Jump to content

Schwanger & Ausbildung

Rate this topic


Recommended Posts

Also erst mal HALLO an alle!

Also ich bin 20 und mache gerade eine Ausbildung in einer Tankstelle (Einzelhandelskauffrau).

Ich bin höchswahrscheinlich Schwanger (es ist leider noch nicht sicher).

Und mein Freund (er ist 40) sagt,dass er nicht möchte dass ich arbeite,wenn ich schwanger bin.Aber ich möchte arbeiten. Die Frau von meinem Chef hat auch bis zum 7 Monat noch bei uns gearbeitet (also keine schweren Arbeiten,sie durfte die meiste Zeit sitzen).Und jetzt ist meine Frage: Geht dass denn,wenn ich selber das möchte?Ich mein man darf doch nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt arbeiten!?

Aber ich bin halt gerne dort und fühle mich dort wohl. Ausserdem ist der Chef auf mich angewiesen.

Kann mir jemand genau erklären wie das mit Schwangerschaft und Ausbildung abläuft?

Link to comment
Share on other sites

Huhu Sabrina,

warum solltest du nicht bis zum Mutterschutz dort arbeiten können? Solange du keine Schwerstarbeit vollrichtest oder dich Gefahren aussetzt, kannst du dort arbeiten.

Nach der Geburt wirst du mit Sicherheit eine Zeit lang(mindestens acht Wochen) nicht Arbeiten gehen. Danach kannst du dann deine Ausbilgung weitermachen und beenden. Aber sprich doch mal deinen Chef an und kläre es mit ihm ab...

Liebe Grüße,

Sabrina

PS: Herzlichen Glückwunsch zur wahrscheinlichen Schwangeschaft;)

Link to comment
Share on other sites

Hi ^^

Also wenn de dir noch nich sicher bist ob du nu schwanger bist oder nicht, mach nen Test. Wenn der negativ sein sollte und du dir aber sicher bist das du schwanger sein könntest, ab zum Frauenarzt und da nochmal testen lassen. Zeigt der Test allerdings positiv kannste dir sicher sein das du ein Baby in dir trägst. Es gibt nämlich keine falsch positiven Tests. :)

Wenn du schwanger bist, kannst du noch bis 6 Wochen vor der Geburt arbeiten. Danach beginnt der Mutterschutz.

Solltest du während deiner Ausbildung mit gefährlichen Stoffen zu tun haben, oder zwingend regelmäßig mehr als 5kg oder gelegentlich mehr als 10kg heben müssen, kann trotzdem früher ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden. In diesem Fall dürftest du dann nicht weiter arbeiten. Zudem musst du immer die Möglichkeit haben dich hinzusetzen.

Da du, so wie sich das anhört, dich allerdings noch in der Ausbildung befindest, kannst du bis zur Geburt weiter machen, aber zu jedem Zeitpunkt sagen das du doch lieber unterbrichst und nach dem Mutterschutz wieder anfängst. Der Ausbildungsplatz muss dir dann freigehalten werden. :)

kurz:

normale Arbeit:

6 Wochen vor bis 8 Wochen nach der Entbindung Beschäftigungsverbot.

Ausbildung/Studium/Schule:

6 Wochen vor der Entbindung Aussetzen möglich

8 Wochen nach der Geburt Aussetzen Pflicht.

Abschlussprüfungen in der Zeit des Mutterschutzes unterliegen einer Ausnahmeregelung. :)

Nimm das mit dem keine schweren Sachen heben bitte wirklich ernst.

Die zusätzliche Belastung auf den Unterleib verträgst du ab einem gewissen Zeitpunkt nämlich nicht mehr und dann kann es zu schweren Verletzungen der Gebärmutter, gefährlichen Blutungen und eventuell sogar einem Verlust des Kindes kommen.

Ne Freundin von mir hat das gerade durch. Musste ca. 2 Wochen im Krankenhaus liegen und hätte das Kind fast verloren. :mad:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.