Jump to content

Gibts tricks?

Rate this topic


lilli1986
 Share

Recommended Posts

Mein kleiner ist jetzt 7 wochen alt, und schläft immer noch meistens auf mir:(

Nur langsam will ich das er alleine schläft,weil ich einfach nicht mehr will und kann nur schreien kann und will ich ihn auch nicht lassen...gibts da trickst oder muss ich die phase "ertragen" sorry für den ausdruck ihr wisst was ich meine oder=

Wie habt ihr das gemacht?? Waren eure von anfang an brav oder wie??

Menoooo..

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das Buch: Jedes Kind kann schlafen lernen von Annette Kast-Zahn (Autor), Hartmut Morgenroth (Autor) geschenkt bekommen und gelesen:cool:! Kann es nur empfehlen, auch wenn es umstritten ist:rolleyes:. Persönlich bin ich der Meinung, das hier wirklich gute Tipps drinnen stehen und ich bin mir sicher, das sie auch helfen;)!

LG Jasmin

Link to comment
Share on other sites

ja aber das ist ja erst ab 4 monate....

Das ist nicht ganz richtig, in dem Buch stehen auch Tipps die schon ab dem 3. Lebenstag angewendet werden können;).

Säuglinge müssen lernen, alleine einzuschlafen!

Auszug aus dem Buch: Jeder kann sich vorstellen, daß in frühen Zeiten die Menschen nachts nicht so geschützt waren wie wir heute. Sie schliefen nicht in festen Häusern, sondern im Freien - umgeben von Feinden. Die ganze Nacht im Tiefschlaf zu verbringen, wäre zu gefährlich gewesen. Aus dem Traumschlaf, besonders am Ende jeder Traumphase, konnten sie sehr leicht geweckt werden und auf jedes verdächtige Geräusch sehr schnell reagieren. Das Schlafmuster mit "Gefahren-Warnsystem" war damit biologisch sinnvoll und für das Überleben hilfreich.

Auch wir können nachts nach dem Traumschlaf von verdächtigen Geräuschen oder zB Brandgeruch sofort geweckt werden. Bei jedem Wachwerden prüfen wir, ob alles in Ordnung ist. Genau das tun auch die Babys und Kleinkinder!

Gehen wir von Deiner Situation aus! Du schreibst, Dein Zwerg schläft meistens auf Dir ein! Es ist schön warm bei Mami und vielleicht hast Du ihn auch gerade noch seine Mahlzeit gegeben. Nach einiger Zeit legst Du ihn behutsam in sein Bettchen. Irgendwann wird er wieder wach. Körperlich fühlt er sich gut - aber was ist denn das? Wo ist Mamis Wärme und Mamis Duft? Wo ist das streicheln und vielleicht die Brust/Flasche? Gerade war doch das alles noch da??? Jetzt läuten die Alarmglocken, alles ist ganz anders als beim einschlafen, sofort ist das Kind wach und fängt an zu schreien. Jetzt nimmst Du ihn zu Dir und legst ihn auf Dich. Dein Kind denkt, super, so muss es sich anfühlen wenn ich einschlafe, so ist es in Ordnung!

Mit all Deiner liebevollen Aufopferung Nacht für Nacht, erreichst Du aber keine Besserung, sondern im Gegenteil: Es wird verhindert, das sich etwas ändert. Das Kind hat keine Chance zu lernen, auch ohne Hilfe einschlafen ist vollkommen in Ordnung...

In dem Buch steht auch, das es sinnvoll ist, eine feste Abendmahlzeit einzuführen. Jeden Tag um die selbe Uhrzeit soll das Kind geweckt werden um zu stillen bzw. die Flasche zu bekommen. Egal wie lange es bis dahin geschlafen und wann es zum letzten Mal getrunken hat. Diese regelmäßige Mahlzeit hilft dem Baby, seine innere Uhr auf den Tag-Nacht-Rythums einzustellen. Nach einigen Tage wird es sich daran gewöhnen und auch zu dieser festen Zeit hungrig sein.

Nach 5-7 Wochen

*Fangen Sie jetzt damit an, ihr Kind regelmäßig wach ins Bett zu legen. Es kann schon lernen alleine einzuschlafen.

*Lassen sie normale Geräusche zu. Ihr Baby braucht keine absolute Ruhe.

*Wecken Sie ihr Baby, wenn es tagsüber zu lange schläft. Besonders am Nachmittag sollte es ruhig etwas länger wach sein. Spielen sie mit ihm.

*Nach der späten Abendmahlzeit sollten Sie Ihr Baby nie wecken. Wenn es weint, warten Sie erstmal ab. Geben Sie ihm die Chance sich selbst zu beruhigen.

