Jump to content

BMI über 35, gemeinsam abnehmen ?!?

Rate this topic


mama2004München
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Mamas und gerne auch Papas

suche hier in diesem Thema nach Eltern die schon etwas mehr Kilos auf die Waage bringen und irgendwie nicht davon wegkommen.

Es soll hier über Mögliche Ursachen gesprochen werden und über den Sinn und vor allem Unsinn der Diäten usw.

und auch sich gegenseitig zu Motivieren, Austausch.

Erstmal liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Guest Laloona

Huhu Süße,

aaaaaalso ... ich werde frühestens Ende November dazustoßen, und wenn ich stille erst Januar/Februar rum. Aber die Idee ist gut.

Gemeinsam in einer Gruppe ist es leichter :) Man kann sich hier auch Rezepte und ähnliches reinschreiben... Erfolge und Mißerfolge.

Die Idee ist wirklich klasse und ich hoffe hier findet sich noch wer ;)

Wie gesagt ich steig erst später dazu ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Guest *~DeLaLi~*

Hallo!

Ich würde mich der sogenannten "Gruppenarbeit" ;) auch gerne anschließen. Mein derzeitiger BMI liegt bei 32, er lage vor kurzem zwar noch bei 36, aber jetzt tut sich gerade gar nichts mehr :( ! Ich habe vor 2 Jahren bereits schon einmal 36 Kilo abgenommen und das möchte (werde ich natürlich auch I hope so :rolleyes: ) ich gerne wieder schaffen. Dummerweise habe ich mich so extrem gehen lassen in der SS und dhaer stehe ich da nun mit meinem Salat. Als ich damals an den Speck gegangen bin, habe ich es mit der Montigna Methode gemacht, da dies keine richtige Diät ist, sondern eher eine Nahrungsumstellung und ich musste wenigstens nicht auf alles immer verzichten. Da ich weder heute noch am WE dazu kommen werde, über diese MEthode näheres zu schreiben, werde ich dies mal unter einem neuen Thema am Mo spätestens Die nachholen. Es sind natürlich alle zum lesen und Fragen stellen herzlichst eingeladen!!! :D

Viele Grüße von Denise

Link to comment
Share on other sites

Dann herzlich willkommen ;)

und viel Erfolg ;) hat ja super angefangen von 36 auf 32 *gratuliere*

ich muss mich eine Runde schämen..momentan habe ich lediglich mit Schwimmen angefangen .....aber wenn ich die Kleine im Kindergarten habe, werde ich es aktiver angehen und mir meine alten WW -Listen holen....

mein BMI liegt :eek:bei 43:mad: so jetzt ist es raus *grumml*

doch der war auch schon vor der Schwangerschaft bei so um die 40, kann ich es also Leider nicht auf die SS schieben.

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Ich will auch mitmachen,allerdings erst nach der Geburt und nach der "Eingewöhnungsphase".Habe einen BMI von knapp 39 und hatte mich schon jahrelang mit Diäten,Kuren und Ernährungsberatern rumgeschlagen.

Link to comment
Share on other sites

Schön das wir mehr werden ;)

ich bin geschockt, habe den BMI von mir nochmal ausgerechnet

ehrlicherweise muss ich Korrigieren 46 BMI sind es

Aktuelles Gewicht 112,5 kg bei Winzigen 156 cm

Allerhöchste Zeit, weniger zu werden, wenn ich den Schulabschluss meiner Kleinen erleben will.

So ich möchte etwas die Übersicht behalten und auch dass hier ein offener und ehrlicher Ton herrscht.

ich zwinge niemanden, hier sich zu beteiligen.

Ich bin selbst ehrlich und offen, was es speziell dieses Thema angeht und würde mich freuen, wenn das gleiche zurück kommt.

Mir ist es sowieso bewusst, das ich hier vermutlich die massigste Frau bin, also nur Mut.

