Jump to content

Wie verlocke ich zum Essen? Hungerstreik...


Lilismama
 Share

Recommended Posts

Hi,

ich habe echt ein Problem. Meine Maus ist jetzt 18 Monate alt und hatte es noch nie so mit dem Essen. Sie ist sehr dünn, laut Kinderarzt nicht bedenklich, aber ich mache mir schon Sorgen, denn mir fällt nichts mehr ein was ich noch tun könnte.

Mal als Beispiel, sie trinkt morgens eine Flasche Milch ca. 200ml, den Vormittag über nichts, mal einen Bissen vom Brot oder Banane, aber immer nur ein Biss und nur mit viel Überredung. Mittags mal ein paar Löffel Brei, so 3-4 dann spuckt sie alles wieder aus. Alleine essen mag sie, hiflt aber nicht, denn sie füttert nur mich oder spielt damit, sie will scheinbar nichts in den Mund nehmen. Mal kann ich ihr eine Scheibe Wurst andrehen, aber sie ist kein Kind dass freiwillig essen will oder was abhaben will. Ich esse ihr immer vor, damit sie vielleicht probieren will nichts hilft. Ich muß sie ablenken mit Bilderbuch oder malen, damit sie mal den Mund aufmacht, dann geht aber gleich wieder die Hand davor und sie will nicht mehr. Habe schon so viel ausprobiert, Breie, normales Essen, süßes, Salziges, Salat, Obst, frisch oder als Brei, Brot, Käse oder Wurst ohne alles, Fingerfood, Kekse...sie will eigentlich nur trinken, hat momentan kein Lieblingsessen, meist geht garnichts. Heute mittag habe ich Milchreis selbst gemacht mit Erdbeeren, nichts davon gegessen, dann habe ich ihr Nudeln gemacht mit Würstchen, nichts davon gegessen, dann habe ich ihr ein Joghurt aufgemacht, nichts...nichts...einfach nichts.

Mich macht das manchmal so hilflos und auch wütend, weil sie Hunger hat, das weiß ich.

Ich habe dann die Flasche für den Abend gerichtet und neben das Bettchen gestellt wie immer damit ich sie griffbereit habe. Die hatten wir schon abgeschafft, aber das sie nicht ißt mußte ich darauf zurückgreifen, laut Ki-arzt soll sie wenigstens Milch trinken. Die hat sie sich dann weinend geholt ist in mein Bett verschwunden und hat gesagt tschüß Mama, ich durfte mich nicht daneben legen und auf den Arm wollte sie auch nicht, so wie sonst.

Ich habe sie noch nicht mit Lust was essen sehen, verlocken gelingt mir garnicht mehr, da sie das meiste schon kennt und es damit nicht interssant ist. Ich weiß echt nicht weiter, kennt das jemand. Ideen.

Ja ich weiß wenn sie sonst fit ist und unauffällig, aber es belastet mich, ich habe manchmal das Gefühl ich bin nicht in der Lage sie zu versorgen, dann weint sie weil sie Hunger hat, nimmt aber nichts an...mich macht das traurig und wütend und das hilft auch nicht, ist klar.

Bin für jede Idee dankbar...sorry wegen der Länge.

Lilismama

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK

Das ist wirklich eine schwierige Situation für Dich! Aber versuch doch einfach mal, das Thema Essen ruhen zu lassen. Soll heißen, sie nicht immer zum Essen aufzufordern. Ich weiß, dass das schwer ist, weil Du Dir Sorgen machst. Aber vielleicht ist das ja gerade der Knackpunkt, manche Kinder proben auf die Art und Weise ihre "Machtkämpfe" mit ihren Eltern, weil sie in der Situation ja immer gewinnen können.

