Jump to content

Geburt von Felix

Rate this topic


Freesurfer
 Share

Recommended Posts

baby276.gif

Seit ich wußte, daß ich schwanger bin, habe ich mir viel Gedanken um den Geburtsort gemacht und mir von allen Müttern die ich kannte ihre Geburten schildern lassen. Ich habe einen Geburtsvorbereitungskurs besucht, der vor allem das Selbstbewusstsein und Körpergefühl der Frauen stärkte und je mehr ich erfuhr, umso weniger bekam ich Lust auf eine Kliniksgeburt.

Als ich dann den Gedanken „Hausgeburt“ zugelassen hatte, und Anke, meine Hebamme, auch noch einverstanden war (immerhin war ich ihre erste Erstgebärende zu Hause), ging es mir sehr gut. Ich freute mich richtig auf die Geburt, da ich wußte, dass ich etwas ganz Tolles leisten konnte und würde. Als Zweithebamme sollte Angelika dabei sein, die Anke gerade in Hausgeburtshilfe anlernte, und deren erste Hausgeburt ich wurde. Eine Woche vor dem Termin überfiel meinen Freund die Aufräumwut und wir richteten unsere Wohnung (zwei Zimmer in einer 3-er WG) geburtsfertig ein. Den Abend verbrachten wir Mensch-Ärgere-Dich-Nicht spielend, wobei ich zwar Wehen hatte, ich diese aber nicht wirklich wahrnahm, da es so schon oft Wochen voher war. Beim Schlafengehen, ziemlich genau um Mitternacht, hatte ich dann einen Blasensprung und die Wehen gingen richtig los. Ich habe erst etwas Angst bekommen, da es im Kurs ja immer hieß, daß die Eröffnungswehen relativ leicht, und die Übergangswehen das schlimmste seien. Ich gedacht, ich brauch Schmerzmittel, wenn das noch viel schlimmer werden sollte. (Wurde es aber nicht, da dies schon Übergangsphase war.)

Wir überlegten sogar noch, ob wir jetzt schon die Hebamme rufen sollten (wir wollten keinen Fehlalarm!), sahen also auf die Uhr und stellten fest, dass die Wehen bereits alle 2 Minuten kamen. Ralf rief die Hebamme an. Zwischendurch kamen Georg und Angela, unsere beiden Mitbewohner, von einer Urlaubsreise zurück, was mich aber nicht mehr gestört hat. Die Hebamme kam etwas nach ein Uhr und war sehr erfreut, dass ich schon schreiend vorm Ball auf der Matratze hockte (ein Zeichen, dass es wohl nicht mehr ewig dauern würde). Der Muttermund war auch schon 7cm auf. Wann Angelika kam habe ich nicht mehr mitbekommen. Die Wehen wurden zwar noch heftiger, aber ich hatte mich bereits „dran gewöhnt“, so dass ich mit den Schmerzen nun besser umgehen konnte, als am Anfang, wo sie mich überrumpelt hatten. Irgendwann hat mich Anke dann auf den Hocker gesetzt und ich durfte pressen. Ich erinnere mich noch genau an den Schmerz als der Kopf gegen den Scheidenausgang drängte und ich mich an die Dammmassage erinnerte, dann auf einmal (um 3 Uhr 27) war Felix da und schrie. Wir wurden hinunter auf die Matratze gelegt und er durfte das erstemal trinken. Es war ein sehr schöner Augenblick, als der kleine nackte Frosch, der kurz vorher so jämmerlich quakte, friedlich auf meinem Bauch lag. Danach hat Ralf die Nabelschnur durchgeschnitten und Felix wurde gemessen (48cm), gewogen (3440g) und angezogen. Gegen 5 Uhr verabschiedeten sich die Hebammen und auch wir schliefen noch eine Weile. Morgens kamen dann gleich unsere Mitbewohner, die der Geburt in ihrem Zimmer zugehört hatten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.