Jump to content

Was hat sich nach der Geburt geändert?

Rate this topic


Anni89
 Share

Recommended Posts

Hallöchen

wollte mal fragen, ob ihr auch Veränderungen an euch selbst, nach der Geburt, festgestellt habt bzw. welche?

Ich z.B bin irgendwie fraulicher geworden, habe vor der ss immer gerne weite Klamotten getragen & war immer etwas "Kerlenhaft" im Gegensatz zu anderen Mädels/Frauen. Inzwischen kaufe ich mir auch total gerne frauliche & schicke Oberteile und bin etwas softer geworden :-)

Joa und ansonsten habe ich keine Schmerzen mehr wenn ich meine Mens bekomme :D

Was hat sich bei euch verändert? Würde mich echt mal interessieren - oder ist alles beim Alten?

Lg Anni

Link to comment
Share on other sites

mmh das kann ich garnicht so sagen...ich glaube ich bin von der figur und dem gesicht sehr weiblich/erwachsen geworden..ich mein weiblich war ich ja voher schon..aber irgendwie naja ihr wisst schon was ich meine....haber bald arbeite ich wieder an meiner figur;)

Ansonsten kann ich garnicht so viel sagen...vielleicht bin ich offener geworden und gelassener..aber wirklich sagen kann ich es nicht...ist ja auch erst 6/7 wochen her:D

Link to comment
Share on other sites

mein ganzes leben hat sich verändert

und ich mich vom typ her auch

früher hatte ich immer llange haare bis zum hintern nun habe ich sie kurz gerade noch so eben schulter

mein style ja doch ich traue mich mehr und nu ist es mir egal was andere denken

ich gebe mir viel mühe immer ordentlich aus zu sehen nicht wie früher mal sachen anziehen die net zusamm passen

ich bin ruhiger geworden rede net mehr so viel über unwichtige dinge

ich sehe das leben noch ernster

usw

Link to comment
Share on other sites

hi...

ja, geht mir auch so.

kleide mich irgendwie ordentlicher. aber ich bin net weiblicher geworden.

aber was mir aufgefallen ist, ist das ich selbstbewusster geworden bin. und das es mit egal ist, was andere leute denken. früher habe ich mir kritik immer sehr zu herzen genommen.

lg

Link to comment
Share on other sites

Guest Lady Sunlight

Ich bin wohl das ganze Gegenteil von all den Meinungen...:rolleyes:

Hm... selbstbewusster müsste ich noch werden. Fraulicher kleiden würde ich mich gerne, wenn ich die Figur dafür hätte.

Ansonsten kann ich sagen, dass ich ziemlich schnell wütend werde und auch ziemlich schnell anfange zu heulen, wenn mir jemand psychisch zu Nahe tritt oder was liebes sagt... :o

Und was die Mens betrifft: Es ist nach wie vor schlimm, sogar teilweise schlimmer als vorher. Ich hoffe, dass das wenigstens besser wird, wenn ich endlich wieder mit der Pille anfangen kann...:(

Link to comment
Share on other sites

ich bin definitiv erwachsener geworden,vom sprechen her wie auch vom gesamten auftreten. Jung sehe ich zwar trotzdem noch aus,aber reifer. Ich kleide mich fraulicher. Irgendwie bin ich aber auch lockerer geworden und auch wenns sich doof anhört, jetzt muss ich des öfteren (mit flirten) meinen marktwert testen:D ansonsten bin ich die alte geblieben und das ist auch volkommen i.O. so;)

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch erwachsener und selbstbewusster geworden.(Wird mir oft gesagt, mir wäre es net aufgefallen).

Mein Kleidungsstyle ist auch eher besser geworden, modischer und alles passt zusammmen.;)

Ich bin auch nicht mehr schüchtern, und mir ist es egal was bestimmte Leute von mir denken.:cool:

Also es hat sich alles verbessert!!!

Ach ja meine Menstruation hat sich etwas verbessert, net mehr so dolle schmerzen.