Ich würde versuchen, einfach etwas Leckeres für Euch beide zum Essen hinzustellen und ihr zu sagen, wenn sie mag, kann sie gern mitessen. Wenn sie es dann nicht möchte, würde ich an Deiner Stelle mal nicht versuchen, sie dazu zu überreden, sondern ihr einfach mal ihren Willen zu lassen. Wenn es eh nichts bringt, sie zum Essen überreden zu wollen, verläuft es so wenigstens etwas harmonischer und vielleicht entschließt sie sich ja, doch etwas zu essen. Oder eben die üblichen Tipps - lass sie beim Einkaufen Sachen mit auswählen und lass sie beim Kochen mit zuschauen, mal umrühren. Ich würde das einfach mal ein, zwei Wochen ausprobieren - und wenn sich dann nichts geändert hat, bin ich mit meinem Latein auch am Ende. :(

Ich wünsch Euch alles Gute, dass sich Deine Maus endlich überwindet und isst und Du bei alldem wenigstens äußerlich einigermaßen gelassen bleiben kannst!

Linda

Link to comment
Share on other sites

Mir fällt auch nur ein, dass sie vielleicht ihren Willen durchsetzen möchte und das Essen schon in einen kleinen Machtkampf ausartet, weil dir daran soviel liegt, dass sie isst (verständlicherweise!!!).

Lass dich von deinem KiA beruhigen. Er sagt, sie ist nicht zu dünn, dass sollte dir den Rücken stärken, mal Lindas Taktik zu probieren. Es ist doch auch für deine Tochter wichtig, ein natürliches Essverhalten zu entwickeln (essen, wenn sie Hunger hat und aufhören, wenn sie satt ist). Da steht ihr im Moment wohl der eigene Dickkopf im Weg.

Wie ist denn die Atmosphäre beim essen? Am besten sitzt ihr alle am Tisch und es gibt sonst keine Ablenkung. Ihr solltet alle zusammen essen, nicht nur sie allein. Stell ihr Essen hin, was sie gut allein essen kann. Wenn sie dich füttern will, dann geh drauf ein, Essen soll ja Spaß machen. Wenn sie gar nichts möchte und aufstehen will, dann lass sie gehen, ohne negativen Kommentar oder Überredungsversuche. Vielleicht überrascht sie dich und kommt nach ein paar Minuten wieder und möchte doch? Es kann aber gut sein, dass sie eine Weile braucht, aus ihrem alten Muster auszubrechen, also nicht gleich aufgeben.

Feste Zeiten sind sicher wichtig, als Teil des Rituals.

Würde sie denn auch mittags eine Flasche nehmen, wenn du ihr eine anbieten würdest?

Hmm, ob das eine gute Idee ist, weiß ich nicht. Aber vielleicht könntest du ihr auch einen Teller mit mundgerechtem Obst, Rosinen und Keksen so hinstellen, dass sie sich selbst bedienen kann, wenn sie möchte. Sie soll sich zwar an das Essen bei Tisch zu festen Mahlzeiten gewöhnen. Aber vielleicht lernt sie so erstmal das Essen aus eigenem Antrieb, völlig selbstbestimmt.

Tut mir Leid, so viele Tipps hab ich auch nicht. Meine Tochter ist ganz anders. Wenn wir Essen auf den Tisch stellen, bricht sie in Begeisterungsrufe aus, auch wenn sie gar nicht weiß, was es gibt.

Als sie etwas jünger war als deine Maus, hatte sie eine ähnliche Phase, aber keinesfalls so schlimm. Es wurde allmählich besser, als wir das Spielzeug und die Überredungsversuche mit Unterhaltungsprogramm am Tisch abschafften.

Viel Glück! Ich wünsche dir starke Nerven und viel Durchhaltevermögen!

