Forum

  1. Wichtig

    1. Neuigkeiten

      Rund um die Adeba.de Seite

      Themen: Neuigkeiten, technische Veränderungen und Dinge, die das Adeba-Team bewegen.

      779
      Beiträge
    2. Neuvorstellungen

      Unser Vestibül

      Thema: Wenn Du sofort Anschluss an die anderen Mütter finden möchtest, wäre es schön, wenn Du Dich hier vorstellen würdest. Alle neuen Mütter und die, die es werden wollen sind hier willkommen.

      22.164
      Beiträge
  2. Kinderwunsch

    1. Kinderwunsch-Forum

      Alles rund um den Kinderwunsch

      Themen: Wunschkind, Familienplanung, Basaltemperatur, NFP, IVF, ICSI, Reproduktionsmedizin, fruchtbare Tage, Temperaturmethode, Unfruchtbarkeit, künstliche Befruchtung, Zykluskurven, Empfängnisverhütung, Kinderwunschklinik, Folsäure, Ernährung.

      Kinderwunsch Bücher und weitere Infos

      451.039
      Beiträge
    2. IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe

      Alles rund um IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe

      Themen: Wunschkind, Familienplanung, IVF, Reproduktionsmedizin, Unfruchtbarkeit, künstliche Befruchtung, Kinderwunschklinik.

      IVF und Fortpflanzung. Bücher und weitere Informationen.

      43.445
      Beiträge
    3. Zykluskurven

      Alles rund um die Zykluskurven

      Themen: Anzeichen, Ausbleiben, Zyklus, Eisprung, Berechnen, Periode, Wechseljahre, fruchtbare Tage, Verhütung, Regel, Blutungen, Schmerzen, Monatszyklus, Ursachen und Beschwerden.

      Zyklus und Menstruation. Bücher und weitere Informationen.

      2.668
      Beiträge
    4. Zykluscomputer, Ovutests und Co.

      Alles rund um die Zykluscomputer, Ovutests und Co.

      Themen: Zykluscomputer, Ovutests, Cyclotest, Zyklusrechner.

      Bücher und Geräte zum Thema: Zykluscomputer

      3.636
      Beiträge
  3. Jahres-Foren

    1. 53
      Beiträge
    2. 1.694
      Beiträge
    3. 7.215
      Beiträge
    4. 13.293
      Beiträge
    5. 32.009
      Beiträge
    6. 62.162
      Beiträge
    7. 62.078
      Beiträge
    8. 135.149
      Beiträge
    9. 152.403
      Beiträge
    10. 304.887
      Beiträge
    11. 355.807
      Beiträge
    12. 303.368
      Beiträge
    13. 44.731
      Beiträge
  4. Eltern-Forum

    1. Schwangerschaft

      Alles rund um die Schwangerschaft

      Themen: Schwangerschaft, Beschwerden, Anzeichen, SSW, Geburtstermin, Sodbrennen, Folsäure, 9 Monate, die Schwangerschaft, Geburt, Schwangerschaftstest, Schwangerschaftsanzeichen, Gynäkologe, Pränataldiagnostik, Baby, Ultraschalluntersuchung, Vorsorgeuntersuchung, Triple Test, morgendliche Übelkeit, Kaiserschnitt, natürliche Geburt, Wehen, PDA, Peridualanästhesie, Gynäkologie, Ultraschall und Fötus.

      169.653
      Beiträge
    2. Geburt

      Alles rund um die Geburt

      Themen: Kaiserschnitt, Kliniken, Saugglocken- und Zangengeburten, Hausgeburten, Geburtshaus, Mehrlingsgeburten und Wassergeburten. Du findest hier auch viele hunderte Geburtsberichte von anderen Müttern und kannst Dich schon mal auf das Ereignis ein wenig vorbereiten.

      17.581
      Beiträge
    3. 23.947
      Beiträge
    4. Baby

      Alles rund um das Baby.

      Themen: Das große Babyforum. Hier findet Ihr alles rund ums Baby. Die Themen sind Babyernährung, das Baby im ersten Jahr, Elternzeit, Baby im Wochenbett. Auch Tragehilfen und Tragetücher werden hier besprochen. Auch findet Ihr hier alles rund um die Taufe. Abgerundet wird dieser Bereich vom Frühchen-Forum und dem Mehrlings-Forum.

      Unser goßer Babyladen

      64.654
      Beiträge
    5. Kindergarten-Forum

      Kindergarten

      Themen: Kinder, die im Kindergartenalter. Es werden nicht nur Probleme des Kindergartens besprochen, sondern alle Probleme, Sorgen und Nöte dieser Altersgruppe.

