Jump to content

Babyjoghurt?

Rate this topic


jaku
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ab dem 8.Monat wäre es ja rein theoretisch möglich, dem Kleinen auch mal Joghurt zu geben. Jetzt habe ich mal so ein Gläschen mit extra Bayjoghurt getestet und ... :eek: ... das war zum Gruseln (hatte die Konsistenz von Gelantine und schmeckte nach ... Willsgarnichtwissen).

Ich selbst esse ja auch keinen fertigen Fruchtjoghurt von daher meine Frage: könnte man auch ganz normalen (Bio)-Joghurt geben - z.B. mit Obst? - oder muss man da erst warten, bis er ca. 1 Jahr alt ist?? Habt Ihr da Erfahrungen?

LG

Link to comment
Share on other sites

weißt du, was der unterschied zwischen diesen babyjoghurt und "erwachsenen" joghurt ist? ich hab da keine ahnung, hab mich schon lange gefragt, warum man joghurt aus dem gläschen gibt :confused:

in den fertig joghurt ist ja oft sämtliches zeug drin. geschmacksstoffe und diese gummifrüchte *gg*

vielleicht ist das da anders?

also, ich werd den babyjoghurt nicht geben. ich würde warten, bis das kind so 10 - 11 moante ist und dann naturjoghurt mit obst(mus) geben.

Link to comment
Share on other sites

Ich würd das auch so machen wie Wichtelmama, ab dem 10. Monat Naturjoghurt mit Obst, den mit der Vollfettstufe, die Kleinen brauchen ja das Fett noch. Fiona findet diese Fertiggläschen auch grauselig, ich hatte mal eines gekauft als ich unterwegs war und sie Hunger hatte ... sie hat es mit den Händen aus dem Mund geholt und ganz angewiedert draufgeschaut ....seitdem gibt es bei uns nur noch Naturjoghurt.

Link to comment
Share on other sites

also ich weiss nciht, was ihr meint mit babyjoghurt..

meint ihr das aus den "frucht& joghurt " gläschen von z.b hipp?

hm, also mir und samy schmecken sie*ggg*

gibts manchmal als nachtisch, aber nur manchmal.

und wenns um joghurt geht-ich ahbe schon ein wenig früher damit angefangen

samy bekommt einen ganz normalen natur-joghurt, und weil er ihm pur zu sauer ist, kommt da noch das obst (ausm gläschen oder selbstgemachtes mus) rein:)

Link to comment
Share on other sites

Danke erst einmal für Eure Antworten. Ich schätze, da werde ich doch noch ein bisschen abwarten und dann normalen Joghurt nehmen...

@wichtelmama, der Unterschied zwischen normalem und Babyjoghurt wird wohl der Preis sein ;) Aber nein im Ernst: ich weiß auch nicht, was konkret da anders ist...

@romance, *kicher* gegen die Argumente Deiner Tochter kann man einfach nichts einwenden ;)

@beautymama2006 Ja, genau so einen Joghurt meinte ich. Getestet habe ich allerdings den von Milasan - wie der von Hipp ist, weiß ich nicht.

LG

Link to comment
Share on other sites

also meine Kleine mochte ja generell keine Gläschen und auch sonstige Babygerechte Kost überhaupt nicht, aber das Früchte-Duett von Hipp das war echt das einzigste was sie mochte ;) Ihr glaubt gar net wie froh ich doch war :rolleyes: Ansonsten hat sie auch schon sehr bald den ganz normalen Naturjoghurt gegessen.

Link to comment
Share on other sites

also meine Kleine mochte ja generell keine Gläschen und auch sonstige Babygerechte Kost überhaupt nicht, aber das Früchte-Duett von Hipp das war echt das einzigste was sie mochte ;) Ihr glaubt gar net wie froh ich doch war :rolleyes: Ansonsten hat sie auch schon sehr bald den ganz normalen Naturjoghurt gegessen.