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Beiden,

danke fürs Lesen und die guten Tipps. Ich werde auf jeden Fall mal versuchen das Essen nicht mehr zum Thema zu machen, sondern sie einfach lassen. Ich stelle ihr schon eine Weile immer ein Schälchen mit was zu essen hin, damit sie sich nehmen kann, macht sie aber nicht. Trinken ja, das geht zum Glück. Mittags eine Flasche habe ich schon vor einigen Monaten aufgehört, weil ich dachte dass es das auch nicht besser macht. Normalerweise essen wir immer zusammen, jeder hat seinen Teller auf dem Tisch, habe ihr extra einen schönen gekauft, den sie ausgesucht hat, dann kriegt sie ihr eigenes Besteck und das gleiche wie Mama wenn sie will, aber sie ißt nicht. Manchmal frage ich mich ob sie realisiert, dass sie durch das essen satt wird wenn sie Hunger hat, bin mir da nicht so sicher.

Aber an der Idee Machtkampf kann was dran sein, ich empfinde es oft als Kampf auf den ich keine Lust habe, vielleicht merkt sie das. Ich werde das nochmal anders angehen. Bin einfach manchmal nur traurig darüber, weil wir beide mein Mann echt Spaß am Esen haben und ihr das so garnicht vermitteln können. Ich würde das so gern und sie auch mal mit Lust und Hunger essen sehen, das kenne ich nicht :(

Ich werde berichten woe es weitergeht...

Tausend dank

Lilismama

Link to comment
Share on other sites

Oh je, du klingst wirklich traurig. Ich verstehe, dass dich das so sehr mitnimmt. Das würde es mich auch. Meine Kleine hat bis sie 1 Jahr alt wurde gegessen, was auf den Tisch kam. Das Glas war immer alle. Dann mit 12 Monaten wollte sie auf einmal nicht mehr richtig. Besonders Mittags. Da hat sie manchmal gar nix essen wollen. Das hat mich schon fertig gemacht. Aber bei euch ist es ja noch viel schlimmer. Als ich deinen ersten Beitrag gelesen hab, dachte ich mir zuerst, ich würde wohl mit meinem Kind zum Arzt gehen und die sollen sie richtig durchchecken. Wer weiß... kann ja sein, dass sie irgendwelche Probleme beim essen hat? Ihr tut was weh beim Schlucken? Hat Unwohlseingefühle nach dem Essen? Oder irgendwas genetisches? Klingt blöd, aber man kann nie wissen. Es gibt soviele verrückte Dinge/Krankheiten. Aber als ich dann Linda´s Vorschlag gelesen hab dacht ich, das würd ich wohl vorher auch erstmal ausprobieren. Sicher wird es schwer werden, wenn dein Kind vielleicht mal einen Tag lang kaum etwas isst. Vielleicht auch zwei-drei Tage. Als Mama fällt es dann noch viel schwerer, das dann dabei zu belassen, wo man doch weiß, dass sie was essen müssen/sollen. Aber versuch es mal. Einen Test ists wert. Und halt uns auf dem Laufenden. Ich hoffe, es bringt was! Viel Glück!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lilismama!

Ich bin zwar noch nicht Mama, aber ich kenne ähnliche Situationen. Meine Brüder waren beide schlechte Esser, aber wenn das Essen nicht so langweilig (normal) aussah, haben sie mehr Spaß am Essen gehabt. Genau so war das bei einem Mädchen auf dass ich früher manchmal aufgepasst habe. Das Auge isst ja bekanntlich mit, also versuch es doch einfach mal mit Smiley-Kroketten, Käse und Wurst mit Gesicht oder in verschiedenen Motiven, Mini-Schnitzel in Tierformen usw. Da gibt es ja eine Menge von. Ich kann mich auch noch genau an meine Kindergartenzeit erinnern, wenn meine Kindergärtnerin aus einem Apfel einen Zauberapfel oder aus einer Banane ein Krokodil gemacht hat, schmeckte mir das Obst immer besonders gut. Nur die Zacken, die man beim Krokodil rausgeschnitten hat mochte ich nicht ;) Oder man benennt die Gerichte um z. B. in Indianermahlzeit oder Prinzessinenmenü..... Bei uns hat sowas früher immer geklappt!

