Jump to content

Abstillen??

Rate this topic


Pepita
 Share

Recommended Posts

Also erstmal muß ich sagen das ich weiß wie wichtig das Stillen für den kleinen ist Und als ich noch Schwanger war, wollte ich unbedingt so lange wie möglich stillen.

Doch jetzt empfinde ich das nur als unangenehm und nervig.

Ich muß dazu sagen das mein kleiner schon zwei mal wund war, das einemal nicht so doll, aber ich wußte auch nicht woher das kam. Außerdem hat er immer mal wieder Blähungen.

Ich weiß schon nicht mehr was ich essen und trinken soll und bin irgendwie total verunsichert. Meine Hebi meinte ich soll mir da nicht so einen kopf machen. Man kann das oft nicht verhindern. Aber ich mache mir vorwürfe und man hat ja auch totalen mitleid mit den kleinen.

Jetzt frage ich mich ob es nicht besser ist ab zustillen. Er ist auch total unzufrieden und sa. hat meine Mama ihm eine Flasche gegebn, weil ich sogerne kurz zu einer veranstalltung hier in der gegend wollte. Er war danach total friedlich und hat fast 6std durch geschlaffen. Beim Stillen kommt er alle 2std selbst nachts.

Aber ich habe auch das gefühl das ich es mir einfach zu einfach machen will!

Und ich weiß auch nicht wie ich es meiner Hebi erzählen soll, den sie ist total fürs Stillen!

Link to comment
Share on other sites

mir gings genauso wie dir...mein kleiner und ich kamen überhaupt nicht mit dem stillen zurecht..ich hab mich dann für´s abpumpen entschieden weilich dennoch wollte das er mumi bekommt!!

Leider war ich beim abstillen nicht konsequent genug dann sind wir ganz pulver umgestigen!!

Link to comment
Share on other sites

hm, also normalerweise bin ich ein absoluter stillverfechter, und rate jeder mami dazu zu stillen und es wenigstens zu versuchen.

aber das hast du ja schon.

und wenns nicht funktioniert, wenn es für dich nicht schön ist und du das gefühl hast es tut euch beiden nicht gut-dann quäl dich nicht, und steige um.

und deiner hebi gegenüber musst du bestimmt keine angst haben es zu erzählen-sage ihr ganz ehrlich wei du dich fühlst, und auch wenn sie es nicht verstehen will-es ist dein kind, du musst es gross kriegen, sie kann dir nur mit tipps helfen-aber du bist ihr keine rechenschaft schuldig, basta.

wegen dem essen und stillen: es lässt sich einfach nicht vermeiden dass manche kinder wund werden-das hat oft weniger mit dem essen zu tun.

vielleicht wechselt du mal die windelmarke, die feuchtücher und lass deinen kleinen öfters ein bisschen untenrum nackig strampeln.

weleda babycreme hilft auch sehr gut..

manchmal kann ein wundsein auch auf zähne hindeuten-wäre aber bei dem kleinem zu früh.

mit der flasche kann es auch sein, dass er ab und zu nen wunden po haben wird-ist bei uns zum beispiel so gewesen.

versuch das ganze doch einfach mal ein wenig locker anzugehen(ich weiss leichter gesagt)

für nen wunden po kannst du nichts.

und was das angeht, dass dein kleiner so lange mit der flasche durchschlief-

ich muss sagen-sicherlich, je nach dem was für ne milch es war, hatte es evtl. mehr stärke drin, die sättigt.

naja, wie gesagt-ich würde alles tun, um weiter stillen zu können an deiner stelle-aber es bringt niemandem was, wenn du dich damit quälst und unnötig leidest.

deswegen mache das was du für richtig hälst-und falls du umsteigst, dann bitte bitte pre milch nehmen, auch wenn der kleine mit der anderen milch evtl längger schlafen würde.

es ist auch übrigens völlig okay wenn so kleine würmchen alle zwei-drei stunden hunger bekommen.

der magen ist ja noch sooo klein...

und nur stärke haltige milch geben, damit die mäuse dann doch vier fünfvstunden durchhalten, ist meiner meinung nach nicht richtig (das ist jetzt allegmein gesagt-nicht auf dich bezogen ;))

also nur mut-lass dich von deiner hebi nicht verunsichern-sie muss es akzeptieren und fertig.

ganz liebe grüsse....

ps.

vielelicht bist du einfach ein bisschen zu nervös und unsicher-entspann dich und lass es einfach "laufen".. ein gespräch mit jemanden von der la leche liga könnte dir sicherlich auch viel weiterhelfen:)

liebe grüsse!

