Jump to content

Lauras langer Weg ins Leben.

Rate this topic


Tryn
 Share

Recommended Posts

52fmu4y.jpg

Die Wehen fingen bei mir am Sonntag morgen, den 19.06.2005, um 4.30Uhr an. War mir aber allerdings nicht sicher, ob es wirkliche Wehen sind, denn ich war 2 Tage vorher bei meinem FA, und der meinte, dass die Kleine noch nicht mal runtergerutscht sei, und das die Geburt sicher noch auf sich warten lassen würde.

Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt auch noch keinerlei Senkwehen, also wusste ich nun erstmal nicht, ob ich Senkwehen oder richtige Wehen habe.

Bin dann erstaml etwas in unserer Wohnung auf und ab gelaufen. Mein Schatz lag gemütlich im Bett und schlief.

Wollt ihn nicht wecken, denn er hätte in 2 Stunden eh aufstehen müssen, da er an diesem Sonntag Wache hatte. (er ist Soldat ) Ich hatte die Befürchtung, dass er denken würde, dass ich mir das mit den Wehen nur ausdenke, damit er zu Hause bleibt.

Habe also 2 Stunden lang meine Wehen beobachtet, wie sie kommen und gehen. Und sie kamen dann auch schon alle 5 min. Hört sich vielleicht dumm an, aber ich war mir trotzdem nicht sicher, ob es wirkliche Wehen sind.

Naja dann war es 6.30 Uhr und der Wecker von meinem Schatz klingelte. Er fragte mich dann auch gleich, warum ich schon auf sei? Worauf ich ihm sagte, dass ich glaube, dass ich Wehen habe.

Er meinte dann nur:" Ach Schatz das sind sicher nur Senkwehen." Ich meinte dann nur, dass die aber alle 5 min kommen würden. Aber er meinte, wenn meine Wehen schon alle 5 min kämen, dann müsste ich schon lange im Kreisaal liegen. Und so ist er dann zu arbeit gefahren.

Habe dann erstmal meine Mutter angerufen und die kam dann auch sofort. Haben erstmal etwas gefrühstückt und meine Wehen weiter beobachtet.

Mal kamen sie alle 5 min, dann auch mal nur alle 30 min, das war immer unterschiedlich.

So gegen 15 Uhr sind wir dann aber ins KH um das mal checken zu lassen.

Ich klingelte im Kreisaal an der Tür und wartete auf die diensthabende Hebamme. Die kam dann auch recht fix und fragte was ich denn wolle???

So ne doofe frage dachte ich nur, was will ich wohl mit diesem kugelrunden Bauch in einem Kreisaal???

Naja aber ich verkniff mir die Bemerkung.

Ich sagte ihr das ich glaube Wehen zu haben. Und nun kommt der HAMMER!!!

Die sagte doch dann wirklich zu mir: " Also Frau S......, Sie haben sicher keine Wehen, das sind ganz bestimmt nur Senkwehen, denn für richtige Wehen sehen sie mir viel zu entspannt aus. Wenn sie Wehen haben, dann möchte ich Sie SCHREIEN und SCHWITZEN sehen!"

Das hat die wortwörtlich zu mir gesagt, dachte ich spinne, sowas sagt die einer Erstgebärenden.

Naja sie hat dann trotzdem erstmal CTG gemacht und meinen Muttermund abgetastet, und siehe da, er war doch schon 3 cm offen. Das konnte die Hebamme dann ja gar nicht verstehen, aber entschuldigt hat sie sich dann auch nicht, meinte nur, dass sie mich dann doch nicht mehr nach Hause schicken kann und das sie mir ein Zimmer fertig macht.

Ich habe dann erstmal meinen Schatz angerufen, dass es nun los geht und der kam dann auch sofort.

Und nun ging das ewige Warten los.

Denn mal hatte ich alle 2 min Wehen und dann mal wieder 20 min gar keine. Musste alle 2 Stunden zum CTG, und da waren dann meist nur wenig Wehen zu sehen.

Um ca 21 Uhr war dann Schichtwechsel bei den Hebammen angesagt. Hatte dann die nächste Hexe die mich betreut hat, die war bei der Muttermund untersuchung so grob, dass ich fast geflennt hätte, so hat die mir weh getan. Auf jeden Fall war der Muttermund immer noch bei 3 cm.

Habe dann erstmal eine Spritze zum schlafen bekommen. Hatte meine Bettnachbarin extra gefragt, ob es sie stört, wenn Denis mit im Zimmer ist und sie meinte nein. Aber kurz danach kam die Nachtschwester und wollte meinen Schatz nach Hause schicken. Dabei hätte es jeden Moment los gehen können. Ich hab dann erstmal geflennt, wollt nicht allein da bleiben. Zum Glück war das Zimmer für Privatpatienten leer, und da durften wir, also ich, mein Schatz und meine Mama rein, nur wenn ein Privatpatient gekommen wäre, hätten wir das Feld räumen müssen.