LG Janina

Link to comment
Share on other sites

Hi ihr,

ja das sind lustige Vorschläge mit den besonderen Mahlzeiten, ich werde das mal alles testen. Danke dass ihr mich so versteht. Ich hatte von Anfang an damit ein Thema, denn meine Maus war ein Speikind und zwar wirklich sehr schlimm, sie hat manchmal ganze Mahlzeiten wieder in kleinen Mengen erbrochen und wenig zugenommen. Das heißt wir hatten damit immer zu tun, es war nie anders. Jetzt kann sie zwar essen (mit 3 Backenzähnen *g*), aber es ist halt kein Vergnügen für sie und ich würde es ihr so gern (im wahrsten Sinne des Wortes) schmackhaft machen...

Ich halt euch auf dem Laufenden, mal sehen ob aus dem Vögelchen noch ein verfressener kleiner Spaß wird, es soll ja noch Zeichen und Wunder geben.

Den Ki-arzt werde ich dennoch beim nächsten Impftermin mal ansprechen.

Danke euch

Lilismama

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meine Tochter ist auch schon immer ein schlechter Esser, immer nur

Happenweise und über den ganzen Tag verteilt. In dem alter wie deine

Tochter jetzt ist, hat Sie auch hauptsächlich nur ihre Milch getrunken und ist auch "gross" geworden. :)

Jetzt ist sie fast drei Jahre und langsam wird es besser - zumindesten

hat sie mittlerweile ihre Lieblingsgerichte die meistens ganz gut isst.

Ich geb Ihr als Zusatz einen Bioaktivgrundstoff aus Fruchtsaft-, Gemüsesaft,-

und Kräutersaftbasis ( kein Nahrungsergänzungsmittel ) tut Ihr sichtlich gut und so bekommt sie ein paar Vitamine extra.

Es gibt jetzt auch von Hipp einen Milchbrei aus der Flasche - vielleicht schmeckt ihr das ja - kann bestimmt nicht schaden in dem Alter.

Ich wünsch dir alles gute und viel Nerven !! Das wird schon, irgendwann

entdeckt auch deine Tochter die lust am Essen.

Liebe Grüße Silu mit Sina und Luca :D

Link to comment
Share on other sites

oje, ich kann Dich total gut verstehen! Dem eigenen Kind die sinnliche Lust aufs Essen zu vermitteln, ist doch irgendwie eine der Hauptaufgaben der Eltern...

Mein Mann und ich streiten uns sogar immer wegen des Essens... Ich habe auch immer eher Angst, dass Luis zu wenig isst, weil ich halt spüre, wenn er wegen Hunger grätig ist. Oder nicht durchschläft. Supernervig.

Aber ich glaube es hilft wirklich nur eins: das Thema ihr zu überlassen, also weitgehend. Es gibt dieses Buch "Jedes Kind kann Regeln lernen". Zum Essen heißt es da: Eltern bestimmen, wann und was es zu essen gibt, die Kinder wieviel. Und wenn sie das nicht nehmen, gibt's bis zum nächsten Mahlzeit eben nichts.

Eins wirkt auch Wunder: Die Krippe, der Gruppendruck. Das hat mir beim Essenbeibringen, also wie man isst und was und wann und dass dann alle an einem Tisch sitzen, so geholfen! Das Essen in der Gruppe Gleichaltriger bedeutet sowohl sozialer Druck als auch lustvolles Beisammensein. Ich glaube das könnte den Durchbruch bringen. Wenn Du denn eine Krippe findest.

Viel Glück! nordschmusel

Link to comment
Share on other sites

Hi,

das tut so gut, dass ich verstanden werde. Ich höre halt oft sie ist doch nicht zu dünn, "nur" dünn...naja aber das hilft halt auch nicht. Heute habe ich auch noch gesehen, dass sie abegnommen hat, laut Waage ca. 500g.

