Jump to content

geburtswehen vergessen???

Rate this topic


miraccolimama
 Share

Recommended Posts

Fast jede Frau die ein Kind bekommen hat , sagt das sie die Geburtswehen vergessen hat , wo sie die kinder auf dem arm bekommen haben..

Also meine tochter ist jetzt 2,5 jahre und ich habe die starken Wehen immer noch nicht vergessen..

Habt ihr die Wehen vergessen???:confused:

Wie war das bei euch??

Naja ohne schmerzen läuft nix ;)

l.g.Giovanna

Link to comment
Share on other sites

Guest Laloona

Hmm ... vergessen wohl nicht, aber es wandelt sich ... wenn man das Baby auf dem Arm hat, sind die Schmerzen zweitrangig!

Ich muss dazu sagen, meine Wehen waren nicht so shclimm... zumindest empfand ich sie nicht als so dramatisch... die Schmerzen nach meiner Mandel-Op ... DIE fand ich übel... lieber Zehn Kinder hintereinander als noch einmal Mandeln raus :D

Link to comment
Share on other sites

Beim ersten Kind wusste ich noch tagelang, wie WEH das getan hat, obwohl es eine völlig problemlose Geburt war.

Beim zweiten Kind... okay, es tat weh. sogar ziemlich. aber irgendwie... das war gar nicht so lange, dass es so weh tat - ich empfand ja auch die Pausen als länger als sie tatsächlich waren...

Resümée: Lieber nochmal ein Kind kriegen, als ein zahnarzttermin!

Link to comment
Share on other sites

Guest Laloona

Im Kreissaal neben an lag eine, die hat man nachher brüllen hören:

"NIX da ... Ich presse nimmer, dann bleibts halt drinne. Ich hab keinen Bock mehr, ich will heim. Selbst schuld wenns nciht raus kommt ... "

Ich musste ja doch herzlich lachen drüber :lol:

Link to comment
Share on other sites

Im Kreissaal neben an lag eine, die hat man nachher brüllen hören:

"NIX da ... Ich presse nimmer, dann bleibts halt drinne. Ich hab keinen Bock mehr, ich will heim. Selbst schuld wenns nciht raus kommt ... "

Ich musste ja doch herzlich lachen drüber :lol:

:lol:

ich muss dazu sagen bei der ersten geburt hatte ich gar keine wehen...da habe ich einfach gepresst und er war dann auf einmal da.

halt bei der zweiten war es schlimm..(da sieht man das sie schon eine hexe im bauch war ;))

vom zeitpunkt wo ich zum kh gefahren bin bis zur geburt waren wenn es hoch kommt 2 std.

die geburten an sich haben ca. 15-20 minuten gedauert.

Link to comment
Share on other sites

Also, ich habe ja nun 18 Stunden gebraucht bei der ersten Entbindung und es war echt das schlimmste Erlebnis meines Lebens (bis zu diesem Zeitpunkt).

Mein Sohn ist mitlerweile auch schon über 2 1/2 Jahre alt - und ich habe GAR NICHTS VERGESSEN !!! :mad:

Diese Sprüche von wegen "Als ich den Kleinen dann auf dem Arm hatte, war alles vergessen und ich einfach nur glücklich..." kamen mir immer vor wie aus nem schnulzigen Film. :rolleyes:

Klar, es mag für viele, die eine relativ einfache Entbindung hatten, schon irgendwie zutreffen. Aber ich für mich kann soetwas auf gar keinen Fall behaupten!

Nun rückt der ET meines zweiten Sohnes ja immer näher und in meinem Kopf sind immernoch die Gedanken an die erste (furchtbare) Geburt. Sicherlich ist über die Zeit alles schon etwas verwaschen. Aber ich weiß immernoch, wie weh es tat! Das Einzige, was mir momentan hilft, ist der feste Glaube an die Worte derer, die schon ein zweites Kind bekommen haben und mir versichern "Beim Zweiten geht alles viel schneller und es ist gar nicht so schlimm!" Mögen sie doch bitte bitte Recht haben.....!

Link to comment
Share on other sites

Resümée: Lieber nochmal ein Kind kriegen, als ein zahnarzttermin!

Ds sag ich auch immer :D

LG Eva

P.S: Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie die Wehen waren. Fand sie aber auch schon unter der Geburt nicht so schlimm, wie ich es befürchtet hatte.

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Also ich muss sagen,dass ich mich (leider) auch nicht mehr dran erinner,wie sich Wehen angefühlt haben,daher weiss ich momentan nicht,ob das,was ich abends immer habe,Wehen sind oder nicht.Ich weiss nur noch,wie sich Presswehen angefühlt haben,die haben mir nicht wehgetan,ich hab nur andauernd rumgemeckert,dass ich aufs Klo müsste,bis die Hebamme meinte,dass das wohl die Presswehen sind.

Naja,bald weiss ich wieder,wie es sich wirklich anfühlt.

Link to comment
Share on other sites

Jap, ich weiß noch wie die Schmerzen waren! Aber ich seh das ganze positiv, ich habe ja nun nen kleinen Goldengel!

Und wer ein Kind will, der muss eben auch durch die Wehen durch, so ist es einfach und wird es bleiben (außer natürlich die WKS'ler :rolleyes:)

Auch wenn ich dann die PDA gewählt habe, die Wehen zuvor waren schon ziemlich heftig! Und dazu war mir noch sooo schlecht! Ich musste quasi schauen dass ich die Wehe hinter mich bringe und während dessen musste ich mich noch beherrschen den Kreisaal nicht vollzukot....

