Jump to content

hebamme

Rate this topic


mac21
 Share

Recommended Posts

Hallo.

Ich bin heute in die 29.SSW gekommen und habe immer noch keine Hebi. Irgendwie hab ich Angst bei einer anzurufen, weil ich nicht weiß, was ich sagen soll, schiebe den Anruf deshalb auch immer wieder vor mir her. Außerdem kann ich mich auch für keine entscheiden. Kann mir vielleicht jemand nen Rat geben? Brauche ich überhaupt ne Hebi für die Nachsorge?

Gruß, mac

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Also ich hatte damals keine Hebi und diesmal ebenso nicht,wobei das KKH,in dem ich entbinden werde,Nachsorge-Hebis stellt und mal sehen,vielleicht hab ich dann doch eine diesmal,aber bin damals auch ohne gut klargekommen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Lady Sunlight

Mir ging es ebenso, ich habe dann aber erst 5 Wochen vor Termin meine Hebi angerufen... :o

Du stellst dich ganz normal vor und sagst das du eine Hebamme zur Nachsorge suchst, sie wird dich dann alles weitere fragen- du brauchst also nur antworten- gar nicht schlimm!:)

Ruf nicht zu spät an!

Vielleicht hilft es dir vorher aufzuschreiben was du sagen willst oder sprichst es dir allein vor... Gibt viele Menschen, die nicht gerne telefonieren! ICH gehöre dazu.. :o

Ich fand es gut eine Nachsorgehebamme zu haben, man kann sie jederzeit bei Fragen/ Problemen anrufen und sie gibt wertvolle Tipps!

Link to comment
Share on other sites

GRins, genau deswegen hatte ich auch keine Hebi....weil ich es immer vor mir her geschoben habe :o

Aber dann im KH war ja die liebe Hebi ausm GVK und die hat dann die NAchsorge übernommen. Ich brauchte sie allerdings nicht wirklich, weil alles problemlos war.

Die Schwester bei meiner FA sagte damals: "Naja, ist ja nicht schlimm, wenn sie noch keine haben, gibt ja genug, da kriegen sie später immernoch eine."

Link to comment
Share on other sites

Guten morgen,

naja ob es überall genug gibt, kommt ganz drauf an wo man wohnt.

Manche Hebi kümmern sich um dich, wenn du nur im GVK bei ihr warst, anderen ist das egal. Zumindest ist das so bei einigen hier.

Zum anderen gibt es ja Beleghebammen, die machen alles Vorsorge-begleiten dich ins KH zur Geburt, sie sind die komplette Geburt bei dir-und machen die ganze Nachsorge. So hab ich das gemacht. Ich wollte nicht ständig ein Wechsel haben und vor allem nicht im KH(das hätte ich nämlich bestimmt 2,5Hebis verbraten). Zum anderen baut sich bei einer Hebi das Vertrauen besser auf und dann hat man weniger Scheu sie etwas zu fragen, das ist doch bestimmt auch besser für dich. Allerdings sind die Beleghebammen meist schnell voll.

Nimm allen Mut zusammen ruf dort an und dann warst das schon. Die wollen meist nur wissen ob es dir gut geht, wann du Termin hast und wo du entbindest, mehr als nicht. Vielleicht möchte sie dich vorher noch mal kennen lernen.

Link to comment
Share on other sites

Also ich bin froh meine Irmi (so nenne ich meine Hebamme) gefunden zu haben bzw. ich damals dabei war als diese die Nachsorge bei meinen kleinen Bruder (jetzt 3,5 Jahre alt) gemacht hat. Wir kannten uns also schon vorher und ich habe sie einfach, ich glaube in der 13.SSW angerufen, und erst war sie recht erschrocken wer sie da anruft.

In der 17.SSW ist sie dann zum ersten Mal zu mir nach Hause gekommen und das war kein Gespräch zwischen Hebi und werdende Mutter sondern eher zwischen Freundinnen obwohl sie viel, viel älter ist wie ich. Also ich möchte sie gar nicht mehr missen.

Ich kann sie zu jeder Tageszeit anrufen und sie hilft mir wo sie nur kann. Also meine Irmi begleitet mich durch die Schwangerschaft und da ich ambulant entbinden möchte macht auch sie die Nachsorge.

Jetzt bin ich in der 21.SSW und in 2 Tagen fängt der GVK an und auch den macht meine Hebi. Ich bin rundum zufrieden und glaube ich kann mich glücklich schätzen, denn ich habe schon oft gehört, dass das nicht immer so verlaufen sollte.

Also an dich persönlich: Ich denke wenn du schon mal eine Geburt hinter dir hast, dann brauchst du bestimmt keine Hebi mehr zur Nachsoge aber wenn du, wie auch ich, zum ersten Mal Mama wirst kann es ja nicht schaden und außerdem bezahlt es ja die KK.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mädels.

@ Sabbele23: Am Anfang der Schwangerschaft wollte ich auch erst eine Beleghebamme haben, aber ich hab mich für eine Geburtsklinik entschieden, in der keine Beleghebammen zulässig sind. Ich schätze aus diesem Grund habe ich es so lang rausgeschoben bei einer anzurufen, weil ich sie ja dann wie gesagt nur zur Nachsorge brauche.