LG

Saskia

Link to comment
Share on other sites

Ansonsten kann ich sagen, dass ich ziemlich schnell wütend werde und auch ziemlich schnell anfange zu heulen, wenn mir jemand psychisch zu Nahe tritt oder was liebes sagt... :o

So ging es mir anfangs nach der Geburt auch...

Ja, selbstbewusster bin ich eigentlich auch geworden, ich mache mir nicht mehr so viel Gedanken darüber, was andere denken könnten...

Link to comment
Share on other sites

bei mir hat sich sehr viel verändert hatte vor der ss keine richtige figur kein po und keine richtigen rundungen jetzt hab ich richtige fauliche rundungen und das ist gut so ansonsten erwachsener geworden selbstständig und hab ein kleinen putz fimmel. Schaue auf die kleidung und hab mehr viel spaß im leben seit sie da ist.

Link to comment
Share on other sites

Mein ganzes Leben :D

Selbstbewusst war ich voher schon, dafür brauch ich nicht erst Mutti werden! Die kleinen Dinge weiß ich jetzt mehr zu schätzen. Damals war es noch das wichtigste welche Party wo statt findet.. jetzt ist es z.B. ein Lächeln von meinem Sohn, wenn mein Männel im Haushalt hilft, meine Freunde mich besuchen und auch Verständnis zeigen. Die Unabhängigkeit ging verloren aber die Verantwortung für ein Menschenleben kam! Jetzt besitze ich eine eigene kleine Familie mit ihren Stärken und Schwächen und jeder Tag ist mit Geduld, Hoffnung, Abwechslung, Chaos,Stolz, Planung, Niederlagen, Erfolge und Glücksgefühlen verbunden.Ich bin ruhiger und gelassener geworden. Mich bringt nichts mehr aus der Fassung!

Link to comment
Share on other sites

Guest Lady Sunlight
Klar, inzwischen ist es wieder ganz normal ;) Dauert bei dir halt vielelicht bissl länger bis die Hormone sich wieder zurechtfinden...

Danke Anni!!! :)

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Lustig, genau die Frage habe ich mir auch neulich gestellt :)

Ich glaube charakterlich habe ich mich nicht sehr verändert!

Aber: ich hab jetzt deutlich größere Brüste als vorher :D Das fühlt sich gut an *g* Sie sind zwar durch streifen entstellt, aber das sieht ja keiner ausser meinem Liebsten! ;)

Hm...ich bin unsicherer, weil ich mich nicht mehr so wohl fühle mit meinen Kilos! Ich brauch dringend neue Klamotten, meine Tshirts sind entweder zu kurz oder zu weit :rolleyes:

Ich bin manchmal richtig deprimiert, weil ich das Gefühl habe Sachen zu verpassen...

Andererseits bin ich unendlich glücklich, wenn ich zeit mit meinem Schatz und Lenchen verbringen kann.

Ich glaube sie negativen und positiven Veränderungen halten sich so ziemlich die Waage!

Link to comment
Share on other sites

Ich brauch dringend neue Klamotten, meine Tshirts sind entweder zu kurz oder zu weit :rolleyes:

Ich habe mir auch eine komplett neue Garderobe zugelegt :rolleyes:

Ich bin manchmal richtig deprimiert, weil ich das Gefühl habe Sachen zu verpassen...

Andererseits bin ich unendlich glücklich, wenn ich zeit mit meinem Schatz und Lenchen verbringen kann.

Das Gefühl kann ich sehr gut nachempfinden...

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Ich hab da schonmal mit Kerstin drüber geredet....

Wenn ich Freitag Nachmittags daheim sitze, und mitbekomme, wie alle meine Freunde ihr Wochenende planen, dann könnte ich heulen!

Ich war nie so ne Partybombe, die jedes WE unterwegs war oder so.

Aber erstmal freuen sich alle immer total aufs Wochenende, für mich sind das mittlerweile Tage wie jeder andere auch...

Und wenn ich dann raus schaue: Tolles Wetter, die Freunde verabreden sich zum Grillen am See, trinken was nettes dabei, lachen bis in die Morgenstunden und schlafen am nächsten Tag aus!

