Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
solskinn

Stoffwindeln

Recommended Posts

Erna1969    11

Alao: wir werden auf jeden Fall, wenn es denn nochmal klappt, auch mit Stoffwindeln wickeln. Haben auch schon einige gekauft, so dass wir dann nciht jeden Tag glech waschen müssen.

Erfahrungen habe ich leider keine aber die riesigen Müllberge schrecken auch uns ab.

Bin schon gespannt auf Diene Erprobungsphase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Unsere Erprobungsphase dauert ja noch ein paar Wochen, bevor sie überhaupt losgeht. Ich habe jetzt alles sortiert und gewaschen und eingelagert. Wir haben sooooo viele Windeln, da müsste ich wohl erst nach zwei Wochen oder so waschen und auch nur, weil es sonst sicher riecht - insgesamt waren in den Kartons drei verschiedene Wickelsysteme mit jeweils ca. 50 Windeln drin! Unfassbar! Ich denke auch, dass ich die erste Zeit mit klassischen Mullwindeln und Überhose wickeln werde. Ich habe aber auch einige dieser "Taschenwindeln" mit entsprechenden Einlagen und auch einige All-in-Ones für unterwegs.

Das mit dem Auslüften betrifft tatsächlich die Wollüberhosen. Das kommt für mich aber eh nur in der "Liegezeit" in Frage. Danach gibt es ja PUL-Hosen, die einfach mit in die Wäsche kommen.

Habe einige Versuche am Großen gemacht und die Windeln jeweils bei 40 Grad ganz normal mitgewaschen. Bringt keinerlei Probleme mit sich. Wie Julia schon schrieb, auch Unterwäsche oder kleine Unfälle bei Wegwerfwindeln werden ja nicht ausgekocht.

Erna und Julia, habt ihr immer ein Vlies mit reingelegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
julia21    11

Huhu,

also Vlies macht erst Sinn, wenndas große Geschäft auch die Konsistenz hat es einfach ausschütteln zu können. Bei muttermilchstuhl bringt das eh nichts, der lässt sich aucheinfach rausspülen. Wenn die Babys größer sind und feste Nahrung zu sich nehmen, dann kommt das Vlies mitsamt Inhalt in die Toilette.

was hast du denn für überhosen für ein Neugeborenes? So wollschlupf oder pul? Mich schreckt dieses nachfetten, nach der Wäsche bei woll-ÜH etwas ab. Habe damit keine Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Habe zwei oder drei Woll-ÜH und drei PUL. Muss mal sehen und Erfahrung sammeln. Den nächsten Hebi-Termin habe ich in vier Wochen, da werde ich das Thema mal ansprechen und mich aufklären lassen. Oder in ein Fachgeschäft gehen, da haben wir auch ein paar in der Nähe. Wir haben hier sogar eine Klinik in der Nähe, da werden Neugeborene nur mit Stoff gewickelt. Finde das sehr spannend. Ist halt echt eine "Öko-Gegend" ;)

Ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht mehr an die genaue Konstistenz von Mumi-Stuhl erinnern. Wir haben beim Großen gerade so schrecklichen Stuhl (angeblich noch immer Zahnungsstuhl), den kann man weder ausschütteln noch will ich ihn in einer Stoffwindel haben... Deshalb gibt es auch nur Stoffwindelversuche an ihm, wenn das tägliche Geschäft durch ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Wollte mal erste Erfahrung vermelden. Wir stoffen jetzt seit 12 Tagen, also noch nicht wirklich lange. Bisher nehme ich ausschließlich Faltwindeln (Köperwindeln) plus Überhose, meist doppelt getrickte Wollhosen oder Wolwikkel-Kletthosen. Mit der PUL-Hose bin ich noch nicht so glücklich, weil der Kleine (gefühlt) darin schwitzt. Kann aber auch täuschen. Nachteil von Köper ist, dass er Mumi-Stuhl nicht so richtig aufsaugt. Da geht immer mal was am Beinansatz raus. Auch Molton-Einlagen lösen das Problem noch nicht so ganz. Werde mal noch eine Mullwindel als "aufsaugende Alternative" ausprobieren. Auf Vlies verzichte ich noch. Ansonsten ist da bisher nichts ekelig oder so. Die Windel kommt in eine Oscar-Tonne und gut. Da riecht gar nichts. Flecken auf den Überhosen oder dem Body spüle ich kurz ab und wasche sie dann später ganz normal, wie ich es auch machen würde, wenn beim Großen was an den Body kommt. Eine Wollhose musste ich mit Gallseife behandeln und der Fleck war im Wollprogramm so gut wie weg.