@Natascha: Man muss ja nicht immer alles in Anspruch nehmen, nur weil es heißt die KK zahlt dafür. Finde es schön, dass du so früh ne Hebi gefunden hast, aber ist halt nicht bei jedem so.

Danke für eure Antworten. Gruß, mac

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte bei beiden Kindern meine Hebamme zur Nachsorge. Bei Hanna ja sowieso, weil ich das gar nicht imKH war, aber auch bei Jan.

Klar, es ist kein MUSS. Aber: die Hebamme ist DIE Ansprechpartnerin, wenns ums Stillen geht, die hilfreiche Tips rund um das Neugeborene zur Hand hat, die die Mama einfach ncoh etwas länger "begleitet" wenn sie aus dem KH wieder zuhause ist. Sie schaut nach dem Kind (wiegen, Trinkverhalten, Aussehen, Nabel, sonstige Auffälligkeiten), sie schaut nach der Mutter (Brustwarzen, Gebärmutterrückbildung, zeigt erste RüBi-Übungen) und hat auch Tips parat, wenn es einfach nciht so wirklich rund läuft die ersten Tage.

Ich war übrigens froh, meine Hebamme schon in der SS gehabt zu haben, denn so hatte ich keine "Fremde" im Haus - das hätte ich sicher in den ersten Tagen gar nicht gewollt.

Link to comment
Share on other sites

Also ich bin froh meine Irmi (so nenne ich meine Hebamme) gefunden zu haben bzw. ich damals dabei war als diese die Nachsorge bei meinen kleinen Bruder (jetzt 3,5 Jahre alt) gemacht hat. Wir kannten uns also schon vorher und ich habe sie einfach, ich glaube in der 13.SSW angerufen, und erst war sie recht erschrocken wer sie da anruft.

In der 17.SSW ist sie dann zum ersten Mal zu mir nach Hause gekommen und das war kein Gespräch zwischen Hebi und werdende Mutter sondern eher zwischen Freundinnen obwohl sie viel, viel älter ist wie ich. Also ich möchte sie gar nicht mehr missen.

Ich kann sie zu jeder Tageszeit anrufen und sie hilft mir wo sie nur kann. Also meine Irmi begleitet mich durch die Schwangerschaft und da ich ambulant entbinden möchte macht auch sie die Nachsorge.

Jetzt bin ich in der 21.SSW und in 2 Tagen fängt der GVK an und auch den macht meine Hebi. Ich bin rundum zufrieden und glaube ich kann mich glücklich schätzen, denn ich habe schon oft gehört, dass das nicht immer so verlaufen sollte.

Also an dich persönlich: Ich denke wenn du schon mal eine Geburt hinter dir hast, dann brauchst du bestimmt keine Hebi mehr zur Nachsoge aber wenn du, wie auch ich, zum ersten Mal Mama wirst kann es ja nicht schaden und außerdem bezahlt es ja die KK.

genauso war es bei mir auch, nur dass mein bruder schon 6 war..:D

Link to comment
Share on other sites

Also ich war und bin sehr dankbar über meine Hebamme und würde in jedem Fall wieder eine nehmen. Allein schon mit meinen Stillproblemen hat sie mir super weitergeholfen und hatte auch viele Tipps drumherum und allein wie oft ich sie mal angerufen und ne kleine Frage gestellt habe....

Du kannst am Telefon einfach sagen Du suchst eine Nachsorgehebamme. Machst Du einen Vorbereitungskurs? Ich hab halt die vom kurs genommen, weil ich sie supernett fand und wir verstehen uns auch sehr gut.

Wenn Du den telefonischen Kontakt scheust, gibt es auch im internet Verzeicihnisse von Hebammen, dann kannst Du eine Mail schreiben.

Grüße, Linda

Link to comment
Share on other sites

@ the dark lady.

Ja,über email hatte ich schon mal versucht eine Hebamme zu kontaktieren, aber die hat sich leider nicht bei mir gemeldet. Und nen GVK würde ich zwar gern machen, habe ich allerdings nicht die Zeit dazu, da ich ja aus beruflichen Gründen nicht die vollen 6 Wochen Muschu in Anspruch nehmen werde und die meisten Kurse ja nun mal vormittags stattfinden. Selbst wenn, hätte den GVK nur mit meinem Menne zusammen machen wollen und da der unter der Woche nicht zu Hause ist, wollte ich eigentlich keinen machen.

Ihr werdet es auch nicht glauben, aber ich habe tatsächliche endliche meine Scheu überwunden und bei ner Hebi angerufen :D. Sie hatte zwar im Moment keine Zeit, aber sie meinte anhand meines ET könnte es klappen und ich solle mich heut Abend nochmal melden. Was ich auch ganz sicher tun werde :D.