Und ich? ich sitze daheim, wechsel Windeln, fütter Leni, tobe ein bisschen mit ihr, spule mein gewohntes Programm ab, schaue sinnlose Comedy-Shows im Fernsehn und gehe um 23 uhr völlig erledigt ins Bett...

Und wenn ich dann den Spruch höre: "Ja, aber du hast eine ganz zauberhafte Tochter!", dann werde ich wütend. NATÜRLICH ist Leni das größte Geschenk, und NATÜRLICH liebe ich sie und habe unheimlich viel Spaß mit ihr, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass ich meine eigenes Leben (zumindest teilweise) abgegeben habe!

Jetzt versteht mich bloß nicht falsch, ich würde mein leben nicht eine Sekunde tauschen wollen!!!!

Aber alle paar Wochen komme ich an so einen Tiefpunkt und würde mich am liebsten heulend ins Bett werfen...

Wir unternehmen ja auch noch schöne Sachen, aber es ist halt ganz anders!

Nicht schlechter als vorher, aber eben komplett anders, und obwohl Leni schon 18 Wochen alt ist, fällt mir diese Umgewöhnung immernoch schwer.

Gerade jetzt, wo sie teilweise fremdelt und ständig mies drauf ist, kann man mit ihr nicht mehr so gut weggehen...

Und das allerschlimmste/schönste an allem:

Wenn man dann mal alleine weggeht, an den See zum grillen, dann vermisst man die kleinen Knutschkugeln unendlich und wüscht sich, man säße mit ihnen auf dem Sofa und würde sich blöde Comedy-Shows ansehen :D

Link to comment
Share on other sites

Ich hab da schonmal mit Kerstin drüber geredet....

Wenn ich Freitag Nachmittags daheim sitze, und mitbekomme, wie alle meine Freunde ihr Wochenende planen, dann könnte ich heulen!

Ich war nie so ne Partybombe, die jedes WE unterwegs war oder so.

Aber erstmal freuen sich alle immer total aufs Wochenende, für mich sind das mittlerweile Tage wie jeder andere auch...

Und wenn ich dann raus schaue: Tolles Wetter, die Freunde verabreden sich zum Grillen am See, trinken was nettes dabei, lachen bis in die Morgenstunden und schlafen am nächsten Tag aus!

Und ich? ich sitze daheim, wechsel Windeln, fütter Leni, tobe ein bisschen mit ihr, spule mein gewohntes Programm ab, schaue sinnlose Comedy-Shows im Fernsehn und gehe um 23 uhr völlig erledigt ins Bett...

Und wenn ich dann den Spruch höre: "Ja, aber du hast eine ganz zauberhafte Tochter!", dann werde ich wütend. NATÜRLICH ist Leni das größte Geschenk, und NATÜRLICH liebe ich sie und habe unheimlich viel Spaß mit ihr, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass ich meine eigenes Leben (zumindest teilweise) abgegeben habe!

Jetzt versteht mich bloß nicht falsch, ich würde mein leben nicht eine Sekunde tauschen wollen!!!!

Aber alle paar Wochen komme ich an so einen Tiefpunkt und würde mich am liebsten heulend ins Bett werfen...

Wir unternehmen ja auch noch schöne Sachen, aber es ist halt ganz anders!

Nicht schlechter als vorher, aber eben komplett anders, und obwohl Leni schon 18 Wochen alt ist, fällt mir diese Umgewöhnung immernoch schwer.

Gerade jetzt, wo sie teilweise fremdelt und ständig mies drauf ist, kann man mit ihr nicht mehr so gut weggehen...