Na vielleicht ist Hipp an der Stelle wirklich besser? Ich finde die Unterschiede auch innerhalb des Sortiments EINER Firma manchmal schon ziemlich groß (siehe z.B. Blumenkohl-Kartoffel-Brei von Hipp). Bei den Karotten und Karotte/Kartoffel hat David immer lieber Milasan als Hipp (oder sonstige Firmen) gegessen (ich fands auch natürlicher und meinem selbst gekochten Brei ähnlicher), daher mein ein- und letztmaliger Milasan-Joghurt-Versuch - aber ich werde jetzt wohl trotzdem einfach warten, bis er das Naturjoghurt-Alter erreicht. Er isst momentan nur soviel Getreidebrei, dass ich gar nicht genug Obst nachfüttern kann, um Verstopfung zu vermeiden, daher halt mein Gedanke an Joghurt....

LG

Link to comment
Share on other sites

Guest aoife

Also, was zumindest ein Unterschied zwischen Babyjoghurt und "normalem" ist:

Der Babyjoghurt muss nicht in den Kühlschrank und hält ewig - und das ist mir irgendwie unheimlich, deswegen werden wir den auch schon im Babykost-Regal stehen lassen...

LG Eva

Link to comment
Share on other sites

jaku

tue doch in den milchbrei obst mit rein-schmeckt lecker und du msust nichts "nachfüttern";):)

Ach ja *seufz*, danke für den Tipp! Aber Milchbrei will er in keiner Form essen (gebe daher immer Getreide- viel Obst - Brei ;) und stille hinterher) - da habe ich wirklich alle Sorten von Fertigbrei (außer den zuckerhaltigen) bis Selbstanrühren mit Getreideflocken probiert. Er isst aber nicht einen Löffel davon und kann sonst das Füttern immer nicht erwarten. :(

LG

Link to comment
Share on other sites

ups, dann ahbe ich dich falsch verstanden, ichd ahcte du fütterst zuerst milchbrei und danach noch obst...sorry:o

..

und wenn du die getreideflocken mit MUmi anrührst?

vieleicht schmeckt ihm das dann besser, weil es eine bekannte Milch ist?

ach, macht nichts, hätte doch sein können - so genau hatte ichs ja nicht geschrieben...

hm, ich muss gestehen zum Anrühren mit Mumi bin ich zu faul *schäm* Aber ich denke mal Milchbrei + Obst oder Getreide-Obst-Brei + Stillen ist ja so ähnlich... Ich muss halt aufpassen, wenn er in das Alter mit dem 2. Getreidebrei kommt, dass er dann nicht auch sofort danach gestillt werden will...

LG

Link to comment
Share on other sites

ja, klar, du ahst ja auch recht-ist im prinzip dasselbe.:)

wasmeinst du denn mit 2. getreidebrei?

meinst du eine andere getreideart/sorte

wir haben uns schon so zielich durch alles durchprobiert, und das einzige was er total verschmäht hat, war hirsebrei...

den anfang hat bei uns aber der griessbrei gemacht

Link to comment
Share on other sites

Ach ja *seufz*, danke für den Tipp! Aber Milchbrei will er in keiner Form essen (gebe daher immer Getreide- viel Obst - Brei und stille hinterher) - da habe ich wirklich alle Sorten von Fertigbrei (außer den zuckerhaltigen) bis Selbstanrühren mit Getreideflocken probiert. Er isst aber nicht einen Löffel davon und kann sonst das Füttern immer nicht erwarten.

