Jump to content

Search the Community

Showing results for 'stillen'.


Didn't find what you were looking for? Try searching for:


More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Product Groups

  • Banner
  • Umfragen und Studien

Forums

  • Important
    • Neuigkeiten
    • Who Knows That
    • Neuvorstellungen
  • Kinderwunsch
    • Kinderwunsch-Forum
    • IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe
    • Zykluskurven
    • Zykluscomputer, Ovutests und Co.
  • Jahres-Foren
    • Elternforen - die besten Jahre
    • 2019 - Parents-Board
  • Eltern-Forum
    • Schwangerschaft
    • Birth
    • Sternenkinder
    • Baby
    • Kindergarten-Forum
    • Kleinkind
    • Schul-Forum
    • Das große Heirats- und Hochzeits-Forum
    • Familie
  • Mein Leben

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Mitglieder Calendar
  • Schulferien und Feiertage Deutschland
  • Geburtstags-Kalender
  • Baby-Kalender
  • Termine für Familien

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Aktuell:


Interessen


Telefon


Handy


Fax


Biografie


Beruf


Kindergeburtstag


Straße


Wohnort


PLZ


Land

Found 8,306 results

  1. Mineralstoffarm, teuer und dann auch noch mit Keimen belastet, das ist stilles Mineralwasser in Deutschland. Kein Geringerer als die Stiftung Warentest hat das untersucht und gefunden. Mit Blick auf den Gehalt an Mineralstoffen kann stilles Wasser aus dem Supermarkt kaum mit Wasser aus der Leitung mithalten. Gerade das Fehlen der Kohlensäure macht die stillen Wässer […] The post Mineralwasser im Test – Keimbelastung inklusive appeared first on Adeba. Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  2. Der folgende Artikel ist von Dr. Jack Newman, einem Kinderarzt, der 1994 im „Hospital for Sick Children“ in Toronto, Kanada seine erste Stillklinik gründete. Dr. Newman arbeitete als Arzt in Kanada, Neuseeland und in Südafrika und ist Mitglieder des Königlichen Ärztekollegs von Kanada (FRCPC). Der folgende Artikel wurde sinngemäß und leicht gekürzt aus dem Englischen […]Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  3. Wenn Ihr stillen wollt, rate ich Euch, keine volle Flaschenausrüstung und keine „Notreserve“ an Babynahrung im Haus zu haben. Diese verführt in Momenten der Schwäche vielleicht doch zum zufüttern. Nützliche Dinge für das Baby könnt Ihr gerne hier im Baby Laden kaufen. (Affiliate Link). Dort findet Ihr immer ein breites Angebot an guten Preisen. Der […] The post Nützliche Dinge fürs Baby appeared first on Adeba. Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  4. Wunde Brustwarzen können einer Mutter das Stillen schnell verleiden. Ursache für wunde Brustwarzen Wunde Brustwarzen sind fast immer die Folge falscher Anlegetechniken, wenn beispielsweise das Baby nur an der Brustwarze saugt. Was könnt Ihr machen: Wohltuend ist die trockene Wärme einer Rotlichtlampe zwischen den Stillmahlzeiten oder im Sommer ein kurzes Sonnenbad „oben ohne“. Wischt nach […] The post Wunde Brustwarzen appeared first on Adeba. Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  5. In den ersten Wochen sind Schwierigkeiten beim Stillen gar nicht so selten. Viele Schwierigkeiten sind jedoch vorübergehend und können gemeistert werden. Lasst Euch also nicht so schnell entmutigen. Wunde Brustwarzen Wunde Brustwarzen können einer Mutter das Stillen schnell verleiden. Ursache für wunde Brustwarzen Wunde Brustwarzen sind fast immer die Folge falscher Anlegetechniken, wenn beispielsweise das […]Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  6. Im Normalfall können Mütter ihre Babys auch ohne Hilfen stillen. Es gibt aber