Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sonne

Erbrechen beim Zahnen (Backenzähne)?

Recommended Posts

Sonne    899

Uns begleitet seit gut zweieinhalb Wochen ein recht unangenehmes Thema:

Kurz vor Sylvester ist hier ne kleine Magen-Darm-Sache durchgerutscht, was nach eineinhalb Tagen weitestgehend ausgestanden war. Also nicht Großes und nicht in Zusammenhang mit dem stehend was ich schildern möchte.

Seit ungefähr zweieinhalb Wochen erbricht sich Sohnemann (13 Monate) immer wieder. Dabei hat er jedoch keinen Durchfall und zeigt auch sonst keine Anzeichen eines Infektes (kein Fieber, Mattigkeit, etc.). Er ist zwar nölig aber aktiv und interessiert. Es liegen immer wieder ein bis mehrere Tage "Brechpause" dazwischen.

Er "befüllt" seine Windel nach wie vor 1x am Tag, dann aber mit widerlichstem "Zahnungsschi**". Die genaue Beschreibung erspare ich Euch gerne. Seine Wangen sind gerötet, er haut immer wieder dagegen oder streicht drüber, die Nächte eine schiere Katastrophe und so wie es aussieht, haben sich die unteren Backenzähne nebst Eckzähnen auf den Weg gemacht :aeek:

An der Seite sind die weißen Hauerchen gut zu erkennen. Oben auf dem Zahnfleisch sieht man noch nix, außer dass das Zahnfleisch an den betroffenen Stellen breiter ist als der Rest (ich konnte ihm mal in die Schnute lunsen, als er mit offenem Mund gepennt hat :lol:)

Der Kinderarzt hat zu, die Vertretungen nehmen nur akute Fälle oder verweisen auf den Notdienst...aber dort hinzufahren empfinde ich als übertrieben, denn er isst und trinkt genug und wirkt überhaupt nicht krank :aredface:

Kann es sein, dass das sporadische Erbrechen mit dem Zahnen zusammenhängt :aredface: Ich bin echt verunsichert, weil ich davon noch nie was gehört habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kikra13    640

heissi erstmal nen guten rutsch - da er es schon länger hat hängt es sicherlich nicht mit dem akutfall zu tun!

philipp hatte bei jedem backenzahn eine spastische bronchitis und lag bei 3 zähnen in der klinik mit sauerstoff und cortison. keiner der ärzte schob es jemals auf die zähne, nur die "alten schwestern" schoben es wie ich darauf.

also ich würde sagen ja - ich würde es weiter beobachten und wenn es aufhört, und die zähne da sind war es das! wenn nicht würde ich es weiter abklären!

lieben gruß sylvia bussili!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DeLaLi    23

Ohje Astrid..... fiese Sache. Erstmal Gute Besserung dem kleinen Mann, ich hoffe, dass er das mit den Zähnen schnell hinter sich hat!!! Meine beiden Damen hatten im übrigen beim Zahnen auch immer MD-Probleme und daher denke ich mal, dass es bei Deinem Schätzchen wohl auch so sein wird und die Backenzähne sind ja auch echt fies :(. Linchen bekommt gerade die bleibenden Backenzähne und hat rote Wangen, öfter ziemlichen Pfui-Stuhlgang :redface: und isst mal mehr und mal weniger. Drück Euch mal ganz dolle!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Celicia    442

Der Räuber hatte auch immer Zahnungsstuhl und ein paar Mal auch ziemlich Fieber und Schnoddernase als die Zähne kamen. Der Kia meinte, dass käme nicht von den Zähnen, viel mehr ist der Körper so angreifbarer, so dass noch etwas dazu kommt. Keine Ahnung, was stimmt. Mit dem Zahn war es bei uns auch immer weg... Egal, was es ist, gute Besserung an den kleinen Mann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonne    899

Danke schön an Euch :asmile:

Ich weiß auch nicht...es kommt und geht. Er hat definitiv keinen Infekt, sonst würde er in den Seilen hängen. Er ist auch nicht verschnupft wie sonst, wenn Zähne kamen.

Der Große hat in dem Alter noch viel öfters gespuckt. Da hat es mich aber nicht besorgt, aber der Kleine ist so ganz und gar kein Speuzer gewesen. Deswegen bin ich so irritiert.

Was ich beobachten konnte:

- Er hat Schmerzen. Seit ich ihm Paracetamol gegeben habe, hat er auch nicht mehr gespuckt und er hat letzte Nacht durchgeschlafen. Sonst ist er heftig schreiend wachgeworden und war nicht zu beruhigen.