Werde da nächste Woche beim Ki-arzt doch mal thematisieren. Ich bin ja schon froh dass sie momentan Flasche trinkt, da kriegt wie wenigstens das Nötigste. Auch wenn ich das eigentlich langsam auslaufen lassen wollte. Diesen Trinkbrei und auch anderen Trinkmahlzeiten die es so gibt trinkt sie nicht, nur ihre Milch oder eben Vollmilch.

Dafür gibt es ein kleines Erfölgserlebnis zu vermelden sie hat heute ein paar kleine Stücke Kartoffel gegessen, die ich ihr neben ihr Buch gestellt hatte und habe nur gemeint kannst nehmen wenn du magst. Hat sie erst nicht, dann hat sie geschaut wie ich reagiere, habe aber demonstrativ weggesehen, und dann hat sie eins selbst gegessen und noch ein paar kleine konnte ich ihr geben, juhu... Und von der Oma, die heute aus dem Urlaub wieder kam hat sie tatsächlich einmal vom Kuchen probiert, kaum zu glauben. Solche Kleinigkeiten freuen mich dann schon:)

Mal sehen, habe jetzt Wurst im Tigerentenlook gekauft, mein Mann hat zwar die Augen verdreht, aber vielleicht findet sie die ja lustig und ißt sie...mal abwarten. Ach ja und sie hat Kekse in meiner Tasche gefunden, da hat sie auch einen gemopst und kam dann schokiverschmiert zu mir gelaufen *g*.

Ich denke und hoffe wie auch geschrieben wurde, dass es später besser wird, wenn sie erstmal größer ist, bis dahin muß ich da wohl durch...

Lieben Gruß an alle

Lilismama

(mit klein Hagen inside)

Link to comment
Share on other sites

Ja bin auch echt happy. Die Tigerentenwurst hat sie auch gegessen und ein Stück Gurke und zwei Biss vom Brot heute abend, besser als nichts. Es wird, langsam aber sicher hoffe ich. Werde das weiterhin nur so nebenher laufen lassen und mal sehen, ob sie sich nicht doch noch selbst entscheidet, dass Essen lecker ist *g*. Lecker sagen kann sie schon, die Gurke war lecker *freu*.

Danke nochmal und lieben Gruß

Lilismama

Link to comment
Share on other sites

Hallo. Ich hatte so ein ähnliches Problem jetzt auch kurz mit meiner 18Monate alten Tochter. Sie ißt eigentlich ganz gut, nur lieber ist sie Zwischendurch gerne was und wollte dann vor kurzem auch garnichts mehr essen. Ich habe dann einfach jegliches Essen nebenbei weggelassen. Also kein Brötchen, Süßes, Joghurt oder ähnliches Zwischenduch gegeben und sie hat dann auch einen Tag sogut wie nichts gegessen. Und wollte natürlich auch wieder so etwas haben, was sie aber nicht bekommen hat. Ja und am nächsten Tag zum Frühstück hat sie dann super gegessen und bekommt jetzt auch nur noch die festen Mahlzeiten und nur mal was auf die Hand, wenn sie gut gegessen hat und spätestens 2 Stunden vor der nächsten Mahlzeit nichts mehr.;)

Also was ich sagen möchte ist eigentlich auch nur, mach dich nicht so verrückt. Mach der Kleinen zu den festen Essenszeiten ihr essen und wenn sie nicht mag ist gut und gib ihr erst wieder was, wenn wirklich die nächste Mahlzeit ansteht. Und glaube mir sie wird essen und wenn sie mal nen Tag nichts ißt, ist zwar nicht gut, aber so wie es im Moment ist , geht es ja auch nicht.;)

Achja und wenn meine Kleine manchmal nicht mehr richtig essen will, dann sage ich immer zu ihr. "Noemi nicht auf den Löffel/Gabel beißen und dann will sie automatisch den vollen Löffel/Gabel in den Mund haben und beißt natürlich drauf und ich muss den Löffel/Gabel wieder befreien.:D

Und meine Maus möchte auch die Stulle Abends in ganz kleine Babystücken geschnitten haben, ansonsten ißt sie auch nichts.

