Jump to content

Held oder Lebensmüde???

Rate this topic


Guest Laloona
 Share

Recommended Posts

Guest Laloona

Wenn du als Kind in den 70er Jahren lebtest, ist es zurück blickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!

Als Kinder sassen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.

Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen.

Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten.

Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld ausser wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsene nicht besonders.

Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms.

Wir hatten Freunde!!!

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Strasse. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht zu klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns... Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen.

Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstossen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas!

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.

Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen! Und du, gehörst auch dazu?!?

Geboren nach 1980 => So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch :baby:

Geboren vor 1980 => WIR WAREN HELDEN!!!!!!!!!!!!!! :bigok:

___________________________________________________

Nicht persönlich nehmen :D

Link to comment
Share on other sites

Gehöre ebenfalls zu den "Warmduschern". Muss aber dazu sagen dass meine Kindheit aber eher so war wie im Text beschrieben. Aber ich denke auch dass das sehr von den Eltern abhängt. Wir waren sehr viel draußen, der Fernseher spielte eine Nebenrolle. Mein erstes Handy hatte ich z.B. mit 17.

Link to comment
Share on other sites

Guest Puppi

Nur die Harten kommen in den Garten!

Naja...stimmt schon...fragt sich nur ob irgendwer die Zahlen von getöteten Kindern bei Autounfäälen von 1970 und 2000 vergleicht (natürlich in raltion zum Verkehrsaufkommen)

Ich denk in manchen Fällen ist es gut und in manchen Fällen wird einfach maßlos übertrieben...

aber da ich zu den Helden gehöre....:D ich weiß noch wir haben uns als Kinder immer gestritten wer in Papas VW Käfer im Kofferaum sitzen darf!

Link to comment
Share on other sites

ich bin zwar von 86 und somit "eigentlich" ein weichei,aber ich persönlich sehe mich doch als sehr hart:D ich hatte nie einen eigenen fernseher,war nur draussen,ob sonne,regen,hagel,gewitter,schnee... habe auch würmer gegessen (und siehe da ich lebe noch) oder im winter fürs "bittere überleben" schnee gegessen (auch gelben:p)

und mit fünf bin ich sogar in den kanal gesprungen,obwohl ich wusste dass ich nicht schwimmen konnte und siehe da ich bin nicht untergegangen sondern plötzlich geschwommen<-- wenn das nicht hart ist (oder doch leichtsinnig??!!):D auch jahrgang 86 hat ein paar "harte" dabei;)

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Schließe mich Corinna an.Bin zwar 1985 geboren,aber hatte ne Kindheit,die zu 90% draussen statt fand,hatte nie einen Fernseher,Konsolen o.ä.....

Und ich kenne auch keinen in meinem Alter,der als "Weichei" aufgewachsen ist.

Link to comment
Share on other sites

also ich gehöre ja auch zur "harten" generation, hab auch viel draußen gespielt und mich selbst beschäftigt bzw. mit meinen geschwistern zusammen. aber wenn ich dran denke, dass mein bruder im grundschulalter den ofen zu hause angeheizt hat, wenn wir von der schule nach hause kamen :eek: aber damals war das halt normal so... und die wohnung ist nicht abgebrannt :D

ramona

Link to comment
Share on other sites

Hihi, ich kannte den Text auch schon und hatte mir (nicht nur) daraufhin schon meine Gedanken zu den Unterschieden der Kindheiten/zeiten gemacht.

Meinem 10jährigen erzähle ich besser nicht alles, was Mama so alles getrieben hat:D

Schlimm und traurig ist, dass man kaum ne Chance hat, seinen Kindern eine derart selbstständige Kindheit zu ermöglichen:

er würde stundenlang auf unsrer Strasse alleine auf und ab inlinern, wenn nicht ICH mich" erbarmen "würde(alle Nachbarskinder werden entweder in irgendwelche Kurse chauffiert oder hocken vorm PC).

Aber so werde ich von den Nachbarn wenigstens nicht ganz verrückt eingestuft....man stelle sich vor,ich würde das alleine machen:p

Mein Bruder trank damals im Kindergarten Putzmittel und die Geschichte ging beinahe schief aus.......von daher:

ein Loblied auf Ikeas Schranksicherungen:)

Aber klar......der Grundsatz "no risk, no fun!" greift auch hier.

Im Allgemeinen hatten wir gewiss die unbeschwertere und freiere Kindheit!

