Kaktusbluete

Forum-Moderator
  • Gesamte Inhalte

    7.886
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    183

Kaktusbluete last won the day on May 13

Kaktusbluete had the most liked content!

Ansehen in der Community

1.620 Excellent

4 User folgen diesem Benutzer

Über Kaktusbluete

  • Rang
    Forum-Moderator

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Adresse

  • Wohnort
    Wo die wilden Kerle wohnen
  • Bundesland
    Nicht in Deutschland
  • Land
    Deutschland

Rund um die Familie

  • Kinder
    3 Kinder
  • Schwanger
    Nein
  • Familienstand
    Verheiratet
  • Kontakt:
    Per Email als auch im Forum erreichbar

Letzte Besucher des Profils

4.146 Profilaufrufe
  1. Odessa, TK-Gemüse ist per se sehr gesund. Erbsen und Bohnen und Spinat gibt es hier auch immer aus dem TK-Fach. Hauptsache es gibt überhaupt Gemüse zur Mahlzeit dazu
  2. Dom, welche Impfungen sind denn "alle"? Eigentlich muss man ja nur Td (aP-IPV) alle 10 Jahre auffrischen... und das wäre als Totimpfstoff selbst in der SS unproblematisch und nur einmalig, wenn man Grundimmunisiert ist. MMR reicht 2 mal im Leben, der Rest ist höchstens bei beruflicher Exposition oder schweren Erkrankungen wichtig... oder FSME ggf. In Risikogebieten... Ist dein Schwindel heute besser? Odessa, schön, dass du kochst und der Keks sich drüber freut. Meine freuen sich auch immer über was Gekochtes. Da fällt es dann auch leichter, sich aufzuraffen, finde ich. Und ich hab ein ganz gutes Schnell und Einfach Repertoire mittlerweile, was ich grad um ein paar gesunde Zusätze ergänze.
  3. Ja, sogar nur einer bzw. jetzt keiner mehr. Reicht aber völlig aus, um mich fertig zu machen...
  4. Gekochte Spätzle: - in der Pfanne mit Käse/Zwiebeln oder mit Ei anbraten vielleicht? Schade um das viele Fleisch... aber ich kann auch verstehen, dass es schwer ist, das aufzubrauchen, wenn man es nicht mag. Ich würd das nicht tun. AUch wenn es einem um die Lebensmittel leid tut, liegt es ja nicht an dir, sondern an den Schwiegerleuten... Ich soll mich nach der OP die nächste Woche schonen. Mir ist aber auch echt nur nach verkriechen grade...
  5. Kaktusbluete

    Wiegeliste... unser Weg...

