es wär ja sinnlos, 5 Jahre abzusitzen, in denen du dich wunderbar um ein Kind kümmern könntest...

So, ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte. Wenn du noch Fragen hast, beantworte ich sie gerne.

LG, Julia

Link to comment
Share on other sites

Noch kurz zum Praktikum.

Es werden auch Studienplätze direkt von der Hochschule vergeben (nicht über ZVS)

Druch ein 6 monatiges Praktikum hat eine Freundin von mir mit einem Abi-Schnitt von 2,8 einen Studienplatz in Tiermedizin bekommen (zum nächsten WS, also 2 Semesterwartezeit)

Geht also schon (zumindest in München)!

Link to comment
Share on other sites

Sehr setsam, die ZVS schreibt zum ADH (Auswahlverfahren der Hochschulen) in München:

Auswahl:

Durchschnittsnote und Art einer Berufsausbildung

Extras:

Bewerberinnen und Bewerber mit einer anerkannten Berufsausbildung erhalten einen Bonus auf die Abiturdurchschnittsnote. Für folgende Berufe wird ein Bonus von 0,3 gewährt:

*

Landwirt/in

*

Landwirtschaftlich-technische/r Assistent/in

*

Pferdewirt/in

*

Tierarzthelfer/in

*

Tiermedizinische Fachangestellte/r

*

Tierpfleger/in

*

Tierwirt/in

*

Veterenärmedizinisch-technische/r Assistent/in

Also ich kann mir das nicht vorstellen, dass man allein durch 6 Monate Praktikum nen Platz bekommt, denn das würden dann ja wohl alle machen.

Link to comment
Share on other sites

Aber ich gehe mal davon aus, dass sie nach Gießen will, wenn sie aus Frankfurt kommt. Und da gilt fürs ADH folgendes:

90 Prozent der Studienplätze werden über die Durchschnittsnote in Verbindung mit den Punktzahlen der letzten vier Halbjahre und der Abiturpunktzahl in den Fächern

*

Biologie

*

Chemie

*

Physik

vergeben.

Die restlichen 10 Prozent werden über die Durchschnittsnote in Verbindung mit dem Ergebnis einer Berufsausbildung in 11 einschlägigen Berufen vergeben.

Link to comment
Share on other sites

Ich denk, dass es das Beste sein wird, sie erkundigt sich direkt an der Uni an der sie dann studieren möchte (hast bestimmt recht, wird wohl Gießen sein!)

Also, meine Freundin musste damals ein "Schriftliches Motivationsschreiben" nach München schicken. Und dort hat sie natürlich geschrieben, dass sie durch das Praktikum viel Erfahrung gesammelt hat etc. Sie hat auf jeden Fall davor keine Ausbildung gemacht!

Weiss aber nicht, wieviele Plätze so vergeben werden und wie das an den verschiedenen Unis ist.....

@Sponge Bob: Ich würde dir einfach raten solche Infos über die Studienberatung der Uni, an der du dann studieren möchtest einzuholen! Und dort kannst du dich dann auch gleich über Betreuungsmöglichkeiten schlau machen!!!

Link to comment
Share on other sites

@Nocturna: Das kann sein. Also, sie wurde zum WS 04/05 zugelassen. Kann also gut sein, dass diese Auswahlmethode wieder abgeschafft wurde. Stell mir die Auswahl nach so einem Schreiben auch echt auffendig vor.....

Aber es gibt ja auch immer noch die Möglichkeit für einen Quereinstieg (so kommen bie uns viele in Humanmed rein).

Aber am besten wird sein "Sponge Bob" erkundigt sich direkt an der Uni und vielleicht auch bei ein paar Studenten dort. Ich finde so bekommt man immer die besten Infos.

Bei uns gibt es auch eine Gruppe von Studierenden mit Kind. Vielleicht gibt es das in Gießen ja auch!

Dort würde sie bestimmt viele hilfreiche infos und Erfahrungen bekommen.

Gerade auch wie auffendig das Studium sein wird, wie es mit Betreuungsmöglichkeiten aussieht etc.

Link to comment
Share on other sites

So denk ich doch auch :P Und wenn man dann gleich schon mal Kontakt zu anderen Studenten mit Kind an seiner Uni hat, ist das doch echt super!