Wünsche dir viel Glück und habe nicht solche Angst, deine Kleine verhungert nicht so schnell. Trinken ist da schon wichtiger.

Achja was für Milch bekommt sie den Früh?

Link to comment
Share on other sites

Hi,

meine Maus bekommt die 3er Milch von Milumil, die trinkt sie gut, jetzt steige ich aber um auf normale Kindermilch, die gibt es jetzt auch.

Das Problem bei uns ist ja kein zeitweises, sondern es war schon immer so und sie ißt auch nichts zwischendurch, sondern garnichts. Manchmal über den Tag nur ein paar Löffel Obst und einen Keks, das war's. Ich habe feste Zeiten zum Essen mit ihr, aber manchmal glaube ich sie hat keine Idee davon, dass sie Hunger mit essen "bekämpfen" kann. Sie ist schon sehr dünn wie ich finde und hat nun eben auch nocht abgenommen. Und ich wär ja schon froh wenn sie nur mal zwischendurch was essen würde, dann wäre es mir auch egal ob zur Essenszeit oder nicht.

Danke für die Beruhigung es ist halt nur so, dass es nicht nur manchmal ist sondern der Normalfall und manchmal eben so extrem, dass sie nur die 500 ml Milch hat am Tag und das war's, das finde ich schon zu wenig. Vor allem weil sie ein sehr aktives Kind ist und da auch nichts ansetzt, sie hatte nie den typischen Babyspeck und war immer am Unterrand der Gewichstkurve im U-heft, auch wenn sie natürlich nicht alles aussagt...

Danke für deine Zeilen

gebe noch nicht auf :)

Lilismama

Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmal.

Naja ich könnte mir auch vorstellen, dass die Flasche Milch am Morgen nicht mehr braucht und dann hat sie halt auch gleich früh hunger auf was anderes.

Ich meine die Milch macht ja schon gut satt und 500ml Milch ist auch ne ganze Menge. Meine Maus bekommt morgens nur Tee gleich zum aufstehen und dann frühstücken wir normal. Als sie damals noch ihre Milch bekommen hatte, hat sie auch wenig nebenbei gegessen. Ich meine deine Kleine ist ja nun gleich alt mit meiner und brauch doch eigentlich die Babymilch nicht mehr. Sie kann doch schon normal essen, wie die "Großen" halt auch. ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ja sie könnte normal essen, da sie aber abgenommen hat, meinte der Kinderarzt ich soll schauen dass sie einen halben Liter Milch am Tag bekommt, bis sie 2 ist. Dachte eigentlich auch dass das alle kriegen sollten, wegen der Knochen etc. Er meinte damit bin ich auf der sicheren Seite was die versorgung anbetrifft. Wir hatten schon normales Frühstück morgens, aber da hat sie kaum was gegessen, mal einen Bissen Brot, mal ein paar Löffel Brei oder Müsli, das hat nicht gereicht. Da sie jetzt auch noch abnimmt will ich das nicht weglassen bevor sie nicht wenigstens tagsüber etwas ißt. Die Flasche ist auch das Einzige das sie selbst haben will. Klar ist das in letzter Instanz kontraproduktiv, momentan aber die einzigen Kalorien die sie bekommt. Der Kinderarzt meinte sonst muß ich schauen dass ich extra Kalorien zuführe, aber ich will ja eben nicht ne Extrawurst machen, sondern hoffe dass sie irgendwann einfach anfängt zu essen...

