Nutzgarten

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Ein Nutzgarten dient - im Gegensatz zum Ziergarten - hauptsächlich der Erzeugung von Nutzpflanzen, wie z. B. Kräutern, Obst und Gemüse als Nahrungsmittel. Als Anpflanzungsort wird im Garten der Acker genutzt. Desweiteren gibt es Hochbeete für Kürbisse, oder normale Beete, in denen Buschpflanzen wie Stachelbeeren oder Johannisbeeren wachsen. Für kälteempfindliche Pflanzen werden meist private Gewächshäuser errichtet, in denen diese natürlich besser gedeihen. Als Küchengärten wurden früher meist die Obst- und Gemüsegärten von herrschaftlichen Häusern bezeichnet.

Dein Online-Garten-Shop

Blumen & Pflanzen Gartenarbeit Gartendeko
Gartenhäuser & Aufbewahrung Gartenmöbel & Zubehör Grills & Zubehör
Heizstrahler & Feuerstellen Nutztiere Pools, Gartensaunas & Whirlpools
Rasenmäher & Elektrische Gartenwerkzeuge Terrassen & Zäune Thermometer & Wetterstationen
Wildtiere

Unterforen

  1. Obstgehölze

    Obstgehölze

    • Noch keine Beiträge vorhanden
  2. Tomaten

    Tomaten

    • Noch keine Beiträge vorhanden
  3. Gemüsegarten allgemein

    Gemüsegarten allgemein

    62
    Beiträge
  4. Nachtschattengewächse

    Nachtschattengewächse

    • Noch keine Beiträge vorhanden
  5. Kürbisgewächse

    Kürbisgewächse

    • Noch keine Beiträge vorhanden
  6. Kohlgewächse

    Kohlgewächse

    • Noch keine Beiträge vorhanden
  7. Hülsenfrüchte

    Hülsenfrüchte

    • Noch keine Beiträge vorhanden
  8. Gartenkräuter

    Gartenkräuter

    16
    Beiträge
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Beiträge

    • Die Ökobilanz ist vor allem davon abhängig, wie ökologisch man wäscht, ob man den Trockner nutzt, wie sparsam die Maschine ist. Kann von schlechter als Pampers bis deutlich besser als Pampers sein. Ist aber auch nicht unter meinen Gründen für Stoffwindeln gewesen. Zumindest nicht bei den Hauptgründen. Alles andere kann ich dann spätestens ab Dezember aus eigener Erfahrung berichten. Die Erfahrungen im Internet sind vollkommen durchmischt... ich habe Überhosen aus PUL, 8 Stück, mitwachsend (soll ab ca. 4kg KG funktionieren, mir wird wieder ein 4+x kg Baby prognostiziert, weswegen ich keine Extra-Überhosen für Neugeborene gekauft hab), und einen großen Haufen Mullwindeln und als kleinere Einlagen noch Waschlappen. Die Überhosen sind heute schon anders als die, die meine Mutter für mich hatte.  Ich hab jetzt welche von der Firma Milovia, die haben Laschen an den Bündchen, in die man die Einlagen (z.B. Eine gefaltete Mullwindel) reinlegt. So kann man sich die fertigen Windeln vorbereiten und wie ne normale Pampers anziehen. Falls das Geschäft nur in der Mullwindel landet, kann man die einfach rausschütteln und dann die Überhose noch mal weiter verwenden.  Die Überhosen kommen bei uns mit indie normale Buntwäsche, die Einlagen in die Kochwäsche und damit krieg ich so alle 2 Tage ne Ladung Kochwäsche zusammen, denke ich, Buntwäsche alle 2-3 Tage, mal schauen... Das wäre letztendlich nicht viel häufiger als bisher auch schon. Ich brauche auch kein extra Waschmittel. Ich bin total gespannt, wie das wird. Ich werde halt statt eines Windelmülleimers einen Eimer für die Einlagen haben. Ich werde berichten.
    • Für welches System hast du dich entschieden Eva?  Ich kann mir das so schlecht vorstellen, dass das ordentlich klappt. Ist das waschen so viel besser in der ökobilanz?  Da meine Mutter immer so schrecklich geschimpft hat, dass ich keine normalen wegwerfwindeln ab konnte und es so ätzend war das immer alles zu waschen usw. kann ich mir immer schlecht vorstellen wieso man das dennoch macht. Denn Überhosen,  Mullwindeln und Waschmaschinen gab es ja damals auch
    • Ich habe mich nach gründlicher Internetrecherche und einigen Diskussionen online mit Müttern mit Erfahrungen für Stoffwindeln entschieden und zwar für ein Recht einfaches System mit Einlagen und Überhosen. Gestern kam mein Startpaket an, mit zunächst 8 Überhosen und vielen Mullwindeln. Noch sind es ein paar Wochen bis zur Geburt, aber ich werde dann mal berichten, wie es so klappt.
    • Mausi ist heute mit dem Schulbus in die Schule gefahren. Ich bin gespannt, ob alles klappt. Sie wollte auch bis zum Bus allein gehen aber das darf sie nicht, weil erstmal keiner mitging. Wenn es eine größere Gruppe wäre, dann wäre es kein Problem.  So langsam gewöhnt sie sich an den Schulalltag. 
    • Red, würdest du mir mal die Rezepte von eiinigen süßen Sachen schicken? Müsliriegel, Kekse ... Wir müssen ja auch ohne Zucker bzw mit Zuckerersatz wie z.b. Reissirup auskommen und da bin ich immer auf der Suche.