Jump to content

Und wieder...


Guest sandra82
 Share

Recommended Posts

Guest sandra82

Ich hatte so gehofft, dass es diesmal gut geht. Wir haben es noch kaum jemandem erzählt und die drei letzten Wochen waren einfach so schön. Wir haben den Schwangerschaftstest zusammen gemacht und uns so gefreut. Als dann die Ärztin sagte, es wäre nicht so groß wie es in der siebten SSW sein sollte, sondern so wie in der fünften, dachte ich schon, dass etwas nicht stimmt. Aber sie meinte, es sei durchaus möglich, schließlich ist jeder Zyklus anders. Doch dann habe ich am Wochenende Blutungen bekommen, zwar Schmierblutungen, aber das heißt ja auch nichts gutes. Wir sind ins Krankenhaus gefahren. Dort haben sie festgestellt, dass die Fruchtblase in Ordnung ist, aber noch kein Embryo zu sehen ist. Das Blut war altes Blut. Also: Bettruhe!

Am Montag sind die Blutungen schlimmer geworden, also sind wir nochmal ins Krankenhaus gefahren. Die Fruchtblase war größer als am Tag davor und auch der Dottersack war größer. Was haben wir uns gefreut! Vielleicht durften wir die Hoffnung doch noch nicht aufgeben.

Gestern abend war helles Blut dabei. Als ich es meinem Mann zeigen wollte, ist der erste Klumpen abgegangen. Wir sind wieder ins Krankenhaus gefahren, mussten ewig warten, zumindest vom Gefühl her, und schließlich konnte die Ärztin nur noch feststellen, dass nichts mehr da war. Und das schlimmste war, nicht einmal die Ausschabung ist mir erspart geblieben.

Sie haben mich erst aufs Zimmer gebracht, dann in den OP. Es ist ekelhaft, wenn man verladen wird auf dieser OP- Rampe, wenn man rabiat ausgezogen wird, festgebunden an den Stuhl und nur noch hofft, endlich die Narkose zu bekommen. Nach 20 Minuten war alles vorbei. Kein Baby, kein Rest, nichts mehr da.

Und damit war auch mein großer Traum geplatzt. Ich werde es bestimmt so schnell nicht wieder versuchen. Der Schmerz ist so groß, dass ich glaube, ich müsste platzen. Genauso wie die Wut. Ich war so sauer auf meine beiden Kinder, die beide nicht bleiben wollten, sauer auf dieses verdammte Schicksal, diesen blöden Gott... Ich habe mich wieder beruhigt und bin jetzt einfach verzweifelt. Was ist wohl besser???

Ich verziehe mich in meine Höhle und lecke meine Wunden. Es wird mich ja nicht umbringen, nicht wahr? Einfach weiterleben. Aber die Hoffnung ist echt dahin. Nach Celias Tod dachte ich, wenn ich etwas daraus lerne, hatte es vielleicht einen Sinn, dass sie gehen musste. Aber jetzt denke ich, es ist alles einfach nur Zufall und wir haben eben Pech gehabt. So läuft das. Bei den einen gehts halt gut, bei den anderen nicht.

Ich höre jetzt auf mit dem Schimpfen, das hilft auch nichts.

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Ach Süße,

das wirft mich gerade völlig aus der Bahn und ich heule wie ein Schloßhund...

Ich schreib Dir gleich ne e-Mail!

*nehm Dich ganz doll in den Arm und halte Dich fest*

Es tut mir so unsagbar Leid!

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Sandra!!

Wir kennen uns zwar leider noch nicht,aber ich möchte Dich auch ganz doll in den Arm nehmen!!*knuddel*

Ich musste sowas leider auch schon erleben,es ist einfach verdammt hart..aber bitte sei nicht sauer auf Deine Babys,sondern hab sie lieb,auch wenn sie nicht bleiben konnten!!Ich denke immer,wir sind jetzt Sterneneltern und irgendwann wird vielleicht auch mal ein kleines Mäuschen bei uns bleiben!!Die Hoffnung dürfen wir nicht aufgeben!!

VLG!!

