Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zuckerschnecke85

Verhütungsstäbchen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Also ich habe nach der 1 Geburt mit dem "Implanom" dem Verhütungsstäbchen verhütet. Es wurde mit einer Spritze eingesetzt und hätte 3 Jahre im Oberarm gelegen. Es hat weder beim einsetzen noch beim entfernen weh getan, wurde örtlich betäubt.

Das schönste an der Sache war das meine Tage nur max alle 2 Monate kamen und das auch nur für 3 Tage ( wenn überhaupt ) und ich hatte keine richtiges "Bluten". War recht angenehm.

Kostenpunkt: 300 Euro. Stolzer Preis aber wenn man sich die Pille auf drei Jahre rechnet ist man auch nicht billiger.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte das Stäbchen 5 Jahre und kann im Nachhinein sagen, dass es für mich absolut nicht das richtige war.

Im ersten halben Jahr nach dem Einsetzen hatte ich durchgehend meine Tage :mad: und in 5 Jahren habe ich 50 kg zugenommen, doch der Arzt meinte, dass kann auf keinen Fall von den Hormonen kommen.

Normal hätte ich es noch ein Jahr (bis nächsten Monat) drin lassen können, aber im Mai letzten Jahres habe ich die Notbremse gezogen und es entfernen lassen.

30 kg habe ich seither runter. Habe danach den Arzt gewechselt und die Yasmin Pille genommen, nun habe ich die Pille abgesetzt.

Hatte während den restlichen 4,5 Jahren nie meine Tage.

Achso, das Entnehmen hat auch nochmal Geld gekostet, 40 € habe ich in Erinnerung :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann das implanon auch absolut gar nicht empfehlen.. hatte vorher eine regelmässigen zyklus mit es. seit dem implanon (hatte es knapp 3 monate drin) hab ich weder es noch mens noch zyklus... war also absoluter *********************!!!!

lg mia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit wann hast du es denn draußen?

Also wie schon geschrieben, ich war gar nicth zufrieden und eigentlich auch enttäuscht vom Arzt, weil er mit überhaupt nicht zugehört hat, als ich bei ihm war.

Er meinte immer: Komm, wir lassen es drin, sie haben doch soviel Geld dafür bezahlt.

Toll, aber meine Gesundheit ist mir wichtiger.

Ich habe das Glück, dass zumindest mein Zyklus es mir nicht übel genommen hat und ich meine Tage danach regelmäig bekam.

Habe dann, nachdem ich 2-3 Mal meine Tage hatte von einer anderen Ärzting die Yasmin bekommen, mit der war ich sehr zufrieden.

Aber jetzt brauch ich die nicht mehr :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe auch nur schlechte erfarungen mit dem stäbchen gemacht.

habe damals nach einer alternative zur pille gesucht, und mein arzt schlug mir das implantat vor. also hab e cih ausprobiert.

habe innerhalb acht monate 17 kg zugenommen, keinen regelmässigen zyklus gehabt, nur einmal meine periode während dieser zeit , usw.

habe es mir dann entfernen lassen-allerdings wurde es zuerst ambulant probiert, aber weil die das stäbchen nimmer gefunden hat, musste es in vollnarkose im kh entfernt werden:mad:

als ich damals meinen arzt auf die nebenwirkungen ansprach, meinte er, zunehmen auf gar keinen fall und bei manchen frauen kommt es zu dauerblutungen.

so bei mir war lles genau umgekehrt gewesen.

ich war heilfroh, als das blöde ding wieder draussen war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@beautymama

Genauso gings mir auch. "Sie nehmen auf keinen Fall zu" :(

Na ja, da habe ich dann leider andere Erfahrungen gemacht.

Das Rausnehmen ging bei mir, nur der Arzt war einfach unfähig. Habe eine 2 cm lange Narbe :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann das implanon auch absolut gar nicht empfehlen.. hatte vorher eine regelmässigen zyklus mit es. seit dem implanon (hatte es knapp 3 monate drin) hab ich weder es noch mens noch zyklus... war also absoluter *********************!!!!