Lieben Gruß

Lilismama

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK

Hallo Lillismama,

das klingt doch schon nach einem guten Anfang, finde ich! Super! Einen Tipp habe ich aber noch - achte einfach ein wenig darauf, Dich über solche "Erfolge" nicht zu offensichtlich zu freuen, sondern mach das Essen oder Nichtessen einfach nicht mehr zum Thema. Denn sonst bleibt es eine Sache, bei der Dich Deine Tochter lenken kann und das eben auch in Situationen vielleicht durch Essensverweigerung dann wieder macht. Und was spricht denn dagegen, die Milchflasche einfach zur normalen Frühstückszeit mit hinzustellen? Vielleicht überrascht sie Dich ja, indem sie zur Milch auch noch etwas anderes isst, weil sie einfach noch mehr Hunger hat? Dann "esst" Ihr wenigstens gemeinsam Frühstück, und wenn sie dann noch bei der Milch bleiben will, ist es ja auch nicht schlimm. Normale Kuhmilch mag sie wohl noch nicht?

Link to comment
Share on other sites

Hi, gute Idee mit der Flasche zum Frühstück, das werde ich mal versuchen. Doch sie mag Kuhmilch, ich sollte wie gesagt nur die geben, weil sie so wenig ißt. Stelle aber momentan um. Ja und das mit dem freuen, da ist was dran, hat mein holder Mann auch schon gesagt *g*. Ich werde das nur noch heimlich tun, versprochen :)

Danke nochmal

Lilismama

PS: heute gab es Fischstäbchen, was nicht ihr Ding, dafür 3 Pommes, mal was anders und Wurst und Apfel, mal probiert...dafür hat sie fast ein ganzes Joghurt allein gegessen, ich habe derweil was anderes gemacht und sie in Ruhe gelassen *heimlichfreu*

Link to comment
Share on other sites

Lillismama

bin zwar noch nicht Mama und vielleicht ist mein Tipp ja unpassend für so kleine Kinder, aber wie wäre es denn mit Milchshakes? Damit könntest Du die Milch kalorien- und nährstoffmässig anreichern. Ich weiss aus meiner Kindheit, dass ich unglaublich wählerisch war beim Essen und häufig gemeckert hab. Zum Frühstück hab ich nichts festes runter gebracht, der Hals war wie zugeschnürt, das ist manchmal heut noch so. Meine Mutter begann dann mit Milchshakes (natürlich nicht mit Sahneeis und Eiswürfeln drin) Meist war da eine halbe Banane drin (für die Süsse, also kein Zucker) und noch irgendwelche anderen Früchte, weiche Birnen, Aprikosen, Himbeeren, Kirschen, Melone etc... Wenn dann noch ein bunter Halm im Glas steckte, war die Milch schnell "weggeputzt".

Was mir noch einfällt

-Back mit ihr doch mal ein Brot, zwack ein Stückchen Teig ab, mit dem sie dann richtig kneten kann (vielleicht noch etwas gedörrte Feige oder Dattel rein) und nach dem backen gehört das Brötchen dann ihr ganz allein.

-Bald ist wieder die Früchtesammelzeit. Erdbeerfelder, Himbeerfelder etc. vielleicht kannst Du einen Bauern ausfindig machen, wo man selbst sammeln gehen kann. Am besten in Begleitung von anderen Kindern. Da wird sie bestimmt auf den Geschmack kommen.

-Oder einen Ausflug im Wald, wo dann die Wurst auf 'nem von Papa gespitzten Stock steckt und über dem Feuer gebraten wird.

Vielleicht helfen solche "Events" ihr, die Freude und Lust hinter dem Essen zu entdecken.

Aber wie schon geschrieben steht, wenn es dann ums Essen geht, würde ich cool bleiben und mit Deinem Mann zusammen einfach herzhaft zugreifen ohne Dich von ihren Kaprizien beeindrucken zu lassen.