Link to comment
Share on other sites

Im Kreissaal neben an lag eine, die hat man nachher brüllen hören:

"NIX da ... Ich presse nimmer, dann bleibts halt drinne. Ich hab keinen Bock mehr, ich will heim. Selbst schuld wenns nciht raus kommt ... "

Ich musste ja doch herzlich lachen drüber :lol:

Ne, oder ?

Ist ja herrlich :D

Ich hab mich grad schlapp gelacht

Link to comment
Share on other sites

hmmm meine geburt war ehrlich gesagt nicht sooo schmerzhaft..ich hatte weder ne pda noch sonstige schmerzmittel und hab sogar zwischen den wehen geschlafen :o

meine hebi fragte mich nach der geburt ob ich noch eins will und ich sagte "klar!" und sie meinte die antwort hätte sie im kreißsaal fast noch nie gehört :D

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn ich dann die PDA gewählt habe, die Wehen zuvor waren schon ziemlich heftig! Und dazu war mir noch sooo schlecht! Ich musste quasi schauen dass ich die Wehe hinter mich bringe und während dessen musste ich mich noch beherrschen den Kreisaal nicht vollzukot....

Ich habe es gemacht und gebrüllt habe ich bei den Presswehen irgendwann

dann auch. Meinem Mann war es peinlich (also das mit dem brüllen), mir

war es ab einem gewissen Punkt einfach egal. Das hat mir irgendwie geholfen.

Achja, habe 13 Stunden von der ersten Wehe gebraucht bis meine Kleine da war.

Und ja, es tat weh - aber wie kann ich heute nicht mehr beschreiben, aber ich würde es jederzeit wieder machen. So schlimm war es auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Also, ich habe ja nun 18 Stunden gebraucht bei der ersten Entbindung und es war echt das schlimmste Erlebnis meines Lebens (bis zu diesem Zeitpunkt).

Mein Sohn ist mitlerweile auch schon über 2 1/2 Jahre alt - und ich habe GAR NICHTS VERGESSEN !!! :mad:

Diese Sprüche von wegen "Als ich den Kleinen dann auf dem Arm hatte, war alles vergessen und ich einfach nur glücklich..." kamen mir immer vor wie aus nem schnulzigen Film. :rolleyes:

Klar, es mag für viele, die eine relativ einfache Entbindung hatten, schon irgendwie zutreffen. Aber ich für mich kann soetwas auf gar keinen Fall behaupten!

Nun rückt der ET meines zweiten Sohnes ja immer näher und in meinem Kopf sind immernoch die Gedanken an die erste (furchtbare) Geburt. Sicherlich ist über die Zeit alles schon etwas verwaschen. Aber ich weiß immernoch, wie weh es tat! Das Einzige, was mir momentan hilft, ist der feste Glaube an die Worte derer, die schon ein zweites Kind bekommen haben und mir versichern "Beim Zweiten geht alles viel schneller und es ist gar nicht so schlimm!" Mögen sie doch bitte bitte Recht haben.....!

Kann ich total nachempfinden. Wäre ich jetzt noch mal schwanger, hätte ich noch mehr Panik vor der Geburt als das letzte Mal. Für mich ist das Thema durch. Jannis bleibt ein Einzelkind.

Ich hatte mir alles so toll ausgemalt mit Wassergeburt und mit wem ich hinfahre und und und.

Autounfall, ein Gefühl als würde es mich zerreißen (Mumu in 1 1/2 h um 7 cm aufgegangen), PDA - während des Stechens Abfall der Herztöne, Vollnarkose - Notkaiserschnitt. Die Angst beim Aufwachen, ob er überhaupt noch lebt. Mit "wenn man´s auf dem Arm hat, ist alles vergessen" kann ich nix anfangen. Habe 12 h die Schwestern belagert, mich zu ihm zu bringen. Gut, da konnte ich sogar wieder laufen obwohl ich kaum aus dem Bett gekommen war. Hab ihn gesehen und war glücklich, entschädigt - aber vergessen?- Bis heute nicht. Fragt mich später noch mal, sehr viel später. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Nach dem ersten Kind hatte ich ziemlich schnell vergessen, wie sich schmerzhafte Wehen anfühlen. Ich wusste noch, dass es weh tat, aber wie es sich genau anfühlte, hatte ich vergessen.

Die Erinnerung kam dann, als die Wehen der zweiten Geburt in immer kürzeren Abständen kamen und ich veratmen musste. Da dachte ich in Panik, auf was ich mich denn da nur wieder eingelassen hatte. Aber da war zu spät, raus musste sie ja nun :P

Bibbi und bauchzwerg bekam ihren Sohn kurz vor meiner Entbindung. Als sie im Geburtsbericht schrieb, wie weh es tat (der Mumu ging unglaublich schnell auf), da tat sie mir Leid, aber nachempfinden konnte ich die Schmerzen nicht. Das ging erst, als ich kurz nach der Geburt von Fiona im Kreißsaal an sie dachte. Da tat sie mir im Nachhinein noch mehr Leid. Ich war froh, dass sich meine Schmerzen lieber auf ein paar Wehen mehr verteilt hatten und ich sie nicht so geballt hatte.

So, nun ist die zweite Entbindung gute 2 Monate her und ich hab wieder alles vergessen. Im Kreißsaal wusste ich sehr wohl noch, wie weh es getan hatte, aber nun nicht mehr. Dafür bin ich dankbar :D Von daher würde einem dritten Kind nichts im Wege stehen :P

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.