Und das allerschlimmste/schönste an allem:

Wenn man dann mal alleine weggeht, an den See zum grillen, dann vermisst man die kleinen Knutschkugeln unendlich und wüscht sich, man säße mit ihnen auf dem Sofa und würde sich blöde Comedy-Shows ansehen :D

ja, genau so ist es.. diesen text hätte ich auch wort für wort schreiben können..:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Ich nehm die Kleine überall hin mit. Zum Schwimmen, usw. und so fort. Muss halt früher heim und einfach ins Wasser kann ich auch net, aber ich bin ja seltenst allein unterwegs. Da kommt auch schonmal Sehnsucht auf. Oder wenn ich hier sitze und mal ne halbe Stunde mein Buch lesen kann, dann wünsche ich mir auch, es wäre jemand da, damit ich weiterlesen kann, anstatt zu rennen, wenn die Maus schreit.

So geht es aber doch jeder einzeneln Mutter auf dieser Welt. Unser Leben verändert sich drastisch, da braucht man viel Zeit,, sich daran zu gewöhnen.

Mir ist an mir noch aufgefallen, dass ich geduldiger bin als früher. Allerdings auch öfter wütend. Ich bin selbstsicherer, das kam allerdings schon in der SS. Irgendwann sind einem die blicke anderer egal. Meine Gaderobe krempel ich gerade auch um. Würd am liebsten den halben Otto-Katalog auskaufen :D

Ich fühle mich mehr wie ich selbst, habe das Gefühl, früher hab ich oft jemand andres gespielt.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab da schonmal mit Kerstin drüber geredet....

Wenn ich Freitag Nachmittags daheim sitze, und mitbekomme, wie alle meine Freunde ihr Wochenende planen, dann könnte ich heulen!

Ich war nie so ne Partybombe, die jedes WE unterwegs war oder so.

Aber erstmal freuen sich alle immer total aufs Wochenende, für mich sind das mittlerweile Tage wie jeder andere auch...

Und wenn ich dann raus schaue: Tolles Wetter, die Freunde verabreden sich zum Grillen am See, trinken was nettes dabei, lachen bis in die Morgenstunden und schlafen am nächsten Tag aus!

Und ich? ich sitze daheim, wechsel Windeln, fütter Leni, tobe ein bisschen mit ihr, spule mein gewohntes Programm ab, schaue sinnlose Comedy-Shows im Fernsehn und gehe um 23 uhr völlig erledigt ins Bett...

Und wenn ich dann den Spruch höre: "Ja, aber du hast eine ganz zauberhafte Tochter!", dann werde ich wütend. NATÜRLICH ist Leni das größte Geschenk, und NATÜRLICH liebe ich sie und habe unheimlich viel Spaß mit ihr, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass ich meine eigenes Leben (zumindest teilweise) abgegeben habe!

Jetzt versteht mich bloß nicht falsch, ich würde mein leben nicht eine Sekunde tauschen wollen!!!!

Aber alle paar Wochen komme ich an so einen Tiefpunkt und würde mich am liebsten heulend ins Bett werfen...

Wir unternehmen ja auch noch schöne Sachen, aber es ist halt ganz anders!

Nicht schlechter als vorher, aber eben komplett anders, und obwohl Leni schon 18 Wochen alt ist, fällt mir diese Umgewöhnung immernoch schwer.

Gerade jetzt, wo sie teilweise fremdelt und ständig mies drauf ist, kann man mit ihr nicht mehr so gut weggehen...

Und das allerschlimmste/schönste an allem:

Wenn man dann mal alleine weggeht, an den See zum grillen, dann vermisst man die kleinen Knutschkugeln unendlich und wüscht sich, man säße mit ihnen auf dem Sofa und würde sich blöde Comedy-Shows ansehen :D

das kann ich 100% unterschreiben! klar liebe ich meine kinder,das steht auch gar nicht zur debatte,aber mein "altes" leben hab ich genau so geliebt und nun ists halt anders. Nicht weniger schön,aber anders! Manchmal hätte ich auch mal lust einfach zu sagen "hey bin in ner halben stunde bei dir und dann gehen wa shoppen"...einfach mal wieder so richtig spontan sein! denn mit meinen beiden kann ich nicht wirklich spontan sein und sagen "lass mal kaffee trinken gehen, in ner halben stunde":o aber schön ists trotzdem...und ich habe einen lieben mann,der mir wenigstens auch mal ein wenig freizeit einräumt!