Also ich studiere Biologie. Neurobiologie mit Schwerpunkt neurologische Autoimmunerkrankungen (Thema meiner Dipl.Arbeit, Nebenfächer: Immunologie und Psychologie)

Und du?

Link to comment
Share on other sites

Nicht schlecht. Ich studier Humanmedizin.

An welcher Uni studierst du denn? Ich bin in Ulm und hab gesehen dass du auch aus B-W bist...

Seitens der Uni und der Stadt Ulm ist es aber hier leider nicht einfach, Studium und Kind unter einen Hut zu bringen, da einem eher Steine in den Weg gelegt werden, als dass man Unterstützung bekommt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Also vielen dank erst Mal für die Mühe,hätte echt nicht erwartet so viel Rückmeldung zu bekommen.:P

Ihr habt schon recht ich möchte auf jeden Fall nach Gießen,da ein Umzug nicht in Frage kommen würde.

Das mit dem Praktikum ist echt ne gute Idee,so könnte ich wenigstens schon mal reinschnuppern,selbst wenn man da ja eh nichts machen darf.

Ganz dumme Frage,aber verdient man was in einem 6 Monatigen Praktikum?

Ich kenne nur die 2Wöchigen aus der Schule,bei denen man nichts verdient.

Ich werde wirklich einfach mal bei der Uni nachfragen,ob denn ein solches Praktikum in irgend einer Form angerechnet wird.

Habe auch schon dran gedacht vielleicht eine Ausbildung zu machen,die natürlich zum Studium passen müsste,denn das wird mir sicher angerechnet,füllt die Zeit in der ich warten müsste,ich verdiene was und kann auch was fürs Studium mitnehmen.

Ich hab da noch ne Frage,wenn man sich denn bewirbt und eine Absage bekommt,sei es über die Bestenquote oder das ADH,kommt man dann automatisch auf die Warteliste oder muss man dafür auch in irgendeiner Form zugelassen werden?Bekommt man dann auch gleich gesagt wie lange man warten muss oder kommt dann einfach nach Jahren irgend ein Brief in dem dann steht ,dass man jetzt endlich einen Platz hat?

Ich denke,dass wir nach meinem Abi einfach mal schauen werden ob mein Freund finanziell stark genug wäre um uns zu dritt einige Jahre(also bis ich irgendwann was verdiene) zu tragen.

Wenn dass dann der Fall sein wird,werden wir mit sicherheit unsere Familiengründung in Angriff nehmen.

Das wars erstmal von mir,ich bedanke mich ganz herzlich für eure lieben Ratschläge:D

LG Sponge Bob

Link to comment
Share on other sites

Aaaaalso:

Eine Warteliste in dem Sinne gibt es nicht. Es werden einfach jedes Jahr 20% der Plätze an die Leute mit den meisten WS vergeben. Als WS zäht die ganze Zeit nach dem Abi, in der du nicht an einer deutschen Hochschule studiert hast. Normal läuft es so, dass man sich einfach jedes Jahr bewirbt und hofft, zu den Leuten mit den meisten WS zu gehören. Bewirbt man sich nicht wieder, wird man auch in keinem der Verfahren berücksichtigt! Folglich kann dich auch bei einer Ablehnung niemend sagen, wann du denn einen Platz bekommen wirst. Wie gesagt, momentan sind es 5-6 Jahre, aber die Tendenz ist steigend, kommt halt immer darauf an, wie viele Leute sich bewerben.

Wie ich geschrieben habe, kann dir natürlich eine entsprechende Ausbildung nen Bonus bringen, aber das wiederum nur im ADH. Da zählt also auch deine Abinote wieder mit. Wenn also ne Ausbidung 0,3 Bonus bringt, bringt dir das ganze nur was, wenn du mit den 0,3 innerhalb der ADH-Grenze liegst. Bei einer Grenze von 1,9 müsstest du also mindestens 2,2 haben.

Aber natürlich bringt eine Ausbildung trotz allem Erfahrung, nen Einblick ins Berufsleben etc.

Und das mit Praktikum/Motivationsschreiben hat sich definitiv erledigt. Das gabs nur bis 2005.

Bei nem Praktikum verdienst du höchstwahrscheinlich nichts, das wäre ne echte Ausnahme.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.