Ich habe ja auch noch den ganzen Schrank voll gestrickter Bindewindeln. Werde mir das morgen von der Hebamme mal genau zeigen lassen. Die sitzen wohl noch enger und lassen sich beliebig "füllen".

Für die AiO-Windeln, die ich habe, ist mein Kind noch zu dünn an den Beinen. Die schließen bisher nicht gut an.

In den 12 Tagen sind bisher zwei Maschinen mit Windeln und jeweils vier oder fünf Handtücher (die wir als Unterlage auf dem Wickeltisch haben) gemacht. Die Teile sind schnell auf der Leine und binnen eines Tages trocken. Falten dauert 30 Sek. pro Stück.

Ich bin optimistisch, dass ich noch eine zeitlang weiter mache :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bienchen84    250

Hallo Ich wickle auch seit 2 wochen mit Stoffi´s.

bin durch eine freundin drauf gekommen die voller freude bindewindeln "vorbindet":..grinsss

das is mir nix, deshalb hab ich das Net durchforstet und bei ebay einiges ersteigert.

also ganz unterschiedliche...

popolinos,thirstys,fuzzi bunz,pop in,imse vimse(aber die sind noch zu große erst ab 13kg). außer den popolinos sind alle AIO..(all in one).

die popolinos sind mit überhosen . hab einige unterschiedliche einlagen(teilweise dazu bekommen teilweise dazu gekauft).

tja und nun teste ich fleißig....

nachts noch mit www, tagsüber komplett stoff.

zum thema waschen kann ich nur sagen, ich wasch die bei der ganz normalen wäsche mit, die stuhlwindeln wasch ich ,wenn nötig , vorher aus. bisher alles sauber geworden.

freu mich überregen austausch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Hallo bienchen,

schön, dass du auch hierher gefunden hast! Ich bin mittlerweile ein großer Fan von Bindewindeln und nutze die Faltwindeln aus Köper nur noch als saugstarke Einlage. Mein Zwerg pullert wirklich sehr viel und diese Einlage fasst das ganz gut. Zusätzlich braucht es aber natürlich noch eine nicht so glatte Einlage, damit der MuMi-Stuhl nicht "abhaut" :)

Fütterst du dein Kind schon zu? Wie ist das dann mit dem Stuhlgang? Davor habe ich ja etwas "Angst" und kann mir vorstellen, dass ich dadurch das Stoffen irgendwann lasse. Derzeit bin ich aber ausgesprochen glücklich mit den Bindewindeln. An.ton ist aber auch noch sehr inaktiv. Ich kann mir vorstellen, dass es als Anfänger schwierig ist, ein sich wehrendes Kind "einzubinden"!?

Bin auf deine Erfahrungen mit den AiO gespannt. Die Totsbots, die ich habe, kann ich wie gesagt noch nicht verwenden, da der Beinabschluss offen steht. Aber ich suche noch eine sehr gute Nachtwindel.

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bienchen84    250

Huhu solskin,

ich stille auch noch voll...lotta ist erst 4 MOnate...und die 6 will ich schon vollstillen( auch wenn ich schon wieder kommentare krieg "waaas? du stillst immernoch?":suspicious:

Also bisher bin ich mit den AIO ganz zufrieden, auch (wider erwarten) die popolino mit ÜH klappte gestern gut. aber nachts wie gesagt immer noch www....

wo ich noch echt "rumbastle" ist beim zumachen..hab sowohl klett als auch snaps...naja, klett ist klar..aber die snaps..hui...

hatte bisher wie empfohlen, noch zusätzliche einlagen reingemacht...is mir zu dick am po..sie lag teilweise mit dem kopf deutlich tiefer, bzw am rücken dann nen"knick".

nu lass ich die einlagen weg, und teste wie weit ich so komm..

aaaauuuuuffffffrrrrreeeeggggeeennnnddd..grins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Hier mal wieder ein kurzer Bericht von der Stoffwickelfront:

Ich liebe es! Zwischenzeitlich habe ich die Bindewindeln wieder in den Schrank verbannt - nicht, weil sie blöd wären, sondern weil ich besseres für mich gefunden habe! Ich wickle nun ganz klassisch mit Mull oder Molton plus Einlagen und Überhose, am Liebsten Wolle oder Mikrofaser. Der Kurze hat gut zugenommen und nun kann ich auch die Pocketwindeln und die AiOs ausprobieren. Mein Fehler war, dass ich immer viel zu viele Einlagen rein habe und deshalb die Beinöffnungen offen standen und es ausgelaufen ist. Aber egal wie viel ich rein packe, nass ist es am Ende eh immer (also innen). Deshalb ist jetzt weniger mehr, er läuft nicht am Bein aus und ich wickel halt odentlich nach jeder Milchmahlzeit (also alle drei Stunden, außer nachts, da ist von 18 bis 6 Uhr eine Windel dran). Habe meinen Vorrat ein bisschen aufgestockt und (zumeist gebrauchte) Pockets und AiO gekauft. Nachts nehme ich Lotties (o.ä.) mit ÜH, tagsüber wie gesagt Mull oder Molton und unterwegs dann eben die "Wie-Pampers". Auch den Großen wickle ich mittlerweile mit Stoff (Pockets), aber nur daheim. Dennoch: Jede gesparte Windel ist eine gute Windel :) Und die Pockets sehen so klasse aus, gerade jetzt im Sommer.

Das Waschen ist nach wie vor kein Problem. Ich habe eine Windeltonne ("Oskartonne") und wenn die voll ist (alle drei bis vier Tage) wird die Maschine angeschmissen. Mull und Co. trocknen sehr schnell, die Einlagen, gerade aus Bambus, brauchen etwas länger. Die waren sogar heute bei 35 Grad draußen nicht in 12 Stunden trocken, sondern brauchten etwas länger. Da sieht man mal, wie gut die die Flüssigkeit halten. Echt Wahnsinn!

Nun warte ich noch auf eine Ladung Pop-Ins, die irgendwann diese Woche eintrudeln werden. Bin schon sehr gespannt. Sollen ja der Knüller sein... Man muss halt auch mal was investieren ;) Dafür habe ich nur eine Packung New Born und anderthalb Packungen 2er-Windeln gebraucht, also erst ungeführ 60 Wegwerfwindeln im Babyleben. So viel verbraucht man normalerweise in anderthalb Wochen. Da freut sich die Umwelt :)

Habe (unabhängig von meiner Begsiterung fürs Stoffen) letzte Woche einen Film zum Thema gesehen. Er heißt "Windeln, wickeln, wegwerfen" und ist bei ju-tjube zu sehen. Da sind auch einige interessante Aspekte zum Thema zu sehen. (Und nein, das Stoffwickeln wird nicht NUR positiv dargestellt und das "pampern" wird nicht NUR verflucht.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kidstar    10

Ich bin auch für Stoffwindeln.

Sie sind umweltfreundlich und die kinder sind dann schneller trocken, wenn sie auch mal nicht so dicht sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Ich wollte mal vermelden, dass ich auch nach achteinhalb Monaten ganz begeisterte Stoffwicklerin bin. Alle Klisches und Vorurteile könnt ihr über den Haufen werfen bei den heutigen Stoffwindeln! Die (weiblichen) Familienmitglieder jenseits der 50, die nichts anderes kennen als Stoffwindeln (besonders Mullwindel plus Plastiküberhose), staunen nicht schlecht darüber, was sich da mittlerweile getan hat. Interessanterweise habe ich nun viele Systeme und Produkte probiert und lande am Ende immer wieder beim Klassiker - Mull oder Prefold plus ÜH oder auch Höschenwindel plus ÜH. Von den AiO und Pockets bin ich etwas abgerückt (besonders bei dem robbenden Kind), habe aber noch einiges, was ich durchaus mag (besonders für unterwegs). Durch An- und Verkauf belaufen sich die Beschaffungskosten bei uns bisher auf etwa 100 Euro für ca. 50 Windeln *hust* Ich wickle derzeit ein Kind komplett mit Stoff und den Großen zum Mittagsschlaf (ansonsten ist er windelfrei und nachts gibt es WWW wegen mangelnder Nachtwindel für ein so großes Kind). Das erwartete dritte Kind wird dann natürlich auch gestofft. Ich habe zwei Maschinen mehr pro Woche. Alles kein Problem. Bin super zufrieden und nach wie vor ratlos, wie ich jemals mit P*mpers und Co. glücklich sein konnte ;)

 

Wer Fragen hat, darf sie mir gern stellen, ich glaube, ich habe mittlerweile einen ganz guten Überblick. Kann auch Tipps zu weiterführenden Internetseiten und "Beschaffungsquellen" geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nina-Mum    0