Link to comment
Share on other sites

Ja Lorelai, ich denke das kann (fast) jede Mutter sehr gut nachvollziehen. Manchmal denke ich auch "Hätte ich nur mal wieder einen Tag nur für mich - einfach mal Ruhe und abschalten", wenn Dustin dann aber wirklich mal 2-3 Std. schläft ist mir schon langweilig und ich würde gerne mit ihm rumalbern :-)

Wenn ich mal länger alleine weg bin, freue ich mich auch total endlich wieder heim zu kommen und ihn zu sehen.

Sarah, klappt es denn gut sie überall mit hin zu nehmen? Also ich bin die erste Zeit fast nirgends mit unserem Kleinen hin, er hatte immer mal wieder plötzlich Schreiphasen und war total unleidig, das war für mich dann Stres pur, deshalb hab ich's gelassen. Inzwischen klappt es gut und wir nehmen ihn auch mit wenn wir z.B zu Freunden gehen.

Ehrlich gesagt haben wir groß auch nicht mehr viel Kontakt zu den Leuten, die immer Party machen, außer ab und zu zur Schwester meines Freundes & zu ihrem Freund. Ansonsten gehen wir oft zu einem anderen Päärchen, die schon 'ne Kleine 4 jährige haben & sie ist gerade (noch) schwanger. Die sidn auch relativ Jung und das verbindet schon alles...

Lg Anni

Link to comment
Share on other sites

Ich hab da schonmal mit Kerstin drüber geredet....

Wenn ich Freitag Nachmittags daheim sitze, und mitbekomme, wie alle meine Freunde ihr Wochenende planen, dann könnte ich heulen!

Ich war nie so ne Partybombe, die jedes WE unterwegs war oder so.

Aber erstmal freuen sich alle immer total aufs Wochenende, für mich sind das mittlerweile Tage wie jeder andere auch...

Und wenn ich dann raus schaue: Tolles Wetter, die Freunde verabreden sich zum Grillen am See, trinken was nettes dabei, lachen bis in die Morgenstunden und schlafen am nächsten Tag aus!

Und ich? ich sitze daheim, wechsel Windeln, fütter Leni, tobe ein bisschen mit ihr, spule mein gewohntes Programm ab, schaue sinnlose Comedy-Shows im Fernsehn und gehe um 23 uhr völlig erledigt ins Bett...

Und wenn ich dann den Spruch höre: "Ja, aber du hast eine ganz zauberhafte Tochter!", dann werde ich wütend. NATÜRLICH ist Leni das größte Geschenk, und NATÜRLICH liebe ich sie und habe unheimlich viel Spaß mit ihr, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass ich meine eigenes Leben (zumindest teilweise) abgegeben habe!

Jetzt versteht mich bloß nicht falsch, ich würde mein leben nicht eine Sekunde tauschen wollen!!!!

Aber alle paar Wochen komme ich an so einen Tiefpunkt und würde mich am liebsten heulend ins Bett werfen...

Wir unternehmen ja auch noch schöne Sachen, aber es ist halt ganz anders!

Nicht schlechter als vorher, aber eben komplett anders, und obwohl Leni schon 18 Wochen alt ist, fällt mir diese Umgewöhnung immernoch schwer.

Gerade jetzt, wo sie teilweise fremdelt und ständig mies drauf ist, kann man mit ihr nicht mehr so gut weggehen...

Und das allerschlimmste/schönste an allem:

Wenn man dann mal alleine weggeht, an den See zum grillen, dann vermisst man die kleinen Knutschkugeln unendlich und wüscht sich, man säße mit ihnen auf dem Sofa und würde sich blöde Comedy-Shows ansehen :D

Dem kann ich nichts mehr hinzufügen :D An manchen Tagen würde ich sooo gerne mit meinem Freund tauschen wollen. Er geht "nur" arbeiten. Klingt zwar jetzt vielleicht sehr überheblich, aber DAS bekomm ich auch noch hin! Ich fühle mich wie in einem goldenen Käfig, wenn ich zu Hause bin! Aber Käfig bleibt nunmal Käfig!

