Empfohlene Beiträge

Am 27.7.2017 um 20:42 schrieb maus83:

 

Ui, was ist es denn für einer geworden? Hattet ihr nicht schon einen? *überleg*

Hier im Ort ist nächsten Samstag Ranzenparty. Ich bin gespannt, ob es bei ihr leichter ist als bei der Großen, der saßen ja z.B. die Scout-Modelle überhaupt nicht. Wir kaufen dort aber wahrscheinlich nicht.

Die Mittlere macht sich leider auch Stress, hat teilweise Angst, dass sie im Vorschulprojekt einen Fehler machen könnte (obwohl weder im Kiga noch von uns Stress gemacht wird und sie ja auch viel schon kann). Aber dann hat sie wieder Anwandlungen, überlegt sich etwas und bringt es sich selbst bei (z.B. fünfzackige Sterne in einem durch zeichnen) und übt es ständig. Oder sie fragt uns, ob wir ihr was zeigen können und übt das dann für sich (so schreibt sie ihren Namen nun z.B. nur noch in Schreibschrift, seit wir es ihr gezeigt haben). Immerhin sagt sie selbst, dass sie das freie Basteln im Kiga im Spätdienst genießt und dass sie das noch ganz doll genießen wird bis sie zur Schule kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich hatte den schon eine Weile hier, davon wusste sie aber nichts, weil wir unsicher waren, ob sie nicht doch was anderes will, wenn es drauf ankommt.

Ihr passten deutlich mehr Ranzen als der Großen, am besten saß aber immer noch das klassische Modell. Irgendwie gefällt an den meisten auch irgendwas nicht. Ergobag sieht toll aus, ist aber nicht praktisch, da er nicht wasserdicht ist und auch die Handhabung fand sie nervig. Mc Neill mochte sie kein Motiv, Der Die Das saß nicht...Nun gehen wir den Weg und kaufen dazu einen Beckengurt und Brustgurt, dann ist der Buddy genauso gut wie jeder andere Ranzen auch. Der ist so lilablau mit Pferd und nach DIn Norm. Sie liebt ihn einfach so sehr.

Wenn Sie uns nicht seit 2 Monaten nerven würde, dann hätten wir das jetzt auch noch sein lassen. Gerade wo er hier ja eh rumlag.

Wieso hasst Jack denn Angst? Weil Jani die Schule so doof findet?

Herzchen, die Große war doch auch immer sehr ehrgeizig oder? Vielleicht ist die Mittlere deswegen auch verunsichert? Ich denke, dass sie sich viel mehr abschauen, als man denkt, auch von den Eltern. Wenn sie es selber entscheidet, muss sie sich keinem Druck von außen aussetzen und braucht sich nicht rechtfertigen, vielleicht hat sie mal irgendwas aufgeschnappt und das gefiel ihr nicht, an Reaktion von egal wem?

Vermutlich ist unsere Lütte daher auch so scharf auf Schule, sie hat mitbekommen, wie sie einiges genauso gut oder besser konnte als die Große und ist sich daher sehr sicher, dass sie das schon hinbekommen wird. Sie ist mir schon fast zu sicher, sie ist sich zu sicher. Ich hab etwas Bammel, dass sie dann hart auf die Nase fällt, wenn sie dann doch mal was nicht hinbekommt. Aber das kann ich jetzt nicht wegplanen und hoffe halt das Beste

  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jack har Angst vor allem, was ernicht ganz genau kennt.

Ich glaube nicht, dass er da sehr vom Bruder beeinflusst wird. Das ist eher sein Charakter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ehrgeizig ist die Große. Die Mittlere ist aber eigentlich vom Temperament her viel entspannter. Ich glaub, das hängt ihr immer noch nach wie blöd sie in der Krippe aufs Lesen reagiert hatten :( Und dann scheint sie sich wohl zu denken,  dass sie es nun alles besonders gut können muss, weil sie vieles eben schon kann. :noidea:

Abends, nachdem sie ihren Namen in Schreibschrift geschrieben hatte, sagte sie zu mir mit leuchtenden Augen, dass sie das morgen ihrer Lieblingserzieherin erzählt. Dann trübte sich ihr Gesicht und sie fragte: "Oder wird sie sagen, dass man das erst in der Schule lernen soll?". Sie war dann aber zum Glück schnell wieder beruhigt und sagte, dass die ja nicht so ist wie die Krippenerzieher. Sie erzählt mir in letzter Zeit auch oft, was ihre Freundin kann und sie nicht (Rad schlagen...). Dieses Vergleichen hat sie vorher nicht gemacht, ich hoffe, ich krieg sie davon wieder weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Kaktusbluete:

Jack har Angst vor allem, was ernicht ganz genau kennt.