Situationen, wo Hilfen unverzichtbar sind. Die meisten Mütter wollen ihr Kind stillen und fast alle Kinder bekommen anfangs die Brust. Sobald aber Probleme auftauchen, wie z.B. daß die Milch während der Wachstumsphase des Babys scheinbar nicht reicht oder Streß die Milchproduktion einschränkt, […]Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  7. Es gab eine Zeit, wo Stillen nicht vorbehaltlos empfohlen wurde. Eines der Argumente war: Schadstoffe in der Muttermilch. Noch 1984 wurde Müttern das Stillen von offizieller Seite höchstens für die ersten vier Lebensmonate empfohlen. Frauen, die länger stillen wollten, wurde nahegelegt, ihre Milch auf den Schadstoffgehalt hin prüfen zu lassen. Erst in jüngster Zeit haben […]Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  8. This post cannot be displayed because it is in a password protected forum. Enter Password
  9. Ein gestilltes Kind wird später schwul, pervers, Busenfetischist oder Drogenabhängig, und vielleicht auch alles zusammen Falsch! Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die ansatzweise so etwas beweisen könnten. Stillen über 6 Monate ist eine Ersatzbefriedigung für allein erziehende Mütter. Falsch! So ein Quatsch! Wenn die Brustwarzen beim Stillen wehtun, sollte man ein Saughütchen verwenden. FALSCH!!!!! Das […]Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  10. Einfaches Stillen Das nächtliche Stillen ist weniger anstrengend, denn die Mutter braucht nicht erst aufzustehen, in ein anderes Zimmer zu gehen, ein weinendes Baby hochzunehmen und sich zum Stillen hinzusetzen – Inzwischen sind Mutter und Kind ganz wach geworden. Das Stillen im Familienbett geht vonstatten, ohne das Mutter und Kind gänzlich aufwachen. Vorteile für die […]Schau Dir hier den ganzen Beitrag an
  11. Guten Abend. Jetzt hab ich doch auch mal ne Frage. Seit meine Kinder da sind kämpfe ich mit dem Gewicht. Jetzt beim 3. Kind habe ich in der Schwangerschaft 10 kg zugenommen, die fast direkt nach Geburt (primäre Sektio nach 2 Sek. Sektios) weg waren. Mittlerweile stille ich 7,5Monate und momentan noch ca 3-4 x tgl. Aber ich habe 13kg zugenommen und wiege mehr als vor dem KS. Ich komme kaum zum essen. Bin nur auf Achse. Renn von Termin zu Termin. Das macht mich echt fertig. Kennt das jemand von Euch?
  12. This post cannot be displayed because it is in a password protected forum. Enter Password
  13. This post cannot be displayed because it is in a password protected forum. Enter Password
  14. Mausi,bist du noch dran? Hat noch wer Lust, das hier zu reaktivieren? Vielleicht ab Januar? Ich will beim Stillen keine Diät machen, aber den Süsskram deutlich reduzieren. Ich starte mit 68kg, Ziel wäre erst mal 63, irgendwann mal 58kg.
  15. Mein Plan war eigentlich, im Wochenbett noch Wegwerfwindeln zu nutzen. Den habe ich verworfen, weil das Baby eine Sorte Wegwerfwindeln nocht vertragen hat und schlimm wund war. Daher wicheln wir seit 1 Woche schon mit Stoffwindeln. Und es klappt so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich nutze die Mullwindeln und Überhosen, aber die Mullis noch nicht als Einlage, sondern separat gewickelt (Faltung Dreieck mit Steg). Das hält bis zu vier Stunden. Waschen kann ich noch nicht beziffern, da ich zur Zeit durchs noch nicht perfekt abgestimmte Stillen viel mehr Wäsche hab als normal. Aber die Windeln trocknen schnell (in unter 24 Std)
  16. This post cannot be displayed because it is in a password protected forum. Enter Password
  17. Hallo zusammen , Vor 7 wochen habe ich meine Tochter per Kaiserschnitt zur Welt gebracht . Jetzt würde ich gerne wissen wann ihr das erste mal eure periode hattet und ob die sich irgendwie angekündigt hat. Ich msche mir schon sorgen das was nicht stimmt weil ich meine tage immernoch nicht habe Lg