Erinnere mich gerade an ein Versteckspiel, bei dem ich durch Gartenhausdach gekracht bin..........********......die hätten mich nie gefunden!:D

Ich versuche immerhin, meine Kinder selbständig zu erziehen-

aber oft gehts dann so aus:

ich lasse den Grossen alleine heim laufen vom Training(sind 10 Gehminuten).....

als es mal ein bisschen nieselte,(er hatte Regenkleidung und einen Schirm dabei) wurde er mir von einer "fürsorglichen" Mutter vor die Haustüre gefahren, obwohl er ca.5 mal dankend abgelehnt hatte..........

Wenn man dann Kommentare der Fahrerin hört wie:"Ich konnte ihn bei dem Regen doch uuuuuuunmöööööööglich laufen lassen!!!", gewinnt man schon beinahe den Eindruck, eine Rabenmutter zu sein..........

Aber nööööö nöööööö.....ich will nur mal kein Weichei!!!!

LG Marielle

Link to comment
Share on other sites

Guest Laloona
Hihi, ich kannte den Text auch schon und hatte mir (nicht nur) daraufhin schon meine Gedanken zu den Unterschieden der Kindheiten/zeiten gemacht.

Meinem 10jährigen erzähle ich besser nicht alles, was Mama so alles getrieben hat:D

Ooooohjaaaa ... das darf ich meinem auch nicht erzählen *lach*

Schlimm und traurig ist, dass man kaum ne Chance hat, seinen Kindern eine derart selbstständige Kindheit zu ermöglichen:

er würde stundenlang auf unsrer Strasse alleine auf und ab inlinern, wenn nicht ICH mich" erbarmen "würde(alle Nachbarskinder werden entweder in irgendwelche Kurse chauffiert oder hocken vorm PC).

Aber so werde ich von den Nachbarn wenigstens nicht ganz verrückt eingestuft....man stelle sich vor,ich würde das alleine machen:p

Geht uns hier auch so. Nur "Sonnenscheinkinder" in der Siedlung. Die Kinder kommen nur dann raus, wenn die Sonne scheint. Sobald es duster ist, dürfen die nicht aus der Wohnung raus. Kinder aus der Klasse meines Sohnes sind teilweise in 7 verschiedenen Vereinen! Und dann wird meiner doof angeguggt, wenn er dafür viel aus der Natur kennt und weiss wie man sich diverse Dinge bastelt ...

Mein Bruder trank damals im Kindergarten Putzmittel und die Geschichte ging beinahe schief aus.......von daher:

ein Loblied auf Ikeas Schranksicherungen:)

Aber klar......der Grundsatz "no risk, no fun!" greift auch hier.

Im Allgemeinen hatten wir gewiss die unbeschwertere und freiere Kindheit!

Erinnere mich gerade an ein Versteckspiel, bei dem ich durch Gartenhausdach gekracht bin..........********......die hätten mich nie gefunden!:D

Ich versuche immerhin, meine Kinder selbständig zu erziehen-

aber oft gehts dann so aus:

ich lasse den Grossen alleine heim laufen vom Training(sind 10 Gehminuten).....

als es mal ein bisschen nieselte,(er hatte Regenkleidung und einen Schirm dabei) wurde er mir von einer "fürsorglichen" Mutter vor die Haustüre gefahren, obwohl er ca.5 mal dankend abgelehnt hatte..........

Wenn man dann Kommentare der Fahrerin hört wie:"Ich konnte ihn bei dem Regen doch uuuuuuunmöööööööglich laufen lassen!!!", gewinnt man schon beinahe den Eindruck, eine Rabenmutter zu sein..........

Aber nööööö nöööööö.....ich will nur mal kein Weichei!!!!

LG Marielle

Hehe ... Ich bin auch so eine Vogelmama *grins* Und das mit GUTEM Gewissen. Sicher muss man heute mehr aufpassen als früher, aber dennoch geb ich meinem Sohn die Freiheiten die er brauch! Und im großen und ganzen muss ich sagen scheint es das Richtige zu sein.

Tja .... das dazu *grins*

Link to comment
Share on other sites

Pahhh, ich bin ein 80er Weichei! :D und steh dazu!

Regenwürmer fand ich schon immer *babba* und ich glaub ich war auch das einzige Balg das schreiend aus dem See rannte, als ein Fisch es berührte.

Beim Autofahren (angeschnallt!) hab ich mich gerne übergeben, damit meine Mutter gleich weiß wozu die Putzmittel da sind.