      Kindergarten. Bücher und weitere Informationen.

      7.758
      Beiträge
    6. Kleinkind

      Alles rund um das Kleinkind

      Themen: Im Alter von 1-3 Jahren sind die Kinder sehr aktiv im Familienleben eingebunden. Sie machen die Nacht zum Tag und wollen auch am Tag Beschäftigung haben. So entwicklen sich eigene Bedürfnisse, auf die wir hier eingehen.

      27.461
      Beiträge
    7. Schul-Forum

      Rund um die Schule

      Themen: Alle Sorgen, Freuden und Nöte mit den kleinen Schulkindern (Klasse 1-4).

      Schule und Lernen. Bücher und weitere Informationen.

      6.819
      Beiträge
    8. 3.326
      Beiträge
    9. 16.569
      Beiträge
  5. Mein Leben

    1. Aktuelle Themen

      Alles, was in Deinem Leben wichtig ist, aber nicht unbedingt mit Schwangerschaft zu tun hat, findet hier seinen Platz. Ein wichtiger Bereich ist der große Baby- und Familienflohmarkt, in dem Du nach Herzenslust privat kaufen und verkaufen kannst. Aber auch philosophische Themen oder einfach mal Quasseln wird hier gern gesehen.

      424.937
      Beiträge
    2. Spiele

      Forenspiele, Wortspiele, Wortketten, Assoziationsketten, Fragespiele und die Möglichkeit Eure eigene Geschichte oder Euer eigenes Buch zu schreiben findet Ihr hier.

      Falls Ihr lieber normale Brettspiele, Kartenspiele oder Gesellschaftsspiele liebt, dann schaut doch in unseren Spiele-Laden rein.

      60.354
      Beiträge
    3. Garten

      Endlich haben wir auch den ultimativen Gartenbereich. Alles zu Gartenpflege und Gartenarbeit. Eure Gartenideen zur Gartengestaltung finden sich hier. Ihr müsst nicht unbedingt Garten- und Landschaftspflege (GLF) studiert haben um den anderen mit Ideen und Tipps zum Gartendesign zu helfen. Auch einfache Themen wie: Rasenpflege, Baumpflege und Blumenpflege können sich hier finden.

      Dein Online-Garten-Shop

      645
      Beiträge
    4. Tiere

      Haustiere
      Themen: Wer Kinder hat, mag auch Tiere, oder? Ich meine jetzt nicht nur Flöhe aus dem Kindergarten. Passend zum Gartenforum kommt hier ein eigener Bereich für die Tierliebhaber. Das große ABC der Tiere - von A wie Achatschnecken über C wie Chinchilla bis Z wie Zobel. Obwohl der für die meisten wohl eher in den Beauty Bereich passt.
      2.392
      Beiträge
    5. Tipps und Tricks

      Tipps und Tricks der Adeba-Mütter

      Themen: Du hast ein Problem erfolgreich lösen können und kannst Dein Wissen weitergeben? Nur zu, hier hast Du die Gelegenheit. Du hast ein Problem und suchst einen Trick es zu lösen? Frage ruhig, denn irgendjemand hat es bestimmt schon gehabt und erfolgreich gelöst. Außerdem findest du hier Schönheitstipps und Kochrezepte.

      37.111
      Beiträge
    6. Kontakt

      Kontakte bei  Adeba

      Themen:

      Du suchst Kontakt zu anderen Eltern oder Müttern? Nach Postleitzahlen sortiert kannst Du hier Deine Wünsche hinterlassen. 

      Du findest hier Spielkameraden, Freunde für den Spielplatz, andere Kinder zum Treffen oder zum Spielen. 

      Du möchtest eine private Krabbelgruppe gründen oder willst gemeinsam zum Skifahren oder Schwimmen gehen? Auch dann bist Du hier richtig.

      850
      Beiträge
  • Forenstatistik

    69.033
    Themen insgesamt
    3.075.632
    Beiträge insgesamt
  • Benutzerstatistik

    27.108
    Benutzer insgesamt
    1.792
    Am meisten Benutzer online
    bomedus
    Neuester Benutzer
    bomedus
    Registriert
  • Benutzer online   0 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 22 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)

    Momentan sind keine registrierten Benutzer online

  • Heutige Geburtstage

    1. *jule* (33 Jahre alt),
    2. Aurora1 (37 Jahre alt),
    3. darkpippi (40 Jahre alt),
    4. ginga22 (35 Jahre alt),
    5. Gretchen (32 Jahre alt)
  • Echo

    Echo

    Amazon Echo und Echo Dot sind ab 15.2.2017 auf Amazon.de verfügbar. Echo verbindet sich mit dem Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Informationen, Nachrichten, Sportergebnisse und Wettervorhersagen zu liefern und vieles mehr.

