Jump to content

Warten auf die Geburt!

Rate this topic


rose-delux
 Share

Recommended Posts

Ich habe überlegt in welchen Thread dieser Beitrag am Besten passen würde, und da ich nicht wirklich eine Frage habe, denke ich, ich bin mit meinem Frust hier am Besten aufgehoben.

Seit Ende Dezember 06 weiß ich um meine Schwangerschaft, seit dem Valentinstag weiß ich das unser kleiner Engel (wie gehofft) ein Sohn wird und seit Mitte Juni bin ich endlich unter der Haube und unser kleiner Engel kann ehelich geboren werden.

Ich habe einen wundervollen Ehemann, eine schöne Wohnung, einen anständigen Job, das Kinderzimmer ist eingerichtet und alle freuen sich mit mir über unserern Zwerg und meine Schwagerschaft verläuft (bis auf die üblichen kleinen Wehwehchen) super problemlos. Man sollte meinen ich könnte glücklicher nicht sein. Und eigentlich bin ich das auch, bwz. bin es bis vergangengen Samstag gewesen.

Mein ET ist auf den 20.08 gelegt und mir war klar, dass dieser Termin nicht 100 % vorhersehbar ist. Man sagt ja bekanntlich + / - 14 Tage. Auch wenn ich es mir (aus organisatorischen Gründen) etwas früher gewünscht hätte, hab ich mit der Geburt nicht unbedingt vor Anfang Septmeber gerechnet. Gerade bei der ersten Geburt dauert es ja allgemein etwas länger.

Naja, auf jeden Fall war von Ungeduld keine Spur, ich hab mich innerlich damit abgefunden der Natur die Zeit zu geben, die sie eben benötigt. Habe die letzten Tage für mich allein und ebenso die Schwangerschaft genossen.

Doch das alles hat sich schlagartig geändert.

In der Nacht von Freitag auf Samstag sind wir gegen ein Uhr ins Bett gegangen und ich hatte plötzlich megafiese Rückenschmerzen. Ich hab mir dabei nichts weiter gedacht und konnte auch erstmal einschlafen. Gegen halb drei Uhr wurde ich dann von diesen Schmerzen geweckt und konnte weder stehen, noch liegen, noch sitzen.

Also bin ich erstmal aufgestanden und hab zur Vorsicht die Zeiten, zu denen die Schmerzen aufgetreten sind, notiert. Ich hab zwar nicht wirklich geglaubt dass es sich dabei um Wehen handelten würde, aber vorsicht ist ja die Mutter der Porzellankiste. Um kurz vor sechs hatte ich dann absolut keine Lust mehr, alleine weiter zu leiden und hab meinen Mann geweckt. Der ist gleich aufgestanden und wollte sofort los ins Krankenhaus. Das konnte ich ihm erstmal ausreden und wir haben in Ruhe Kaffee / Tee getrunken und haben uns gemütlich fertig gemacht.

Gegen halb acht Uhr habe ich dann mal im Kreissaal angerufen, wo die Hebamme mir natürlich mitteilte, dass eine Ferndiagnos nicht möglich sei und wir einfach mal vorbei kommen sollten.

Meinem Mann konnte ich dann auch nicht mehr ausreden den Klinikkoffer ins Auto zu packen und sofort loszufahren.

Also gut, dachte ich mir, müssen wir die Wocheneinkäufe halt auf später verschieben. Ich bin dann noch schnell mit dem Hund rausgegangen und hab mich dann zwangsweise ins Krankenhaus fahren lassen.

Dort angekommen gleich ans CTG und siehe da, meine ominösen Rückenschmerzen entpuppten sich tatsächlich als Wehen. Sogar ziemlich heftig und regelmäßig. Eine Untersuchung des MuMu ergab dann auch "fingerdurchlässig". Eine Ultraschalluntersuchung der Ärztin bestätigte die Meinung der Hebamme und beide boten mir an, gleich im Krankenhaus zu bleiben und vielleicht noch ein wenig im Therapiegarten spazieren zu gehen. Auf jeden Fall rechneten beide mit einer baldigen Geburt. Ich könnte aber auch nochmal nach Hause fahren, und wieder kommen wenn die Schmerzen stärker würden.

Wir haben uns dann entschieden nochmal zu fahren, da ich noch schnell ein paar Sachen zuhause vorbereiten wollte. Und dann ist es passiert. Auf dem Heimweg von der Klinik haben die Wehen aufgehört. Keine Schmerzen mehr, rein gar nichts. Und das ist bis jetzt auch so geblieben.