- Er hat keine Gangunsicherheiten (also relativ gesehen, er läuft seit 4 Wochen)

- Er hat keine motorischen Ausfälle (wenn das so wäre, würde ich nicht seelenruhig darüber berichten sondern wäre in der Klinik)

- Er hat keinen Flüssigkeitsmangel, die Windel ist regelmäßig voll

- Er trinkt gut

- Er sabbert wie blöde an den "Brechtagen"

- Er isst nichts hartes mehr, nur "Schnullbrei"...so flüssig dass er ihn gleich schlucken kann. Alles was in der Konsistenz fester ist, wird verweigert.

Wir beobachten die Sache mal weiter...komisch das!

Kikra, wäre es denkbar dass ihm der Schmerz durch die Backenzähne so einen Würgereiz beschert, der ihn schlussendlich brechen lässt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schneekristall   
Gast Schneekristall

Auch von mir erstmal gute Besserung! Von meiner Grossen kenne ich das gar nicht, sie hatte immer nur stinkenden Stuhl wenn Zähne im Anmarsch waren.

Aber bei meiner Kleinen jetzt ist es auch so, dass sie jedes Mal wenn sie zahnt bricht, meistens abends. Das ist genau 1x pro Tag und das wars dann. Manchmal bricht sie tagelang hintereinander nur abends und ansonsten ist sie quitschfidel oder manchmal liegen dann auch mal nen Tag ohne Erbrechen dazwischen. Am Anfang wusste ich auch nicht was das jetzt soll, aber bis jetzt hat sie es immer genau dann gehabt wenn auch ein Zahn kam. Deshalb schliesse ich es auch aufs Zahnen. Sie hat dann auch immer noch so säuerlich riechenden Stuhl, aber von der Häufigkeit wie immer, also definitiv kein Durchfall!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schneekristall   
Gast Schneekristall

Das glaub ich...:) Ich hab mir auch am Anfang so Gedanken gemacht. Sie hat das mit dem Erbrechen übrigens auch schon wenn die Zähne "einschiessen" und man die Zahntaschen sieht, also nicht immer nur genau dann wenn sie unmittelbar durchbrechen. Im Moment bricht sie auch fast jeden Tag 1x, sie bekommt auch nen Eckzahn gerade allerdings hat sie auch bissl Husten und ich denke dieses Mal kommt es auch daher. Ist dann alles nur Schleim was rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonne    899

Ja genau...die Backenzähne und die Eckzähne kann man "von außen" sehen, wie sie weiß unter dem seitlichen Zahnfleisch schimmern. Oben schauts nicht so aus als wollte da bald etwas kommen :aredface:

...und zwischendrin isst sie als ob nix gewesen wäre? So ist es hier. Er kötzert und schlunzt dann die nächste Mahlzeit wie immer...nur schnullbreimäßig muss sie sein, bloß keine Stückchen. Er kaut nämlich nix mehr, was entsprechend mehr Verdauuungsstörungen produziert...der arme Wicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kikra13    640

Wir beobachten die Sache mal weiter...komisch das!

Kikra, wäre es denkbar dass ihm der Schmerz durch die Backenzähne so einen Würgereiz beschert, der ihn schlussendlich brechen lässt?

da sage ich mal ja - ich habe bei beiden kindern immer bei zähnen nurofen verabreicht zur nacht ( hatte unseren kia mal befragt ob ich das einfach auch mal ne woche oder länger machen "darf" - und er sagte ja - bei manchen kindern sind der durchbruch der zähne wie ein ständiger "wespenstich" - manch ein kind nimmt es gar nicht war - da sind die zähne einfach da! philipp erste zähne waren im übrigen auch wärend eines brochialen infektes - *g* am 17.februar waren sie durch - er hatte hohes fieber und nen dicken rotz und war 6 monate alt und ich lag in der schweiz in der klinik nach meinem unfall!

es ist ja auch alles geschwollen durch das zahnen - und gerade hinten die zähne - doch kann ich mir durchaus vorstellen!

denn wenn er "nichts will" und ansonsten völlig normal ist würde ich mir keine großen sorgen machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schneekristall   
Gast Schneekristall

Ja, sie isst ganz normal und wenn sie z.B. abends dann gebrochen hat, dann kann ich sie direkt wieder stillen und alles ist bleibt drin. Wenn sie tagsüber mal bricht isst sie auch danach ganz normal und alles bleibt drin. Wobei sie dann eher kalte Dinge wie Joghurt und Gurke essen will wenn sie zahnt.