Link to comment
Share on other sites

Leni ist jetzt 6 Wochen und wird voll gestillt. Ich finds super. Aber auch wir zwei haben uns erst jetzt nach 6 ochen richtig eingespielt...Meinst du nich du wartest noch ein Weilchen? Nur weil das Kind mit Flasche 6h schläft?

Leni schläft seit 6 Nächten auch mit Brust 8h durch. Pepita, dein Zwerg ist doch noch so jung...

Link to comment
Share on other sites

Mein kleiner hat nur Pre-Nahrung bekommen. Und es geht mir auch nicht unbedingt ums durchschlafen auch wenn ich gerne mal wieder länger schlafen würde.

Es geht mir ehr um meine ernährung!

Ich bin total unsicher was essen und trinken angeht und erwische mich immer wieder dabei das ich beides aus angst nicht mache. Ich trinke nur noch FKA-Tee und den teuren Stillsaft verdünnt mit Wasser ohne Kohlensäure. Und alles hängt mir schon zum Hals raus!!

ich benutze auch schon gar keine feuchttücher mehr, ich habe selbst für unterwegs einen Waschlappen dabei.

Die Weleda Produkte benutze ich so oder so den ich halte von den anderen Baby produkten nicht viel.

Vielleicht bin ich auch einfach nur zu ungeduldig! DAs problem ist das ich von natur aus ehr ein unrughiger typ bin. Ich denke aber da ich es noch ein bischen probieren werden.

Ich wünschte das MuMi nicht so wichtig für die kleinen wäre.

Link to comment
Share on other sites

Nur kurz: die ersten 10 Wochen hätte ich mich von Wasser und Brot ernähren können und Rahel hätte Bauchweh gehabt. Ich hab bei meinem Großen leider (u.a. auch wg. der Blähungen) früh abgestillt- Blähungen hatte er trotzdem. Das liegt weniger am Essen als am unausgereiften Verdauungssystem. DIe ersten Wochen fand ich Stillen auch eher anstrengend, ständig Schmerzen beim Anlegen, blutige Brustwarzen, alles doof. Mittlerweile pennt die Maus (heute 20 Wochen alt) auch mal 8h durch (anfangs kam sie alle 1-2h), pupst nur noch, wenn ich mich mit Blähzeugs mal nicht zurückhalten konnte und überhaupt ist mittlerweile das Stillen unkompliziert und herrrlich einfach.

Kopf hoch, das spielt sich gewiss ein!!!

Link to comment
Share on other sites

Katie, wir sind uns wohl einig :D

Ja, das mit dem Pupsen...auch ich esse absolut gaaaaaaaaaar nichts Blähendes und Leni hat wie soviele andere Kinder auch jeden Abend ihre Pupserei.

Bis vor ein paar Tagen kam sie tagsüber auch jede Stunde...dann wollte sie kurzzeitig noch öfter WEIL sie wollte die Milchmenge erhöhe, grins, denn seit gestern kommt sie nur noch alle 3 Stunden. Und sie schläft soooooo schön von 22:00 bis ca. 6:00 Uhr.