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Hallo Tiffie,

nein, ich bin ja auch gar nicht sauer auf meine Babys. Es ist nur so, dass da ein riesen großer Klumpen aus ganz vielen verschiedenen Gefühlen in meinem Bauch war und immer noch ein bisschen ist. Da ist auch Wut dabei, aber vor allem Verzweiflung und Traurigkeit. Ich vermisse beide so sehr. Mein kleines Baby hatte so wenig Zeit, sich für die Welt zu entscheiden und ich hatte so wenig Zeit, es ein bisschen kennenzulernen. Deswegen dieses Chaos. Ich kann es nicht richtig festhalten und möchte es aber auch nicht loslassen.

Ich weiß, dass du das auch schon erleben musstest. Wir sind Sternenmamas, wir alle hier. Ich möchte es so schnell nicht wieder versuchen, aber ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es bald klappt und dass dann alles gut geht. Es gibt ja auch Hoffnung, Sandra ist ein gutes Beispiel!!!

Nicht aufgeben!!

Sei umarmt.

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sandra,

es tut mir sehr leid. Ich kann dir nur sagen, dass du im Himmel sehr viel zu tun haben wirst. Kannst du dich schon mal drauf freuen. Deine kleine :angel_an:angel: werden dich umschwirren und eines Tages werden sie dir auch sagen können warum sie gehen mussten. Welchen Auftrag sie so schnell erfüllt haben. Sie müssen ganz schön fleeißig gewesen sein.

Und glaube mir, auch ihr werdet noch ein Baby haben. Gebe die Hoffnung nicht auf.

Ich warte auch auf ein Wunder. Also lass uns zusammen hoffen.

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Hallo Winkyli,

meinst du, es gibt Wunder für uns?? Irgendwie bin ich nahe daran, die Hoffnung aufzugeben. Ich weiß, das sollte nicht so sein, aber irgendwie.... weiß auch nicht. Es ist wohl auch einfach alles noch so frisch.

Ich freue mich auf den Himmel, wenn sie es mir sagen können. Die schlimmsten Gedanken sind immer die, dass ich vielleicht zu schlecht war, dass sie nicht bleiben wollten mit einer Mutter wie mir. Kennst du solche Gedanken auch?

Ich bemühe mich ganz fest, dass ich die schönen Dinge sehen kann, dass ich das Leben trotzdem nicht so schlimm finde, dass ich mich nicht zuuu verlassen fühle. Ich habe auch den besten und liebsten Menschen an meiner Seite, den ich mir vorstellen kann. Dass er bei mir ist, das ist für mich schon ein Wunder, von dem her gibts die auch für mich. Er gibt mir so viel Kraft und ich hoffe so sehr, dass ich ihm auch welche gebe, auch wenn ich da oft Zweifel habe. Aber er ist noch da, also kann ich ja nicht so schlimm sein!

Hoffen wir zusammen, das ist gut. Ich freue mich sehr über die Nachricht von dir. Danke.

@mia: Deine Worte tun so gut. Niemand kann einem den Schmerz abnehmen, aber es tut einfach gut, wenn man merkt, dass es jemandem leid tut. Im Krankenhaus haben zwei Menschen mir gesagt, wie leid es ihnen tut, dass ich mein Kind verloren habe. Es waren zwei, denen das gleiche passiert ist. Alle anderen sagen nichts. Das, finde ich, tut schon weh. Deswegen, danke.

Liebe Grüße

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sandra!

Bin erst heute aus dem Urlaub gekommen und dann lese ich das hier.

Es tut mir so unsagbar leid! Weiß gar nicht was ich sagen soll. Es ist so verdammt ungerecht!

Drück dich ganz doll!

Nimm dir die Zeit, die du brauchst, aber bitte gib nicht auf. Hat man denn herausfinden können, woran es gelegen hat?

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Danke, Meli, das ist lieb von dir. Nein, man hat mir nichts sagen können. Es wird zwar noch irgendwas ins Labor geschickt, aber das bringt ja meistens nichts. Ich glaube, dass es sich einfach nicht richtig entwickelt hat. Es war ja viel kleiner als es sein sollte. Ist auch egal. Was ändert es schon?

Micha und ich waren gestern und heute ein bisschen in Hamburg. Dort sind- wie ja überall in einer solchen Situation- nur Schwangere und Mamas mit ihren Kindern unterwegs. Es tut so weh. ICh hätte doch so gerne auch eins. Aber irgendwie darf ich nicht.

