Jump to content

Welcher Zeitpunkt für ein Baby ist besser?

Rate this topic


Recommended Posts

Hallo zusammen,

mein Freund (25) und ich (23) haben einen großen Kinderwunsch. Ich fange ab diesem Oktober ein Lehramtsstudium an und habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung. Nun überlegen wir bereits jetzt wann der bessere Zeitpunkt für unsere Babyplanung ist. Entweder nach dem Bachelor (3 Jahre) und vor dem Master, so dass man da ein Jahr aussetzten kann oder nach dem Master (4-5 Jahre) und vor dem Referendariat. Welche Erfahrung habt ihr gemacht? Muss man eigentlich nach dem Master noch Studiengebühren zahlen? Ich freue mich schon sehr auf eure Antworten.

Eure Lotta

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lotta;)

Ersteinmal hallo und herzlich willkommen!!!!!

Also so wirklich einen Rat geben kann ich dir leider auch nicht.....ABER ich befinde mich in genau der selben/gleichen;) Situation!

Ich beende meine Ausbildung im Dezember und kann mein Psychologie- bzw.Sozialpädagogikstudium erst zum Wintersemster 08/09 beginnen!

Ich habe mir daraufhin folgenden Plan aufgestellt:

Entweder ich werde jetzt sofort schwanger und mein Kind ist bereits ein halbes Jahr alt wenn ich anfange, oder ich warte bis ich ersteinmal ein bisschen angefangen habe, mich eingelebt habe und dann fangen wir an zu üben!!!!

Also gleich vorweg du bist mit deinen Überlegungen nicht alleine, es gibt hier viele Mädels, denen es so geht wie uns!

Aber eine abgeschlossene Ausbildung zu haben ist doch auch schoneinmal die beste Voraussetzung und Absicherung!

Ich würde an deiner Stelle einfach anfangen zu studieren und dann mal schauen, wie flexibel sich alles gestalten lässt....Ich glaube du wirst merken, ob ein Baby möglich ist....Kannst dich über evtl.Kinderbetreuungsmöglichkeiten informieren und bestimmt haben einige Mitstudenten auch schon Kinder und können deine Fragen noch besser beantworten, welche Möglichkeiten es an deiner UNI gibt;)

Liebe Grüße und ein sonniges WE

Amelie

Link to comment
Share on other sites

Hallo! Ich studiere auch auf Ba/Ma La und habe vor nach dem Bachelor zu pausieren (wenn es klappt). Der Grund: Das Referendariat soll ja eine sehr anstrengende Zeit sein und das Kind wäre dann nicht mehr so klein, sondern so 3 oder 4 Jahre alt (kommt drauf an wie schnell man dann den Master macht) und könnte normal in die KiTa gehen. Ich denke das ist für mich die bessere Lösung. Ich möchte 1 oder 2 Semester pausieren und dann mit weniger SWS in den Master starten (nur ein oder zwei Tage zur Uni). Dieses langsamere Tempo ist im Referendariat nicht so möglich.

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

hi lotta ich studier auf diplom und mein freund auf bachelor wir haben leo im studium bekommen und flo bekommen wir auch im studium, beide auf wunsch.

wir konnten alles ohne urlaubssemster regeln, mein freund wird nach plan fertig und ich studier drei semester länger :).

Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Hallo Lotta,

es gibt den "richtigen" oder "falschen" Zeitpunkt nicht. Vor allem kann man vieles gar nicht so genau planen! Wir hatten auch so viel geplant und ich war dann auch sofort schwanger, hat also perfekt in die Zeit gepasst! Wäre super gelaufen, aber dann musste ich unser Baby wieder gehen lassen, das zweite auch. Und jetzt? Die ganze Planung im Eimer. Also, macht Euch nicht ganz sooo viel Kopf, denn Planung heißt nicht, dass es genau so laufen muss. Wenn Ihr wollt, dann versucht es!

Ich drücke Euch die Daumen.

Link to comment
Share on other sites

Na, wenn man euch hört, kann ja gar nichts schief gehen. :D Wie peilen jetzt das Ende des Bachelors an, also noch vor dem Master. Das wird schon klappen, die Uni hat sich bereits gut auf studierende Mütter eingestellt. Still- und Wickelräume und eine Kinderbetreuung sind vorhanden.