Link to comment
Share on other sites

christin-wir verstehen dich ja

aber hab doch ein bisschen vetrauen in dich.

ernähre dich gesund und trinke das was du willst-wenn wunder po mal von deinem essen herkommen würde, dann wäre es höchstwahrscheinlich nur bei zitrusfrüchten der fall.

von denen brauchst du ja im moment nichts essen.

aber schlag dir das aus dem kopf dass du schuld bist am wunden po-und fang endlich an dich vernünftig zu ernähren;)

habe gerade gesehen, dass dein kleiner ja erst vier wochen alt ist (ca.)

süße-lass euch einfach ncoh ein wenig zeit, bevor du komplett aufgibst, und verusch es mit ein bisschen mehr lässigkeit zu sehen, auch wenns verdammt schwer fällt.

so nach dem motto-wunder po? okay, kriegn wir in den griff, nicht shclimm..

blähungen? -hm, mal alle tipps gegen blähungen ausprobieren...-nicht so schlimm.

wenn dein süßer merkt, dass du sicherer und gelassener im umgang mit ihm bist, wird es hm auch gut tun.

es braucht sicherlich nch, bis ihr euch richtig eingespielt habt.

kannst ja in drei-vier wochen immer noch aufhören, wenns gar nimmer geht für dich.

und wenn du dich nciht vernünftig ernährst und angst ahst überhapt ncohw as zu essen-dann nutzt dem kleinen ja auch die muttermilch nichts, die wäre ja dann überhaupt nicht gehaltvoll und hätte kaum noch die ganzen wichtigen inhaltsstoffe.

also-wie gesagt, falls gar nimmer geht, aknnst du natürlich abstillen-ich würde dir aber wirklich ein telefonat mit der la leche liga empfehlen, die snd dort bestimmt sehr verständnissvoll und können dir sichelrich auch proffessionell weiterhelfen.

und wir sind natürlich auch für dich da;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Hey!

ich denke auch du solltest es nocheinmal versuchen!

Ich habe gezwungenermaßen abgestillt, und bin wahnsinnig enttäuscht dass es nicht geklappt hat :(

Gib nicht so schnell auf!

Nicht nur weil es das Beste für dein Kind ist, sondern weil du es vielleicht später auch bereust. Als Leni die Brust verweigert hat war ich total traurig und hab einfach aufgegeben. Trotz Ampumpen hatte ich ganz schnell keine Milch mehr - und das wars dann.

Im Nachhinein denke ich mir, hätte ich es vielleicht weiter versuchen sollen, und Leni einfach immer wieder anlegen sollen...

Also ich will dir ein bisschen Mut machen es nocheinmal zu probieren.

Und wenn du merkst es ist für euch beide nicht das richtige, dann lass es. Aber dann hast du es wenigstens nochmal probiert :)

Link to comment
Share on other sites

Kann mich den anderen nur anschließen. Anderseits kann ich Dich auch verstehen, wenn das Stillen für Dich nur ne Qual ist. Bei meiner Großen war es auch ne Qual sie schlief ständig an meiner Brust ein, so daß ich nach ca. sechs Wochen irgendwann entnervt aufgegeben habe. Im nach hinein habe ich mich aber doch ein wenig geärgert. Bei meiner Kleinen klappt das Stillen wunderbar, die hat aber auch n Zug drauf.

Link to comment
Share on other sites

Also ich würde es auch noch etwas probieren. Vielleicht gibt es ja eine Stillgruppe in euerer Nähe wo du hin gehen kannst, da sollen wohl Fragen und Probleme geklärt werden. Bei uns gibt es leider keine.

Bei uns hat es auch ca. 3-4 Wochen gedauert, bis es richtig geklappt hat. Anfangs bekam Alea die Brustwarze nicht richtig und dann habe ich Stillhüttchen benutzt. Was ich auf dauer echt nervig fand, aber urplötzlich ging es ohne. Eigentlich wollte ich es da auch schon aufgeben.

Vor ca. 4Wochen(als meine Oma starb) hat sie ziemliche zicken beim trinken gemacht nur geschrieen, an die Brust kurz getrunken weg von der Brust geschrieen. Ich musste dann, Hefe trinken, damit die Milch besser läuft. Hat gut geklappt und ich hasse Bier, zusätzlich musste ich sie auf eine Mahlzeit mehr bringen, damit sie wieder gut zunimmt. Auch hier war ich wieder kurz vor der Aufgabe, aber mit hilfe der Hebi ging es wieder super.

