Jump to content

Windpocken im Anmarsch?!

Rate this topic


Galoppi
 Share

Recommended Posts

letzten Samstag war die Tochter meines Mannes zu besuch. Heute abend ruft ihre Mutter an, daß das Mädel die Windpocken bekommen hat. Nun sind meine Mäuse ja erst 15 und 5 Monate alt!!! Alex hat erst die sechsfach-Impfung bekommen, bei Katharina hatten wir das letzte Mal Mumps-Masern-Röteln. Ich weiß jetzt aus dem Stehgreif gar nicht, ob sie gegen Windpocken da auch geimpft wurde, oder ob ich dazu noch mal hin muß (man sollte vielleicht im U-Heft auch mal lesen, WAS da eigentlich geimpft wurde, und nicht nur, wann man wieder hin muß - Schlamperei!!!).

Bei Katharina ist mir noch nichts aufgefallen, aber Alexander hat gestern den ganzen Rücken voll roter winziger Pünktchen gehabt (da wusste ich von den Windpocken aber noch nichts). Ich dachte mir nichts dabei, weil ich ihn gerade nackt auf dem Handtuch liegen gelassen hatte und er recht empfindlich mit seiner Haut ist. Zumal er immernoch ein wenig mit der Baby-Akne zu tun hat.

Heute hat mein Schwager die Kinder betreut und nicht darauf geachtet, ob er irgendwie anders aussieht. Jetzt warte ich darauf, daß er nochmal aufwacht, damit ich ihn mir selbst nochmal ansehen kann.

Wie schwerwiegend sind Windpocken in diesem Alter? Ich kann mich noch daran erinnern, daß meine Schwester damals zwei Jahre alt war, als sie die Windpocken bekam und ins Krankenhaus für mehrere Tage mußte. Allerdings ist ihr Immunsystem von Geburt an nicht das beste.

Ausgerechnet jetzt stehen die Feiertage an und in unserem Nest hat alles zu. Wenn man einen Notfall hat, muß man in der Regel ins Krankenhaus fahren. Außerdem habe ich hier noch keinen Kinderarzt aufgesucht (wir sind erst umgezogen). Ich bin jetzt mit den Windpocken etwas überrumpelt worden und weiß nicht so recht, was ich jetzt machen soll....

Meint ihr, ich kann die Feiertage noch abwarten, oder soll ich gleich morgen mit Windpockenverdacht ins Krankenhaus fahren (auch dann, wenn Alexanders rote Pünktchen wieder verschwunden sind?).

LG Galoppi

Link to comment
Share on other sites

Ich würde bei Verdacht zu einem Arzt/KH gehen.

An sich sind Windpocken kein Drama, die meisten Windpocken Kids die ich kenne hatten tagelang Ausschlag (die Creme die meist verschrieben wird hilft supergut gegen Juckreiz und das ohne Nebenwirkungen) und halt kurz etwas Temperatur.

Bei meiner war ers auch so.

Etliche Tage Ausschlag und 2 Tage 38,5 Temp. das war es :)

Also, kein Grund zum Kopf zerbrechen.

Das ist meine Erfahrung damit

Link to comment
Share on other sites

huhu,

also meistens sind die Windpocken nichts schlimmes.

Da Jonathan aber Neurodermitis- Kind ist(seit er 2,5 Jahre alt ist OHNE Ausschlag:) ), fielen sie bei ihm gaaaaaaaaaaaaaaanz extrem aus:

der KiA erklärte mir, dass der Basiszustand der haut halt mit auschlaggebend ist.

Der Arme hatte sie wirklich an den unmöglichsten Stellen und war mehr als eine Woche damit aufs übelste geplagt.

Und heute hat er leider eine Windpockennarbe am Näschen, obwohl er wirklich nicht gekratzt hat:(

Vom Kindergarten her weiss ich, dass wohl nichts so unterschiedlich verläuft wie diese Kinderkrankheit.Und ich selbst hatte sie wohl so leicht durchgemacht, dass es meine Mutter gar nicht mitbekommen hatte(gerade im Sommer können die Pusteln ja auch mal entzündeten Stichen ähnlich sehen)....ein Antikörpersuchtest ergab bei mir dann in Jonathans SS ,dass ich sie schon durchgemacht hatte.

Helen habe ich sofort impfen lassen, weil eben meine Erfahrungen sehr schlecht waren und ich sie ihr nicht zumuten will.