Ich zweifel wirklich an mir. Vielleicht bin ich einfach nicht gut genug, vielleicht wäre ich keine gute Mama. Es tut so entsetzlich weh und ich kann diesem Schmerz nicht davon laufen. Kann gar nichts machen.

Link to comment
Share on other sites

Mit einem hast du leider recht: Man kann dem Schmerz nicht davon laufen, er holt einen immer wieder ein. Ich selber habe die Erfahrung gemacht, daß es besser ist, sich dem Schmerz zu stellen. Ich habe versucht ihn zuerst zu verdrängen, aber nur wenn du ihn wirklich zuläßt und trauerst, wird es irgendwann besser.

Ich kenne das Gefühl nur zu gut, man wünscht sich so sehr ein Baby und plötzlich besteht die Welt nur noch aus lauter glücklichen Schwangeren oder Kinderwagenschiebenden Eltern. Man mag nicht mehr rausgehen, weil man doch weiß, daß sie einem wieder über den Weg laufen werden. Ich konnte damit auch ganz schlecht umgehen, du bist mit diesem Gefühl nicht allein.

Und Nein!!!!!! Zweifel nicht an dir! Du wärst eine super Mama, da bin ich mir 1000 % sicher! Und du hast zwei ganz besondere Kinder, die vom Himmel oben sehr stolz auf ihre Mama sind! Sie sind nicht bei dir, aber sie werden für immer in deinem Herzen leben und es werden immer deine Kinder sein!

Es hat mir mal jemand gesagt, daß so etwas nur Müttern passiert, die stark genug sind so etwas zu verarbeiten und daß man viel stärker aus der ganzen Situation hinaus geht. Ich weiß nicht ob das stimmt, aber manchmal tröstet es mich. Und es tröstet mich, daß meine Sternchen im Himmel nicht alleine sind, sie haben einander und die vielen anderen Sternenkinder.

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Oh ja, man kann sich nicht verkriechen. Heute habe ich erfahren, dass die Freundin, die mit mir zusammen schwanger war, morgen wahrscheinlich ihr Baby bekommt, per Kaiserschnitt. Das war noch einmal ein Termin, vor dem ich wahnsinnige Angst hatte und auch wenn ich versuche, ihr Leben und mein Leben auseinander zu halten, so tut es doch so weh. Celia ist nun schon fast ein halbes Jahr tot und ihr Baby fängt jetzt mit dem Leben an. Ist das nicht irgendwie komisch?

Ich habe in der Zeit ihrer Schwangerschaft schon zwei Kinder verloren!!!

Und als ich vorhin beim Einkaufen war, hatte wieder eine einen großen runden Bauch, hat gestrahlt und einer anderen Frau erzählt, dass es bald soweit sei.

Leider weiß ich das nicht, ob meine Kinder auf mich stolz sind oder nicht. Es wäre so schön, wenn sie es mir sagen könnten. Irgendwie versuche ich damit klarzukommen. Aber das ist so schwer! Ich versuche, weiter zu machen, ohne Gedanken an ein Kind. Nur jetzt nicht. Oder doch?? Ich denke, ich kann es nicht ertragen, aber bei all dem Schmerz ist der Wunsch doch da. Aber wahrscheinlich ist es eher der Wunsch nach Celia und nach dem kleinen Mond. Die beiden möchte ich hier haben!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sandra!

Als erstes möchte ich Dir sagen, daß Du ganz bestimmt eine gute Mutter für Deine beiden Babys gewesen wärst! Mach Dir bitte keine Vorwürfe oder zweifel an Dir, denn das bringt nichts und wäre falsch. Ich habe hier im Forum viel Sternenmamas kennengelernt. Und sie sind allesamt ganz ganz Liebe, sodaß es ganz bestimmt nicht an der Mama liegt, wenn ein Baby nicht zu uns kommt.

Das hat andere Gründe, die ich wohl nie verstehen werde...

Den vielen Schwangeren, die dort draußen vor Deiner Wohnungstür umherlaufen, kannst Du nicht entkommen. Es sei denn, Du bleibst den Rest Deines Lebens zuhause. Aber soweit sollte es ja nicht kommen, oder?