Das mit dem Durchschlafen, liegt bestimmt nicht daran, das du ihm die Flasche gegeben hast, manche schlafen durch manche nicht. Alea ist zum Glück eine, die schon seit sie 2Wochen alt ist von 21/22Uhr bis morgens 5.30/6Uhr schläft und ich stille voll.

Ach und mit dem Essen würde ich mir auch net so grosse Gedanken machen. Meine Freundin meinte ich müsste auf mein scharfes Essen und meinen geliebten Knobi verzichten. Die Hebi meinte nee nur Kohl und Zwiebeln. Zum Glück verträgt die Maus den Knobi.

Probier es einfach wenn du noch kannst und versuche es weiter, vielleicht auch mit Hilfe. Ansonsten würde ich auch eher abpumpen, Muttermilch ist gesünder.

Link to comment
Share on other sites

Hallo pepita,

ich hatte zu anfang ein ganz ähnliches problem. aus lauter angst was falsches zu essen, hab ich fast gar nix mehr gegessen. aber das ist wirklich blödsinn. Kati hat wirklich recht, wahrscheinlich blähen sie egal was du ist und benni hatte auch mal bauchweh, wenn ich wirklich nix gegessen hatte. und seit er ca. 8 Wochen alt ist verträgt wie durch ein wunder plötzlich ALLES. also, mach dir da wirklich keinen kopf, auch wenn es schwer fällt, letztendlich ist die Mumi das beste für dein Kind, egal was du isst und pupsen wird so oder so.

ABER!

wenn du dich einfach nicht wohl fühlst beim stillen und nicht mit dem herzen dabei bist, brauchst du kein schlechtes gewissen zu haben, wenn du abstillst. sobald du dich unter druck setzt und zu viel stress dabei empfindest wird es wahrscheinlich ohnehin schief gehen.

ich drücke dir die daumen, dass es wenn du es weiter versuchst, gut klappt und wenn nicht, mach dir bitte wirklich keine vorwürfe. auch wenn du fläschen gibst, bist du eine supi-mami.

garnz liebe grüße,

Pia

Link to comment
Share on other sites

Aber ich habe auch das gefühl das ich es mir einfach zu einfach machen will!

Und ich weiß auch nicht wie ich es meiner Hebi erzählen soll, den sie ist total fürs Stillen!

Wenn du Dich beim Stillen insgesamt nicht wohl fühlst, dann folge Deinem Gefühl. Nach 14 Tagen zerknabberter Brustwarzen und nur noch heulen beim Stillen hab ich es drangegeben- wobei ich sagen muss das Amelie etwas anders trinkt als manch anderes Kind, da staunten die Leute im KH schon nach der Geburt wie sie saugt und zieht und schnauft und ächzt.

Vor 14 Tagen hab ich mir ne Milchpumpe verschreiben lassen, hatte dann aber das Problem das die Milchstränge nicht leer wurden (zu wenig Milchreflex) und hatte ewig Fieber und Schüttelfrost- lag abends nur im Bett und konnte mich nicht um sie kümmern.

Dazu kam das Zeitproblem. Amelie möchte hier beschäftigt werden fast den ganzen Tag und das Pumpen nahm eine Menge Zeit ein, dann war sie dabei am Schreien manchmal, dann musste ich unterbrechen etc. Davon ab floss die milch nicht und sie reichte nicht für sie- Tagesbedarf rund 800ml, hab also eh schon einiges zugefüttert. Dann bekam ich ein spray um den Milchreflex zu unterstützen- klappte auch nicht. Seit Donnerstag stille ich ab mit hömophatischem Kram von der Hebamme.

Meine Hebamme unterstützt das Stillen auch, hat aber auch imemr klar gesagt es muss mir dabei gut gehen und das ging es nicht, mir fehlte Kraft und Zeit um mich um Amelie richtig zu kümmern und mich auch an ihr zu erfreuen.

Ich weiß auch wie gut Muttermilch ist und wollte ihr sie auch serh gern geben- aber nicht zu jedem Preis. Mir geht es seitdem seelisch viel viel besser und somit uns allen hier.

Mach das, womit es DIR am Besten geht, dann gehts Dir und Deinem Kind gut.

Lieben Gruß, Linda

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.