Das ist ja ein super spannender Thread. Danke fürs teilen deiner oder eurer Erfahrung. Hat mich in meiner Entscheidung auch mit Stoffwindeln zu wickeln bestärkt. Sollte ich Fragen haben wende ich mich gerne an dich. Aber bis anhin scheint alles klar und es gibt ja auch ganze Foren nur zu Naturwindeln etc. Scheint wieder popularer zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Super, Nina-Mum! Genau das von dir angesprochene Forum ist meine "Hauptquelle" und besonders im dortigen Flohmarkt kann man echt gute Schnäppchen machen. Du wartest sozusagen noch auf den "Windelnutzer"??? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nina-Mum    0

Ja, warten noch auf das kleine Wunder das in meinem Bauch heranwächst. Aber im Frühling sollte es soweit sein. Informiere mich daher erst ein wenig in verschiedenen Foren und melde mich wenn es konkretere Fragen geben sollte. Danke für den Tipp des Gebrauchtwarenmarktes im Naturwindelnforum. Werde mich da mal umsehen.

 

Frohe und gemütliche Festtage mit euren Liebsten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solskinn ich hab mal noch einpaar fragen. Das Thema Stoffis lässt mich nicht los. Und ich bin am überlegen fürs Sommerkind mir eine kleine Grundlage an Stoffis dann zuzulegen.

 

Deine erste Wahl sind die Prefolds plus ÜH. Welche Marke würdest du empfehlen, die bekanntesten sind wohl die Popolino?

 

Wie wäscht du die Windeln? Mit Ökowaschmittel oder mit normalen?

 

Gerne kannst du mir noch einpaar Tipps zukommen lassen. Das Ebook von hug&grow hab ich mir schon durchgearbeitet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solskinn    79

Lia, also... mit Prefolds wickle ich erst seit ein paar Wochen. Ich habe welche, deren Name ich nicht kenne, denn sie waren geschenkt. Und ich habe Cosies. Ich kann nur sagen, dass ich Prefolds EXTREM praktisch finde und sie derzeit eigentlich IMMER zu Hause verwende. Entweder so richtig "drumgewickelt" (die No Names) oder als Einlage in die ÜH (die Cosies, die sind nicht so richtig breit - aber herrlich weich :) ). Es gibt extra Prefold-ÜHs (ich meine die von Capri?!), aber ich nehme meine Popowraps von Popolino. Die habe ich eh zu Hause, kann sie nämlich auch für andere Höschenwindeln nehmen und ich will ja nicht so viel Geld ausgeben ;)

 

Prefolds jedenfalls sind eine super günstige Methode des Stoffwickelns und ich bin sooo begeistert. Verstehe gar nicht, warum die fast ein halbes Jahr in der Windelkiste lagen ;) (Habe aufgrunddessen jetzt auch einiges an Pockets verkauft.) Man kann sie einfach waschen, sie trocknen schnell und kosten nicht viel. Es gibt auch Prefolds aus Hanf /Thirsties), aber ich wickle tagsüber eh alle drei bis vier Stunden und da halten die Baumwollprefolds locker.

 

Waschmittel nehme ich ausschließlich öko, also für jede Wäsche. Und zwar das Ulr*ch Natürlich. Da braucht es für eine Maschine (ich mische immer Windeln mit Handtüchern, Spucktüchern und Lätzchen und wasche alle zwei bis drei Tage, wickle aber auch ausschließlich mit Stoff) eine halbe Verschlusskappe. So eine Flasche hält also ewig. Aber es gibt auch andere Ökowaschmittel. Ich bin sehr zufrieden, bisher geht alles raus.

 

Es gibt auch NewBorn-Prefolds. Die kann man dann später als zusätzliche Einlagen nehmen. Ich wickle meine Neugeborenen aber ganz klassisch mit Mullwindel und Woll-ÜH oder Bindewindel. Und erst wenn die Speckbeine ordentlich was hergeben, dann steige ich auf Höschenwindeln oder Prefolds um (weil ich nicht noch welche extra kaufen will und die größeren Prefolds den Winzlingen noch nicht so recht passen bzw. einen extrem dicken Popo machen würden).

 

Lies dich ruhig mal beiXXX ein :) Die haben auch einen Flohmarkt, wobei ich das Gefühl habe, dass es da recht selten Prefolds gibt. Aber immerhin ÜH. Und bei facebook gibt es eine Gruppe "windelflohmarkt".

 

Oder einfach fragen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kivi    2.091

Ihr Lieben,

 

Firmennamen dürfen genannt werden, Links und sämtliche Umgehungsvarianten davon sind nicht erlaubt. Bitte beachtet das :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaktusbluete    1.366

Na, gibt es mittlerweile noch mehr Eltern, die mit Stoffwindeln wickeln?

Wenn ja, würde mich interessieren, was ihr so als Grundausstattung braucht/brauchtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.