Würde aber dennoch zur Vorsicht mal kontrolieren lassen, ob bei ihr mit dem Schlucktrakt alles i.O. ist.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

morgen habe ich eh einen Termin zum Impfen mit ihr und werde einfach mal fragen. Heute hat sie immerhin wieder einen Joghurt selbst gegessen und ein bischen Kartoffelbrei mit Soße. Ich denke ich muß mich auch einfach mit sehr kleinen Portionen zufrieden geben, auch wenn es nur 3 Löffel sind, vielleicht reicht es ihr wirklich einfach...

Bin heute auf normale Milch umgestiegen und die mochte sie und meinen ganzen Apfel hat sie mir abgenommen und tatsächlich versucht daran herumzunagen, auf jeden Fall hatte ich viele kleine Zahnabdrücke drauf ;-)

Gottseidank trinkt sie genug, das ist fast noch wichtiger und bei der Hitze auch nötig. Sie ist halt ein kleinen Vögelchen und ißt wie ein Spatz *g*.

Lieben Gruß

und danke für die Event-tipps, werde das mal testen

Lilismama

Link to comment
Share on other sites

hi lilismama,

mein sohn ist jetzt 17 monate alt und isst momentan ganz gut. er hat aber zwischendrin immer phasen wo er quasi gar nix ist-und er ist auch sehr zierlich (knappe 9kg). mein kia hat gesagt, diese essverweigerung könnte mit dem zahnen zusammenhängen. ich weiss ja nicht ob deine muas schon alle zähnchen hat, aber jedes mal wenn tom einen bekommt oder er auch nur einschießt, verweigert er alle nahrung. (was ein problem ist, weil er nur knappe 100ml pro tag trinkt. ich hab ihn sehr lange gestillt, unter anderem weil er nie die flasche akzeptierte, und das tit er bis heute nicht..)

schau doch mal bei ihr im mund ob gerade irgendwas am kommen ist..vielleicht hängts ja wirklich damit zusammen-wir hatten die schwierigkeiten auch von anfang an, weil die zähne so früh eingeschossen sind.er macht um jeden ein kleines theater..;-)

alles liebe und viel glück

laura und tommy

Link to comment
Share on other sites

Huhu,

ja an die Zähnchen dachte ich auch, es ist aber kein zeitweises Thema sondern ein generelles. Es gibt mal momente in denen es ein bischen besser ist, aber allgemein ißt sie halt schlecht. Ich war heute beim Kinderarzt und er meint, dass sie von der Statur her noch ok ist, ich aber drauf achten soll. Soll sie aber nicht zwingen, sondern nur beobachten, wenn es nicht weniger wird ist es noch ok. Er meint es gibt halt solche Kinder, die länger brauchen um sich mit dem Essen anzufreunden...

Zähnchen haben wir mittlerweile 12, momentan keiner in Sicht :)

Lieben Gruß

Lilismama

PS: Frühstück heute war immerhin ein Löffel Quark mit Marmelade und eine halbe Miniminibrezel mit Butter !

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK

Na siehst Du, geht doch aufwärts, oder? Das wird schon noch! Den Tipp mit den Milchshakes finde ich übrigens ziemlich gut, mir hat z.B. Bananenmilch mit pürierten Bananen auch schon immer sehr gut geschmeckt. :)

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich wollte nur mal erzählen, dass der Knoten wohl geplatzt ist, jedenfalls für den Moment. Mausi ißt!

Sie will bei uns mitessen alles mit ihrem eigenen Besteck und sie ißt auch so zwischendruch was wenn sie Hunger hat. Sie hat sogar einen Apfel gegessen, das geht jetzt scheinbar weil sie oben nun auch zwei Backenzähnchen bekommt. Auch Kuchen und Fleisch sind grade in und Nudeln in allen Variationen. Gestern hat die Oma ihr Wackelpudding mitgebracht den hat sie nackig wie sie war auf der Terrasse gegessen und fand es ganz toll ;-)

Bin echt so happy sie essen zu sehen, klingt vielleicht blöd, aber das ist es schön vor allem wenn ich sehe dass es ihr schmeckt!

Danke euch für die Unterstützung

LG Lilismama

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.