:confused::confused::confused:

ist nicht genau DAS der sinn und zweck des staebchens ? (kein eisprung = kein zyklus = verhuetung ? oder wofuer soll es sonst gut sein ?)

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Implanom hat doch exakt die gleiche Wirkung wie eine Pille, oder nicht ?

Meine Schwägerin verhütet so, da sie Trotz Pille und Trotz Spirale schwanger geworden ist. Sie ist damit bestens zufrieden, hat keine Figurprobleme, bekommt fast gar nicht ihre Mens und wenn doch, nur ganz schwach.

Für mich persönlich wäre das nichts, ich bin froh wenn ich meine Mens regelmäßig bekomme, dann weiss ich wenigstens das alles in Ordnung ist. Im Moment will ich sie aber nicht mehr bekommen sind im 2.ÜZ :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das Implanon (also 2) insgesamt über 5 Jahre drin. Zugenommen hab ich gar nicht, Blutungen hatte ich in den 5 Jahren vielleicht 10 mal, aber immer nur sehr leicht und nicht mit einer "richtigen" Menstruationsblutung zu vergleichen.

Der einzige Nachteil, den ich gemerkt hab, war, dass meine Haut etwas unreiner und grobporiger geworden ist. Ansonsten würde ich es jederzeit weiterempfehlen (ich finde die Tatsache, dass man keine / kaum Blutungen hat positiv).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr lieben!

Erst mal danke für die vielen Beiträge. Also ich muss sagen das ich kein Gramm zugenommen habe und das es mir persönlich sehr gut gefiel mit dem Implanom. Aber ich denke es ist wie mit der Pille, der eine nimmt zu der andere nicht.

Ich habe mit 14 z.b die erste Pille bekommen und habe massig zugenommen, bis ich den arzt gewechselt hatte, da erst stabilisierte sich mein Gewicht und ich trug Kleidergrösse 42. Nach der Schwangerschaft habe ich ohne es zu wollen abgenommen und war dann bei Gr. 34.

Wie gesagt ich denke das es von Frau zu Frau verschieden ist.

Das Stäbchen selbst hatte ich 2 Jahre drinn ( eigentlich Liegezeit 3 Jahre ) aber wir wollten dann doch schon früher ein zweites Kind. Mich hat das entfernen nichts gekostet aber auch das ist von Arzt zu arzt verschieden habe ich mir sagen lassen. Naja also ich kann für mich nur sagen das es das beste war mit dem Stäbchen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin noch am überlegen ob ich mir dieses Stäbchen " einpflanzen" lassen soll.

Hab nun ne 1 monate alte Tochter und sollte so langsam mal wieder an Verhütung denken.

Der Grund warum ich mich für das Stäbchen entscheiden werde ist, dass man nicht an die Pille denken muss und es 3 jahre lang drin bleibt. Und ich steh total auf Pircings und so. kann mir aber aufgrund meines Berufes keine weiteren Pircings mehr stechen lassen :-)

Und dieses Stäbchen sieht man ja net gleich.

das mit der Gewichtszunahme lässt mich dann allerdings doch etwas zweifeln, da ich ja gerade dabei bin meine Kilos die ich in den 9 Monaten zugenonmmen hab zu reduzieren.

Ist diese Gewichtszunahme häfig der fall?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nicht zugenommen, zumindest nicht anders als vorher, also mal 2-3 kg rauf und dann wieder runter usw. Hab schon immer bissel geschwankt. Der Vorteil war eben, dass sich der Zyklus nach der Entnahme gleich wieder eingepegelt hat, was bei vielen nach Absetzen der Pille länger dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Lorelai

Hallo ihr!

Habe mir das Stäbchen vor 3 Wochen einsetzen lassen und werde es heute wieder entfernen lassen müssen.