Ich habe sie nach den beiden FG auch gehaßt, die kugelbäuchigen Frauen, die überall waren und so glücklich aussahen!

Doch irgendwann dachte ich mir "Das ist eigentlich nicht fair, denn ich kenne ihre Geschichte ja gar nicht!"

Vielleicht hat es auch bei ihnen nicht gleich auf Anhieb geklappt, vielleicht haben sie auch jahrelang alles für dieses Baby gegeben, vielleicht haben sie auch schon ein oder zwei oder mehr Sternenkinder... Und nun geht bei ihnen endlich alles gut - und ich mißgönne es ihnen.

Nein, das wollte ich nicht. Und nach dieser Einsicht konnte ich auch wieder besser damit umgehen. Klar holt es einen doch ab und an wieder ein, gerade am eigentlichen ET oder Sterbetag oder so.

Vor ein paar Wochen habe ich eine Frau aus dem Geburtsvorbereitungskurs (den ich in der SS mit Jonas besucht habe) auf der Straße gesehen: sie hatte ihre Tochter dabei und schob einen Kinderwagen. Trotz meines Bauches hatte ich plötzlich das Gefühl "Ich hätte jetzt auch ein Baby dabeihaben sollen!" und bin dermaßen in Tränen ausgebrochen, daß ich nachhause fahren mußte.

Auch wenn die beiden FG nun schon über ein Jahr her sind und ich ja auch wieder glücklich schwanger bin - meine beiden Sternchen sind nicht bei mir und fehlen mir sehr! Dieses Gefühl wird uns wohl leider alle für immer begleiten, denke ich. Daran ändert auch ein anderes Kind nicht viel.

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Hallo Sandra,

ja, es stimmt ja. Und es ist auch nicht so, dass ich es ihnen nicht gönnen würde oder dass ich neidisch bin. Es tut einfach nur weh. Ich freue mich für jede Mama, die ein Baby in den Armen halten darf. Und am meisten freue ich mich für die, die schon welche verloren haben; vor allem Melanie und du.

Ich habe nur das Gefühl, gerade heute und im Moment, dass mir ganz schlecht ist von all der Trauer und der Verzweiflung, dass ich gerne ganz weit weg wäre oder bei ihnen.

Und dann tut es halt einfach weh, dass meine Freundin ihr Baby bekommt (du kennst sie ja!) und Celia nicht leben durfte. Irrational, ich weiß, ich freue mich ja auch so für sie. Beides zusammen, bin traurig und freue mich.

Das sind eben die kleinen Stiche, die immer wieder weh tun, die immer wieder kommen und die man nicht verhindern kann.

Ganz liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Kleiner Mond,

gestern haben wir uns von dir verabschiedet. Ich habe eine Rede geschrieben, weil ich es ungerecht fand, dass Celia eine richtige Beerdigung hatte und einen richtigen Beerdigungstext von eurem Opa bekommen hat und du nicht. Wir können deinen kleinen Körper nicht beerdigen, ich musste ihn ja mit all dem Blut hinunterspülen, aber wir können deine Seele loslassen.

Ich habe mir viel Mühe gegeben, auch etwas Schönes für dich zu schreiben und deinem Papa hat es gut gefallen. Und die kleine Zeremonie hat uns beiden sehr geholfen und dir vielleicht auch ein bisschen Freude gemacht.

Gestern abend habt ihr beide, Celia und du, mir geholfen, einen großen Teil von der Verbitterung in mir loszuwerden. Ich bin wieder ruhiger geworden und kann auch wieder richtig atmen. Die Last der vielen Gefühle erdrückt mich nicht mehr. Ich kenne diesen Zustand, ich hatte ihn nach Celias Tod auch. Und er hat lange angehalten und mir sehr gut getan. Hoffentlich kann ich ihn auch jetzt wieder ein bisschen festhalten. Ich will ja die Hoffnung nicht aufgeben und nicht in meiner Wut und meiner Verzweiflung untergehen.

Ich kann mich jetzt auch auf das Baby von meiner Freundin freuen. Bin sehr gespannt, wie es ist, wie es aussieht und hoffe inständig, dass alles gut geht. Gerade müsste es soweit sein.

