Recommended Posts

Hier gibt es keine festen Dienste. Sie helfen aber gerne mit. Fiona putzt das Bad sehr gerne (Klo mach ich aber), und ums Wischen streiten sich die Mädels. Mit der Wäsche helfen sie, seit sie die Klammern bedienen können :abiggrin: Solange es kein fester Dienst und Zwang ist, machen sie gerne mit.

 

Achso, sie sind jetzt 7 und 9.

bearbeitet von MelanieAugsburg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist - es gibt gar nicht so vieles was die Kinder machen müssten. Da wünsche ich mir einen Stall und einen Feld her, da hätten alle was zu tun :lol: Meine teenies haben jeweils 2 mal die Woche Küchendienst, müssen ihr Zimmer in Ordnung halten und die Jungs abwechselnd die Treppe waschen. Die älteste hat einen ganzen Stockwerk zum putzen, ausser die Kinderzimmer, die machen die jeweiligen Bewohner alleine, das Bad gehört dazu, das macht sie jetzt seit 5 jahren und sie ist jetzt fast 16. Wir machen gerade die Aussenanlage, da müssen die Jungs auch mal mitmachen, tut ihren Muskeln gut und sie lernen fürs Leben. Begeistert sind sie nicht, muss aber sein. Bei der Wäsche hole ich mir auch mal Hilfe aber ich machs am liebsten alleine. Die Tochter bügelt ihre Sachen selbst, das mache ich bei ihr schon lange nicht, die Jungs stellen sich dabei so doof an, da nehme ich es ihnen lieber ab. Und ich sage ihnen, 5 minuten am Tag kann sich jeder nehmen, einfach mal durchs haus gehen und gucken was sie wegräumen, saubermachen könnten, da bricht keinem ein Arm ab, aber es macht einen Unterschied.

 

Ja und bei Backen/Kochen helfen eigentlich alle gerne, das macht noch allen Spaß. Die Große kann selbständig ein Menü zubereiten und ist mir eine große Hilfe wenn wir Besuch haben. Ihren Besuch bewirtet sie ganz allein, da soll ich mich raushalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bibbi: genial! Das muss ich mir merken!!!

 

Dom, meine Kids (3 und 1) helfen mit den Tisch zu decken oder nach dem Essen auch das Geschirr rauszutragen. Ihre Kleidung werfen sie in die Wäsche und die Pampers selbst in den Müll. Da war ich ne Zeit lang echt streng und konsequent, mittlerweile klappt das quasi von selbst. Der große weiß auch, dass ich erst wieder Zeit habe mit ihm zu spielen, wenn z.B. die Spülmaschine eingeräumt ist nach dem Essen, das ist Anreiz mitzuhelfen. Zum putzen oder so sind sie noch zu klein, klar. Aber ich denke, dass sie durch solche Kleinigkeiten lernen und verinnerlichen, dass man eben zusammen schneller fertig wird und mehr zeit miteinander hat. Außerdem werden sie selbständig.

UND: mein Großer schimpft mit dem papa, wenn der mal wieder die Wäsche nicht in den Wäschekorb geworfen hat :atogue:

 

Zum Aufräumen: bei uns gibt es erst ein neues Spiel(zeug), wenn das alte aufgeräumt ist. Wenn ich mit ihm Raum bin, klappt das ganz gut. Wenn sie mal ne stunde alleine (oder mit Freunden) im Spielezimmer sind, dann sieht es auch gern mal chaotisch aus. Dann wird zusammen aufgeräumt. Wenn ich das alleine machen muss, weil der Große mal wieder Grenzen testet, kommen die Spielsachen weg. Spätestens wenn 3,4 Kisten auf dem Schrank stehen, klappt das aufräumen wieder ohne gezicke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Maus, da brauche ich wohl wieder Kisten. Hier sind ihre Spielsachen eigentlich im Schrank.

Ich habe heute etwas ausprobiert und es hat geklappt. Aber wenn wir zusammen spielen, dann muss ich mit aufräumen. Das machen sie in der Kita so. Gleiches Recht für alle. Also musste mein Mann heute mit aufräumen. Fand ich sehr putzig.