Es wäre sinnvoll, das nur Frauen/Männer ab BMI um die 30 überhaupt mitmachen, weil es schon anders ist ob 20kg abnehmen oder nur 5kg weg müssen

oder

Jemand der sowas schon erreicht hat, also extrem Viel Gewicht zu verlieren, sozusagen als Motivation

Allein aus Gründen der Übersicht! bitte nicht falsch verstehen.

aber bis jetzt sind ja schon mutige dabei

Fast mein ganzes Leben bin ich zu dick und will nicht mehr so weitermachen, habe schliesslich jemanden, der mich braucht.

Ich bin viel zu Faul gewesen für den Sport und muss echt die Fettzellen jetzt in Angriff nehmen und hoffe dass ich hier meine Motivation finde, mein Wissen aus den WW und aus den vielen Büchern auch wirklich anzuwenden.

Sollten welche aus München da sein, vielleicht ergibt sich ein Stammtisch so alle 2 Monate

Und meine Ziele für September:

**** ein Fahrrad besorgen und mir Gedanken mache, ob meine Tochter in den Anhänger soll oder doch lieber in den Sitz.

**** ernsthaft mit Schwimmen weiter machen, sobald ich auch nur 4 stunden ohne Kind bin

**** mindestens 4 kg in 14 Tagen abnehmen, da ich es schon einmal geschafft habe

@fluxfun85

es wäre schön, hier zu schreiben was garantiert bei Dir persönlich nicht gewirkt hat. damit keiner den Holzwege gehen muss.

so ich geh jetzt ins Bett.

Wünsche allen hier viel Mut und Geduld und einen besseren Stoffwechsel

Link to comment
Share on other sites

Hi :)

habt ihr noch ein bisschen Platz? Ich wär auch gern dabei. Ich habe in meinen beiden Schwangerschaften gut zugenommen, und futterte mich damals von ca. 90 Kilo auf 123 Kilo...ich war ja schließlich schwanger und da isst man ja für zwei :eek: grauslig wenn ich jertzt drüber nachdenke. Irgendwann vor zwei Jahren hab ich gedacht so kann es nicht weiter gehen, ich muß was unternehmen bei einem BMI Wert von 42!! Ich hab angefangen zu hungern, habe somit also den ungesundesten Weg genommen. Aber ich habe es geschafft von 123 Kilo, auf ca. 90 Kilo zurück zu kommen. Dann hab ich mir überlegt das Sport ne tolle Sache wäre, und ich auch irgendwie mal vernünftig essen muß. Das tat ich dann auch, und habe es geschafft bis März´07 auf 81 Kilo.

Aaaaaber, ich hab geraucht wie ein Schlot :( Rauchen...und auf der anderen Seite Sport und gesunde Ernährung, das passt nicht. Also habe ich am 26.03.07 zu rauchen aufgehört, habe jetzt allerdings wieder 86 Kilo und irgendwie scheint es so als käm ich da nicht von runter. Es nervt mich total, aber im Moment krieg ich auch nicht den Dreh zum Sport. Ich hab ein Laufband und auch einen Crosstrainer in meinem Schlafzimmer stehen, und Phasenweise brauch ich das ständig...und dann wieder gar nicht! Also, hab ich ne Chance ;)?

Liebe grüße und bis bald FL

Link to comment
Share on other sites

Guest Laloona

Ich hab damals vor dem Rauchen aufhören über 30 kg abgenommen, mit der Liste die ich hier shcon ins Forum gesetzt habe.

Ab Januar 2008 werd ich damit wieder anfangen. Davor werde ich die Weihnachtszeit noch genießen *grinsbreit*

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Also bei mir sinds unschwanger knappe 100kg auf kleinen 160cm verteilt (ja,ich bin nur zu klein für mein Gewicht).

Aaaaaalso es gibt einige Dinge,die ich nun gar nicht empfehlen kann:

Markert-Diät - ungesund,ekelhaft und die Laune rutscht in den Keller!

Kohlsuppe/Kohlsuppenkapseln - Naja,wirkt bedingt und man stinkt aus jeder Pore!