LG

so war das bei unserer Maus auch, keine Chance :eek: Deswegen hat sie dann bald bei uns vom Tisch mitgegessen ;) Besser als gar nichts essen :cool:

Link to comment
Share on other sites

wasmeinst du denn mit 2. getreidebrei?

meinst du eine andere getreideart/sorte

wir haben uns schon so zielich durch alles durchprobiert, und das einzige was er total verschmäht hat, war hirsebrei...

den anfang hat bei uns aber der griessbrei gemacht

ach, ich meinte die Brei-Reihenfolge: Gemüse-Kartoffel-Fleisch, dann Milch-Getreide und dann Getreide-Obst und da mein Milch-Getreide-Brei ja auch schon ein Getreide-Obst ist, wirds dann also irgendwann einen zweiten GOB geben (und vermutlich auch eine andere Sorte)

ich gebe ihm immer Dinkelflocken (die liebt er, aber die stopfen bei ihm auch) oder Haferflocken. Hirse wollte ich beim 2. GOB dann mal probieren (hat wohl den höchsten Eisengehalt habe ich mal gelesen), wenn er den denn mag. Ansonsten vielleicht den 7-Korn von Milupa, da ist wenigstens ein Hirseanteil dabei. Aber das wird der Junior dann wohl selbst entscheiden ;)

LG

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Also Oli ist jetzt knapp 10 Monate als und isst schon seit 3 Monaten ganz normalen Joghurt! Den "für Erwachsene" ausm Kühlschrank.

Dass er ihn isst, war eigentlich so nicht geplant, nur hatte er meinen Joghurt immer so angestarrt damals, dass ich ihm einfach mal nen Löffel voll gegeben hab- danach war er nicht mehr zu bändigen und ganz verrückt danach. Seitdem ist Jogi sein Lieblingsessen!!! Er könnte ihn immer essen! :)

Link to comment
Share on other sites

Ach ja *seufz*, danke für den Tipp! Aber Milchbrei will er in keiner Form essen (gebe daher immer Getreide- viel Obst - Brei ;) und stille hinterher) - da habe ich wirklich alle Sorten von Fertigbrei (außer den zuckerhaltigen) bis Selbstanrühren mit Getreideflocken probiert. Er isst aber nicht einen Löffel davon und kann sonst das Füttern immer nicht erwarten. :(

LG

Zur Beruhigung, ich hab hier auch eine Milchbrei-Verweigerin :D, ist schon komisch als Getreide-Obst-Brei sind das haargenau die gleichen Flocken. Anrühren tue ich den Milchbrei mit normaler Pre-Milch, die sie sonst auch bekommt, aber die Kombination Milch-Getreide ist für sie einfach indiskutabel .... auch hier wird der Brei aus dem Mund gefischt ....:D

Zur Verstopfung, mit was für Pbst machst Du den Brei? Birne ist super lockernd, ich mach immer so 100 g an den Getreidebrei. Und dann gibt es von Babydram Gläschen (Bei Rossmann) - Karotten mit Apfel und Hafer, eines der wenigen Fertiggläschen bei usn, eben die Unterwegs-Variante, den futtert sie weg wie nix ...und der ist auch stuhlauflockernd.

Hirse hat den höchsten Eisenwert, da hast Du recht, Haferflocken haben aber auch viel.

Wenn Du den 2. GOB einführst, denk aber dran, dass der Kleine im ersten Jahr noch 2 Milchmahlzeiten täglich braiucht, wenn es also keinen Milchbrei gibt, dann sollten es auf jeden Fall insgesamt in 24 Stunden zwei Stillmahlzeiten noch sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Also Oli ist jetzt knapp 10 Monate als und isst schon seit 3 Monaten ganz normalen Joghurt! Den "für Erwachsene" ausm Kühlschrank.

Dass er ihn isst, war eigentlich so nicht geplant, nur hatte er meinen Joghurt immer so angestarrt damals, dass ich ihm einfach mal nen Löffel voll gegeben hab- danach war er nicht mehr zu bändigen und ganz verrückt danach. Seitdem ist Jogi sein Lieblingsessen!!! Er könnte ihn immer essen! :)

Kennst Du das Buch Käpt`n Iglo und die Fruchtzwerge? Unter anderem steht da drin, was in dem normalen Joghurt so an "natürlichen" Aromen drin ist. In Erdbeerjoghurt z.B, das Erdbeeraroma aus Holzspänen:eek:. Da nehm ich lieber Naturjoghurt und mach da frisches Obst rein, da weiß ich wenigstens, woher das Aroma kommt ....