Kleine Luna, gib uns nur weiter ein bisschen Kraft für all das, was da noch vor uns liegt. Es geht weiter, ich weiß es.

Ich hab dich so lieb.

Deine Mama

Link to comment
Share on other sites

Ach Süße!

Lass dich mal feste knubbeln!!!!!!!

Kann dich so gut verstehen. Aber auch du wirst irgendwann ein gesundes kleines wunderschönes Baby im Arm halten, da bin ich mir ganz sicher.

Nimm dir die Zeit, die du brauchst und dann wenn du genug Kraft hast, dann versuche es einfach noch mal. Gib nicht auf! Auch du hast es verdient glücklich zu sein, mehr als viele viele andere.

Ich weiß, daß dich diese Worte alle nicht wirklich trösten können und daß wir dir auch deinen Schmerz nicht nehmen können, aber wir sind für dich da. Sandra und ich ganz besonders!

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Danke. Deine Worte trösten mich schon. Ich weiß dann, dass ich nicht alleine bin. Im Moment habe ich das Gefühl, als ob mich der Schmerz zerreißt.

Ich bin froh, dass Ihr da seid.

Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Hallo Melanie,

ich dachte, es wird ein Mädchen??!!! Wir hätten Celia auch Elias genannt, wenn sie ein Junge gewesen wäre. Ist ein schöner Name.

Ich wollte nochmal sagen, dass ich froh bin, dass Ihr da seid. Es geht mir auch schon viel besser und ich fühle mich nicht so alleine. Ich freue mich auch so sehr über den süßen kleinen Spatz von meiner Freundin. Eigentlich wollte ich sie heute besuchen, aber die Ärzte haben mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Egal. Ich schaffe es schon noch.

Und Sandra, ich hasse die Schwangeren nicht (dann müsste ich ja auch was gegen Dich haben, und das kann ja nicht sein :)). Die Vergleiche kommen doch automatisch, oder nicht? Warum sie, warum ich nicht....

Naja, Ihr kennt das ja zur Genüge.

Aber ich freue mich über den kleinen Levin genauso wie über Eure beiden kleinen Babys. Und ich denke fest an Euch, dass alles gut geht (da hab ich auch gar keinen Zweifel) und dann, irgendwann, versuchen wir es auch wieder.

Ich bin so glücklich, dass ich zwei so tolle Kinder habe und auch wenn sie nicht da sind, so sind sie doch da... Ihr wisst, was ich meine.

Ganz ganz liebe Grüße (auch wieder ein bisschen sonniger als die letzten Tage)

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Liebe Sandra,

als erstes möchte ich dir eine ganz dicke und herzliche Umarmung schicken...

als zweites wünsche ich dir von ganzen Herzen viel Kraft diese Situation zu verarbeiten...bei deinem Bericht stehen mir die Tränen in den Augen...Ich habe dein anderen Bericht gelesen und ich hätte es dir von tiefstem Herzen gewünscht...

Ich selbst habe ein Sternchen und weiß, dass es seine Zeit braucht um alles zu verarbeiten und mit dem Schmerz zurecht zu kommen...

Ich wünsche dir, dass du irgendwann den Mut aufbringen kannst und es nochmal versuchst...ich kenne ein Pärchen, da hat es auch beim 3.Mal geklappt...

Bitte gib nicht auf...

Liebe Grüße Kristin

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Guest sandra82

Gestern Abend hatte ich eine wahnsinnig schlechte Phase. Ich habe einige Paracetamol eingeworfen, zusammen mit etwas Grappa und hab meinem Mann damit unglaublich wehgetan. Es war einfach alles zu viel. Die Sehnsucht, die Uni, meine Mutter, einfach alles.

Es geht mir gut, ist Gott sei Dank nichts passiert. Heute habe ich dann bei der Telefonseelsorge angerufen, weil meine Therapeutin gerade im Urlaub ist und gemeint hat, das wäre im Notfall eine gute Lösung. Es war eine ältere Dame dran, die wirklich die ganze Latte an falschen Bemerkungen losgelassen hat. Ich hätte fast die Liste abhaken können:

Jaja, ist schlimm was passiert ist.

Sie sind ja noch so jung, wären Sie schon älter, dann wäre es noch viel schlimmer.

