Jump to content

baby 2013

Mitglied
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About baby 2013

  • Rank
    Einzeller

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Adresse

  • Land
    deutschland

Rund um die Familie

  • Kontakt:
    Per Email als auch im Forum erreichbar
  1. Hallo Jessi,es tut mir unendlich leid,dass du das gleiche erleben müsstest wie wir.Es ist gar nicht so einfach mit so eine Situation klar zu kommen,weil man mit so etwas gar nicht rechnet.Die Ärzte sagendas so einfach...ach Sie haben Elss,aber was das im Moment mit der Psyche ausmacht,ist den egal...und das es wirklich nicht leicht ist damit klar zu kommen,habe ich am eigenen Leib erfahren ich hätte selbst nie gedacht,das ich so lange brauchen werde um mich wieder hoch zu raffen und klar nach vorne schauen.Diese Angst muss man erst überwinden und das dauert ewig,jedenfalls bei mir.Ich glaube,wenn ich wieder schwanger werden sollte,was ich hoffe,werde ich vor Angst verrückt,bevor ich erfahre ob alles an richtige Stelle ist.Lass dir lieber Zeit,bis du alles so weit verarbeitet hast und damit sich dein Körper erholt.Besser paar Monate warten,als etwas zu überstürzen...LG Erika
  2. Hi,ich finde es wirklich Klasse,dass ich mit jemandem darüber reden kann.Mein Mann hört immer zu und ist immer für mich da,aber eine Frau kann es trotzdem besser nachempfinden.Ich war bei FÄ ,aber verwachsungen kann man nur durch laparo feststellen.Ich muss dazu sagen,das ich als Verkäuferin den ganzen Tag stehe...vielleicht kommt es auch davon...Meine Probleme fingen direkt also ca. 5 Tage nach der Op an.Hatte ein Gefühl unter dem Brustkorb als wenn mich dort etwas stört,als wenn ich ganz eng bin.Mein Bauch war total dick..Die Ärtzte in der Klinik sagten,das es von dem Gas kommt.Allerdings hatte ich das bis vor einige Zeit noch,zwar nicht so heftig aber doch.Es gab zwei Monate wo ich gar nichts gefühlt habe und dann kommt es wieder.Trotzdem geht es mir besser und ich will versuchen nicht daran zu denken.Ich hoffe,das alles gut gehen wird und dass ich irgendwann doch nochmal ein baby bekomme.Ich hoffe fur dich,das es dir auch gelingt und auch du wieder einen positiven Test und einen Ultraschalbild in der Hand hältst.Fühle dich von mir gedrückt.:
  3. Hallo an alle, die sich hier gemeldet haben.Ich finde es sehr schön, das man sich mit jemanden der das gleiche erlebt hat oder ähnliches austauschen kann. Nochmal vielen,lieben Dank.Mein Wunsch ist sehr stark und wir wollen es eventuell jetzt im Urlaub versuchen.Aber die Angst bleibt...Das letzte Jahr war sehr schlimm für mich, da ich auch gesundheitliche Probleme hatte, die wie ich es schon erwähnt habe mich seit der Laparo begleiten.Mag sein,das es seelisch bedingt war, aber sicher bin ich mir nicht.Meine FÄ sagt, dass meine starke Rückenschmerzen eventuell von Verwachsungen kommen können, die ich nach der Op haben könnte. Na ja ich glaube, ich muss langsam anfangen positiv zu denken, sonst wird es nicht. Hallo Tagtrauemerin, hat es bei dir mit dem Babywunsch schon geklappt? Meine Angst ist sehr stark, aber mein Babywunsch gebe ich nicht auf und will es auf jeden Fall jetzt versuchen und hoffe das es bald klappt und gut geht....
  4. Oh,ich habe nie gedacht das sich jemand so schnell meldet.Vielen lieben dank.....Ja wir überlegen es schon das nochmal auszuprobieren,aber jedesmal ziehe ich die Notbremse.Mein Mann meint wir sollen uns Zeit lassen,bis ich das besser verarbeitet habe.Auf eine Seite will ich nichts anderes als es zu probieren,auf andere Seite immer wieder diese Angst,das es wieder schief geht.Seit der op habe ich ständig ruckenschmerzen.....aber meine Psyche leidet natürlich ammeisten.Dazu bin ich schon 39 und meine biologische Uhr tickt.Ach Mann,ich habe nie gedacht das es schwer wird es zu verarbeiten.Es sind so viele Monate vergangen und meine wunden wollen einfach nicht heilen....Ich danke fur dieses Forum,es beruhigt und macht mir wieder Mut....
  5. rHallo,ich bin hier neu und bin froh,das ich dieses Forum entdeckt habe.Ich hatte auch nach eine fehlgeburt im november 2011 eine elss.Wir haben etwa halbes Jahr geübt,als ich im Oktober 2011 einen positiven Test in der Hand hielt.Wir waren überglücklich...aber dann der Schock..mein Fa könnte nichts sehen.Also Blut abgenommen und zwei Tage später worde mir mitgeteilt das ich schwanger bin.Da war ich in der 6 Woche.Allerdings bekam ich Blutungen und habe mein krümel verloren.Mein Artzt meinte wir können weiter machenKörper wird schon alleine damit fertig...Ich bin auch sofort wieder schwanger geworden...allerdings hatte ich von Anfang an leichte Schmierblutungen.Als Sie stärker worden bin ich ins KH Sie haben mich dort gleich behalten mit der Vermutung auf eine elss.Sie haben in Gebärmutter nichts mehr gesehen und mein Hormon war zu hoch.Ein Tag später hatte ich wegen stärken Blutungen eine Auschabung,aber mein Hormon war immer noch zu hoch,also Laparoskopie.Dort worde Elsa festgestellt.Ich hatte ein baby im Gebärmutter und eins im Eileiter.El worde erhalten.Das war am 10.2.2012.seitdem ist nichts mehr so wie es mal war,Wir haben schon einen Sohn,aber wünschen uns noch ein zweite.Die Ärzte im Kh haben mir gesagt,das die Schwangerschaft vermutlich schief gelaufen ist weil ich so schnell wieder schwanger worde und mein Körper noch einen resthormon drin hatte.Deshalb rate ich allen mindestens 4 Monate warten...Seitdem ist mehr als ein Jahr vergangen und ich habe riesen Angst es wieder zu versuchen.Habe seit der laparo Probleme mit dem Zwerchfell.Ich denke das es vom Kummer kommt.Ich sehe überall Babys und schwangere Frauen und jedesmal könnte ich weinen....ich hoffe,das ich doch noch ein baby bekomme...Erika
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.