Am Sonntag sind wir dann zur Vorsicht nochmal in Krankenhaus, und die verwunderte Hebamme, die fest mit einem neuen Eintrag im Geburtenbuch gerechnet hatte, untersuchte mich nochmal (MuMu weiterhin fingerdurchlässig), das CTG zeigte keinerlei Wehen.

Das gleiche Ergebnis hab ich dann auch am Montag beim regulären Termin beim Frauenarzt erhalten.

Ich sage immer gerne: Mir geht es depremierend gut. Ich hab zwar seit gestern ein leichtes Ziepen im Unterleib (regelschmerz-ähnlich) und ich glaube ich habe auch gestern den Schleimpropfen verloren, aber es tut sich ansonsten gar nichts.

Das ist mega-frustrierend. Ich war die ganze Zeit so ruhig und geduldig und dachte eben, wenn er kommt, dann kommt er halt. Aber seit Samstag hat sich das alles geändert. Jetzt wünsche ich mir (masochistischer Weise) Wehenschmerzen und die Geburt sehnlichst herbei. Natürlich weiß ich noch immer das die Natur ihre Zeit braucht und Logan (so soll er heissen) zur Welt kommt wenn er es für richtig hält. Aber dennoch... Ich könnte die Wände hochgehen.

*schauf* Falls ihr es tatsächlich bis hierher geschafft habt, vielen Dank für Eure Lesegeduld und fürs "Zuhören"! Es hat mir gut getan, meinen frustrierenden Kummer von der Seele zu schreiben.

viele Liebe Grüße

rose-delux

Jessica

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jessica,

als ich angefangen habe, deinen Beitrag zu lesen, dachte ich, je tiefer ich im Text war, das du nun schon entbunden hättest
:lol:

So kann man sich irren!

Ich weiss gaaaanz genau wie du dich fühlst!

Wenn man schonmal so kurz davor war, dann will man meist, das es nun doch endlich richtig losgeht und net nochmals nach Hause!

Ich habtte dann auch mal die Nase sooo voll, das ich sagte, okay, dann übertrag ich halt 10 tage (wäre dann der 11.11. gewesen
:lol:
) und schon hatte ich nen Blasensprung!

So kann es gehen.

Lass von Dir hören, wie es dir so weiter ergeht, okay??

LG Melany

Link to comment
Share on other sites

Hallo Melany (welch ungewöhnliche Schreibweise),

wie schön dass du es geschafft hast, den Beitrag durchzulesen.

Das schlimmste an der Sache ist einfach, das ich selbst nicht daran gelaubt hatte, dass es schon losgehen würde und erst durch die Hebamme und Ärztin überzeugt worden bin.

Ich werde aber auf jeden Fall weiter berichten, wann sich der kleine Mann entschliesst "ausziehen"!

LG Jessica

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Schön geschrieben und ich kann dich verstehen.

Meine Tochter war damals 6 Tage über ET und ich wartete und wartete,allerdings tat sich gar nichts.Ich hatte vorher nicht mal Senkwehen oder so und selbst 5 Tage nach ET war morgens noch der MuMu komplett zu und fest und ich dachte,dass sie gar nicht mehr raus will...Naja,am Abend hatte ich dann einen Blasensprung und am Morgen darauf war sie da.Es kann also doch schneller gehen,als man denkt.

Drücke dir die Daumen für die bevorstehende Geburt.

Link to comment
Share on other sites

Ich warte noch immer und versuche mich wirklich wirklich in Geduld zu üben, doch das ist gar nicht so leicht. Auf jedes körperliche Zieperlein wird dreifach geachtet. Das macht mich noch wahnsinnig!

Um meine "pränatalen Depressionen" noch zu verstärken, haben zwei Bekannte, die den gleichen ET wie ich hatten, bereits entbunden. Die eine vor 25 Tagen (recht früh eigentlich) und die andere vorgestern (das hat meinen Mann einen Kasten Bier gekostet, die beiden haben gewettet, wessen Sohn zuerst zur Welt kommen würde).

Naja, inzwischen zwickt und ziept es immer häufiger, der Bauch wird ständig hart und somit gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass sich unser Engel ganz bald auf den Weg macht.