Konzentrieren Sie sich doch auf andere Themen, dann, wenn Sie zum Beispiel mit dem Studium fertig sind und einen Beruf haben, dann versuchen Sie es doch nochmal...

Vielen Dank für Ihr Gespräch...

Super, oder?

Besser gehts doch nicht.

Ich weiß, ich erwarte zu viel von allen Leuten. Das ist ein Fehler!

Aber man denkt doch, für den Notfall..... naja, nur nicht denken!!

Dann hab ich mit meiner Mutter telefoniert. Aber die hat ja auch ihre eigenen Probleme. Nein, ich muss sagen, es war gut, dass ich sie angerufen habe. Es hat mir auch ein bisschen Druck genommen, aber so wirklich glaube ich, kann sie auch nicht helfen. "Das kann niemand, da musst du alleine durch!" O-Ton Mama. Ist so, ich weiß, aber ich erwarte einfach zu viel von den Menschen.

Und jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich dem liebsten Menschen, den ich mir vorstellen kann, so wehgetan habe. Er musste alles mit ansehen, macht sich total Sorgen. Es tut mir so schrecklich leid. ABer mir ist wirklich die Sicherung durchgebrannt. Ich hatte das Gefühl, ich kann einfach nicht mehr.

Ich dachte, wenn ich so leicht im Delirium bin, würde ich vielleicht Celia treffen und sie könnte mir endlich sagen, warum das alles passiert ist... Verrückt, oder? Aber in dem Moment ist mir alle Vernunft irgendwie abhanden gekommen.

Jetzt lege ich gerade eine Zwangspause ein. Kaum Schreiben für die Magisterarbeit, kein Ausflug in die Stadt, keine Telefonate mehr, für heute reichts, ab in die Badewanne und ein Wohlfühlprogramm starten in der Hoffnung, dass es dann besser wird.

Danke fürs Lesen, allen denen, die das hier Lesen. Und gut, dass es das Forum gibt, man kann doch mal Dampf ablassen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo du Maus!

Oh man, dir scheint es ja echt mies zu gehen im Moment. Würde dich so gerne mal richtig doll in den Arm nehmen!

Süße, du bist hier nicht allein, hier können die meisten bestimmt deine Gefühle nachvollziehen. Ich für meinen Teil kann es supergut. Klar, wolltest du deinem Schatz nicht weh tun, aber manchmal staut sich das alles so auf, daß es einfach aus einem herausbrechen muß. Ist ja auch nicht gut, wenn du deinen Schmerz hinunterschluckst. Das macht es nicht besser.

Was die Trulla von der Telefonseelsorge dir gesagt hat, ist ja wohl der Knaller! Die sollte sich wohl lieber nen anderen Job suchen! Könnte mich schon wieder aufregen :mad: . Bei uns war ja damals eine seelsorgerin zu Hause. Und ich muß sagen, die Frau war wirklich toll. Sie hat uns sehr geholfen. Sie wurde mir damals von donum vitae empfohlen, da konnte ich mir sicher sein, daß sie so etwas schon öfter erlebt hat un die richtigen Worte findet.

Ach man, das tut mir echt so leid, daß du nur so blöde Antworten bekommen hast, als du wirklich Hilfe gebraucht hast :( .

Ich denke nicht, daß du die anderen Menschen damit überforderst. Sie wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen, das ist schlimm. Aber deshalb kann man nicht sagen, daß du da allein durch mußt. Dir muß jemand den Rücken stärken, alleine gehts nicht. Schön, daß wir uns wenigstens hier haben!

Wir waren am Samstag auch mal wieder am Friedhof. Und es war so schlimm! Es kam alles wieder hoch und ich habe den ganzen Tag nur geweint. Wollte in meinem Thread auch noch etwas dazu schreiben, habe aber im Moment noch Angst, daß es dann wieder hochkommt. Vielleicht nachher.

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Liebe, liebe Melanie,

ich hab mich von dir gedrückt gefühlt und es hat so unendlich gut getan, deine Antwort zu lesen. Es sind ganz andere Worte als die, die man doch überall zu hören kriegt!!! Was mich auch so ärgert, ist, dass jeder an meinem "Schicksal" doch noch was gutes sieht: Du bist ja noch jung! Es gibt welche, denen gehts viel Schlimmer als dir! Jetzt habt ihr noch Zeit für euch beide!