  18. Hallo! Ich muss mal bissle meinen Frust loswerden. Unser Felix (6 Monate) bekommt seit 6 Wochen Mittagsbrei (KGF-Brei ca. 150g-170g mehr isst er nicht) und seit 10 Tagen Abendbrei (angerührten Milchbrei mit Apfelmus oder Banane ca. 180g). Er ist schon immer ein schlecht Schläfer, soll heissen, er will nachts etwa alle 2 Stunden an die Brust. Dabei trinkt er auch. Für mich heisst das, da ich gegen 22 Uhr ins Bett gehe, ich stille dann 23 Uhr, 1 Uhr, 3 Uhr, 5 Uhr und gegen 6.30 Uhr stehe ich schon wieder wegen der Großen auf. Manche Tage bin ich wie gerädert und komme gar nicht aus dem Bett, aber nützt ja nix, meine Tochter muss ja in den Kiga und da muss ich ja raus. Nunja, ich hatte nun alle Hoffnungen auf den Abendbrei gesetzt und wurde enttäuscht. Felix isst den Abendbrei ganz gut etwa gegen 18-18.30 Uhr. Anschließend mache ich ihn und meine größere Tochter bettfertig, stille nochmal, er schläft gott sei dank dabei meistens ein und dann lege ich ihn ins Bett. Er schläft also zwischen 19-20 Uhr problemlos ein. Bis 23 Uhr ist dann auch seine längste Zeit am Tag, wo er mal durchschläft. Hat jemand Tipps? Wem geht es auch so? Wann wird das besser? Er muss ja nicht durchschlafen, aber 1-2 mal pro Nacht aufstehen würde mir auch reichen! Er hat bisher nur einmal richtig durchgeschlafen. Das war mit ca 2 Monaten, als wir bei meinen Schwiegerellis waren. Von meiner Tochter kenne ich dieses schlechte Schlafen nicht. Sie war damals auch über das erste Lebensjahr hinaus mindestens 1 mal pro Nacht wach. Ganz selten öfter, höchstens wenn sie mal krank war, aber dann ist das ja auch okay. Freue mich auf hilfreiche Tipps oder auch einfach über tröstende Worte. Viele Grüße augustmama
  19. Guten Abend ! Ich bin die Geli62 und habe ein kleines süsses Bübchen zu Hause , den ich ja hierbei täglich Morgens - Vormittags - Mittags - Nachmittags - Abends an meiner Brust mit Muttermilch stille und auch diese ab und zu in einer neuen 300 ml Nuk First Choice Nuckelflasche oder Jenaer Enghals Anno 1960 oder Weithals Anno 1980 auch füttere . Jene da ungewöhnlichen Fläschchen wo man den Trinksauger überstülpt haben denke ich doch keine unter den Mamis von heute , oder ? Wie sagt man : Stillen ist immer das Beste für das Baby , denn die Muttermilch versorgt ihn mit den wichtigsten Nährstoffen in der richtigen Menge ! Ausserdem enthält die gute Muttermilch Stoffe , die seine Entwicklung gut unterstützen , einen hierbei besonderen Schutz bieten und die Abwehrkräfte stärken . Habt Ihr Euch auch entschieden lieber an Eure Brust zu Stillen ? Oder pumpt Ihr ab und füttert mit der Flasche ? MLG Geli62
  20. Hallo alle zusammen, mein Sohn (6Monate) schläft meistens tagsüber bis 18.30Uhr, mittags kriegt er sein Brei um 12Uhr, danach wird er so gegen 15Uhr müde und schläft bis ca. 18.30Uhr durch! Danach tue ich ihn stillen (auch weil meine Brust es verlangt!!), jetzt meine Frage, wann soll ich ihn die Milchbrei vorbereiten? Seit 3 Wochen ißt er mittags sein Brei und seit 2 Wochen wird die Milchmahlzeit dadurch ersetzt. Abend verlangt er jede 2 Std. nach der Brust!! Ich würde mich freuen auf ein paar Tipps!! LG Tanzbienchen
  21. Der Titel beschreibt es ja schon. Ich würde dieses Mal gerne versuchen zu stillen, gehe aber nach den 8 Wochen wieder arbeiten. Wenn es also überhaupt klappt, was mache ich dann danach oder besser gesagt was macht mein Mann? Abpumpen ist denke ich keine gute Lösung für uns, da ich denke das es zeitlich alles etwas viel wird. Nun meine Frage, hatte jemand die Variante Stillen, wenn man als Mutter da ist und ansonsten Flasche mit Pulver? Oder ist das ne ganz dumme Idee?