LG Jessica

Link to comment
Share on other sites

hey jessica, habs grad gelesen, und musste auch leicht schmunzeln...

aber ich kann dich suuper verstehen...

ich war schon wochen vor der gebur so genervt und fertig mit der welt, tigernte anchts durch die wohnung, und wollte nur noch endlich wehen ahben:p

zwei tage vor et-wehen.ab ins kh-vorbei:cool:

tja, das wars dann auch, fünf tage nach et wurde er per ks geholt (will dir damit keine angst amchen-meiner hatte ein kopf-becken-missverhältniss)

daher kann cih wirklich gut nachvollziehn, wie es dir geht...

aber halt durch-manchmal kommt alles dann doch ganz unerwartet und schneller als man denkt;)

Link to comment
Share on other sites

So, ich werde jetzt - immer noch schwanger - ins Bett gehen. Inzwischen hab ich mich irgendwie doch wieder damit abgefunden das der kleine Mann sich noch Zeit lassen wird. Bin zwar ziemlich depremiert deswegen, aber gut, die Natur braucht ihre Zeit und egal wie ich darüber denke, das wird den ganzen Vorgang nicht beschleunigen. Nun kann ich wenigsten am Samstag den Geburtstag meiner Freundin genießen und Montag den meiner Großeltern.

Ich habe Zeit hier nochmal ein bisschen Ordnung zu schaffen und das Kinderzimmer nochmal umzuräumen. Irgendwann wird doch schon jemand einziehen. :D

LG Jessica

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen !!

Ich kann dich gut verstehen, mir gings fast genauso !

Allerdings hatte ich tagelang immer wieder abends und nachts Wehen und tagsüber waren sie wieder weg !!

Wenn du Lust kannst du ja mal meinen Geburtsbericht lesen,

allerdings findest du ihn leider unter den Kaiserschnitten.

Ich will dir aber keine Angst machen, vl. liest du es besser erst nach der Geburt, wenn es dich dann noch interessiert ;)

Ansonsten kann ich dir nur sagen

genies die letzte Zeit auch wenn es noch so schwer ist !!

Wenn du keine Schmerzen mehr hast sind die letzten Tage eigentlich die unwiederbringlichsten und schönsten, aber das erkennt man leider meist erst hinterher :P

Übrigens ist der 20.08. ein wunderschönes Datum - ist nämlich unser Hochzeitstag,

also drück ich dir die Daumen dass es dann klappt !!

LG und eine wunderschöne Geburt !!

Stine

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stine,

wow, ich hab mich getraut deinen Geburtsbericht gelesen. Du hast ja echt einiges durchmachen müssen, bevor sich dein Mäusschen auf den Weg gemacht hat. Beim Durchlesen ist mir nochmal klar geworden, wie viel Glück ich doch eigentlich habe. Mein Zwerg lässt zwar auf sich warten, aber ich habe kein großartigen Schmerzen und schlafen kann ich auch prima (wer weiss, vielleicht kommt ja noch was).

Auf jeden Fall vielen Dank für deinen Post!

Und alle anderen natürlich auch ;)

Ich werde gleich erstmal gemütlich Baden gehen und später noch einen ausführlichen Stadtbummel machen.

LG Jessica

Link to comment
Share on other sites

ach, das wäre zu schön um wahr zu sein, ich wollte euch bloss nicht langweilen in dem ich jeden tag schreibe: immer noch schwanger!

Ich bin Freitag viel gelaufen und hatte abends tatsächlich Wehen und hab mich so merkwürdig gefühlt das ich ins Kkh gefahren bin, aber ... umsonst ... dann musste ich Samstag nochmal zu einem Kontroll-CTG und immer noch nichts...

Mal sehen, morgen hab ich einen Termin beim FA, aber ich glaube ich kann noch ne ganze ganze ganze endlose weile auf meinen Schatz warten.

Allerdings haben mein Mann und ich beschlossen, sofern Arzt und Hebamme zustimmen, die Geburt am 28. einleiten zu lassen, falls er sich vorher nicht doch "plötzlich" auf den Weg macht.

Ich weiß, das ich nicht die beste Methode aber anders lässt sich das ganze kaum noch organisieren. Meine Firma fängt Anfang September mit einem neuen Großprojekt an, für das ich gebraucht werde (von zuhause aus) und mein Mann ist auf einem Lehrgang und schreibt Mitte September seine Abschlussprüfungen, dafür muss er auch fit sein.

Deswegen hoffen wir ganz doll, das Logan sich doch diese Woche entscheidet "auszuziehen"!