Ist es nicht toll, dass alles gar nicht so wild ist??? Die "Trulla" meinte übrigens wie auch meine Mutter, dass ich das zweite Baby deshalb verloren habe, weil mein Körper ja noch nicht so weit war.... gut, dass die das beurteilen können, oder? Und es ist ja so viel leichter, wenn man eine Erklärung hat: Du hast die Erklärung, dass deine Tochter krank war, ich hab die Erklärung, dass ich ganz zu Beginn der zweiten Schwangerschaft krank war.... klar, dann gehts einem doch viel besser.

Es macht einfach nichts leichter. Ich habe gedacht, ich könnte aus Celias Tod etwas lernen. Ich dachte wirklich, es dürfte doch nicht umsonst gewesen sein. Ich habe auch viel gelernt, keine Frage. Aber das macht ihren Tod deswegen nicht weniger schmerzhaft. Und dass mein Baby erst 7 Wochen alt war, macht es auch jetzt nicht besser. Egal ob 20.ssw oder 7., es tut einfach immer weh.

Ihr alle hier wisst das, und ich bin froh, dass ich weiß, dass ich nicht alleine bin. Und doch ist es doch so, dass jeder ein Stück weit alleine damit fertig werden muss. NIemand kann uns den Schmerz abnehmen. Und ich sehe auch, dass es nicht unbedingt bedeutet, dass der Schmerz besser wird, wenn man wieder schwanger ist. Ich habe das schon irgendwie ein bisschen gedacht, aber wenn ich lese, dass es dir auch im Moment nicht so ganz gut geht, dann sehe ich, dass das nicht stimmen muss.

Es sind so große Schmerzen, und jeden Tag bemühen wir uns, auch die schönen Dinge im Leben zu sehen und weiterzumachen, aber das braucht sehr viel Kraft. Und Tage wie gestern oder für dich der Samstag sind dann einfach Momente, in denen alles zu viel wird.

Ich habe in einem Buch gelesen, dass ein Vater erst einmal sieben Jahre gebraucht hat, damit er seine Tochter loslassen konnte, ihr sagen konnte, dass sie nun tot sein darf und noch einmal sieben Jahre später musste er noch einen großen Teil Trauer verarbeiten.

Deshalb denke ich, wir tragen den Schmerz mit uns herum und er ist bestimmt nicht nach einem Jahr oder so vorbei. Wenn wir Glück haben, kommen wir auch einmal an den Punkt wie der Vater.... wenn...

Ich würde so gerne mein Baby wieder in mir spüren- bin so neidisch, wenn ich lese, wie hier im Forum langsam die Bewegungen wahrgenommen werden, wenn die Babys wachsen und auch, wenn ich dann die Geburtsberichte lese. Dann würde ich gerne wieder versuchen, oder würde die Zeit zurückdrehen wollen, keine Ahnung. Ich hatte ja nur 2 Wochen, um dieses Gefühl zu genießen...

Der Beitrag ist wohl ein bisschen verwirrend. Hm, so ganz hab ich die Aktion gestern doch nicht verkraftet, bin ziemlich kaputt. Aber trotzdem, es tut gut, etwas liebes zu lesen und Verständnis zu bekommen, das so gemeint ist und nicht nur dumm daher geredet ist. Danke.

Sei auch fest umarmt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sandra,

laß Dich auch von mir mal ganz ganz fest in den Arm nehmen!

Es tut mir sooo Leid, wenn ich lese, daß es Dir momentan wieder ziemlich mies geht - und ich Dir nicht wirklich helfen kann. :(

Daß man da irgendwie doch alleine durch muß, stimmt schon in gewisser Weise, denn den Schmerz kann einem leider niemand abnehmen.

Doch diese dummen unüberlegt dahergesagten Floskeln der lieben Mitmenschen machen es immer noch etwas schlimmer, als es eh schon ist. Als ich im letzten Jahr das zehnte Mal den Spruch zu hören bekam "Wer weiß, wozu es gut war. Du bist ja noch so jung und kannst noch viele Kinder bekommen.", bin ich völlig abgedreht...