Hoffentlich gehts Deinem Kleinen schnell wieder besser - olle Zähne aber auch! Hat er das denn jetzt eigentlich zum ersten Mal mit dem Brechen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E(nge)lchen    495

heissi, erst einmal wünsche ich euch auch ein gesundes neues jahr :yes4:

mein kleines wusel zahnt ja auch nach wie vor wie verrückt... er sabbert und will ganz oft auf den arm. wie dein kleiner mann isst er nur babybrei - nichts stückiges - wenn überhaupt. an manchen tagen trinkt er vorwiegend nur milch. das kenn ich so nicht von ihm... meistens schafft er nur eine halbe portion, dann spuckt er den letzten löffel einfach aus, wedelt hektisch mit den armen und schüttelt den kopf. dann ist schluss mit essen. dafür trinkt er wie ein schluckspecht - wahnsinn. zum glück hat er sich aber noch nie erbrochen. ich wünsche euch starke nerven und ein gutes durchhaltevermögen - auch das wird vorübergehen :kuesschen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schneekristall   
Gast Schneekristall

Kikra, bronchialer Infekt und Zahnen...interessant...meine Kleine war letzte Woche beim KiA, eigentlich für die MMRV Impfung aber die Lunge war nicht frei, war aber noch keine Bronchitis. Sie bricht jetzt auch wieder 1x täglich und hustet auch nur dann wie blöd und so lange bis sie ganz zähen schleim erbricht aber auch mal nen Tag gar nicht. Sonst hustet sie fast gar nicht. UND sie bekommt nen Eckzahn....der bricht bald durch. Kann ja auch Zufall sein, aber am ende ist da doch ein Zusammenhang?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonne    899

Danke Kikra :kuesschen: Es kam auch vor, dass er einfach nur gewürgt hat ohne direkt zu brechen.

Nächste Woche ist der KiA auch wieder da und wir müssen eh mit dem Großen hin...Nachklapp zur letzten U. Da frag ich mal wegen der Geschichte. Vorher ist eh niemand realistisch erreichbar *Kinderärztehalt*.

Wegen des Schmerzmittels frage ich auch noch mal nach :nod: Ich hab auch kein schlechtes Gewissen ihm was zu geben...dem Wichtel hat die letzte Nacht so gut getan (und mir auch)...meine Augenringe sind 10 Minuten vor mir zu Hause :rofl:)

Schneekristall, ja das ist der erste Mal. Wobei ihm auch die ersten acht Zähne arge Problemchen bereitet haben mit dickem Schnupfen...er ist eigentlich ein an sich recht "rustikales" Baby, aber die Zähne machen ihn fertig und mich gleich mit :madgrin: Dass es bricht ist das erste Mal und absolut untypisch für ihn.

Elchen, armer kleiner Leo :kuesschen: Hast Du das Gefühl, das viele Zähne auf einmal kommen? Der Kleine lutscht auch überwiegend nur Milchbrei oder Obstgläschen. Alles andere geht nicht. Und zu warm darfs auch nicht sein.

Der Große hatte mit den ersten Zähnen gleich eine Bronchitis damals :aredface:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schneekristall   
Gast Schneekristall

Heissi, also beim Zahnen geb ich auch wenn gar nix mehr geht Paracetamol, alles andere wie Osanit, Dentinox und andere Globuli kann ich da auch gleich "zum Fenster raus schmeissen" nachts.... bei der Grossen hatte ich es ja noch mit Virbucol-Zäpfchen probiert, aber das hat nie was genutzt. Bei der Kleinen gibts dann nachts lieber gleich nen Paracetamol-Zäpfchen und sie schläft dann auch viel ruhiger ohne ständig jammernd oder schreiend aufzuwachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E(nge)lchen    495

also bei leo scheinen die vier oberen schneidezähne zu kommen... als die unteren beiden kurz vorm durchbruch standen, schwoll oben bereits alles an. seit dem quält er sich... zum glück ist er tagsüber dennoch recht gut drauf und versucht ständig seinen kleinen dickschädel durchzusetzen :arolleyes: unser kleiner napoleon :abiggrin:

bei den mädels lief es bei laura mit dem zahnen recht unkonpliziert. linchen hingegen quälte sich auch sehr... sie fieberte. ob ihre zahlreichen bronchitiden in direktem zusammenhang mit dem zahnen standen, kann ich nicht wirklich sagen. sie hatte ihre erste bronchitis mit einem halben jahr - der erste zahn kam aber erst mit 13 monaten. ob das einschießen der zähne etwas damit zu tun hatte, wäre vielleicht etwas zu weit hergeholt. im zweiten lebensjahr hatte sie beinah alle zwei wochen bzw. mindestens einmal im monat eine bronchitis. bis zum zweiten geburtstag hatte sie allerdings erst 8-10 zähne :confused: naja, wie auch immer. ich bin fest davon überzeugt, das kinder, während sie zahnen, infektanfälliger sind und schnupfen und fieber somit in direktem zusammenhang damit stehen.