Die ersten 2 Wochen ging alles wunderbar.

Das Einsetzen war nicht schmerzhaft, der Bluterguss verheilte schnell und ich merkte nichts von dem Stäbchen...

Nach 2 Wochen wurde die Stelle am Arm plötzlich rot und fing an wie blöde zu jucken. Bin dann gleich zum Arzt, der mir eine Cortison-Salbe verschrieb.

Die schmiere ich nun seit einer Woche, aber es wird einfach nicht besser.

Bin total enttäuscht und wütend, weil ich 300 Euro zum Fenster raus geworfen habe.

Ach, und in den 3 Wochen habe ich auch 3 Kilo zugenommen :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!

hatte das stäbchen knapp 2 jahre drin...im erstan halben jahr war alles ok, dann fing es langsam an, das ich nach jedem sex "meine tage" bekam...erst nur ganz leicht und nur ab und an, dann immer stärker...und letztlich hats jedes mal, wenn ich sex hatte, danach angefangen zu bluten...habs dann irgendwann völlig entnervt rausmachen lassen...zugenommen habe ich allerdings nicht ein gramm...

@lorelai:

das klingt nach ner 1a allergischen reaktion, würde mich mal an die firma wenden, vielleicht hast du ja ne chance, etwas (oder alles?) von dem geld wieder zu bekommen?

lg anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:mad:auch ich hab mir das ein setzen lassen ende janua 2004

seit dem is viel geschehen.ca 1 1/2 jahre danach wollte ich mir wieder raus nehmen lass -.- da fingen die probleme an durchs tasten fand man es nicht mehr erste schock für mich auch durchs ultraschal nichts =( dann hab ich 2

kernspinns bekomm (da musste ich ind die röhre) auch da hat mann nicht gefunden als dann die ärzte im kh meinten es gefunden zu haben wahr da

ein keiner leutblick aba nun ja ich lag 2 std im op und auch da fanden sie nichts =*( 2 wochen später machte meine frauen ärtzin nen blut test und ja der wirkstoff wurd nach gewisen dort sagt man mir das ich nun warten müsste denn nach denn 3 jahren seie kein wirkstoff mehr da .ja ende janua2009 sind diese 3 jahre schon 2jahre her mein freund und ich möchten nun für unseren sohn ein geschwisterchen nun hab ich mal wieder die angst das alles

anders kommt was ist wenn ich keine kinder mehr bekomm kann weil sie dies stäbchen nicht mehr finden was kann ich nur machen.....:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Arzt hat mir auch das Verhütungsstäbchen vorgeschlagen, könnt ihr mir nochmal aktuell eure Erfahrungen schildern

Das Thema hier ist ja schon älter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werd es mir bald erneuern lassen, bin absolut zufrieden damit. Kein Gramm zugenommen, keine Hautprobleme, keine Stimmungsschwankungen. Dafür hatte ich zwei Monate lang Dauerblutungen, seitdem aber fast keine Tage mehr. Ist mir sehr recht, hatte immer extreme Menstruationsschmerzen.

Das klingt vielleicht ein bisschen gemein, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen wie man aufgrund so eines Stäbchens 50kg zunehmen soll. Da muss man doch sein Ess- und Sportverhalten extrem ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hab mich auch erkundigt ..fand das eigentlich auch keine schlechte lösung aber mein gyn hat mir davon abgeraten eben weil so viele frauen davon richtig arg zunehmen KÖNNEN...also ich kann mir das schon vorstellen! und da ich seit meinen mädels auch 20kg mehr auf den rippen habe wie vor den ss (die 20kg kommen von meiner ersten tochter :D) habe ich nun bedenken das mir durch so hormonenumstellung wieder die kilos hochgehen... :arolleyes: ich weiß.... is eigentlich nich mit ne ss zu vergleichen...aber man weiß es eben nich... ich kann mir schon vorstellen das das geht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.