Tisch decken macht sie nur, wenn sie es auch möchte. Abräumen lasse ich sie nicht, sonst muss ich noch den Boden wischen. Sie ist mit den Tellern einfach zu wild. Besteckt holt sie aber auch und ihre Tasse, wenn nichts drin ist. Sonst landet der Inhalt auch auf dem Boden. Ausräumen hat sie mit 1,5 gern gemacht. Jetzt will sie es auch nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Melli, Bibbi hat das Bad selbst geputzt, er sollte saugen. So hab ich es zumindest verstanden.

Und ich hab als Teenie tatsächlich ne Zeit lang das Bad putzen (natürlich komplett!) als Zuständigkeitsbereich gehabt und find es selbstverständlich, dass Kinder auch das Bad putzen zu Hause lernen, es muss ja nicht mit 5 Jahren schon das Klo sein.

Meine Töchter sollen das später in ihrer eigenen Wohnung doch auch können, und zwar ordentlich und nicht nur dadurch, dass es ihnen einmal gezeigt oder erklärt wurde und ich hoffe für sie, dass sie sich später Männer aussuchen, die das eigenständig auch können! :nod:

 

Okay saugen, wäre in Ordnung. Echt? Mmh, ich hätte da eher eine gewisse Panik, ob das wirklich alles anständig sauber gemacht ist?! Im Bad bin ich schon etwas pingelig...

bearbeitet von diemelly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann wischt man eben nochmal nach.

 

Ich muss auch saugen, wenn die Große (6) gesaugt hat, es geht darum, dass sie es überhaupt macht ;)

  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles schön und gut. Dann doch aber bitte so, das es wirklich sauber ist. Wenn ich noch mal drüber muss, ist das für mich sinnlos. Ist jedenfalls meine Meinung. Dann lieber eine Aufgabe, der das Kind auch tatsächlich gewachsen ist und bei Erfolg quasi auch einen gewissen „Stolz“ mitnehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, konntest du sofort tadellos sauber putzen? Ich war nicht so ein Naturtalent.

Und es geht ja nicht darum, dass die Kids den Job übernehmen anfänglich, sondern lernen, auch aufräumen gehört zum Leben...

Einen Schritt nach dem anderen.

Auch gehöre ich nicht zu den Frauen, rumosern wenn die Socken nicht paarweise aufgegangen wurden. Jeder hat einen anderen Ordnungssinn und meiner ist garantiert nicht der einzig richtige

  • Upvote 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als strikte Verfechterin von Haushaltsplänen sind wir in unserer kleinen Familie (Mann, Sohn und Tochter und meine Wenigkeit) immer sehr gut mit damit gefahren, Aufgaben zu verbindlich festzulegen und diese dann auch entsprechend einzuhalten. Selbstverständlich haben wir die Aufgaben an unsere Kinder immer altersgerecht verteilt und im Laufe der Zeit dann auf Augenhöhe ausgehandelt :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf jeden Fall sollen Kinder seit Klein lernen dass aufräumen zum Spielen dazu gehört. Mithilfe beim Tisch decken und abräumen etc. war für mich auch seit Kind selbstverständlich, schliesslich ist Mama nicht da um uns zu bedienen. Aber da sie voll Zuhause war die ersten 9 Jahre, mussten wir da nicht gross putzen helfen. Aber wir wollten beim Wäsche aufhängen und bügeln etc. dabei sein und haben einfache Sachen/Aufgaben erhalten die wir mit unserem Kinderbügeleisen oder vom Stuhl aus auf dem kleinen Wäscheständer machen durften. Dies waren ganz oft gemütliche Momente wo wir gemeinsam gesungen haben oder wir uns Geschichten erzählt haben.

 

Richtig im Haushalt helfen mussten wir ab dem Moment wo Mama auch wieder arbeiten ging. Heutzutage ist dies ja in einer Vielzahl von Familien der Fall seit ersten Kindesjahren. Daher soll es auch anders gehandhabt werden. Wir haben dann aber ab diesem Zeitpunkt auch mit vollwertigen Ämtchen mitgeholfen. Staubsaugen, Abstauben etc. fand ich immer nervig aber wenn wir alle zusammen eine Putzsession von 30 Min. durchgegeben haben und danach dafür was zusammen gespielt haben, war das in Ordnung. Für das spätere Leben hilft man dem Kind damit ungemein viel. Denn wo soll der Sohnemann und natürlich auch die Tochter (aber die findet es oft weniger schlimm) es lernen dürfen wenn nicht Zuhause?