  • Beiträge

    • Klar, für sowas wie das und dass benötigt man die Regel, für andere Sachen auch. Aber die Schreibung des Großteils der Worte ist im Idealfall automatisiert abgespeichert, das kostet viel weniger Ressourcen und ist schneller und einfacher abzurufen, dagegen ist das ständige Regelerinnern bei jedem Wort eher kontraproduktiv und vor allem viel umständlicher, lenkt ab und kostet viel mehr kognitive Ressourcen. Ich denke, dass es da vielen Schülern unnötig schwer gemacht wird durch zu viele Regeln. 
    • Also ich hab immer gelesen, mal mehr mal weniger, aber ich brauchte die Grammatikregeln, um es richtig zu begreifen. Alleine schon damals die Sache mit dem "dass". Nur durchs Lesen wäre mir das nie klar geworden. Und, dass man versteht wieso etwas wie geschrieben wird, finde ich schon wichtig, vielleicht nimmt es hin und wieder Übermaße an, das mag durchaus sein, aber grundsätzlich find ich das alles völlig in Ordnung. Wegen der kleinen Debatte, ob Lesen durch Schreiben so viel schlechter ist als die Silbenmethode, kann ich zumindest aus Sicht der ersten Klasse ja ziemlich gut vergleichen, vor allem weil es ja ein und das selbe Kind betrifft. Meiner Tochter liegt die Silbenmethode um Längen besser, als das Schreiben nach Gehör. ABER, dass sie die Anlaute gelernt hat ist doch sehr wichtig und richtig gewesen. Sie hat ein gewisses Klangverständnis bekommen und ist nun flexibler in der Silbenmethode als sie es wohl gewesen wäre, wenn sie die Erfahrung vorher nicht gemacht hätte. Ich finde Lesen durch Schreiben ohne die Korrektur von Rechtschreibfehlern genauso miserabel wie die Silbenmethode, wenn dort keinerlei flexibles Lesen mit Anlauten angesprochen wird. Denn auch, wenn es vom Prinzip her so sein soll, dass nach dem Schreiblehrgang alle Silben bekannt sein sollen, so gibt es in der deutschen Sprache solche Massen an Wörtern, die eben auch ein gewisses Lautverständnis beim Aufschreiben benötigen. Wenn man Lesen durch Schreiben flexibler gestalten würde und von dem Unfug wegkäme, die Kinder nicht in der Schreibweise zu kontrollieren, dann empfinde ich die Methode eigentlich als sehr gut geeignet und vor allem als für viele Kinder sehr wertvoll, weil sie wahnsinnig schnell lesen können damit, was bei der Silbenmethode einfach wirklich ewig dauert und für manch ein Kind frustrierend wirken mag. Und zusätzlich empfinde ich es so, dass immer je nachdem wie das Kind so mit Sprache umgehen kann, eine andere Methode in Frage kommt. Meiner Kleinen würde Lesen durch Schreiben wahnsinnig gut liegen vermute ich, wenn es denn richtig angewandt wird. Bei uns ist das leider mal so mal so. Aber egal, auch wenn ein Lehrer mir sagt, ich solle das Kind nicht verbessern um ihm nicht den Mut zu nehmen, ich werde weiterhin subtil verbessern. Ich frage dann nach, wie sie dieses oder jenes geschrieben oder gehört hat und versuche durch die Unterhaltung zu vermitteln, dass vielleicht eben auch mal irgendwo ein "h" stehen kann, obwohl man das nicht direkt hört usw. Denn meine Große würde definitiv ihr Leben lang falsch schreiben, wenn sie das nicht direkt lernt, sie ist ein ziemliches Gewohnheitstier. Was man allerdings insgesamt sagen muss ist, dass es leider egal ob Silbenmethode oder Anlautmethode, fast alle Kinder haben massive Rechtschreibprobleme in der weiterführenden Schule, was sich aus welchen Gründen auch immer, sehr lange noch hält. Wenn ich mir anschaue, was für Bewerbungen wir manchmal reinbekommen und welche furchtbaren Fehler die Leute da rein bauen, da gibt es oft nur wenig Unterschied zwischen Abiturienten und Realschülern, während die Bewerbungen von ca über 40 jährigen seltener solch markante Fehler aufweisen, da sinds dann eher Probleme mit der neuen Rechtschreibung, die nach ihrer Schulzeit eingeführt wurde. Auch, wenn dieses Beispiel sehr subjektiv ist, höre ich ähnliche Berichte immer wieder von verschiedenen Seiten, ich könnte mir vorstellen, dass da was dran ist. Zumindest unsere Schule hat das auch mal angesprochen, dass das ein Problem sei