Habt ihr Semester ausgesetzt?

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

was?! still- und wickelräume?! wo studierst du nochmal? das ist ja richtig luxus!!!! bei uns gibts weder kita oder sonst was, nur blicke und >oh-ist-der-süß..<

nö ich hatte keine urlaubssemester, weil beide auch in den semesterferien kamen/ kommen.

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

ne, die ersten 6monate hab ich mit meinem freund, ebenfalls student, geteilt. also er uni und ich leo oder ich uni und er leo, danach gabs ne tagesmutter. werden wir bei flo auch so machen :)

Link to comment
Share on other sites

Hi Lotta,

meine Empfehlung macht es so früh wie möglich, so dass euer Kind ein gewisses Alter hat bevor du dein Reverendariat beginnst. Habe selber im Studium mein Kind bekommen und dann das Fach gewechselt so dass ich mit Kind neu angefangen hab zu studieren. Das ist gut machbar wenn du eine geeignete Betreuung für dein Kind hast. Außerdem ist man bei (und das sollte man gerade in den "ersten Krippenmonaten" nicht unterschätzen) Krankheit des Kindes flexibel und kann auch mal daheim bleiben ohne sich großartig abmelden zu müssen ;). Also traut euch es ist eine tolle Zeit und man hat als Student mit Kind einige Vorteile (zum Beispiel keine Studiengebühren an den Unis wo es eingeführt worden ist). Tschüßi Conny

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ohh, ich bin hier richtig!

Habe vorhin in einem anderen Teil des Forums gepostet, aber es sei mir verziehen als Anfängerin. ;)

Ich bin 29 und überlege mir auch, wann der Zeitpunkt für ein Kind der bessere wäre. Nun befinde ich mich gegen Ende des Diplom-Studiengangs und frage mich, ob es mit einem Baby machbar ist die Dipl. Arbeit zu schreiben und danach auf die diversen Dipl.Prüfungen zu lernen?

Oder ist es besser zu schaun, dass man das Studium zu Ende bringe (wäre bei mir Anfang - Ende 2009 der Fall, je nachdem, ob ich noch Praktika mache oder nicht) und in einen Job einsteigen?

Doch dann weiß ich auch nicht, wann der Zeitpunkt für ein Kind der bessere und vernüftigere wäre? Direkt nach dem Einstieg ist natürlich alles andere als gut - mit einem befristeten Vertrag sogar sehr schlecht!

Aber ich will unbedingt mind. 1 Kind, es gehört zu meiner Lebensplanung dazu. Trotzdem will ich mich auch beruflich verwirklichen, deshalb habe ich nach der abgeschlossenen Erstausbildung das Abi nachgeholt und studiere jetzt.

Möglichkeit 1: Wir legen gleich los und es kommt dann irgendwann...ich strecke mein Studium und schaue, wann ich es fertig bringen kann

Möglichkeit 2: Ich bekomme nach dem Abschluss ein Kind und pausiere bis es einen Betreuungsplatz bekommt und ich einsteigen kann ins Berufsleben

Möglichkeit 3: ich steige zuerst ins Berufsleben ein und sammel Berufserfahrung. Das Kind kommt dann mit Mitte / Ende 30ig noch oder eben nicht mehr...

Was sagt ihr? Wann wäre es besser?

Wofür würdet ihr euch tendentiell eher entscheiden?

Wie schwer, leicht oder gar unmöglich ist es, seine Dipl.Arbeit zu schreiben bzw. auf die diversen Dipl.Prüfungen zu lernen, wenn man ein Baby hat und eher selten Betreuungsmöglichkeiten?

Was denkt ihr, womit macht man sich die Verwirklichung des Privaten und Beruflichen eher möglich mit weniger Abstrichen?