*Die Zeit bis zur nächsten Morgenmahlzeit kann vom Zeitpunkt der späten Abendmahlzeit an langsam ausgedehnt werden. Ihr Kind kommt jetzt wahrscheinlich bis 5 oder 6 Uhr morgens ohne Nahrung aus.

So, jetzt hab ich ganz schön viel abgeschrieben:o!

Wie gesagt, ich find das Buch toll! Auch schon von Anfang an;)!

LG Jasmin

Link to comment
Share on other sites

Jedes Kind kann schlafen lernen von Annette Kast-Zahn (Autor), Hartmut Morgenroth (Autor)

umstritten sit gut, meine hebi hält davon überhaupt nichts.. musste sie mittwoch extra nochmal erwähnen. ;) Wir haben darüber geschnackt, wie das ist, wenn das Baby oft weint.. .ob man es schreien lässt oder nicht.

und dir liebe lili kann ich leider nichts raten, sorry, ich hab meine kleine ja noch nicht. Und alles andre wäre spekulation. ;)

Link to comment
Share on other sites

umstritten sit gut, meine hebi hält davon überhaupt nichts.. musste sie mittwoch extra nochmal erwähnen.Wir haben darüber geschnackt, wie das ist, wenn das Baby oft weint.. .ob man es schreien lässt oder nicht.

und dir liebe lili kann ich leider nichts raten, sorry, ich hab meine kleine ja noch nicht. Und alles andre wäre spekulation.

Halte auch nichts davon, Kinder einfach schreien zu lassen:eek:! Dadurch wird meines Erachtens das Urvertrauen der Kinder geschädigt. Aber bei jedem kleinen quengeln das Kind auf den Arm zu nehmen ist auch nicht richtig. Oft reicht schon ein kurzes übers Haar streicheln, damit das Kind weiß, ich bin nicht allein;). In dem Buch gehts auch nicht nur um das schreien lassen. Finde schon das dort gut Tipps stehen. Man muss auch nicht immer alles eins zu eins übernehmen, aber als Anregung ist es nicht schlecht:cool:.

Aber kein Streß! War nur mein Tipp! Meine Meinung will ich keinem Aufdrängen! Jeder kann das handhaben wie er will:p.

Lg Jasmin

Link to comment
Share on other sites

Huhu,

ich versuche das seit heute mit Leni, dass sie nicht nur auf mir einpennt.

Und ich übe seit heut morgen und es hat sich schon ein Erfolg eingestellt :D

Also, wenn sie grade am wegnicken ist, dann lege ich sie ins Bett und lasse noch kurz meine Hand an ihrem Kopf oder ihrem Bauch. Erst hat sie heut morgen noch gemeckert sofort, aber nach und nach gibt sich das. Und eben hab ich sie auch hingelegt wieder als sie grad am einpennen war und siehe da, sie hat es sich gefallen lassen. 5 Minuten später war sie nochmal wach, aber das war nur ein "Mecker, ey was soll das" und wieder fertig ach ich schlaf weiter :D

Nur Geduld!

Hab das nämlich gestern irgendwo gelesen, dass man sie hinlegen soll, wenn sie grad einschlafen wollen.

Link to comment
Share on other sites

Zu der Thematik wird oft "Schlafen und Wachen" von W. Sears empfohlen, das ich mir auch noch zu Gemüte fühlen möchte, bisher habe ich von ihm nur das "24-Stunden Baby" gelesen und fand's sehr gut.

Rahel ist anfangs auch nur auf mir eingeschlafen, bis sie so an die 10 Wochen alt war. Mittlerweile muss ich sie nur noch im Bett stillen und dann schläft sie mit mir daneben ein.

So machen wir daraus eine EInschlafbegleitung: entweder ich schuckel sie ein bisschen oder streichel sie, bis sie schläft. Alleine kann sie nicht einschlafen, von Beginn an nicht. Es gibt einfach meiner Meinung nach Kinder, die dies können, und Kindern, bei denen das eben anders läuft. (Mein Großer ist wunderbar nd gerne alleine eingeschlafen, ich kenne daher beides.) Die Zeit mit meinen Zwergen hat mir gezeigt, dass Vieles sich von alleine erleichtert, wenn man bestimmte Dinge einfach akzeptiert, wie sie sind, und versucht, sich damit zu arrangieren.

