Recommended Posts

Es tut mir leid, dass ich am Anfang nicht an dich geglaubt habe.
Es tut mir leid, dass ich so lange gebraucht habe, mich über dich zu freuen.
Es tut mir leid, dass ich an den Aussagen der Ärzte gezweifelt habe. Und somit an dir?

Wärest du noch bei mir, wenn ich geglaubt, mich sofort gefreut und nicht gezweifelt hätte? Denn bei deinem großen Bruder war das ganz anders. Da hatte ich ein Vertrauen, dass mich glauben, vertrauen und nicht zweifeln ließ. Bin ich Schuld oder wußte ich, dass du nicht bleiben konntest.

Auch wenn ich trauig bin, bin ich froh dass du hier gewesen bist. Durch dich wurde mir gezeigt, dass es viele tolle und mitfühlende Menschen gibt. Auch deinem Papa bin ich noch näher und darf mit ihm zusammen trauern. Und dein großer Bruder...unsere erstes Wunder...gibt mir viel Kraft.

Wir denken an dich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Silke, 

die Frage wie es gekommen wäre, wenn du nicht gezweifelt hättest kann ich dir nicht beantworten. Ich kann dir nur sagen, dass ich diesen Zweifel in allen SS die mit einem Sternchen geendet haben, ebenfalls hatte. In den anderen hatte ich immer das Gefühl es geht gut. Ich denke eher, es war so ne Art Vorahnung. 

Ich drück dich. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Silke!

Ich denke auch, dass du es gespürt hast, dass was nicht in Ordnung war. Ich denke nicht, dass ein gesundes Kind sich nicht weiter entwickelt, bloß weil jemand nicht 100% an es glaubt. Ganz sicher bist du nicht Schuld! :kiss3:

Wie gut, dass du unterstützt wirst und deinem Mann dadurch noch näher gekommen bist. Ich wünsche euch alles Liebe für 2018!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke ihr Lieben.

 

@Katz

Das beruhigt mich ein wenig. Hatte schon Angst, dass ich meinen hoffentlich guten Gefühl bei einer hoffentlich erneuten SS nicht trauen kann. 

@Herzchen

Vom Kopf her weiß ich das alles, aber irgendwie sucht man ja immer irgendwo die Schuld.

Es tat auch gut, das aufzuschreiben und mir das von der Seele zu reden.

 

 

 

Heute war alles gut bei dem Kontrolltermin. Kein Blut mehr zu sehen. Hoffentlich ist nun auch das HCG ganz weg...auch wenn damit der letzte Rest von dir verschwunden ist. Merke die letzten Tage, dass ich nun endlich trauern kann, da es mir körperlich endlich wieder gut geht.

Wir vermissen dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Silke, 

ich bin mir sicher, dass du nichts dafür kannst, dass dein Schmetterling zu den Sternen gegangen ist.

So schwer es ist, versuch dir keine Vorwürfe zu machen. Die Frage nach dem Warum wirst du nie beantwortet bekommen... 

Dass du nun trauern kannst, ist gut.  Nimm dir die Zeit, ich wünsche dir dafür Hände die dich halten und viel Kraft für diese schwere Zeit. 

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soll ich deinen Schmetterling in die Geburtstagsliste der Sternchen aufnehmen? 

 

bearbeitet von maus83
Aktualisiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und dann sitze ich zwischen Kindern und Musik und erfahrem dass eine Freundin im Juni ungeplant ihr zweites Kind bekommt...und die Tränen laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Silke, nimm dir Zeit zum Trauern. Ich glaube, es ist ganz wichtig, das einmal durchzumachen, in allen Phasen, die dazugehören. Dass dich die Schwangerschaft deiner Freundin so mitnimmt, ist total verständlich. ( Ich hatte nach meiner FG genau die gleiche Situation. )

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs ihr dann später in Ruhe erklärt...Ich hatte halt gleich Bilder im Kopf. Unsere Großen sind nur 4 Monate auseinander. Die Kleinen wären nen Monat auseinander. Und auch wenn wir uns alle nur 2x im Jahr sehen,verstehen wir uns dann super.

 

War über mich selbst erschrocken, dass ich so reagiere. Obwohl ich morgens noch zu meinem Mann gesagt habe "irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie ss ist."...

bearbeitet von Silke10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erleichterung

Heute vor einem Monat haben wir erfahren,dass du nicht mehr da bist. Und neben all der Tränen war ich auch erleichtert. Trotz der Hoffnung, dass alle recht haben und das wirklich alles gut ist, gab es meine Befürchtung, dass etwas nicht stimmt.

Erleichterung, denn ich kann meinem Gefühl vertrauen.
 
Auch wenn nun nichts mehr ist, wie es war.

Bis zu dir, war mir nicht klar, wie wichtig mein gutes und  auch schlechtes Gefühl für mich ist und auch immer war.
Danke.

Ich vermisse dich. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht an dich denke und wünschte alles wäre anders gekommen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Silke!

Das sind ganz wunderbare und starke Gedanken! 

Alles Gute weiterhin für euch!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Silke, es tut mir sehr leid was Euch passiert ist.

Es ist alles noch so frisch und tut so weh. Ich wünsche Dir, dass es irgendwann leichter wird.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und dann meint eine Kollegin "oh man sieht ja schon was" Blick auf meinen Bauch...scheiße ich dachte, es wussten schon alle...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.