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

hi oktober,

also erste mgl. machen wir gerade mit zwei kiddys und das funzt prima :). mein studium ist durch die beiden drei semester länger. wenn einer krank wird kann einer von uns beiden, mein freund ist ebenfalls student, zu hause bleiben ohne schlechtes gewissen gegenüber ag oder mitarbeitern :).

zweite mgl. ein 'loch' im lebenslauf... sehr ungünstig. :(

dritte mgl. - kannst du noch so lange warten bzw. willst du überhaupt noch so lange warten?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bianca,

mhmm..danke für deine Antwort. Irgendwie hat man nicht mehr Möglichkeiten. Ich habe den, besser: einen anderen Zeitpunkt, während des Studiums verpasst. Nach dem Vordipl. wäre fast besser gewesen. So bin ich nun im 7. Semester und scheinfrei. Ich brauche nur noch Dipl Arbeit+Prüfungen. Leider weiß man nie, wie es danach mit einem Job aussieht - in meinem Bereich auch nicht gerade rosig und ich habe schon etwas Angst auf Grund meines Alters dann "hinten angestellt" zu werden mit der Begründung " Können wir nicht brauchen, ist bald wieder wg. einer Schwangerschaft weg".

Aber auch Angst jetzt kurz vor Ende und in der eigentlich stressigsten Zeit überhaupt ein Kind zu bekommen. Ich denke mir, gerade die kleinen Babies sind noch ziemlich "stressig". Kinder die in den Kindergarten gehen, da kann man auch in der Zeit an der Dipl. Arbeit sitzen oder für die Prüfungen lernen.

Und nein, irgendwie ist mir nicht danach noch etliche Jahre zu warten. Mir ist aber auch nicht danach mir beruflich was zu verbauen.

Mit meinem Freund werde ich mir die Erziehung leider nicht teilen können. Er arbeitet Vollzeit und fänge nächstes Jahre einen Bachelor-Fernstudiengang an.

Sprich, alles bliebe an mir hängen...schafft man da einen ordentlichen Abschluss?

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

ne also nen ordentlichen abschluss kann man sich abschminken. einen passablen kann man erreichen. allerdings bin ich auch mit meiner 24h-vor-der-klausur-lernen nicht gerade ein paradebeispiel ;).

naja so die ersten drei monate schlafen die kleinen echt total viel, nur nachts das aufstehen macht einen zu schaffen. aber in der zeit, inder der die kleinen schlafen schafft man eigentlich ne menge!

ich bin auch 7tes semester, ach ne jetzt 8tes ;).

schwere entscheidung. also es geht mit studium schon irgendwie, falls du dich alleine kümmern musst. im berufsleben bekommst du allerdings mehr elterngeld :). und wenn du es einfach so nach dem studium bekommst, kannst du dich ausschließlich um dein baby kümmern - auch nicht schlecht. :)

Link to comment
Share on other sites

ne also nen ordentlichen abschluss kann man sich abschminken. einen passablen kann man erreichen. allerdings bin ich auch mit meiner 24h-vor-der-klausur-lernen nicht gerade ein paradebeispiel ;).

*hust* geht mir so ähnlich

schwere entscheidung. also es geht mit studium schon irgendwie, falls du dich alleine kümmern musst. im berufsleben bekommst du allerdings mehr elterngeld :). und wenn du es einfach so nach dem studium bekommst, kannst du dich ausschließlich um dein baby kümmern - auch nicht schlecht. :)

Super wäre natürlich schon den Abschluss in der Tasche zu haben und sich dann einge Monate / ein - zwei Jahre um das Kind zu kümmern. So ganz ohne Stress. Doch ich vermute die Einstiegschancen werden dadurch leider minimiert : Das Wissen ist überholt und das Kind noch seeeehr jung, zu jung für viele AGs. :mad:

Ich muss mit meinem Freund reden und erstelle mir eine Pro- Kontra- Liste. Nachdem ich noch immer etwas schwanke und Phasen habe in denen es für mich klar scheint, werde ich wieder von Phasen überholt in denen ich froh bin gerade kein Kind zu haben und es in naher Zukunft noch so bleiben soll.

Da kenne ich ganz andere Kinderwünschlerinnen, die nur noch nach einem OK lechzen.

Aber ich danke dir sehr für deine Antwort. Am WE berede ich das mit meinem Schatz

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.