Gruß, mac

Link to comment
Share on other sites

Und nen GVK würde ich zwar gern machen, habe ich allerdings nicht die Zeit dazu, da ich ja aus beruflichen Gründen nicht die vollen 6 Wochen Muschu in Anspruch nehmen werde und die meisten Kurse ja nun mal vormittags stattfinden. Selbst wenn, hätte den GVK nur mit meinem Menne zusammen machen wollen und da der unter der Woche nicht zu Hause ist, wollte ich eigentlich keinen machen.

hey, ähnlich wars bei uns auch, deswegen haben wir nen wochenend-crashkurs gemacht -in der klinik, in der ich dann auch entbunden habe- aber trotzdem nen vollwertiger GVK...schau doch mal, obs sowas bei euch in der nähe auch sowas gibt, vielleicht in nem geburtshaus oder so...

wo kommst du her?

lg anna

Link to comment
Share on other sites

Hallo annna.

Ein Wochenendcrash- Kurs kommt für uns auch nicht in Frage, da mein Menne bei der Bundeswehr tätig ist und wenn überhaupt erst Freitagabends kommt. Meist fangen diese Kurse auch schon Freitagnachmittag an, hab mich also schon darüber informiert. Bei seinem Beruf können wir schlecht planen, weil oft ganz kurzfristig irgendwelche Änderungen dazwischen kommen und dann steh ich wieder allein da. Zumal man bei solchen Partnerkursen Partnergebühr bezahlen muss, und das ist es uns einfach nicht wert. Ich bin im Gesundheitswesen tätig und weiß deshalb schon alles, was ich wissen muss, ansonsten hab ich ne ganz erfahrene Mama (die auch vier Kinder ohne solchen schnick schnack groß gekriegt hat, die weiß immer Rat :D).

Ich komme aus Berlin.

Gruß, mac.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mädels.

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe eben eine richtige Hebamme an der Strippe gehabt (ganz dolle stolz auf mich bin, weil ich da angerufen hab). Sie hat mich förmlich mit Fragen überhäuft, wollte gleich wissen, ob ich Interesse an nem GVK hätte, naja, erstmal ja. Jetzt kommt der Haken: der GVK geht vom 12.09.- 17.10., aber mein Muschu beginnt erst am 30.09. (bzw. 15.10.) und normalerweise sind solche Kurse doch immer vormittags oder? Ich hab vergessen danach zu fragen bzw. fiel es mir erst hinterher ein :o. Was soll ich denn jetzt machen? Ich meine, grundsätzlich bin ich ja für den GVK offen, aber ich kann ja schlecht deswegen die Arbeit sausen lassen oder? Naja, am 04.09. kommt sie zum Erstgespräch, damit wir uns beschnüffeln können, da werd ich sie dann nochmal fragen, aber schade wäre es trotzdem irgendwie, wenn es jetzt doch nicht klappen würde mit dem GVK, wo ich ja eigentlich gar keinen machen wollte :o.

Entschuldigt, aber irgendwie bin ich grad total aufgeregt, dieses Telefonat schieb ich jetzt schon seit knapp 10 Wochen vor mir her und jetzt bin ich so glücklich es endlich hiner mich gebracht zu haben.

Gruß, mac

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Also ich wollte damals nen GVK vormittags und es gab keine,alle waren nachmittags ab 16/17 Uhr etwa,vielleicht hast du ja Glück.

Bin auch immer stolz,wenn ich mal telefoniere,ich hasse telfonieren mit Fremden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo fluxfun85.

Ich hasse telefoniren auch wie die Pest, komm dann immer richtig ins stottern, weil ich so aufgeregt bin. Hab der Hebi nochmal ne SMS geschickt und gefragt um wieviel Uhr der GVK beginnt, und siehe da von 18Uhr bis 20Uhr. Damit kann ich sehr gut leben. Und jetzt mach ich den Kurs auch gern mit :D.

Gruß.

Link to comment
Share on other sites

Erstmal Glückwunsch zum telefonat :) und meine GVKs und auch die der anderen Mütter waren immer abends, ab 19 Uhr, weil ja die meisten noch berufstätig sind in der Zeit.

Übrigens lernt man da ja nicht nur das medizinische, sondern hat auch ganz andere Infos und den Austausch mit anderen Müttern live.

Link to comment
Share on other sites

Erstmal Glückwunsch zum telefonat :) und meine GVKs und auch die der anderen Mütter waren immer abends, ab 19 Uhr, weil ja die meisten noch berufstätig sind in der Zeit.

Übrigens lernt man da ja nicht nur das medizinische, sondern hat auch ganz andere Infos und den Austausch mit anderen Müttern live.

Und grad aus dem Grund freue ich mich jetzt doch irgendwie auf den Kurs, obwohl ich ja vorher überzeugt war keinen machen zu wollen, aber ich schaff das auch ohne meinen Menne.

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Ich hatte damals nur nen Kurs mit Müttern und 2 Partnerstunden,wo allerdings bei einigen die beste Freundin und bei mir meine Mutter mit dabei war.War eigentlich ganz lustig immer.

Drücke dir die Daumen,dass du dich auch live mit der Hebamme verstehst.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.