Xenical (verschreibungspflichtig) - Nie wieder!!!Teuer und nicht wirklich gesund!

Trennkost - Empfand ich immer als nicht lecker,gar nicht lecker...

Light-Produkte - naja,meistens sind sie doch nicht light...

Was mir geholfen hat:

Ernährungsberatung - Kann ich eigentlich empfehlen,sofern man wirklich bereit ist seine Ernährung umzustellen,was für einen dauerhaften Erfolg eh nötig ist.Teuer bedeutet dabei dennoch nicht gleich,dass es gut ist.

Bauch-Beine-Po-Kurzprogramm - 15 Minuten täglich hat mir damals innerhalb von 3 Monaten insgesamt über 25cm Körperumfang weggezaubert

Viiiiiiiiel Wasser/ungesüßter Tee - Sollte man eh zu sich nehmen und wirkt bei Diäten oftmals Wunder

Das Wichtigste: Nicht alles zu verbissen sehen und wenn es nen Abnahmestop gibt,ist das gar nicht schlimm,sondern ganz normal und man darf nicht hungern um abzunehmen (Körper schaltet auf Sparflamme),sonst isst man später wieder normal und der nette Jojo-Effekt schlägt gnadenlos zu!Und wenn man nur Diät macht und nach z.B. 3 Monaten wieder normal essen will,hat man sein abgekämpftes Gewicht leider meistens schnell wieder drauf,also Ernährungsumstellung ist für eine große,dauerhafte Gewichtsabnahme nahezu unumgänglich.

Was ich damals ganz interessant fand,als mich meine Ernährungsberaterin erstmal darüber aufklärte,wieviele Kalorien mein persönlicher Grundumsatz bei meinem Gewicht ist,also was ich ohne Weiteres zu mir nehmen kann,ohne zuzunehmen.

Wow,ist doch ganz schön viel geworden :o

Würde ab Ende November anfangen abzunehmen,oder halt dann,wenn ich wieder fit bin nach der Geburt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Laloona

Was mir erstaunlicherweise immer gut geholfen hat das Gewicht zu halten ist ein Heilstein. Ich hab den eigentlich immer in der Hosentasche oder in der Hand wenn ich unterwegs bin. Versteinertes Holz ...

Ein angenehmer und warmer Stein :)

Aber man muss dafür was über haben ...

Link to comment
Share on other sites

Guest *~DeLaLi~*

Hallo!

@mama2004München: Danke ersteinmal für die Gratulation! Da Du ja so ehrlich Deine Angaben eingestellt hast, werde ich das an dieser Stelle dann auch mal tun = Ich wiege zur Zeit 84 kg (in der SS waren es ca. 100 kg zum Schluß) bei einer Größe von 1,63 m und mein Idealgewicht welches ich mir habe berechnen lassen, liegt bei 49,5 kg. Also habe ich noch so einiges vor, genauer gesagt noch 34,5 kg :eek:.

Damit Du mit Deinen Zielen auch nicht alleine dastehst, werde ich hier jetzt auch meine Ziele für den September festhalten:

1.) Meine Ernährung wieder komplett auf die Montignac-Methode umstellen.

2.) Min. 1-2 kg die Woche abnehmen.

3.) Täglich 10-15 min. Bauch-Bein-Po-Übungen.

4.) Meinen Pepsi light Konsum zu drosseln und lieber mehr Wasser trinken.

So, dass muß erstmal reichen, sonst steht da nachher eine ellenlange Liste und ich bin dann direkt demotiviert.

@fluxfun85: Was für ein Programm bzgl. Bauch-Beine-Po hast Du denn gemacht wenn man fragen darf?

@*Funny-Lady*: Oh das Thema Rauchen...... :rolleyes: Ich habe dummerweise aus Frust (wg. KS und weil das Stillen nicht funktioniert hat)obwohl ich lange nicht geraucht habe jetzt nach der SS wieder damit angefangen und muß es unbedingt auch wieder schaffen aufzuhören :( Das wird noch heftig.