  22. Dom, ob man einen geplanten KS als schlimm empfindet, kommt eben drauf an, inwieweit dieser mehr oder weniger freiwillig ist. Ich bin froh, dass Bonding und Stillen in dem KH als sehr wichtig angesehen werden. Den Prinz hatte ich, trotz VN nackig auf mir liegen, als ich nach einer Stunde wach wurde- und dann auch 4 h später auf der KI durfte ich ihn nochmal lang kuscheln. Der Vampir wurde mir im OP kurz auf den bauch gelegt, dann aber in ein anderes KH verlegt (das wo ich beim Prinz dann war). Gesehen hab ich ihn da aber nicht, da er so doof lag und zu ihm bin ich dann nach 9 Stunden, als ich verlegt worden war. Da war er allerdings schon angezogen. Und ich muss dir wiedersprechen, ich fand die 5 bzw 9 Stunden ohne mein Kind einfach furchtbar, vielleicht geht es anderen nicht so. Aber für mich war das mit das Schlimmste, was ich je erlebt habe. Auch wenn ich weiß, dass es der Beziehung zu den Kids nicht geschadet hat. Und das kann mir auch keiner schönreden. Celi und Stine, ich glaube, dass das nur jemand so wirklich nachvollziehen kann, der selbst einen oder mehrere unerwünschte KS hatte. Danke euch, für eure mitfühlenden Worte. Ich hatte beim Prinz auch alles festgehalten, durch seine Neugeboreneninfektion, für die ja keiner was kann, war aber vieles nicht umsetzbar. Dennoch und trotz Not-KS und VN war diese Geburt für mich die "schönere". Meine Hebi darf leider nicht als Beleghebi mit zur Geburt. Sie war beim letzten mal als zusätzliche Begleitperson dabei, also quasi nicht dienstlich. Bei nem KS macht das keinen Sinn. Leider. Ja, das versuche ich positiv zu sehen. Meine Freundin hat mir heute mittag quasi das selbe gesagt...
  23. Maus, ich glaube, dass viele die die Guburt als schön empfinden, diese einfach als Erleichterung ansehen. Bei mir war es definitiv so. Ich hatte eine mehr als beschissene Schwangerschaft und wenn die Leihmutterschaft in Deutschland legal wäre, wäre ich einer der ersten, die sich dazu entschlossen hätte. Leider muss man beides ertragen. Genieße die Schwangerschaft und ich kenne bis jetzt keine, die den geplanten KS als schlimm empfand. Frag mal nach ob dein KH ist bereist macht, dass die Mäuse auch direkt nach dem KS auf die Mama gelegt werden oder dass dein Mann es sofort macht. Das wäre auch für ihn ein Erlebnis. Ich konnte übrigens nach der Geburt ein ganzes Jahr kein GV machen, weil ich zwar nicht gerissen aber dafür einen Dehnungsstreifen in der Vagina habe. Schön ist anders. Man verdrängt wirklich viel. Es gibt einfach keine ideale Geburt. Versuche dich entweder auf worst case einzustellen oder es so zu nehmen, wie es kommt, dass hast auch du einfach ein positives Geburtserlebnis. Die fünf Stunden ohne Kind sind auch nicht schlimm. Meine musste für 36h unter die Lampe und ich durfte sie nicht mal dort drunter anfassen. Stillen ging auch nicht, ich musste abpumpen.
  24. Hey zusammen, wer stillt und macht WW? Wie sind da eure Erfahrungen? Bekommt das Kind trotzdem genug Nahrung? Sollte man das mit der Hebi abklären? Wäre sooo dankbar für ein paar Antworten:) Grüße:)
  25. Dom, es gibt auch mit dem TT bindeweisen für Zwillinge. Aber ich hab knapp über 50 kg. Lange werde ich das Gewicht einfach nicht packen... So langsam gewöhne ich mich an den Gedanken und hoffe ganz fest darauf, dass sie möglichst lange im Bauch und dann möglichst fit auf die Welt kommen. Und ich stillen kann. Die Freude und der Optimismus meines Mannes tun mir sehr gut.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.