    Gestern waren es 60,6 Minus 0,3
  6. Oh, hier kommt auch oft am Ende vom Urlaub oder nem schönen Tag noch mal der große Knall. Ich schiebe es darauf, dass die Kinder müde sind, oder überfrachtet mit Eindrücken oder einfach auch traurig/wütend, dass die schöne Zeit vorbei ist. Und versuche, mich nicht so sehr darüber zu ärgern, sondern an den schönen Momenten vorher zu erfreuen.
  7. Dann mach doch einfach keine DIät, sondern nur gesunde Ernährung, Odessa Ich hab heute Vormittag eine Runde um den See gemacht, mit meinem Mittleren undBaby im Tragetuch. Hat eeeeeeeeeewig gedauert. Nachmittags waren wir dann noch im Zoo, ich bin platt.
  8. *unterschreib* Meins ist Kalorienzählen offensichtlich auch nicht...
  9. Odessa, es gibt sicher auch online ganz guteNäherungswerte, wie viel z.B.eine mittelgroße Kartoffel/Banane, ein Esslöffel Mehl, eine Tasse Haferflocken usw. Wiegen oder wie viel Kaloiren die etwa haben, du könntest dir so eine abspeichern oder die wichtigsten Sachen rausschreiben. Was vernünftiges kann man unterwegs auch kaufen oder sich mitnehmen... es ist ja nicht nur gut, was selbstgekocht ist
  10. Was isst du denns chnell mal zwischendurch, Odessa? Und isst du das dann statt den normalen Mahlzeiten oder zusätzlich? Und isst du zwischendurch, weil du Hunger/Appetit bekommst? Wäre ja evtl. mal nen Versuch wert, zu den Mahlzeiten ausreichend und lang sattmachend zu essen, vielleicht hast du dann zwischendurch kein Verlangen mehr..? Oder halt feste Zwischenmahlzeiten einzuplanen?
  11. Ich glaube, ich verstehe, was du meinst. Ich wollte die letzten 2-3 Jahre eigentlich schon abnehmen, aber ich hab es nie angefangen, weil ich dachte, "nur Diätfutter" reicht mir nicht. Ich "brauche" einfach auch mal was Süßes oder Fast Food, weild as meiner Seele guttut und meine Stimmung hebt und ich eh so viel schlechtes und so viel Stress in meinem Leben hatte und so vieles nicht lief, wie ich wollte. Ich dachte, ich könnte dann gar nicht auf mein Wohlfühlessen verzichten. Besonders nicht so lange,w ie es nötig wäre, um auf mein Wunschgewicht zu kommen. Ich kann es mittlerweile andersherum sehen und das ist so viel angenehmer und eine gesündere Ernährung auch wirklich leicht durchzuziehen, wenn man nicht überlegt, was man weglassen muss oder nicht mehr darf, sondern was man essen sollte, damit man so viele Mikronährstoffe wie möglich bekommt und dem Körper was Gutes tut. Ausreichend Eiweiß, 3 Portionen Gemüse, Vollwertige Kohlenhydrate, 3 Mahlzeiten am Tag, der halbe Teller grün, je 1/4 EIweiß und 1/4 Kohlenhydrate, ich bin damit schon ziemlich satt jedes Mal. Wenn zwischendurch Hunger aufkommt eine richtige Zwischenmahlzeit mit Eiweiß. Und ich hab mir immer die Option offen gehalten, wenn ich danach noch Appetit habe, auch noch zum Nachtisch all das zu Essen, was ich gerne mag. Schoki, Eis, Kuchen. ABer der Appetit darauf hat immer mehr abgenommen, momentan esse ich wirklich nur noch auf Feiern mal ein Stück Kuchen, wenn er selbstgebacken ist, sonst eigentlich gar nicht mehr. Und es fehlt mir auch nicht. Und obwohl ich jetzt seit 2,3 WOchen auf dem gleichen gewicht fest hänge und ich anfangs ja auch nicht abgenommen habe, geht es mir besser. Ich habe keinen Heißhunger mehr auf Süßkram, ich hab generell gar nicht mehr dieses Gefühl, jetzt sofort irgendwas in mich reinschlingen zu müssen, das früher andauernd da war. Ich wünschte, ich könnte das allen um mich herum so erklären, dass es ihnen genauso geht, aber das scheint auch was zu sein, was jeder für sich selbst rausfinden muss, wenn andere das erzählen oder einem aufschwatzen wollen, bringt das scheinbar (leider) gar nichts, außer Trotzreaktionen.
  12. Ja, das stimmt. Aber es hat bei dir ja auch schon so gut angefangen. Und du hast nun etwas gefunden, was für dich gut passt und womit du auch lange durchhalten wirst. Ich fürchte, im Prinzip müssen wir Stressesser wirklich ein Leben lang immer die Waage im Blick behalten, denn ein komplett stressfreies Leben wird es nicht geben, somit bleibt immer die Gefahr, schnell wieder in alte Muster zurückzufallen. Die Gesundheits-Youtuberin, die ich öfter schaue, meinte gerade neulich in einem VIdeo dass es ja gar nicht problematisch sei, mal einen Tag oder auch ne Woche/im Urlaub/Weihnachten mal Ausnahme zu machen und zu essen, was man will, wenn man für den Alltag ein gut funktionierendes Essenskonzept hat, mit dem man nicht zunimmt oder eben auch ein paar Kilos wieder abnehmen kann. Ich hab zum glück außerhalb der Schwangerschaften nie mehr als 68kg gewogen, so dass das Ziel nie allzu weit entfernt war. Und ich hab mein Gewicht, bei dem es mir gutgeht so zwischen 54 und 58 kg. Ich hab auch schon zwei mal 52 kg gewogen (man sollte ja meinen, das wär gut für jemanden, der 157cm groß ist) aber da sehe ich schon aus wie ein Skelett. So, wir müssen jetzt los.
  13. Ja, ein ganz schlimmer Stress- und Frustesser
  14. <bei mir wird alles damit stehen und fallen, wie viel Stress ich habe, wenn ich wieder arbeiten muss und wie ich dann damit umgehe. Mir schwant nichts Gutes... bisher ist dann immer alles an guten Vorsätzen den Bach runter gegangen... Na, mal gucken, die Nachtdienste hab ich ja zum Glück nicht mehr, vielleicht halte ich etwas besser durch, weil es nur etwa ein Jahr sein wird... hoffentlich...
  15. Das glaub ich, Odessa, ich drück für morgen die Daumen! Ich hab ja nun 7 Kg etwa abgenommen und bin auch sehr zufrieden. Das auch zu halten wird eh die viel größere Aufgabe.