Link to comment
Share on other sites

Guest KleineMotte81

Hallo,

also ich würde mich gerne euch anschliessen. Mein jetziger BMI liegt bei 32 und das bei einer Größe von 164cm.

Am Ende meiner Schwangerschaft hatte ich 112kg. Habe jetzt 85kg.

Gehe mit meiner Freundin dreimal die Woche ins Fitness.

Kann mitlerweile auch schon eine Größe kleiner tragen.

Also mein Wunsch-Fühl-Ideal-Gewicht wären 60kg wenn ich die wieder habe dann wäre ich so glücklich.

Habe auch meine Ernährung umgestellt, viel Trinken .

Aber ab und zu muss ich auch mal was naschen sonst bekomme ich schlechte Laune :mad:, aber dann nur dunkle Schokolade.

Frage an euch: In welchen Zeitplan wollt ihr wieviele Kilos abnehmen???

Lg KleineMotte81

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Hmm Zeitplan habe ich keinen, aber es sollten, bei den Massen die ich abnehmen muss, wohl mindestens 6 Kilo im Monat möglich sein, ohne dass es ungesund wird.

ich habe schon angefangen bewusster auf mein Essen zu achten

werde mir nächste Woche dazu zwingen, wie in der Zeit der WW alles

aufzuschreiben. Das ich erstmal Übersicht habe, was ich essen tue.

Heute aus dem Gedächtnis::confused:

ca 2 EL Haferflocken mit Milch, die Reste vom Frühstück der Tochter

Mittagessen: ein Teller gut voll mit Nudeln, Gemüsemix und ca 100g Hackfleisch, Basis Tomatensauce

an Nachmittag mit der Kleinen 2 Croissants gegessen, glaube davon habe ich etwas über die hälfte eines C. abbekommen

Abendessen Kartoffeln aus dem Ofen, gebacken ohne Käse mit ca 1 EL Olivenöl

so erst am Montag bin ich wieder Online ;)

ein schönes Wochenende ohne Hunger und schlechtes Gewissen all alle.:D

Link to comment
Share on other sites

hi

ich würd mich euch auch gerne anschliessen, weiss aber nochnicht ob ich mich so "outen" kann. brauche vieleicht noch zeit..

die beste methode um abzunehmen ist:

geht nach new york.. dort ist daws essen soooooooo eklig, ihr nehmt automatisch ab... hat bei mir geklappt.. mein bmi ist im übrigen etwas einen bmi von 39 hab keine waage zur hand momentan, da in ny.. hab aber im märz mit bmi 44 angefangen abzunehmen. und jezt bin ich schon recht runter mit gem gewicht..

lg mia

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

In Amerika ist das Essen allgemein ekelig,da könnte ich auch gut abnehmen.

Aaaaalso was mich mal interesseren würde: Warum habt ihr Übergewicht und wie lange schon?Gibt ja zig Gründe für sowas.Und was habt ihr schon dagegen versucht?!

Link to comment
Share on other sites

ich habe eine Stoffwechselerkrankung!

Diese wurde mir 2005 offenbahrt, weil ich zunahm obwohl ich ne super mindestmenge von 700Kcal zu mir genommen habe.

Mal waren es nur 580Kcal.

Und naja diese wurde dann 2005 beimir festgestellt.

Ich trinke jetzt den Kombucha (soll ja stoffwechselanregend sein) undfahre jetzt jeden Tag 10km Rad.

Wollen auch mal schauen, ob wir ins Fitnessstudio gehen können.

Beim einakufen schaue ich penibel auf die kalorienangabe auf den packungen!

Cola etc. gibbet bei uns net.

Wasser oder saftschorlen.

Melany

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Mal etwas zu meinem Gewichtsverlauf :

Ich war bei der Geburt zu klein und viel zu leicht,also wurde ich von meinen Eltern/Großeltern lange gemästet sozusagen und war somit nie wirklich dünn,aber halt normal.Als ich etwa 10 Jahre alt war,betrieb ich aufgrund eines Schulwechsels Frustfraß und nahm in 2 Jahren gute 50kg zu.Dadrauf folgten ne Menge Diäten etc...