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ja nicht gesagt, dass Oli nur "Fruchtjoghurt" bekommt. Er isst genauso auch puren Bio-Naturjoghurt- aber eben auch manchmal normalen.

Außerdem sehe ich nicht ein, was an normalem Erwachsenen Joghurt so schlecht sein soll. Ich achte ja schon drauf, dass Oli nichts mit Kristallzucker bekommt (Essen wie Trinken- also nur Wasser und ungesüßte Tees). Aber irgendwann muss ich ihn halt ans "Erwachsene-Essen" heranführen, und da bleibt es halt nicht aus, dass er mit künstlichen Aromen zutun bekommt. Wenns danach geht, müsste ich ja jede Breze selbst backen, die ich ihm gebe.....:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Zur Beruhigung, ich hab hier auch eine Milchbrei-Verweigerin :D, ist schon komisch als Getreide-Obst-Brei sind das haargenau die gleichen Flocken. Anrühren tue ich den Milchbrei mit normaler Pre-Milch, die sie sonst auch bekommt, aber die Kombination Milch-Getreide ist für sie einfach indiskutabel .... auch hier wird der Brei aus dem Mund gefischt ....:D

Zur Verstopfung, mit was für Pbst machst Du den Brei? Birne ist super lockernd, ich mach immer so 100 g an den Getreidebrei. Und dann gibt es von Babydram Gläschen (Bei Rossmann) - Karotten mit Apfel und Hafer, eines der wenigen Fertiggläschen bei usn, eben die Unterwegs-Variante, den futtert sie weg wie nix ...und der ist auch stuhlauflockernd.

Hirse hat den höchsten Eisenwert, da hast Du recht, Haferflocken haben aber auch viel.

Wenn Du den 2. GOB einführst, denk aber dran, dass der Kleine im ersten Jahr noch 2 Milchmahlzeiten täglich braiucht, wenn es also keinen Milchbrei gibt, dann sollten es auf jeden Fall insgesamt in 24 Stunden zwei Stillmahlzeiten noch sein.

Habe ich also nicht das einzige Milchbreiverweigerungskind :D Ja, das beruhigt mich schon. Ich mache mir da aber wahrscheinlich auch immer eher zuviele Gedanken... Aber das 'Brei aus dem Mund herausfischen' find ich schon lustig - da würde ich mich beim Füttern sicher kaputt lachen ;)

Also bislang bekommt er nachmittags Birne oder Pfirsich (meist 1/2 Glas) und abends dann Hafer mit Apfel. Anfangs habe ich 1 Glas Hafer/Apfel von Hipp gegeben, der stopfte zwar nicht, aber da war mir wieder zu wenig Getreide drin (und nur so am Rande: Banane/Apfel/Hafer von Alete schmeckt mMn ähnlich grausam wie Milasan-Joghurt). Jetzt rühre ich den selbst an (mal mit Hafer, mal mit Dinkel, mal gemischt) und nehme etwas weniger Getreideflocken als auf der Verpackung (Milupa Getreideflocken) angegeben (das ist immer noch mehr als im Glas), was die Verdauung zumindest etwas ausgleicht (mache ich es, wie es auf der Verpackung steht, dann stopft es). Meine Versuche mit selbst gemachtem Apfelmus haben auch schon was gebracht (in den Apfelgläschen (Hipp) ist ja auch schon wieder Reisstärke drin). Generell habe ich den Eindruck, dass selbst gemachter Brei weniger stopft als die Gläschen...