LG Jessica

Link to comment
Share on other sites

Du langweilst uns nicht - zumindest mich nicht. Ich habe unheimlich viel Mitleid mit dir und hoffe mit dir das dein kleiner Mann doch noch "Ausziehen" mag. Naja er wird kommen nur wann ist immer die Frage. Habe noch ein wenig Geduld bald wirst du deinen kleinen Fratz in den Armen halten können. Wenn du schreiben möchtest dann tu das ruhig. Ich kann dich sehr gut verstehen. Ausserdem halten "Nachbarn" doch immer zusammen :)) Ich komme ganz aus deiner nähe :)

LG Morti

Link to comment
Share on other sites

Da bin ich erleichtert, und sehr froh, hier auf soviel Verständnis und Mitgefühl zu treffen.

Ich bin eben in Hunde*pfui* getreten, mal schauen ob mir das wirklich Glück bringt. Werde mich jetzt erstmal auf den Weg zum Arzt machen, dann mit meinen Großeltern deren Geburtstag feiern und heute abend berichten ob es irgendwelche Fortschritte zu melden gibt.

Drückt mir die Daumen!

LG Jessica

Link to comment
Share on other sites

hallo liebe jessica,

ich kann sehr mitfühlen, wie es dir geht. meine kleine war 12 tage länger drin... meine hebi hatte mir diesen schrecklichen wehencoacktail empfohlen, den ich aber nicht nehmen wollte (als ich ihn vor mir hatte, fingen die wehen von alleine an).

ich aß statt dessen jeden tag das herz einer ananas, das kann man als humbug abtun, bei mir hat es scheinbar den mumu leicht geöffnet. ist wohl ein "indianderrezept" (die enzyme darin regen angeblich die wehentätigkeit an). es schmeckt überraschend gut und ist natürlich.

ich drücke dir ganz doll die daumen, dass der kleine sich sputet!!

liebe grüße, melly

Link to comment
Share on other sites

So, da bin ich wieder! Hab einen ereignisreichen Tag hinter mir.

Heute morgen beim FA Befund wie zuvor, am CTG keine Wehen, dem Kleinen geht es gut, und Muttermund auf 1 cm. Dann hat der Arzt da ein wenig rumgeprömelt und den MuMu ein wenig geweitet.

Von dort aus gleich zu meinen Großeltern, mit dem Bus, da fingen die Schmerzen und Unwohlsein an. Habe gleich den Arzt angerufen und gefragt ob er durch seine "Arbeit" die Geburt bzw. Wehen angeregt / ausgelöst haben könnte. Ja könnte durch aus sein, ich solle doch ins Kkh fahren.

Naja, ich bin dann erstmal zu meinen Großeltern, die Schmerzen wurden immer stärker und das Unwohlsein hat zugenommen. Ein starkes Zwicken hier, ein Stechen da, eine kleine Wehe zwischendurch. Da meine Großeltern gleich neben dem Krankenhaus wohnen hab ich mich dann gegen 18:00 Uhr doch entschlossen da mal hinzugehen, allein um heute Nacht ruhig schlafen zu können.

Ans CTG, super schöne Wehen, wiederkehrend aber noch nicht regelmäßig! MuMu 2 cm. Die Ärztin wollte mir gleiche ne Kanüle legen und mich da behalten. Ich hab die Hebamme gefragt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit Ihrer Erfahrung nach sei, sie wollte sich (natürlich) nicht festlegen und gab mir ne Prognose von 50:50 dass der kleine heute kommt bzw. die wehen aufhören! Na prima, darauf hätte ich wohl auch alleine kommen können.

Gut, nach langen Überlegungen bin ich dann doch nach Hause gefahren, ich fühle mich hier einfach wohler, wenn ich schon alleine sein muss, dann doch wenigstens in meinen vier Wänden und mit meinen Tierchen!

Jetzt warte ich ab wie es weitergeht. Noch immer habe ich Wehen, aber ich kann da keine Regelmäßigkeit erkennen, die Schmerzen haben auch nicht arg zugenommen. Sollte ich mich morgen vormittag nicht melden, dann werde ich wohl doch heute Nacht nochmal zurück ins Kkh.

So, das war mein Tag :D

LG Jessica

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen Ihr Lieben,

leider bin ich nicht ganz so optimistisch wie Ihr, meine Nacht war recht ruhig und inzwischen hab ich zwar noch immer Wehen (der Bauch wird hart), aber von Schmerzen keine Spur!

Rotwein mag ich leider so überhaupt nicht und Baden kann ich sehr schlecht, da ich allein zuhause bin. Mein Mann kann sich erst auf den Weg machen, wenn die Geburt wirklich bevor steht.

Nun ja, mal sehen wie der Tag heute so weitergeht. Ist ja noch früh! Ansonsten hab ich morgen wieder einen Termin beim FA.

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Jessica

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.