Mein KiA hat die Impfung auch empfohlen und Helen hatte überhaupt keine Probleme damit-

ich würde es immer wieder machen lassen!

Beobachte die Pünktchen.......Windpocken füllen sich mit Wasser.....haben dann so mit Flüssigkeit gefüllte Erhabungen.

Ich persönlich würde auch zum Arzt gehen.............

auch wenn das gewiss viele bei einer "normalen" Kinderkrankheit für übertrieben halten.

Du bekommst dort auch die juckreizlindernden Lotionen verschrieben.

Bei Jonathan half übrigens zusätzlich FENISTIL ..............

Er war damals wirklich richtig krank.

Ach ja-

noch ein Tip:

sollten es wirklich die Pocken sein und der Juckreiz auftreten, verstehen deine Kiddies ja noch nicht, dass sie nicht kratzen dürfen:

für die Nacht kannst du solche Neurodermitis- Handschuhe mal ausprobieren.

Alles Gute für euch!!!

Vielleicht ist der "Windpocken-Kelch" ja nochmals an euch vorbeigegangen;)

LG,Mimi(die heute nen ganz faulen Tag macht und deshalb etwas Zeit fürs net hat;) ...)

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr lieben,

Hab noch mal im U-Heft nachgesehen. Katharina ist im Februar gegen die Windpocken geimpft worden. Ich hoffe, daß der Impfschutz bereits "aktiv" ist und sie sich somit nicht anstecken konnte.

Alexanders Rote Pünktchen sind verschwunden. Kamen also doch vom Handtuch. Ich werde ihn die nächsten Tage aber dennoch genauestens beobachten.

Ich habe gestern noch ein wenig gegoogelt zu dem Thema. Dabei habe ich gelesen, daß die Abwehrstoffe der Mutter das Baby bis zu 6. Monat schützen können. Leider stand nichts davon dabei, ob das nur für stillende Mütter zutrifft - ich habe nämlich nicht gestillt. Ich selbst habe die Windpocken als Kind gehabt und bin dagegen immun. Wäre natürlich gut, wenn Alex noch "Reststoffe" von meiner Abwehr in sich hätte. Weiß da jemand was drüber?

LG Galoppi

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK

Der Immunschutz ist nur bei Kindern vorhanden, die gestillt werden, da die Babys die Abwehrstoffe der Mutter ja über die Muttermilch bekommen. Das ist eigentlich mit der größte Vorteil des Stillens.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo bin neu und durch Google auf diese Seite aufmerksam geworden.

Meine Frage lautet ähnlich.

Meine große wird jetzt bald 7 und hat seit heute die Windpocken. Da man aber am Samstag schlecht einen Kinderarzt erreicht, meine Frage hier an euch:

Mein Sohn (wird am 1.6. 2 Jahre alt) und meine jüngste Tochter (am 8. März geboren) hängen ständig mit ihr zusammen. Ich stille zwar meine Jüngste doch habe ich über Google nicht wirklich eine Antwort gefunden, ob beide eventuell auch die Windpocken bekommen können.

Zur Info: Ich hatte die Windpocken schon. Mein Mann leider nicht.

Der Mittlere ist nicht gegen Windpocken geimpft.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest Giuliana2111

hallo,

da unser kleine maus gerade einige "impfwindpocken"bekam, hatte ich die selbe sorge wie du...

unser kiarzt hate mir gesagt das unser kleinster noch nestschutz hat ....dadurch das ich sie hatte und noch stille,wird er nichts bekommen... bis jetzt ist auch nichts zu sehen bei ihm....

wenn er sich angesteckt haben sollte dann ist es auch nicht so schlimm, ein gesunder säugling steckt das ganz gut weg wurde mir gesagt....

schlimm ist es "nur" für kinder die schon vorbelastet sind durch eine andere erkrankung und vor allem kinder mit neurodamitis oder anderen hautkrankheiten.....

unser großer hat die windpocken aus der schule mitgebracht. von dem tag wo es verkündet wurde das dort mehrere fälle der windpocken sind ,hat es genau 21 tage gedauert bis mein zweiter sie bekam und genau 21 tage nach seinem "ausblühen" bekam sie unsere dritte....

wir hatten auch immer glück das sie einfach nur den ausschlag hatten und kein fieber....

lg jasmin

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.