... Hm, ja das Stillen. Das ist wohl echt noch ein Problem, wenn auch eher in die andere Richtung. Ich stille - finde ich - eher noch zu oft: morgens, am Vormittag, nach dem Mittagessen, am Nachmittag, am Abend und zur Nacht... Ich gebe zwar immer nur eine Seite und immer nur, wenn er Bedarf anmeldet, aber ist trotzdem schon noch relativ oft. Entstanden ist das, weil ich ziemlich früh mit dem Zufüttern angefangen habe (5.Monat). Er hat sehr früh Interesse am Essen gezeigt (schon im 3. Monat) und gemeckert, wenn ich was gegessen habe und er nichts bekam - vor dem 5.M. wollte ich aber auf gar keinen Fall anfangen. Und dann habe ich ihm immer soviel gegeben, wie er wollte (erst ein paar Löffel, dann 1/2 Glas, jetzt 3/4 Glas) und anschließend gestillt. Die Variante nur MuMi oder nur Brei zu einer Mahlzeit lehnt er mittags / abends immer ab, da werde ich ihn erst langsam hinführen müssen, wollte aber vor dem 7./8.Monat da keinen Stress machen (er ist jetzt Anfang 7.M.). Ich vertraue immer noch darauf, dass er selbst am besten weiß, wie viel er Hunger hat...

LG

Link to comment
Share on other sites

zum Stillen nach dem Brei: Megan hat selbst entschieden, wann sie das nicht mehr wollte. Sie bekam immer so viel Brei wie sie wollte, und irgendwann wollte sie danach eben nicht mehr an die Brust.

Als wir den GOB eingeführt haben, hab ich sie anschließend aber nicht gestillt, weil diese Mahlzeit ja milchfrei ein soll (damit das Eisen aus dem Getreide besser aufgenommen wird). Da hab ich lieber dann gestillt, wenn sie recht bald danach wieder Hunger hatte, wenn die Menge zum Sattwerden doch noch nicht reichte. So hatte das Eisen wenigstens schon etwas Vorsprung :P

Milchbrei wollte sie ungefähr 3 Monate lang, dann hat sie ihn auch verweigert und wir sind auf Brot umgestiegen. Danach gabs eine Flasche, da trank sie aber wenig. Mit 11 Monaten haben wir dann Joghurt statt der Milch gegeben (Naturjoghurt wollte sie leider nicht, also dann Vanillejoghurt von Landliebe). Die Joghurtgläschen waren mir auch suspekt, eben weil sie so lange haltbar sind. So früh wollte ich auch keinen Joghurt geben, lieber erst am Ende des 1. Lj.

Link to comment
Share on other sites

Mich verwirrt dieses Thema hier etwas: :confused:

Man soll doch im ersten Lebensjahr dem Baby gar keine Kuhmilch-Produkte geben, da sie (genau wie Fisch und Zitrusfrüchte) Allergien auslösen können?!? Außerdem hat normale Kuhmilch einen viel zu hohen Eiweißgehalt und ist deshalb für Babys schwerer verdaulich.

Und Ihr gebt den Zwergen so früh schon ganz normalen Joghurt, obwohl Ihr ansonsten so erpicht darauf seid, möglichst lange zu stillen, die genaue Brei-Reihenfolge einzuhalten u.s.w.

Kann ja zum Glück jeder machen wie er möchte. Aber wundern tut´s mich schon....

Link to comment
Share on other sites

Mich verwirrt dieses Thema hier etwas: :confused:

Man soll doch im ersten Lebensjahr dem Baby gar keine Kuhmilch-Produkte geben, da sie (genau wie Fisch und Zitrusfrüchte) Allergien auslösen können?!? Außerdem hat normale Kuhmilch einen viel zu hohen Eiweißgehalt und ist deshalb für Babys schwerer verdaulich.

Und Ihr gebt den Zwergen so früh schon ganz normalen Joghurt, obwohl Ihr ansonsten so erpicht darauf seid, möglichst lange zu stillen, die genaue Brei-Reihenfolge einzuhalten u.s.w.

Kann ja zum Glück jeder machen wie er möchte. Aber wundern tut´s mich schon....