alles gute euren kleinen zahnenden mäusen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E(nge)lchen    495

*flüster* ich freu mich dich mal wieder zu lesen. auch wenn der thread nicht unbedingt grund zur freude ist...

ich drück die daumen, dass es deinem kleinen auch bald besser geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kati 25    271

Ich könnte mir auch vorstellen das es an der Spucke liegt, also durch das vermehrte Speicheln schlucken die Kleinen ja auch deutlich mehr davon.

Louis hat jetzt auch die beiden unteren Backenzähne erst gekriegt. Er war dann immer erkältet mit Husten oft auch bis zum Erbrechen, mir ist dabei aufgefallen das abgesehen von viel Schleim auch immer ganz viel Spucke dabei war - ich mein da würde uns auch schlecht werden könnt ich mir vorstellen!

Gute Besserung deinem kleinen Mann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonne    899

Danke Dir :asmile: Hhhmmm...Husten hat er nicht und verschleimt ist er auch nicht. Viel Spucke war auch nicht dabei...eher viele...nein, das wollt ihr nicht wissen :puke:

Heute war wieder alles in Butter von jetzt auf gleich...heute hatte er seinen "ich brauche mein halbes Schwein auf Toast"- Tag (sicher auch noch ein Nachklapp zu der kurzen MD-Episode, aber "gefre**en" wie heute hat er schon seit zwei Wochen nicht mehr). Die Schmerzmittel nachts haben ihm geholfen. Er war nach längerer Zeit wieder mal ausgeschlafen und ausgeglichen, der olle Spaßvogel-Räuber, so wie ich ihn kenne.

Der untere Eckzahn ist ein ganz schöner Trümmer :aeek: Hab heute nochmal beim Buggynickerchen lunsen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Das beruhigt mich alles sehr, was ihr hier schreibt! Jakob hat nun endlich den ersten Eckzahn bekommen, der Rest lässt aber noch auf sich warten. Aber sein Stuhl ist der absolute Horror, wobei auch der KiA sagt, das käme vom Zahnen. Das geht jetzt schon seit 6 oder 7 Wochen so - genauso wie seine Rotznase und sein Husten. Manchmal verschluckt er sich auch am vielen Speichel und würgt dann. Gespuckt hat er zum Glück noch nicht. Ich hoffe so unendlich, dass das durch ist, bevor Nr. 2 kommt. Wenn es jetzt pro Zahn so lange dauert, dann wird das wohl nichts mehr... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonne    899

Im Schnitt haben Kinder im Alter von zwei bis zweieinhalb Jahren alle Zähne...aber beim Zahnen gibts glaube ich nur eine wahre Erkenntnis, nämlich die dass es keinen wirklichen Schnitt gibt :lol:

Im Moment ist hier wieder alles ruhig...keine Schmerzmittel mehr nötig, Zahnungsschi** vorbei, Kind hat einen Bärenhunger und will alles haben, was so auf dem Tisch steht...

...und oben und unten haben sich insgesamt acht Trümmer breit gemacht :aeek: Sowohl Eckzähne als auch Backenzähne sitzen oben und unten in den Startlöchern. Bis sie rauskommen wird es wohl noch ein bissl dauern, aber sie sind ordentlich "eingeschossen". Kein Wunder, dass da die üblichen Verdächtigen nichts genützt haben und dem Zwerg vor Schmerz das Essen aus dem Gesicht gefallen ist...:aredface:

Gottseidank haben die Kurzen nur ein kurzes Gedächtnis...der arme Wichtel. Das muss wirklich saumäßig weh getan haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lady    194

oh, dann hast du auch so einen, bei dem mehr immer besser ist als weniger :aredface:

der mops hat glaube ich auch 8 zähne innerhalb von 10 tagen bekommen.

wir hatten aber gsd nur den absolut abartigen zahnschiss mit sofortigem wundwerden von allem, was damit in kontakt war. das kind hat gebrüllt wie am spieß sobald die windel voll war. :afrown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.