Ach ja *g* während alle Kinder fröhlich in den Bäumen turnten, hockte ich heulend auf dem 3. Ast und musste "gerettet" werden.

Auch bei Regen hat man mich vor die Tür gejagt. Päh, ist doch blöd, wenn einem die ganze Suppe bis in die Kimme fließt. Und so ein Wetter macht nur kalte Füße - das war mir schon immer klar.

Also: Ich dusche gerne warm, parke bevorzugt im Schatten und diskutiere im Yoga-für-eine-entspanntere-Verdauung-Verein mit anderen Leidensgenossen.

80er Weicheier! Vereint euch!

Link to comment
Share on other sites

Guest aoife

Und noch ein 4-Minuten Ei - Jahrgang 82

Ich musste nie bei Regen raus (sehr von Vorteil für einen Stubenhocker wie mich in der norddeutschen Tiefebene - da regnet es nämlich eigentlich immer...)

Schnee gab es bei uns nicht

Ich hab mich den ganzen Tag irgendwo im Haus gemütlich hingelegt und GELESEN, GELESEN, GELESEN

Und viereckige Augen habe ich auch: jeden Abend Sesamstraße geguckt - außer Donnerstag, denn da gab es Sendung mit der Maus und Freitag, da kam Hallo Spencer.

Später durfte ich mit meinen Eltern zusammen Glücksrad schauen.

Und jeden Samstag abend die große Samstagabendshow

... natürlich nur wenn ich nicht gerade über Elektrozäune (das zwiebelt ganz schön...) hinweg und unter Stacheldraht hindurch und durch Brombeergebüsche (ja, das gab viele, viele, viele kaputte Hemden) von Kuhweide zu Pferdeweide getobt bin, mich in Maisfeldern verlaufen habe, durch Gräben gerobbt bin oder auf morschen Baumstämmen über Bäche balancierte....

LG Eva

Link to comment
Share on other sites

Ich gehöre zu den "harten" bin Baujahr 1978

Meine Kindheit war allerdings wirkich so:

Zur Schule konnten wir immer laufen, bzw. zum Schulbus.

Genauso wie in Vereine, Chor oder Bücherei....

Egal ob es geregnet, geschneit oder was auch immer getan hat.

Wir waren in der Nachbarschaft ne Clique aus ungefähr gleich alten.

Einen PC hatte keiner von uns :rolleyes:

Wenn das Wetter zu schlecht war haben wir halt Monopoly oder so gespielt.

In den Ferien sind wir früh ab und abends heim, ab und zu hat uns der Hunger oder Durst in irgendein Haus getrieben, haben Beute gemacht und sind wieder ab.

Wir haben im Wald am Bach gespielt, Dämme gebaut und im Teich Schwimmübungen gemacht.

Als der Teich gesperrt wurde sind wir allein ins Nachbardorf ins Freibad geradelt.

Hmm, blaue Flecken, aufgeknallte Knie usw gab es ständig ;)

Die großen haben auf die kleinen aufgepasst.

Wobei die Großen 10 Jahre alt waren und die kleinen grad 5 oder so.

Inzwischen sind wir in alle Winde zerstreut, haben selbst Kinder usw....

Wenn wir mal "aufeinander prallen" dann gibt es viel zu lachen und zu erzählen.

Und jedesmal wird aufgepasst das unsere kleinen die Schandtaten der Eltern nicht mitbekommen.

Wir das waren:

Dunja, Katja, Ralf, Ingo, Frank, Micha, Monja, Manu, Heiko, Melli, Marco, Matthias und ich :D

BJ: 1975 - 1980

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Ich bin 1987 geboren, aber ich fühle mich nicht aus Warmduscher :)

Meine Kindheit war so wie in dem Text, ich hab Sand gegesse, habe mir die Mistgabel durch den Fuß gebohrt und war den ganzen Sommer über auf den Feldern hinter unserem Haus unterwegs :D

Link to comment
Share on other sites

Guest Laloona
Hallo!

Hab heut feststellen müssen, dass mein Sohnemann, obwohl erst nach 2000 geboren, wohl auch zu den Harten gehört...:D

Ich hab ihm vorhin am Strand einen riesigen, ekligen, lebigen, zappelnden MISTKÄFER aus dem Hals gezerrt.:eek::kod:

Furchtbar...

Das sind PROTEINE PUR!!! :lol_liegend:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.