Also wenn ich mich richtig erinnere, dann geht das wohl, weil das Eiweiß im Joghurt (im Gegensatz zur Kuhmilch) bereits verändert ist, deshalb ist es theoretisch ja auch möglich den Milch-Getreide-B mit Kuhmilch zu machen, da diese auch vorher erhitzt wird und somit das Eiweiß verändert ist. Wg. der Kuhmilchallergie würde ich den M-G-B aber auch eher mit Pre-Milch machen, aber David isst den ja sowieso nicht - egal ob Pre, Kuh oder sonstwas ;). Naja und mit Joghurt warte ich jetzt auch erst mal ab...

LG

Link to comment
Share on other sites

zum Stillen nach dem Brei: Megan hat selbst entschieden, wann sie das nicht mehr wollte. Sie bekam immer so viel Brei wie sie wollte, und irgendwann wollte sie danach eben nicht mehr an die Brust.

Als wir den GOB eingeführt haben, hab ich sie anschließend aber nicht gestillt, weil diese Mahlzeit ja milchfrei ein soll (damit das Eisen aus dem Getreide besser aufgenommen wird). Da hab ich lieber dann gestillt, wenn sie recht bald danach wieder Hunger hatte, wenn die Menge zum Sattwerden doch noch nicht reichte. So hatte das Eisen wenigstens schon etwas Vorsprung :P

Milchbrei wollte sie ungefähr 3 Monate lang, dann hat sie ihn auch verweigert und wir sind auf Brot umgestiegen. Danach gabs eine Flasche, da trank sie aber wenig. Mit 11 Monaten haben wir dann Joghurt statt der Milch gegeben (Naturjoghurt wollte sie leider nicht, also dann Vanillejoghurt von Landliebe). Die Joghurtgläschen waren mir auch suspekt, eben weil sie so lange haltbar sind. So früh wollte ich auch keinen Joghurt geben, lieber erst am Ende des 1. Lj.

Hallo Melanie, ja so ungefähr mache ich das auch mit der Breimenge (momentan erhöht er die von selbst - aber er turnt jetzt auch viel mehr rum). Hoffentlich ist er dann auch so clever und will von selbst nicht mehr an die Brust ;)

Und ja, beim 2. GOB muss ich mit dem Stillen echt sehen, dass er nicht sofort danach wieder was will, weil ers so gewöhnt ist - da habe ich so meine Befürchtungen. Aber mal sehen, vielleicht klappts ja auch - ansonsten versuche ichs mal mit ein bisschen Wasser oder Tee...

Ja, da bin ich allerdings auch gespannt, ob David mit Naturjoghurt später dann was anfangen kann oder obs ihm zu gesund schmeckt ;)

LG

Link to comment
Share on other sites

Also wenn ich mich richtig erinnere, dann geht das wohl, weil das Eiweiß im Joghurt (im Gegensatz zur Kuhmilch) bereits verändert ist, deshalb ist es theoretisch ja auch möglich den Milch-Getreide-B mit Kuhmilch zu machen, da diese auch vorher erhitzt wird und somit das Eiweiß verändert ist. Wg. der Kuhmilchallergie würde ich den M-G-B aber auch eher mit Pre-Milch machen, aber David isst den ja sowieso nicht - egal ob Pre, Kuh oder sonstwas ;). Naja und mit Joghurt warte ich jetzt auch erst mal ab...

LG

Das ist verändert das Eiweiß und wenn keine Allergiegefährdung vorliegt kann man gegen Ende des 1. LJ Joghurt geben. Man muss halt aupassen, dass man sich an die Grenzen hält, mehr als 200 g Vollmilchprodukte dürfen es eben nicht sein, macht man den Milchbrei mit Vollmilch muss man also auf die Mengen achten. Mehr als 200 g Milchprodukte sind zuviel für die Nieren.

Da Fiona aber nur Pre bekommt, keinen Milchbrei mag, und keine Allergiegefährdung hat, bekommt sie Joghurt und Frischkäse und liegt damit aber unter den 200g. Und Joghurt gibt es eh nur ab und an, so 2-4 mal pro Monat ....

Notwendig ist er allerdings nicht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.