Vielleicht kannst du deinen Zwerg neben dich legen und ihm so möglichst viel Körperkontakt geben und dich nach und nach (das kann sich aber durchaus über ein paar Wochen ziehen) davonschleichen- erst ganz eng, dann immer weiter weg, bis irgendwann vll. nur noch deine Hand auf ihm liegen muss oder du im gleichen Raum sein muss. Vielleicht gibt sich das so ja schon. Aber ich finde halt, man muss bei den Babies eins bedenken: sie hatten es 9 Monate lang kuschelig, haben den herzschlag und die typischen Körpergeräusche gehört und waren nie alleine. Auf einmal sollen sie ohne all diese gewohnten Dinge quasi alleine klarkommen, das können viele babies einfach (noch) nicht und zudem brauchen ganz viele Babies auch länger als andere, um wirklich richtig auf der Welt anzukommen.

Link to comment
Share on other sites

ja abgesehn von gestern hat es zwei tage (nächte) geklappt das er neben mir schlief...gestern hatte er bauchweh;((

Aber hey ich will auch mal wieder ich sein mit meinem mann auf dem sofa hocken...sex...deswegen fällt es mir so schwer es zu akzeptieren..weil es so extrem ist an schlechten tage wirklich 24std am tag:((

Aber du hast recht ich muss gedult haben und immer wieder probieren....

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Mein Kleiner(13mon) schläft auch immernoch nur mit Geschuckel auf meinem Schoss ein, wir haben uns damit abgefunden und mitlerweile ist das gar kein Problem mehr.

Zur Zeit macht er besonders abends Stress, deswegen klappt es nicht mehr ganz so gut, aber normalerweise ist er innerhalb von 5min soweit, dass man ihn ins bett legen kann. da setzt er sich meist noch kurz hin, grient mich an und dreht sich dann auf den Bauch-->Ruhe im Karton.

Anfangs hat er nur(und ich meine wirklich ausschliesslich) im KiWa gepennt, auch nachts, und dass nicht gerade viel(er war noch nie ein Vielschläfer). Irgendwann ging es dann auf dem arm.

Hab letztens irgendwo gesehen/gelesen, dass Babys ihre Schlafphasen in einem bestimmten Rhytmus wechseln, ich glaube 20min Oberflächenschlaf, dann 40Tiefschlaf oder so ähnlich. Also erst recht spät hinlegen, vielleicht klappt es ja?

Vielleicht führst du jetzt schon gewisse Riten ein, wir haben immer eine Wassersäule(die brummt ordentlich) und eine kleine Lampe an, dann weiss er, jetzt wird geschlafen. Dann kuscheln wir ein wenig und setzen uns mit ihm auf einen Stuhl, so dass er die Säule anschaut und dann pennt er weg.

Du wirst euren Weg schon finden, es ändert sich bei euch noch so viel, immer wieder was neues...:)

Viel Glück!

PS: Jedes Kind kann schlafen lernen ist auch deswegen so umstritten, weil es die Ferbermethode empfiehlt und der Dr. Ferber selbst entsetzt ist über dieses Buch. Denn er selber empfiehlt diese Methoden nur für extreme Fälle, nicht vor 6mon und nur unter psychologischer Begleitung.

Link to comment
Share on other sites

Hey Süsse!

Helena ist da recht ähnlich. Ich muss sie ständig tragen, und zwar im Stehen. Alleine schläft sie auch nicht ein, allerdings kann ich sie irgendwann weglegen.

Abends mach ich es mittlerweile so, dass ich sie auf mir einschlafen lasse und dann in die Wiege lege und sofort pucke. Nachts nehme ich sie nie aus der Wiege raus, sondern geb ihr im Dunkeln die Flasche.

Tagsber klappt das allerdings nicht so gut.

Link to comment
Share on other sites

Huhu,

mein Kleiner schläft auch gerne auf meinem Arm oder Bauch ein. kaum will man ihn hinlegen, ist er sofort wieder wach und fängt an zu weinen. Komischer weise nur an bestimmten Zeiten aber auch nicht täglich *grübel*

Wie auch immer... in der Nacht gibt es da weniger "Probleme". Den ersten Teil der Nacht verbringt er in seinem Bett ( steht direkt neben unserem) und den zweiten Teil (nachdem er seinen hunger gestillt hat- meist so gegen 3 Uhr) verbringt er dann mit in unserem Bett direkt neben mir. So schläft er dann am schnellsten und ruhigsten wieder ein. Es ist dann besser für uns drei. Vielleicht klappt es ja mit einem Tuch das nach dir riecht besser? Oder akzeptier und genieß es einfach. Ich find es immer wieder schön, wenn mein Kleiner auf meinem Bauch oder Arm einschläft. Jetzt kann er das noch :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.