Ich glaube nicht, dass er da sehr vom Bruder beeinflusst wird. Das ist eher sein Charakter. 

Bens Charakter geht auch in die Richtung - neue Situationen werden vermieden, selbst auf Ausflüge/ Urlaube will er nicht mit wenn wir dort noch nie waren. Wohingegen Emilia bei allem Neuen direkt dabei ist und sich so auch in der Schule, obwohl sie das einzige Kind aus einem anderen Kindergarten war, schnell eingelebt hat.

Bei Ben denke ich, wird das anders werden. Deshalb auch die kleine Dorfschule, mit dem Risiko das er irgendwann wechseln "muss".

Gibt es bei euch eine Kooperation mit der Schule und Schulbesuchen für Jack? Schon mal alles gesehen zu haben, hilft ihm vielleicht etwas. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jack war schon bei der Schulanmeldung dort. Eine Kooperation gibt es nicht, der Kiga ist ja wahnsinnig llein und ein (privater) Betriebskiga, außerdem ist der auch innemanderen Schulsprengel. Aber Jack isr da sehr extrem. Er wollte tagelang nicht mehr in den Kiga, als er gehört hat, dass sie einmal im Monat ein Themenfrühstück einführen wollten. Die 30 min neu im Tagesprogramm waren schon zu viel für ihn. Obwohl ich und die Erzieherinnen ihm versprochen haben, dass er auch wie immer nur sein Brot essen kann. Und das war dann, obwohl er das erste Mal dann doch gut fand, beim zweiten Mal auch wieder so ein Theater...  leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ist so ein großer Schritt wie die Einschulung natürlich belastend. Da würde ich auch noch keinen Ranzen kaufen und das Thema Schule möglichst vermeiden. Ich wünsche Jack, dass er sich beim Start nicht allzu schwer tut.

Bei Ben finde ich es schon manchmal schade, dass er sich da oft selber im Weg steht. Denn im Nachhinein findet er Ausflüge, Urlaube und andere Dinge auch immer toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb red-butterfly:

 

Bei Ben finde ich es schon manchmal schade, dass er sich da oft selber im Weg steht. Denn im Nachhinein findet er Ausflüge, Urlaube und andere Dinge auch immer toll.

Ich kenne das vom Vampir auch. Wurde auch noch nicht viel besser. Leider. Wobei es bei ihm oft hilft, vorher klar zu sagen, dass er eben gehen MUSS, zum Beispiel bei Kindergeburtstagen, wo er zugesagt hat. Er merkt hinterher ja selbst, dass es doch toll war und er sonst was tolles verpasst hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uff, das ist schon schwer. Ihr hattet das ja schon mal geschrieben, dass Jack schon bei der Untersuchung so aufgeregt war.

Maus ich dachte beim Vampir ist es nun etwas besser geworden?

Einen guten Tipp habe ich aber leider auch nicht.

 

Die Schulranzenwahl hatten ich hier flott erledigt, Ben hat den von Nick ausprobiert und da er ja recht groß ist, passt der eh. Die  alten Modelle gefallen mir auch besser, da er stabiler wirkt. Ben wollte also ein Dino Motiv, so haben wir den von Scout (easy II) bestellt.

Die ABC Treffs im Kiga findet Ben aber auch unnötig, da würde er lieber spielen. Nur die Ausflüge und Übernachtung interessieren ihn ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben auch ein altes Modell. Bin ganz froh, dass man die noch bekommt. War bei den Easy Ranzen nicht das Fach für die Flaschen etwas klein?

Wenn sich Jack so wahnsinnig schwer tut, dann würde ich jetzt auch noch nichts forcieren. Das ist ja auch immer kindabhängig.

Es ist nur so wahnsinnig schade, wenn sie aus tollen Erlebnisses keinen Mut schöpfen können. Aber so hat jedes Kind sein Päckchen, was es mitbringt. Ich bin mal gespannt, was bei unserer Kleinen dann das Problemchen wird, vermutlich geht sie da über Tische und Bänke oder so :biggrin:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten jetzt auch Elternabend in der zukünftigen Schule. Dort haben wir erfahren, dass es 3 erste Klassen a 19 Kindern geben wird und Isa mit all ihren Freunden aus dem Kiga (10 an der Zahl) in eine Klasse kommt. Des Weiteren wird sie ganztags betreut - sprich wie jetzt im Kiga auch täglich bis 16.30 Uhr. Die Schule an sich geht bis 11.15 Uhr. Danach gibt es Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung und anschließend AGs. Ich bin zufrieden.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.