Link to comment
Share on other sites

Ehrlich gesagt haben wir groß auch nicht mehr viel Kontakt zu den Leuten, die immer Party machen, außer ab und zu zur Schwester meines Freundes & zu ihrem Freund. Ansonsten gehen wir oft zu einem anderen Päärchen, die schon 'ne Kleine 4 jährige haben & sie ist gerade (noch) schwanger. Die sidn auch relativ Jung und das verbindet schon alles...

Lg Anni

das ist bei uns genau so..wir haben nur noch wenig kontakt mit "alten" freunden..und wenns um leute kennen lermnen geht,dann "suche" ich mir schon instinktiv leute mit kindern aus:D da verbindet einfach mehr und man hat imer gesprächsstoff...ich habe ab und an noch kontakt mit ner guten freundin,die erzählt mir dann immer total aufgeregt von irgendwelchen typen,die mit ihr schluss gemacht haben und wie mies doch die letzte party war...da denk ich doch gleich immer "mensch hat die probleme" dann komm ich mit Luca seinem fieber von 39° oder dem 10000 male spucken von felix, blähungen,verstopfungen und und und:D

Link to comment
Share on other sites

Naja, anfangs war es schwierig, weil sie auch immer geschrien hat, aber das hat sich irgendwann gelegt. Anstrengend ist es immer noch, weil sie ständig getragen werden will, ruhig im Kiwal liegen geht garnicht... Und schlafen tut sie ja auch fast nie. Ich habe aber keine Lust daheim zu versauern, da nehme ich die Anstrengung in Kauf.

Ich habe jetzt mit Kind mehr Freunde als davor! Natürlich viele, die auch Kinder haben. Hab mittlerweile jede menge Leute aus dem forum getroffen, mit zweien bin ich mittlerweile richtig befreundet. Da ist es dann auch net soschlimm, die gehen ja selbst nicht jeden Abend weg.

Mit meinen freunden, die kein Kind haben ist es schon schwieriger, sind zwar auch keine Partymenschen aber viel unflexibler als ich mit Kind! Wie man das schafft weiß ich auch net...

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Oh das freut mich, dass ihr mich alle richtig verstanden habt :)

Ich dachte schon ich krieg eins auffn Deckel *g*

Wir haben Leni auch Anfangs überall mit hin genommen, und das hat auch super geklappt. Wir waren total happy, weil wir noch so viel machen konnten (Biergarten etc)!

Seit etwa 3 Wochen fremdelt Leni allerdings ein bisschen (kommt wahrscheinlich durch den Schub, wie ich heute gelesen habe) und sie kann so viel Lärm und Aufregung nicht gut vertragen im Moment.

Wir waren zb auf einem Dorffest bei uns und sie hat nur geweint!

Kaum ging ich mit ihr in ein paar nebenstraßen wo es ruhiger war, war sie das liebste Kind!

Wenn ich zurückgehen wollte, weil ich dachte sie hätte sich beruhigt, fing sie wieder an!

Nunja, auch das geht vorbei :)

Wir haben uns jetzt fest vorgenomen einmal die Woche schwimmen zu gehen, sodass wir immer eine feste Sache in der Woche haben, auf die wir uns freuen können!

Morgen kommt eine Freundin von mir aus dem GVK mit ihrem Sohnemann vorbei und wir machen ein kleines Picknick im Garten.

Der Freundeskreis hat sich nicht geändert, wir haben hier 5-6 sehr gute Freunde, und die sind auch geblieben. Dann gibt es ein paar, die eigentlich mehr wegen Leni zu Besuch kommen wollen :D

Meine Freunde von daheim sind auch geblieben, da steht eigentlich nur die Kilometerzahl zwischen uns!

Aber in einer Woche ziehen 2 Freunde von mir aus der Schulzeit (meine Cousine plus Freund) in meine Nähe, darauf freue ich mich schon wie bolle :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.