Und diese Telefonseelsorgerin hat ja wohl ihren Job auch komplett verfehlt! Solche Leute sollten doch wohl soweit geschult sein, daß sie gerade diese verletzenden Sprüche nicht bringen. :mad:

Ich denke, Micha ist sicherlich nicht sauer auf Dich. Er macht sich aber bestimmt Sorgen, wenn er Dich so sieht. Ihr solltet das Ganze nicht so im Raum stehen lassen, sondern versuchen, darüber zu reden. Oder Du schreibst ihm einen Brief, wenn das Reden schwierig ist. Das habe ich immer gemacht, weil ich vor lauter Heulen eh kein Wort rausgebracht habe.

Wie ich schonmal hier geschrieben habe: diese Tage (wie bei Dir gestern oder bei Meli am Samstag) kenne ich auch und sie werden uns wohl noch lange immerwieder einholen. Das ist nach einem Jahr nicht vergessen, und auch nicht nach zwei Jahren. Unsere Kinder sind nicht bei uns, wo sie eigentlich sein sollten. Und ihr Tod hatte auch keinerlei Sinn und war für nichts gut!

Das Einzigste, was uns in solchen Momenten etwas trösten kann, ist die Tatsache, daß wir nicht alleine sind und wenigstens hier bei den Sternenkindern immer jemand da ist, der einem zuhört und vorallem auch versteht.

Also wenn´s Dir mies geht, melde Dich bitte bei uns, ok. Und wenn Du telefonieren und reden magst, dann ruf mich bitte an. ;)

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Hallo , liebe Sandra82 !

Habe gelesen , daß es dir nicht gut ging . Und auch was die Tante von der Seelsorge zu dir gesagt hat . Das war ja die Höhe . Und genau diese Sprüche kann ich auch nicht mehr hören . Ich denke , jemand der so etwas noch nicht durchgemacht hat , hat keine Ahnung , was er mit solchen Aussagen anrichten kann . Ich habe solche Tiefpunkte auch öfter , aber bisher nicht so schlimm wie bei dir ... Normalerweise hätte ich in ein paar Tagen meinen kleinen Schatz im Arm halten können , aber es wird nie so sein ... Das zerreißt mich innerlich fast , bin zur Zeit immer in Gedanken bei meinem Julian . Nach außen versuche ich immer , mich zusammen zu reißen . Und dann kommt oft der Spruch : Ich bewundere dich , daß du so stark bist . Ich würde das nicht so gut verkraften ... Wenn die wüßten , innerlich bin ich ein Frack . Ich frage mich auch ständig , wann dieser Schmerz endlich mal aufhört oder weniger wird . Bei uns ist eine Lücke entstanden , die nie wieder gefüllt werden kann .

Und du mußtest das ganze ja schon zwei mal erleben ..

Du bist aber hier im Forum bei den vielen netten Mamas gut aufgehoben .

Die lieben Worte helfen mir auch sehr !

P.S. Dein Gedicht hat mich sehr berührt ...

Viele liebe Grüße an alle

:stern: Julian 1.7.07 (33.SSW)

ganz fest in unseren :smheart:

Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Jaja, das Starksein. Das haben mir auch alle gesagt, sie würden mich ja so bewundern, wie stark ich denn wäre usw. Klar, was soll ich auch machen??? Ich habe meinem Kind versprochen, dass ich nicht aufgebe, weil sie auch bis zum Schluss nicht aufgegeben hat. Und dann... tja, dann bricht es heraus und niemand ist darauf gefasst. Und alle wissen nicht, was sie sagen sollen. Außer, wie du sagst, diejenigen, denen es ähnlich geht.

Am 18. ist Celia ein halbes Jahr schon tot. Unglaublich, oder? Wie schnell und langsam doch die Zeit vergeht.

Ich wünsche dir für diesen Tag ganz viel Kraft. Eigentlich war er für mich nciht schlimmer als andere Tage, weil Celia doch einen Geburtstag hat....

Bei meinem Baby weiß ich gar keinen Tag. Sie haben es mir nicht gesagt und dann wars auch schon zu spät...

Ist auch egal.

Sei ganz lieb gegrüßt.

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.