 

Die Geschichte mit dem Zahltag finde ich auch köstlich. Merk ich mir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke man kann das ja auch so machen dass es ein wöchtentliches Rad gibt welches sich weiter dreht, also dass man verschiedene Aufgaben subsummiert und dann rotieren lässt, die eben fix daz gehören und dann je nach Bedarf einfach Zusatzaufgaben, aber auch wenn etwas gut gemacht wurde: loben nicht vergessen! Essentieler Teil des Ganzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also eigentlich sind unsere noch zu klein um wirklich Aufgaben zu übernehmen, aber der Lütte räumt gerade gerne auf. Bzw. er hilft gerne beim Aufräumen, wenn ich anfange. Die Große hatte in seinem Alter auch so eine Phase in der sie das sehr gerne gemacht hat. Jetzt gerade nicht so sehr, aber sie hilft natürlich trotzdem, nur eben nicht mehr so enthusiastisch. :awink:

Seit einiger Zeit hilft sie mir beim Bad putzen. Irgendwann kam sie mal zu mir als ich das Bad putzen wollte und fragte dann ob sie helfen darf. Das hat mich echt erstaunt! Und seitdem "darf" sie jedes Wochenende beim Badputz helfen. Klo putze ich aber alleine, obwohl sie dabei immer seehr aufmerksam schaut und es total spannend findet. :atongue:

Aber sie liebt es den Boden zu wischen und daher darf sie das auch gerne machen. Ich wische hinterher nur nochmal trocken, weil sie den Boden immer klatschnass hinterlässt. :awink:

Aber sie macht das für ihre 4,5 Jahre schon wirklich gut. :thumb:

Der Kleine (fast 2) will jetzt unbedingt immer beim Fegen helfen, aber der Besen ist einfach zu groß und der Kinderbesen ist im neuen Haus. Ich lasse ihn dann ab und zu beim großen Besen mit anfassen, das reicht ihm auch.

Staubsauger... nachdem der Kurze den noch bis vor Kurzem geliebt hat (er lief mir beim Saugen immer hinterher) mögen ihn inzwischen Beide Kinder nicht mehr. :ugly:

Was aber beide toll finden: Spülmaschine und/oder Waschmaschine anmachen! Bei der Spülmaschine mache ich es schon meistens so das ein Kind den Hauptschalter anmachen darf und das andere dann den Programmstartschalter. Die sind so verrückt danach die Geräte anzuschalten, das ist echt niedlich! Aber sie wissen auch das sie die nur anmachen dürfen wenn ich Bescheid sage. Der Kleine drückt momentan trotzdem manchmal und guckt dann sofort gaaaanz unschuldig. Kriegt aber trotzdem schimpfe, weil er ganz genau weiß das er die Geräte nicht einfach so anmachen darf.

Er hilft mir aber sowieso echt gerne, wenn ich Wäsche mache will et bei allem helfen. Wäsche in die Maschine stopfen, Maschine anmachen, (Maschine beim waschen zugucken :lol: ), Maschine leer machen und beim aufhängen reicht er mir immer die Sachen, aber er ist meist viel zu schnell für mich. :pound:

Ich denke wenn man die Kinder von Anfang an in solche Arbeiten mit einbezieht braucht man später gar keine "Zwangliste". Wir hatten damals auch nie einen Haushaltsplan und ich hab trotzdem mitgeholfen. Was mich allerdings immer sehr geärgert hat: Wenn meine mum meinte ich müsse beim Kochen/Backen oder Abwaschen (hasse ich immernoch) helfen, weil ich ja ein Mädchen bin! Meine Brüder mussten das nie machen! :mad:

Sowas gibts bei uns nicht! Jeder macht die gleichen Aufgaben, genau wie mein Mann und ich. :nod:

Wobei ich natürlich mehr im Haushalt mache, weil er selbstständig ist und daher logischerweise kaum Zeit für sowas hat. Aber am Wochenende putzen wir alle und unter der Woche kocht er auch meist an einem Tag und das abendliche Spielsachen wegräumen mit den Kindern macht er auch öfter mal.

bearbeitet von KRAEHE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Sohn (10) hilft mir gerne in der Küche (so gut es halt geht :)) und beim Aufdecken, zudem möchte er hin und wieder Saugen. Auch bei Letzterem sind wir mit den Ergebnissen zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Küche helfen meine Jungs auch gern. Sie haben zwar keine festen Aufgaben, aber wenn ich um Hilfe bitte, bekomme ich sie auch.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.