Mein Gewicht pendelte sich irgendwann bei 82kg ein und ehrlich gesagt fand ichs ok so,weil ich mit dem Gewicht ne echt gute Figur habe,finde ich zumindest.In der ersten SS nahm ich nichtmal 5kg zu und kam ins KKH mit 91kg und 3 Tage später,als ich heimkam,stand das Gewicht bei etwa 75kg,dementsprechend sah dann meine Figur aus...Danach kam ein Auf und Ab mit meinem Gewicht und viele Diäten,teilweise mit Medikamenten etc…

In meiner Clique war der Diätwahn ausgebrochen,meine beste Freundin rutschte richtig schlimm in die Bullemie.Ich bekam oft zu hören,dass sie mich beneidet um mein Selbstbewusstsein-oh ja,davon hab ich genug.Naja,sie ist da ein sehr abschreckendes Beispiel für mich gewesen,zumal ich sie zu der Zeit schon seit über 10 Jahren kannte.Ich nahm dann auch nicht weiter ab,wollte ich auch gar nicht,ich war abgeschreckt nachdem ich sie damals einmal nackt gesehen hatte.Ans Abnehmen hab ich dann lange nicht mehr gedacht und dachte mir: lieber speckig als Haut und Knochen...

Ich fand auch immer männliche Wesen,die auf Moppels stehen-naja,ein so genannter Feeder war dabei,also einer,der seine Frau gerne Fett füttert,war keine schöne Zeit und dauerte lange und viele Kilos,bis ich das selber merkte.

Naja,habe Ende 2005 überraschend ziemlich schnell ziemlich viel abgenommen,allerdings nicht beabsichtigt und seeeeeeeeeeeeeeehr ungesund und eigentlich nur,weil ich ne Menge Stress und Probleme hatte.Das waren 25kg in 2,5 Monaten etwa.Was ich allerdings langsam bis Anfang 2007 wieder zunahm,mal ohne sofortigen Jojo-Effekt.

Seitdem ernähre ich mich normal,vorrausgesetzt ich kriege was runter,was in dieser SS wirklich ein Problem ist.

So,es war also größtenteils Frustfraß,bzw bin ich jemand,der wahnsinnig schnell zunimmt/abnimmt,also 5kg +/- pro Woche sind bei mir keine Seltenheit.

Mein Ziel sind erstmal nach der SS wieder die 85KG Grenze zu erreichen,dann mal weitersehen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

ich würd mich auch noch gerne bei Euch anschließen, vielleicht schaff ich es dann endlich.

Bei mir ging´s los mit dem zunehmen als ich mit dem Schwimmen aufgehört habe, davor bin ich 3-5x pro Woche im Schwimmverein geschwommen.

Mein damaliger Freund und jetztiger GG ist ein totaler Sportmuffel, der essen kann was er will ohne zuzunehmen, im Gegensatz zu mir.

Ein anderes Problem ist, daß ich ein totaler Frust - und Stressesser bin und so ging es stetig bergauf mit dem Gewicht.

Eigentlich wollte ich nach Annikas Geburt, das ist jetzt auch schon 3,5 Jahre her, wieder rank und schlank werden, daß war leider ein Satz mit x, da mich niemand in den Allerwertesten getreten hat und anscheinend brauch ich das.

Jetzt hab ich mich endlich aufgerafft, 1-2x pro wieder schwimmen zu gehen und viel Rad zu fahren, sobald Annika im Kindi ist und hoffe es diesmal endlich auf die Reihe zu bekommen.

Ich würde gerne noch ein paar Kilos loswerden, bevor wir für Kind Nr. 2 zu üben anfangen.

Meine Maße sind, sofern man noch von Maßen sprechen kann, mich hat grad fast der Schlag auf der Waage getroffen: 1,78m und 138kg *dunkelrotanlauf*

Mein Ziel ist wieder in den 2stelligen Bereich zu kommen, daß wär super.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.