Wir waren grad in dem Zimmer angekommen, da gingen die Wehen wieder regelmäßig los, in 10 min abständen. Die Nacht war dann mehr schlecht als recht, habe nicht geschlafen.

Bin dann um 4.30 Uhr wieder aufgestanden, weil ich nicht mehr liegen konnt, mal auf Klo musste und meine Wehen schlimmer wurden.

War dann nochmal beim CTG und da sagte mir dann die Hebi, dass um 9.30 Uhr der nächste Schichtwechsel sei und ich dann nochmal zum CTG kommen soll, und mein Muttermund dann nochmal geprüft wird.

Gesagt, getan, die Hebamme dritte war nun richtig lieb!

Muttermund war nun bei 5-6cm. Sind dann noch ein wenig rumgelaufen und nach der nächsten untersuchung hat man mich dann am Wehentropf angeschlossen.

Nach kurzer Zeit kamen die Wehen dann ganz ohne Pause. Und das tat schon unvorstellbar weh.

Dann wollte der letzte Ring vom Muttermund nicht aufgehen, hatte dann aber schon Presswehen, durfte aber nicht pressen, da der Muttermund ja noch nicht ganz offen war. Aber es ließ sich leider nicht wirklich unterdrücken und immer wenn ich presste, hat es sich angefühlt, als würde man mir tausend Messer in den Unterleib stechen...

Um 11.30 Uhr ist dann meine Fruchtblase geplatzt und das Fruchtwasser war schön klar.

Die Presswehen wurden immer stärker aber pressen durfte ich immer noch nicht, das war die hölle.

Zum Schluss hing die Kleine dann auch noch fest, denn sie war ziemlich groß, und das wussten die ja alle schon durch die US Untersuchungen, aber niemand hatte mir nen KS vorgeschlagen.

Naja und nun saß sie fest und sie kam nicht über den letzten Ring rüber, da der nicht ganz offen war.

So hat mir dann die Ärztin das Laken über den Bauch gezogen und kräftig mitgedrückt, wenn ich gepresst habe, und die Hebamme hat dabei versucht diesen letzten "Ring" beiseite zu schieben. Dann bekam ich noch einen Dammschnitt, und so kam meine Maus dann am 20.06.2005, um 13.35 Uhr zu Welt.

Mein Schatz durfte sie nichtmal abnabeln, sie wurde gleich weggebracht, denn unter der Geburt wurde das Fruchtwasser grün. Das hing wohl damit zusammen, da die kleine sich ihr rechtes Schlüsselbein bei der Geburt gebrochen hatte. Da bekam sie wohl Panik und hat ins Fruchtwasser gemacht, denn als 2 Stunden vorher die Fruchtblase platzte, war das Wasser noch klar.

Aber ansonsten war unsere Maus kern gesund und ist es auch heut noch. (toi, toi, toi!!!)

Nur ärgert es mich, dass die im Krankenhaus so nachlässig waren, denn für meine Tochter wäre ein KS sicher besser gewesen, ich kann froh sein, dass sie gesund ist.

Sie ist unser Ein und Alles, wir sind so froh sie zu haben! Leider vergeht die Zeit so schnell...

Und hier noch die wichtigen Maße!!!

Laura-Michelle, geboren am 20.06.2005 (übrigens genau am ET!!) um 13.35 Uhr! Nach langen 33 Stunden....

Größe: 53cm

Gewicht: 3990gramm

Kopfumfang: 37cm (das wünsche ich keiner Erstgebärenden)

laura1tagaltba3.jpg

Link to comment
Share on other sites

Nachts hat sie am anfang im kh viel geweint, was aber von den Kuliken kam. Am Schlüsselbeinbruch wird auch so weiter nichts gemacht man muss das Baby nur anders hochnehmen. Aber trotzdem fand ich es ein Ding, dass die das nicht gemerkt haben. :mad:

Link to comment
Share on other sites

Guest Felicitas06

Vón mir auch erst mal noch Herzlichen Glückwunsch! auch wenn es schon etwas her ist!

das ist ja furchbar wie dir geburt verlaufen ist und das die im Kh nicht gemerkt haben das sie sich das sc hlüsselbei gebrochern hat finde ich nicht besonders gut! Normal müßten die das doch schon bei der U1 im Kh gemergt haben und nciht erst der Kinderarzt bei der U3

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.