    • Herzchen. Wenn man nicht im Deutschland aufgewachsen ist, das habe ich bei den Studenten gesehen, klammern sie sich an die Regeln. Man selbst denkt da echt nicht mehr drüber nach.  Ich hatte selbst in der Nachhilfe ein Kind, dass sich in der dritten Klasse sehr schwer getan hat und das schon bei der Groß- und Kleinschreibung. Ich fürchte, dass diese zwei Jahre dann eine Fach vergeudet sind. Nicht jedes Elternteil liest den Kindern jeden Abend vor.  Wenn Mausi so weit ist, dann holen wir die Silbengeschichten. Habe schon in der Bücherei ganz viele gesehen. Sie ist gerade etwas geknickt, weil sie ja noch nicht richtig lesen kann, wobei ich nicht weiß, wer ihr das gesagt hat, vielleicht ist sie auch selbst drauf gekommen. Ich sage ihr aber, dass sie ja schon das lesen kann, was sie bis jetzt gelernt hat und wenn sie so weit ist, dann kann sie auch andere Silben lesen, weil die Wörter draus bestehen.  Wobei wir heute geübt haben welche Nummer die Straßenbahn hat, die zu uns führt. In einem Jahr kann sie auch die Richtung lesen und das ist dann um so schöner.  Wobei heute hat sie ei Luftballon von CDU bekommen. Buchstaben vorgelesen und man sah, dass es für sie keinen Sinn ergab, da fragte sie mich was da drauf steht. Ich habe bestätigt, dass sie schon richtig vorgelesen hat.  Auch bei den Hausaufgaben heute, war sie recht flott mit den Buchstaben aber sie lässt sich auch wirklich sehr schnell ablenken, wobei es vor einer Woche gefühlt schlimmer war. Sie hat radiert wie verrückt und dabei fand ich alles so weit ok. 
    • Celi, ich meine den Ansatz, dass Kinder das komplette erste Jahr und darüber hinaus so schreiben dürfen, wie sie es zu hören meinen. Wird das von der Schule so praktiziert, dann nehmen die Kinder auch keine "Vorschläge" zur richtigen Rechtschreibung von den Eltern an ("ich darf das so schreiben, wie ich will!") und man muss es später jahrelang mühsam wieder ausbügeln, weil falsche Muster automatisiert wurden. Faktisch schreibt man aber eigentlich nicht, indem man sich ständig Regeln bewusst macht. Das tut man in Einzelfällen vielleicht, wenn man sich unsicher ist, aber die meisten Worte hat man einfach als komplettes Wortbild gespeichert (daher kann man meist auf Anhieb sehen, welche Schreibung richtig ist, wenn man sich unsicher ist und die zwei möglichen Varianten aufschreibt, zwischen denen man überlegt). Das Abspeichern als Wortbild ist ein automatischer Prozess, der durch häufiges Lesen oder häufiges Üben der richtigen Schreibung zustande kommt. Daher halte ich auch das übertriebene Regeln-Lernen nicht für sehr sinnvoll, viele Kinder können Regeln auch oft nicht umsetzen im Fließtext, vor allem, wenn es viele gibt, ist zumindest mein Eindruck.
    • Ah, das kenne ich die Erstis nicht, Maus.   Herzchen, schreiben nach Gehör ist aber eine ganz wichtige Regel. Ich weiß nicht mehr wie viel Prozent aller Wörter man dadurch richtig schreibt. Man darf allerdings nicht dabei stehen bleiben, sondern muss den Kindern Regeln an die Hand geben.  Ich handhabe es so, dass meine Schüler (4. Klasse) jede Woche 10 Lernwörter zum Üben bekommen. Das sind entweder Wörter, die die Kinder oft falsch geschrieben haben, die zu einem Thema passen oder aus dem Grundwortschatz sind. Bei diesen schauen wir nach Regeln (ableiten, verlängern, Silben etc.). Auch sonst sprechen wir über Regeln und Hilfen.
  • Produktsuche Online Shop

    Adeba ist Teilnehmer des Partner-Programms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.de Werbekosten-Erstattung verdient werden kann.

  • Bilder

  • Themen

  • Welche Betreuung hattet Ihr für eure Kinder?   16 Stimmen

    1. 1. Welche Betreuung hattet Ihr für eure Kinder?


      • Kinderkrippe
      • Kindergarten
      • Tagesmutter-/vater
      • Babysitter
      • Au-Pair
      • Oma/Opa
      • Nichts davon

    Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen. Thema ansehen
  • Bildkommentare

  • Anerkannte Benutzer